iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Post-Messenger SIMSme zählt eine Million Downloads

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Während der Facebook-Messenger inzwischen gut 600 Millionen aktive Nutzer zählt, informiert die Post heute über das Erreichen ihres ersten Meilensteins: Der vor einem halben Jahr gestartete Kurznachrichten-Dienst SIMSme hat erstmals die Marke von einer Million Downloads überschritten.

smsme-500

Seit August bietet sich SIMSme zum kostenlosen Versand von Bildern, Videos, Kontakten und sicherer Textnachrichten an. Eben jene stehen auch im Fokus der Kundenkommunikation – so bewirbt die Post ihren Messenger vor allem als sichere Alternative zu den privaten Angeboten aus Übersee:

Das Besondere ist der hohe Schutz der Daten. Alle Nachrichten werden automatisch beim Absender verschlüsselt und können nur beim Empfänger wieder entschlüsselt werden. Diese sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung macht das Mitlesen durch Dritte unmöglich. Alle Daten werden ausschließlich auf Servern in Deutschland abgelegt und die Nachrichten nach der Zustellung beim Empfänger von den Servern gelöscht. Darüber hinaus zeichnet sich SIMSme durch den Password-Schutz und den Komfort des Entsperrens per Touch-ID aus.

Wo geht die Reise hin? Nach Angaben der Post will man sich zukünftig auf eine weitere Internationalisierung des Messengers konzentrieren. Seit Mitte Februar liegt SIMSme bereits in neun Sprachen vor (darunter auch Chinesisch), jetzt soll die Anwendung zur Nutzung bei Geschäftskunden optimiert werden: „Dazu gehören der Einsatz von SIMSme als schnelles und sicheres Kommunikationsmedium innerhalb von Unternehmen, SIMSme als sichere Alternative bei der Authentifizierung, etwa beim Online-Banking und schließlich die SIMSme Content-Kanäle, mit denen Unternehmen relevante Informationen zielgerichtet anbieten können.“

Die SIMSme Funktionen im Überblick

  • Nachrichten in Form von Text, Audio, Bilder, Standort und Kontakt
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei allen Nachrichtenformen
  • Optionale Selbstzerstörungsfunktion für alle Nachrichten mit Timer oder Verfallszeitpunkt
  • Authentifizierung des Gegenüber in drei Stufen, inklusive direkter physischer Übertragung der Verschlüsselung
  • Password schützt die App vor fremden Zugriffen – bei iOS auf Wunsch mit TouchID
  • Ausschließliche Nutzung von Servern in Deutschland
  • Löschung der Nachrichten nach der Zustellung von den Servern
App Icon
SIMSme dein sic
DP IT Brief GmbH
Gratis
68.32MB
Donnerstag, 26. Mrz 2015, 13:35 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hatte ihn mal, aber kann darin leider immer noch kein Sinn finden. /:

  • Das gibt es noch? :D

    Aktive user wären mal interessiant zu wissen

    • Leider hat den nur meine Familie. Mit allen Freunden bin ich bei Threema.

      • Du Glücklicher. Bei mir sind alle bei WhatsApp. Habe probiert andere woanders hin zu holen, war dann aber immer nur kurzfristig. „Ist ja sonst keiner da“ könnte ich immer nur hören.

  • warum die wohl nur von Downloads sprechen und nicht von Nutzern liegt auf der Hand – ich hab es auch einmal runtergelaufen und wieder gelöscht!

  • Oh ein Graus. Wer die damals aktuelle „Bits und so“ Folge gehört hat, der weis wie beschissen und unsicher die App programmiert ist….

  • Werbung im Fernsehen und in den Postfilialen würde die Zahl der Nutzer erhöhen – vor allem, wenn sie „im Gegensatz zu anderen Messengern dauerhaft kostenlos“ erwähnen. Mit dem Argument „sicherer“ wird die Masse erstmal nicht umschalten. Es sei denn, die Spamrate bei anderen Nachrichtendiensten steigt.

    Naja.. Ich selbst nutze Threema und bin zufrieden.

  • Ich hab die App, aber ich kenne niemanden der bereit wäre sie such zu nutzen. Die App ist so unzuverlässig, das alle lieber WhatsApp nutzen.

    Für wichtige Nachrichten benutze ich Threema.

  • Nutze die App seit dem Beginn. Macht alles was es soll, ist zudem kostenlos und sicher. Vor allem der Timer um ein Bild oder die Nachrichten nach einer gewissen Zeit automatisch zu löschen ist interessant. Was an Threema viel besser sein soll hab ich bis jetzt nicht erkannt. Benutze die App meist wenn Passwörter oder Zugangsdaten versendet werden müssen.

    • Leider gibt es noch immer weder Multi-Device-Unterstützung noch eine Anpassung an das iPad. Die Teilen-Funktion von iOS 8 wurde noch immer nicht eingebaut und die Selbstzerstörung ist leider nur Augenwischerei solange man einen Screenshot machen kann. Es gibt noch viel zu tun für die Post (oder wer auch immer für die Post programmiert).

    • Threema kann man starten ohne sein Adressbuch zu synchronisieren. Das heisst ich kann die App verwenden weil ich meine Kontakte per Code von Hand hinzugefügt habe.

      Simse will mein Adressbuch synchronisieren… Das will ich nicht, daher iMessage und Threema.

  • Hatte die App seit dem Start und vor kurzem gelöscht. Nach all der Zeit hatte ich immer noch genau nur …. EINEN User. Mich selbst. Für Selbstgespräche brauche ich die App nicht.

  • Etwas mehr Durchhaltevermögen bitte!!
    Einfach mal länger installiert lassen und ab und zu mal abgleichen.
    Dann finden sich auch Chatpartner.
    Alles meckert, dabei haben wir es selbst in der Hand…
    Alles in deutscher Hand und kein Suckerberg.
    Ich nutze es so oft es geht…

  • diese Zahl halte ich für sowas von GELOGEN!

  • Eine Million Downloads, aber nur eine Handvoll Leute die das dann auch wirklich nutzen. Na prima. Wird ein spätestens zwei Jahren ohnehin wieder eingestellt.
    Da nutze ich doch lieber meine „lebenslange Emailadresse“ bei epost.de….

    Nene, in dem Laden wiehert doch nach wie vor der Amtsschimmel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven