iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
10.000mAh und USB-C

PowerCore Wireless 10K: Auch Anker startet eigenen Qi-Akku

22 Kommentare 22

Nachdem die beiden Zubehör-Anbieter Aukey und Mophie ihre neuen Drahtlos-Akkus bereits Mitte Mai präsentierten – ifun.de berichtete – ist nun auch das Branchen-Schwergewicht Anker nachgezogen und stellt mit dem „Anker PowerCore 10K Wireless“ seine erste drahtlose Powerbank in Deutschland vor.

Usbc Input Only

Anker PowerCore 10K Wireless, der Name verrät es, besitzt eine Kapazität von 10.000 mAh, die drahtloses Laden mit bis zu 5W unterstützt.

Während iPhone oder Kopfhörer mit 5W aufgeladen werden, kann der Qi-Akku gleichzeitig ein weiteres Gerät pro USB-Port mit 12W 6W Energie versorgen. Da der PowerCore Wireless das Wiederaufladen mit Pass-Through unterstützt funktioniert das Wireless Charging auch während die Powerbank selbst aufgeladen wird.

Geladen wird der Akku per USB-C und bietet 2x USB-A mit je 12W Output an. Bestellen lässt sich das neue Modell ab sofort für vergleichsweise günstige 29,99 Euro. Zur Erinnerung: Mophie verlangt für die „Powerstation Wireless XL“ über 100 Euro.

Produkthinweis
Anker PowerCore 10000mAh Wireless Powerbank mit USB-C Eingang, externer Akku, hohe Kapazität, kompatibel mit iPhone 11,... 29,99 EUR

Anker PowerCore 10K Wireless

Montag, 25. Mai 2020, 8:46 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Duale USB-Eingänge garantieren eine Gesamtleistung von 12W“. Also pro Port nur 6W.

  • Schade, kein Powerdelivery.

    Hat jemand einen Tipp für einen Akku der Qi und PD kann und eine Kapazität von min 10.000 mah hat?

    Danke!

  • Ich verstehe nicht so recht wo der Vorteil von kabellosen Laden in einer Powerbank sein soll. Ist sehr ineffizient, sprich es geht sehr viel Energie durch Wärme verloren, was bei einer PowerBank natürlich richtig blöd ist und 2. benutze ich eine Powerbank ja meist unterwegs und da dann das Handy direkt auf der Bowerbank zu halten ist ja auch eher schwierig. Da ist ein Kabel ja zuverlässiger.

    • Ich verstehe nicht so recht wo der Vorteil von Wirelesse Charging ist. Es ist sehr ineffizient. Punkt.

      • Jepp.

        Aber „neu“ reicht halt bei vielen Menschen aus, damit sie es einfach nur haben wollen.

        Vielleicht fühlt man sich dadurch 1x im leben wichtig, wenn man was hat, was andere noch nicht haben? Wer weiss.

    • Immer dieselben Kommentare wenn so ein Produkt auftaucht.

    • Sehe ich auch so. Zumal es ewig dauert… der Kommentar über mir zeigt ja auch, das es wenig konstruktives zu sagen gibt gegen diese massiven Nachteile.

    • Es sieht sehr danach aus, dass künftig die Geräte gar nicht mehr per Kabel geladen werden können, weil die Geräte komplett Kabellos gebaut werden. Da brauchst du dann so etwas definitiv.

      • +1
        Genauso sieht es aus.

      • Da freue ich mich schon auf die Zeit im Flugzeug oder Bahn. Bei nahendem leeren Akku entweder auf das iPhone für 1-2h verzichten, es nur noch flach auf einer Qi-Station aufgelegt nutzen und nicht zu bewegen oder beides irgendwie in eine Halterung bekommen und es weiternutzen.

        Bin großer Freund von Qi, allerdings nur wenn es am Nachttisch oder am Schreibtisch neben mir liegt. Für alle anderen use-cases ist es meiner Meinung nach sinnlos

      • Die Lösung wird für solche use case dann wahrscheinlich ein globiges Akkucase sein. Gibts ja auch schon kabellos.

    • @JEIT
      „Unterwegs“ kann ja auch „Zelten im Nirvana“ bedeuten. Da bleibt dann das iPhone ruhig auf der PB liegen.

      Generell sehe ich diese Ladetechnik allerdings ebenfalls sehr kritisch wegen der schlechten Effizienz. Der Trend sollte definitiv in die andere Richtung gehen.

      @Nebumuk
      Klar … es sind ja auch immer dieselben Schwachstellen, die diese Produkte auszeichnen.

    • Da die PowerBank nicht „nur“ auf kabelloses laden setzt, sieh es als weiteren Vorteil doch mal das kabellose laden benutzen zu können. Und sei es nur wenn du im Restaurant sitzt und dein iPhone oder AirPods aufladen willst.

      Von „sehr Ineffizienz“ zu sprechen ist aber inzwischen falsch. Klar das war bei den ersten Geräten noch der Fall, aber das hat sich inzwischen verbessert, da neue Technologien dazu kamen.
      Letztes Jahr wurde in einer Studie gezeigt das ein SmartPhone sich nur noch um 3 Grad mehr erwärmt als wenn es Kabelgebunden ist. Genauso ist es daher mit der verlorenen Energie.

      Als großen Vorteil für mich sehe ich einfach das die massive Produktion an Kabel weniger wird, was im Endeffekt die verlorene Energie durch wegfallen von Produktionsenergie ausgleicht.
      Hinzu kommt das QI wesentlich eleganter untergebracht werden kann als es jemals ein Kabel können wird.
      Ausserdem verbessert sich das Kabellose Laden jedes Jahr wodurch die verlorene Energie immer weiter gesenkt wird

      • @John W.
        Ich habe bisher immer gelesen, dass der Energieverlust mehr als marginal sei. Wenn es stimm, was Du sagst, dann sieht es ja tatsächlich garnicht so schlimm aus. Das würde mich freuen.
        Das mit den Kabeln ist natürlich auch ein Aspekt, den man nicht vernachlässigen sollte.
        Danke für den Denkanstoß :)

  • @Jeit
    Habe recht häufig wechselnde Arbeitsplätze und nicht immer die Lust mir dann an einem provisorischen Tisch erst Strom zu verlegen. Der Akku des iPhone hält bei normalem „Arbeitstagsgebrauch“ im Gegensatz zum Notebook leider nicht durch. Da ist ein Accu mit Wirelesse Charging echt prima. Ich denke mit Sicherheit nicht daran jedes mal nach gebrauch das Gerät wieder per Kabel an den Strom anzuschliessen. So liegt der Accu auf dem Tisch, und ich lege das Telefon „zurück“ und es wird geladen. Für mich optimal, aber sich sehe Deinen Punkt.

  • Gab es nicht Gerüchte, dass das neue iPhone eine neue Art „Port Connector“ habe soll – ähnlich wie dies bei den iPads bereits der Fall ist?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Ports dann auch zum laden genutzt werden um eine physische Verbindung herzustellen. Wirless Charging halte ich aus zwei Gründen für nutzlos:
    1.) Ineffizient
    2.) nicht alltagstauglich.

    Zum zweiten Punkt: ich habe Wirless Charger gekauft um das iPhone XS damit zu laden. Um FaceID zu nutzen, muss ich das iPhone anheben und nutze es dann in der Hand. Der Ladevorgang ist damit unterbrochen. Ein einfaches Kabel ermöglicht jedoch weiterhin das Laden.

    Zweites Szenario: Ladevorgang über Nacht. Wer sich grob mit Physik auskennt, hat von den induktiven Ladeströmen gelesen. Ein 7 Watt Magnetfeld direkt neben dem Kopf – das ist weder für den Schlaf noch für den Menschen gut.

    Fazit: die induktiven Lademöglichkeiten verstauben meist in irgendeiner Schublade. Es ist weder effizient noch praktikabel – in manchen Fällen sogar gesundheitsschädlich. Wer will sowas?

    • wenn du grad über die ganze technologie nörgelst – ich lade mein telefon entweder nachts oder im auto – beides perfekt für wireless. im auto ist das sogar ein echter gewinn! ich halte nur das telefon mit einer hand an die halterung und die backen ziehen sich automatisch zu. und nachts einfach hingelegt und gut.

      und back 2 topic – ich brauche sehr selten eine powerbank, aber ich hab eine mit QI weil ich dazu dann nicht noch kabel mitnehmen möchte. dann liegt es halt neben mir, bei der arbeit oder was auch immer. und für den allerseltesten fall, dass ich es beim laden benutzen will, kann ich ja trotzdem ein kabel benutzen!

      dieses rumgeplärre ist wie bei neuen telefonen, wenn die leute schreiben „ohne sd-karte und wechselakku kaufe ich das nicht“…

  • Hier ist bei Manchen der Tellerrand wieder so hoch, man könnte glauben es sei ein Spucknapf :‘-D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4770 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven