iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 783 Artikel
iPhone startet Bezahlvorgang

Qi-Ladegeräte von Mercedes und Audi beißen sich mit Apple Pay

131 Kommentare 131

Nach dem Start von Apple Pay sehen sich auch deutsche iPhone-Besitzer mit einem Problem konfrontiert, das in den USA bereits seit gut einem Jahr für Unmut sorgt. Von Mercedes und Audi integrierte Qi-Ladesysteme vertragen sich nicht mit der NFC-Bezahlfunktion des iPhone.

Mercedes Wireless Charging

Uns Berichte zu entsprechenden Funktionsstörungen im Zusammenspiel mit dem 2016 von Mercedes eingeführten Wireless-Charging-System und der Phonebox von Audi vor. Beide Systeme setzten auf NFC für erweiterten Funktionsumfang und die Kompatibilität mit Android-Geräten. Dies beißt sich allerdings mit dem von Apple limitierten Zugriff auf die NFC-Schnittstelle des iPhone und sorgt dafür, dass beim Auflegen des iPhone auf das Lade-Pad der Apple-Pay-Dialog aufspringt, sofern das Apple-Bezahlsystem auf dem iPhone aktiviert ist.

In der Folge werden Funktionen wie beispielsweise die Musikwiedergabe unterbrochen, bis der Nutzer den Apple-Pay-Dialog deaktiviert. Ein Umstand, die Betroffenen teilweise dazu veranlasst, die sonst komfortable Option zum drahtlosen Laden zu ignorieren, und wieder auf das gute alte Kabel zu setzen.

Mercedes rät zum Abschalten von Apple Pay

Von Herstellerseite gibt es bislang keine Abhilfe. Mercedes beispielsweise schiebt den schwarzen Peter Apple zu und schlägt als Alternative entweder das Abschalten von Apple Pay oder das klassische Laden per Kabel vor. Eine Option zum Abschalten der NFC-Funktion der drahtlosen Ladesysteme scheint von den Autoherstellern nicht vorgesehen.

Wir können derzeit nicht sagen, ob das Problem nur bestimmte Fahrzeuggenerationen betrifft. Möglicherweise könnt ihr ja diesbezüglich mit zusätzlichen Infos oder Tipps zur Fehlerebehebung beitragen.

Danke für eure Mails

Mittwoch, 02. Jan 2019, 10:15 Uhr — chris
131 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich dachte um den Apple Pay Dialog zu starten muss erst doppelt die Seitentaste gedrückt werden und nicht dass dies Automatisch anspringt.

    • Nein, Apple Pay aktiviert sich auch automatisch durch NFC, mit TouchID war dies früher auch ganz komfortabel. Einfach mit aufgelegtem Finger ans Terminal.

    • Nein, du kannst dein Handy beim bezahlen auch and Terminal halten dann müsste sich das Fenster auch öffnen, um es dann mit Touch oder Face ID zu bestätigen

    • Ne, sobald er „was mit NFC“ sieht pappt der auf.
      Es reicht z.B. schon wenn ich mein iPhone auf die Handballenauflage meines Dell Laptops lege, um Apple Pay zu aktivieren. Da ist wohl auch ein Smartcard Reader auf NFC Basis drin verbaut der das dann triggert.

    • Ich weiß nicht wie es bei iPhone X etc. ist, aber beim iPhone 8 öffnet es sich automatisch.

    • Ah okay wieder was dazu gelernt.

      Apple selbst gibt, dieses Verhalten bei Face ID so aber nicht an. Da schreibt Apple von Doppelt Tippen auf die Seitentaste und dann hinhalten.

      Bei Touch ID beschreibt es Apple so wie Ihr es mir nun auch eben gesagt habt.

      • Ich habe es noch nicht ausprobiert, da ich eigentlich immer mit der Watch zahle. Aber ich denke man muss dann das Handy zweimal hinhalten. 1. Aktivieren ApplePay 2. FaceID 3. Bezahlen
        Deswegen vielleicht die Anleitung mit dem Doppeltippen,

      • Vermutlich weil du es „am EC-Terminal“ aktivierst, dann iPhone entsperren, dann wieder am Terminal halten. Daher ist es bequema erst zu entsperren & ApplePay aktiveren und dann erst hinhalten. :)

      • Nein nicht weil ich es irgendwie mache, sondern weil ich halt auch hin und wieder mal auf die Support Seiten von Apple schaue.

        Dort steht bei Face ID Doppeldrücken und nur bei Touch ID einfach hinhalten.

        Entsprechend nutze ich Doppeltdrücken, schaue in die Cam und halte es dabei gleichzeitig ans Terminal.

    • Aktiviert sich der Bezahlvorgang auf der Apple Watch auch wenn man sie erstmal nur an das Terminal hält?
      Dann müsste der Bezahlvorgag abgeschlossen sein, da die Apple Watch entsperrt an meinem Handgelenk ist.

  • Audi A4 2017 mit Phonebox keinerlei Probleme.

  • Hatte die letzten zwei Wochen einen aktuellen A4 zur Verfügung mit der QI-Schale, das hat unauffällig gut funktioniert.

  • Das Kabel benötigt man doch eh für eine vernünftige Integration, oder hab ich Wireless CarPlay bei Daimler und Audi verpasst.

    • Die neuste MMI Generation (im A6, A7, A8, Q8, e-tron – also die mit den großen Touchscreens) kann auch Wireless CarPlay. Die mit dem alten Dreh-Drücksteller nur via Kabel.

    • Bei Audi zumindest im aktuellen A4 nicht.

    • schon gemerkt, dass es dabei nicht um’s CarPlay geht ? Soll nur wegen dem Qi laden sein und Mercedes möchte den schwarzen Peter weiter geben.

      • Naja, andere haben geschrieben das die NFC Module von P20 oder einen Laptop auch das schon triggern. Entsprechend würde ich da nun eher den Fehler bei Apple suchen, dass die Apple Pay wirklich von jeden NFC Gerät triggern lassen.

        Die Autobauer werden in Rahmen Ihrer Möglichkeiten sicherlich versuchen hier abhilfe zu schaffen. Die Frage ist nur wie gut es geht und wie lange es dauert.

      • aber warum geht es dann mit jedem anderen Qi ader und nicht im Daimler ?
        Ist schon komisch.

      • Qi ist nicht gleich Qi+NFC, Daimler und wohl auch Audi setzten auf NFC, so dass noch diverse anderen Funktionen freigeschaltet werden.

        iPhone Nutzer könnten also hoffentlich einfach die NFC Funktion im Auto abschalten, denn die benötigen sie ja eh nicht im Auto. Da auf dem iPhone keine erweitern Funktionen über NFC genutzt werden können.

  • Im Audi A4 2018 ebenfalls keinerlei Probleme mit dem drahtlosen Laden des iPhone X.

  • Bei meinem 6S passiert es echt oft das Apple Pay aktiviert aktiviert wird ohne in der nahe eines bezahlterminals zu sein

    Es passiert zwar nichts, da ich ja erst bestätigen muss aber dennoch ist das sehr eigenartig

    • Dann betätigst du in dem Fall wohl unbewusst per Doppelklick auf den Homebutton das ApplePay.

      • Das passt aber nicht mit dem beschriebenen Verhalten von Lars zusammen, zumal beim Doppeltippen des Homebuttons meist auch gleich entsperrt bzw. der Zahlvorgang genehmigt wird. Er schreibt aber, dass er erst noch bestätigen muss.

  • Das lustige Spiel hatte ich auch mal bei der Bahn vor nem Jahr. Immer wenn ich in der DB Lounge mein Ticket vom iPhone Einscannen wollte, kam Apple Pay hoch.

  •  ut paucis dicam

    Das die Kompatibilität mit Mobiltelefonen (zumindest bei Mercedes) erbärmlich ist, mußten wir schon vor 15 Jahren leidvoll erfahren: unser nagelneues M.-Cabrio ließ nur ein – damals nicht mehr im normalen Handel erhältliches – altes Nokia Handy zu, welches wir zu überhöhtem Preis bei Mercedes direkt kaufen mußten, da ein anderes nicht in die Armlehnenaufnahmeschale passte. Nur so konnten wir die direkte Telefonbenutzung über die Lenkradsteuerung benutzen. Allerdings funktioniert das Telefon immer noch!
    Und Abschalten von Apple Pay oder anderen aktivierten Funktionen?
    Da würde ich die antiquierte Kabellösung vorziehen!

    • Seit wann gibts ne M Klasse als Cabrio

      • Mercedes meint er

      • Fünf-Nullen-Karre

        Er meint Mercedes-Cabrio und hat recht. Auch der Klang der FSE bei M – insbesondere in Senderichtung – war erbärmlich! Wobei diese Fünf-Nullen-Karren nach meiner mehrjährigen Erfahrung auch nur in den geneigten Autogazetten und an Stammtischen „gut“ sind. Auch das „MMI“ ist allenfalls Durchschnitt.

      • Audi ist furchtbar! Fünf Nullen Autos! Und gleich kommt das Geschrei von diesen Typen mit ihren fensterkittgrauen Kombischüsseln auf „schwattze Felgen“, Laufleistenblinkerchen und LKW-Grill. Peinliche Marke.

      • Furchtbar ist eher, dass du „Ich“ mich fakest… Was für Komplexe hast du denn eigentlich, damit so so auf Audi rumhacken kannst? Hats bei dir nur für einen Kia gelangt oder warum meckerst du so gegen Audi?

      • Ich meckere gegen Audi, weil ich schon den zweiten fahre und beide die Qualität etwa koreanischer Fahrzeuge bei weitem nicht erreichen. Außer in der Autobild und bei Typen, die das Blatt lesen.

        Und spar‘ Dir mal Dein lächerliches „fakest“. Musst Dich nicht für ein ÜberICH halten.

      • Fünf-Nullen-Karre

        Wahrscheinlich meckert er, weil er – wie viele andere – schlechte Erfahrungen mit den Bläh-Volkswagen gemacht hat, die man so mit koreanischen Fahrzeugen übrigens nicht macht. Audi baut überbewertete Poser-Schüsseln für bieder gestrickte Skoda-„Aufsteiger“. Fünf Nullen eben…

      • Audi hat keine 5 Nullen sondern nur 4 Nullen auf dem Emblem.

        Und was Mercedes angeht: die überteuerte min Nokia Telefone hatten auch Audi, VW und BMW

      • Gut, dann bist du (ICH) aber ein ziemlich Beschränkter Audi Kunde. Wenn ich von etwas nicht zufrieden bin, kaufe ich nicht nochmal etwas von denen…

        biggi
        5 Nuller Karre = 4 Nuller auf dem Emblem + 1 Nuller hinterm Lenkrad.

        0,5 Sec google und du hättest diese „Rechnung“ selbst gefunden.

      • Ich muss die Dinger seit einiger Zeit fahren (A6-Dienstwagen)

    • … und musste das Nokiagerät schon mal geladen werden oder ist es noch mit der ersten Akkuladung aktiv? :-)

  • Apple Pay lebt (!) – zum Verdruss meiner Lademattenintegration. Das Abschalten schmälert den Komfort. Vielleicht sollte Apple es so gestalten, dass unterschieden wird, nur so als Tipp.
    Bisher habe ich mit Apple Pay mehr Theater als ohne. Ist doch aber auch was wert.

  • Die Fahrzeughersteller lernen zwar dazu, aber deren Perspektive ist manchmal doch etwas eigenartig: Ich hatte einen Geschäftswagen, der beim Import meiner Adressen nicht mehr als ungefähr 500 Datensätze akzeptierte. Das war bei einem Fahrzeug der gehobenen Preisklasse in den Jahren 2014/2014 schon recht unbefriedigend. Ich habe in den letzten Jahren die jeweiligen Nachfolger dieses Fahrzeugs mehrfach gefahren – um dann festzustellen, daß genau dieses Limit sich nur unwesentlich geändert hat. Man spart also immer noch ein paar Euro in der Elektronik eine Wagens, der mehrere 10TE kostet. Da scheinen mir in der Entwicklung der Fahrzeuge nach wie vor die Prioritäten an den Wünschen der Fahrer vorbeizugehen …

    • Bist du sicher, dass dies die Wünsche der Fahrer sind?

      Ich zum Beispiele wüsste nicht mal warum ich die Kontakte Importierten soll, sowie mein iPhone sich mit meinen Autoverbunden hat. Wird das Komplette Telefonbuch bereit gestellt mit allen Datensätzen. Würde ich hier Importieren, müsste ich nach Änderungen der Kontaktdaten im iPhone daran noch denken, die Kontakte im Auto neu zu Importieren…

      • Sehe ich genau so.
        Wenn ich meinen A6, A4 oder Leon fahre und meine iPhones mit den Fahrzeugen verbunden sind, dann kann ich auf die Kontakte zugreifen.

        Mit CarPlay ist das ganze noch komfortabler.

      • „A4, A6, Leon“ und sicher Camp David, Jack Wolfskin, RotzApp-Poweruser, Canon-Knipse und Breitling Quarz….

      • Der andere Ich hier, bin nicht Ich. Mir ist es komplett egal wer was fährt und wer was an hat. Ich habe keine solchen Komplexe wie der andere Ich.

      • Ihr seid wie „Jekyll&Hyde“;-)

      • Hallo Über-ICH, lass‘ Deinem albernen Namens-Komplex ruhig freien Lauf. Hast das Wort „Ich“ gepachtet, was? Mir ist es komplett egal, wer welchen Namen nutzt und wem welcher Herdentrieb egal ist.

      • Du fährst Fahrrad aber sicherlich kein Auto!

        Das importieren geschieht bei jedem mal ins Auto einsteigen automatisch. Und wenn die Grenze bei 500 liegt, und du hast 550 Kontakte dann werden die letzten im Alphabet nicht mehr geladen.

      • IchIchIchIch
        Das Problem ist, dass so falsche Eindrücke vermittelt werden, wer was schreibt und ich eventuell für dich gehalten werde…

        biggi das ist kein Importieren, denn Importieren heißt das es Lokal im Auto auch gespeichert wird. Das wird es aber nicht, sowie kein iPhone vorhanden ist ist das Telefonbuch im Auto leer.

        Aber zugegeben ich habe keine Ahnung ob so mehr als 500 Datensätze angezeigt werden können, ist mir aber auch egal. Ich bin kein Unternehmer und habe daher auch nicht so viele Kontakt Datensätze.

    •  ut paucis dicam

      Das nenn ich (auch mit meinen o.g. Erfahrungen), ÜBERTEUERTE ARROGANZ unserer Autofirmen. Die meinen, was die letzten 100
      Jahre so gut funktioniert hat, funktioniert auch die nächsten 100
      Jahre! Sie meinen, sie brauchen nicht viel zu tun, nur die Preise heraufsetzen!

  • Find ich sowieso blöd dass es noch kein Wireless CarPlay gibt.
    Denn deshalb muss sowieso das Kabel eingesteckt werden und macht das QI Laden überflüssig.

  • Nachdem dies scheinbar nicht nur ein Problem der Automobilhersteller zu sein scheint (siehe Beispiel DB Lounge in den Kommentaren hier), muss ich Daimler fast recht geben. Das iPhone sollte vielleicht tatsächlich erstmal prüfen was das empfangene NFC Signal denn überhaupt will, bevor es den ApplePay Screen hochwirft.

    ApplePay Screen bei JEDEM empfangenen aktiven NFC-Sender ist wohl auch keine sinnvolle Lösung. War es mal wo es noch nicht viel NFC gab, aber mittlerweile steigt die Zahl Anwendungsfälle neben Payment ja doch etwas.

    • Du sollst kein Leben neben Apple haben! Apple hat NFC nur für Apple Pay freigegeben. Da ist doch ganz klar der Rest der Welt schuld, wenn die NFC außerhalb Apples Spezifikation nutzen.
      Aber ich denke, dass Apple wieder einknicken wird und dann prüft, ob es sich wirklich um eine Apple Pay Abfrage handelt.

  • Hab zwar, gegen Aufpreis, eine kabellose Ladestation im Auto bestellt, nutze diese aber sowieso fast nie. CarPlay ist mir wichtiger als kabelloses laden, also hängt das iPhone weiterhin am Strang… somit stört es wegen Applepay auch nicht

  • Mercedes rät zur Abschaltung hahahahaha

    • prettymofonamedjakob

      Ich muss Daimler hier aber auch recht geben. Das Problem tritt bei jedem NFC-Terminal aus. Ist mir auch schon am Flughafen und in der DB-Lounge passiert.

      • Ich ausnahmsweise auch, denn auch wenn Apple dies als einen Komfort ansieht. Finde ich das so nicht gut, der Doppelklick über die Seitentaste aktiviert Apple Pay auch, warum muss es noch Automatisch getriffert werden können?

      • Nein, hier sind alle, außer Apple schuld. Apple hat NFC nur für Apple Pay freigegeben. Wenn sich alle daran halten würden, hätten wir diese Probleme nicht.
        Aber das verstehen die ganzen Hater ja nicht.
        Deshalb ist die ganze Diskussion, ob man NFC für andere freigibt auch so mühselig. Es ist extrem schwer zu prüfen, ob es sich bei NFC um Apple Pay handelt. Wie soll Apple da die Sicherheit gewährleisten, wenn das noch mehr genutzt würde.

      • Achso weil Apple nur den NFC für Ihr Apple Pay freigibt (was falsch ist auch andere Dinge erlaubt Apple über NFC) sind die Autobauer schuld, wenn sie über die NFC Funktion bei anderen Smartphones so erweiterte Funktionsumfänge freischalten lassen.

        Dann hätte Apple für Ihren Pay etwas komplett eigenes Entwickeln müssen und alle Einzelhändler da zubringen müssen dies auch zu verwenden und nicht auf einen Standard wie NFC setzten.

        Eine sehr Interessante Theorie hast du da unter deiner Rosafan Brille…

      • @Fakt: Ich weiß nicht, ob das jetzt Sarkasmus war oder ernst gemeint …
        Da es sich „vom Ausdruck“ ernst anhörte, noch eine kurze Anmerkung dazu:
        Es sollte für Apple kein Problem sein, herauszufinden, ob die vorhandenen NFC-Verbindungsversuche zu einem ApplePay-Protokoll gehören bzw. von einem Bezahlterminal kommen und nur im positiven Fall den entsprechenden Dialog anzuzeigen. Schließlich sind das alles standardisierte Protokolle, die man identifizieren kann. Apple nutzt ja hier auch nur NFC-Protokolle mit, die es schon vorher gab und unterstützt durchaus auch andere Anwendungen, die NFC verwenden. Hier haben sie es sich wohl nur zu einfach gemacht …

  • ApplePay abschalten?!? Da würde ich lieber das Auto verkaufen. Auf ApplePay hat man in Deutschland viel zu lange gewartet. ;-)

    • Hmm, nachdem ich ApplePay auf dem iPhone eh nie nutze (nur mit der Uhr… ist einfach noch praktischer), wäre das tatsächlich für mich eine gangbare NOTlösung.

      Abhilfe muss aber Apple schaffen, dass die nicht auf jeden NFC sofort reagieren, sondern nur bei tatsächlichen Zahlterminals.

      • Da hat doch so ne Apple Mangerin gesagt, dass hier keine weiteren Protokolle gesendet werden. NFC Unterscheidet nicht ob es ein Geldautomat, Bezahlterminal oder eine Eingangstüre ist.

      • Es gibt verschiedene NFC-Protokolle. Meiner Ansicht nach nutzt ApplePay hier das EMV-Protokoll zum Emulieren von Kreditkarten. Es sollte für das Betriebssystem möglich sein, vor Öffnen des entsprechenden Menüs/UIs zu überprüfen, ob die Gegenstelle darauf überhaupt reagiert.
        Mercedes und andere Autofirmen dürften stattdessen auf einfache Tag-Lese-Protokolle zur einfacheren Kommunikation/Kopplung z.B. für die Freisprechanlage setzen, was sich erheblich vom EMV-Protokoll unterscheidet.

  • Audi A6 mit Phonebox und Apple Pay keinerlei Probleme.

  • Aktueller Mercedes, Baujahr 10/18, IPhone X mit Apple Pay. Einmal ist es mir passiert dass sich Apple Pay aktiviert hat als ich mein Telefon in die Ladeschale legte. Jetzt mit dem Bericht werde ich mal beobachten ob das reproduzierbar ist. Ansonsten klappt das problemlos.

    Wobei die Ladeleistung im Auto schwach ist, als Anmerkung.

  • Bitte versucht euch ab 2019 in der korrekten Grammatik (z.B. „des/eines iPhones“). Das würde im neuen Jahr sehr viele Fehler eurer sonst guten und hilfreichen Beiträge vermeiden.
    Weitere Bsp.: des iPads, eines zufriedenen ifun.de-Lesers, des unglücklichen Android-Nutzers, eines Users der App, …

  • Ich konnte das NFC bei meinem MB E-Klasse in den Fahrzeugeinstellungen deaktivieren. Dadurch tritt das Problem im Moment nicht auf und ich empfinde es nicht als Nachteil, da ich sonst nichts mit NFC im Auto nutze. Trotzdem keine Dauerlösung. Da sind die Hersteller in der Pflicht, Lösungen zu präsentieren.

    • Ja, sehe ich genauso! Apple sollte als Hersteller hier dringend eine Lösung finden! Die NFC Schnittstelle hat ja lange vor Apple Pay im Auto funktioniert.
      Habe in meinem Mercedes Fahrzeug das Problem nur gehabt beim auflegen auf den Deckel der QI Ladegeräte Abdeckung, aber nicht beim Laden, dies hat uneingeschränkt funktioniert!

    • seltzo warum soll etwas geändert werden aktuell? Apple gibt den NFC eh nicht frei, also ist für uns NFC so überflüssig wie ein Kropf im Auto.

      • Endlich mal jemand mit Verstand. Nicht Apple ist schuld, sondern die anderen, die NFC nach öffentlichem Standard nutzen und nicht auf Apples Regeln reduzieren.

      • @Ich und @Fakt: Siehe meine Kommentare oben.
        Es ist für die iPhone-Nutzer ein Ärgernis, nicht für andere. Daher sollte Apple hier etwas unternehmen, da eine Aktivierung von ApplePay, wenn es nichts zu bezahlen gibt, einfach Unsinn ist!

  • Also bei meinem Audi A4 BJ 2016 funktioniert das Drahtlose Laden und Bluetooth Musik Wiedergabe problemlos.

  • Wer benötigt Apple Pay? ICH nicht ! … … …

  • Audi lernt dazu.
    A3 Sportback G-Tron vom 04.18 , keine Probleme

  • Ein Hoch auf meinen dicken BMW, da läufts ohne Probleme ;-)

  • A4 2016 mit phonebox
    iPhone X mit Apple Pay

    Keine Probleme

  • Kein Problem mit meinem Telefon
    S8 + von Samsung

  • Ich finde ja das eingebundene Erklärvideo klasse. Man kann das Handy über QI laden, aber das Kabel muss man trotzdem zur Integration des iPhone ins System einstecken. Da kann man dann ja richtig froh sein, dass der böse Strom nicht auch noch die Kabelverbindung belastet…. :D

  • Dazu fällt mir folgendes ein: Audi, Vorsprung durch Technik

  • In meinem neuen BMW X5 ein ähnliches Phänomen:
    Legt man ein iPhone X zum Laden in die Schale und hat dabei:
    a) Apple Pay konfiguriert, lädt es klassisch
    b) kein Apple Pas konfiguriert, meldet sich das iPhone mit dem Hinweis, doch bitte Apple Pay einzurichten. Laden geht allerdings trz.
    Ich vermute es hängt damit zusammen, dass der BMW X5 bereits mit Samsung Geräten per nfc geöffnet und gestartet werden kann. Das soll ja demnächst auch mit iPhone klappen, bin gespannt :-)

  • Q5 2018 mit Phonebox und keinerlei Probleme.

    •  ut paucis dicam

      TESLA ist ja auch nicht von der „deutschen Schnarchzapfen Autoindustrie“ :-)

      • Mal die Qualität bei einem Tesla gecheckt?
        Da wirst dich über die Qualität der „deutschen Schnarchzapfen Autoindustrie“ freuen.

        Die Amis können keine qualitativ hochwertigen Autos bauen, deswegen haben die ja so extreme Absatzprobleme mit ihren „Gurken“ in der USA und der Welt xD

      •  ut paucis dicam

        Ja hab ich! – Tesla hat in den USA den deutschen Firmen wie BMW den Markt abgenommen!!! Zum momentanen Zeitpunkt würde ich KEIN Fahrzeug eines deutschen Herstellers kaufen!

      • Fünf-Nullen-Karre

        Er hat von Schnarchzapfen geschrieben, nicht über Qualität philosophiert. Und er hat vollkommen recht, Maurice! Vielleicht solltest Du Dich von Deinen Vorurteilen sowie Lobhudeleien einmal lösen und genau lesen und zu verstehen versuchen…

      • @Maurice:
        Warum werden dann Zesla die Autos aus den Jönden gerissen und warum sind dann Hunderttausende Menschen bereit sehr lange auf Ihren Tesla zu warten?

        Ach ja die Spaltmaße…
        Und die 8 Jahre Garantie auf Antriebstrang und Akku gibt bisher auch nur Tesla!

      • Carlo aus den gleichen Grund warum Millionen Apple die iPhones aus den Händen reißen, gibt zu viele Fanboys die alles von Übersee kaufen und sagen das ist besser. Ein Grund warum alle die Wartezeiten in Kaufnehmen, ist gerade die Vorbesteller die Dinger echt noch relativ günstig bekommen.

        In den Autostädten in Deutschland (Stuttgart, Ingoldstadt, München, Wolfsburg) hat man auch einen Anstieg an Teslas bemerkt anfangs. Nun sieht man aber immer weniger von denen, warum wohl?

      •  ut paucis dicam

        …weil in Deutschland die Infrastruktur schwächelt und die Preise noch recht hoch sind. Obwohl die Autobahnen sollen Tesla-Supercharger (Deutschland) haben!
        Zweitens: Das Laden zu Hause: wer kein Eigenheim mit Gargae/Supercharger hat, hat Probleme den Wagen hier zu laden. Selbst eine ETW hilft da kaum, wenn Miteigentümer sich gegen die Installation einer eigenen Ladestation mit Zähler sträuben. Und mit einer Wohnung ist Laden nicht zu machen, leider.

  • Audi RS4 Bj. 2018: Keine Probleme trotz Apple Pay

  • Thomas Baukhage

    Eindeutig Sache der Autohersteller – mit Abschaltvorrichtungen kennen die sich schließlich aus!

  • Hallo,
    habe bisher keine Probleme. Telefon iPhone Xr, Fahrzeug BMW 530i, Baujahr 07/2018.

  • Ich habe bei meinem Range Rover 5.0 V8 den Getränkehalter mit Qi Ladefunktion gegen das iPhone Connect-and-Charge-Dock tauschen lassen. Seitdem gibt es keine Probleme mehr.

  • Ist ja nicht so, dass es Apple Pay nicht schon seit 4 Jahren gibt. Und die Ladestation bei Mercedes bestimmt noch nicht so lange.

  • Absolut kein Problem in meinem BMW X3 von 4/2018 und meinem iPhone XSmax. Kabel wird dabei im BMW überhaupt nicht mehr benötigt – weder für Apple CarPlay noch für sonst was. Bin top zufrieden.

  • etwas OT: Ich habe mir vor ein paar Monaten einen neuen Volvo gekauft. Leider kann ich damit längst nicht mehr so gut telefonieren wie im alten Vorgängermodell. Unterschied: der alte hatte ein vollkommen separates Telefon integriert (Multisim) welches mit der Dachantenne verbunden war. Beim neuen scheint das iPhone nur im Wagen zu funken, was den Empfang ganz erheblich verschlechtert. Liegt evtl. auch an der beheizbaren Frontscheibe.

    Ist das auch bei Mercedes, BMW und Co. inzwischen normal oder arbeiten die noch mit Aussenantennen?

  • Stefan B. aus H.

    „Payload“ bekommt eine neue Bedeutung ;-). Scnr.

  • Ich denke das Apple das zu einseitig implementiert hat. Die denken bei NFC ja nur an Ihr Apple Pay weil sie NFC Nutzung auch nicht für Andere freigegeben haben, was viele schöne NFC Anwendungen verhindert. Da sieht man schön wohin so eine Engstirnigkeit führt.
    Apple muss nachbessern. Und sie sollen endlich NFC für Andere frei geben! Vielleicht kann da ja mal die EU Komission ran und sich ein paar Milliarden an Strafzahlungen verdienen. Verdient hätte Apple das.

    Die gleich Engstirnigkeit von Apple verhindert schon seit Jahren das Senden von Bildern per Bluetooth. Geht mit allen anderen Herstellern. Einfach im Geschäft an den Forodrucker gehen und die Bilder per BT rüber schicken. Bei Apple nicht möglich. Ich habe ganz schön geflucht als ichnim Laden stand und die Bilder direkt vom iPhone aus drücken wollte. Tja ging nicht.

  • Also bei der A Klasse von Mercedes gibt es keinerlei Probleme damit! Man kann im MBUX System die NFC Schnittstelle deaktivieren und alles funktioniert dann wie es soll! Keine Apple Pay Aktivierung bei Qi Ladung im Auto!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24783 Artikel in den vergangenen 4222 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven