iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 103 Artikel

Massive Probleme mit Facebook und Instagram

Produktfälschungen: Apple ließ vergangenes Jahr 1 Million Angebote entfernen

2 Kommentare 2

Der Handel mit gefälschten Apple-Produkten scheint überaus einträglich zu sein. Einer aktuellen Untersuchung zufolge läuft der Vertrieb solcher Waren insbesondere über Plattformen wie Instagram.

Die Produktfälscher verdienen ihr Geld dabei mit Zubehör wie Ladegeräten und Kabeln ,aber auch Ohrhörern, die den Apple-Originalen täuschend echt nachempfunden, aber von deutlich minderwertiger Qualität sind. Günstige Preise leisten hier die nötige Überzeugungskraft, stehen dem doch die von Apple selbst meist unverhältnismäßig hoch angesetzten Preise für die Originalkomponenten gegenüber.

Einen Bloomberg-Bericht zufolge wird das gefälschte Zubehör meist für einen Bruchteil dessen angeboten, was Apple für seine Originale verlangt. Kopierte AirPods Pro waren über Instagram beispielsweise schon für 25 Dollar erhältlich. Einzelne Händler hätten mithilfe solcher Angebote an einem einzigen Tag 140.000 Dollar umgesetzt.

Apple Gefaelscht Und Original

Bilder: Apple

Apple hat eigenen Angaben zufolge ein eigenes, aus Produktexperten und Juristen zusammengesetztes Team am Start, das sich ausschließlich um die Verfolgung solch illegaler Angebote kümmert. Allein im vergangenen Jahr habe man auf diese Weise dafür sorgen können, dass mehr als eine Million gefälschter Apple-Produkte von Online-Marktplätzen entfernt wurden, darunter Facebook und Instagram.

Facebook selbst wäscht seine Hände in Unschuld. Man bemühe sich, illegale Angebote schnellstmöglich zu entfernen und reagiere teils innerhalb von wenigen Stunden auf entsprechende Meldungen.

Apple informiert auf seiner eigenen Webseite mittlerweile umfassend über die Unterschiede zwischen gefälschtem und Originalzubehör sowie die Möglichkeiten, die Unterschiede zu erkennen. Als Beispiele finden sich hier beispielsweise Lightning-Kabel und Adapter. Zudem rät der Hersteller, beim Kauf von Produkten von Drittanbieter auf eine entsprechende Zertifizierung zu achten, beispielsweise in Form von einer MFi-Lizenzierung (Made for iPhone).

18. Mrz 2021 um 12:40 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    2 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31103 Artikel in den vergangenen 5205 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven