iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 054 Artikel

Post will unterschiedliche Laufzeiten

Porto: 1,33 Euro im EU-Schnitt, Post will unterschiedliche Laufzeiten

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Die Deutsche Post scheint ihre Kunden schon mal auf eine weitere Preiserhöhung beim Briefporto einstimmen zu wollen. Dies legt zumindest die Veröffentlichung einer Studie (PDF) zu den geltenden Briefpreisen in Europa nahe, in der Deutschland überraschend günstig abschneidet.

Mobile Briefmarke App

Auf dem alten Kontinent beträgt das Durchschnittsporto für die Briefbeförderung 1,33 Euro. Dies lässt den aktuellen Deutschland-Tarif von gerade mal 85 Cent zurecht sehr attraktiv wirken. So ist dieser nicht nur über 60 Prozent günstiger als das EU-Mittel, sondern ist nach Angaben der Post auch das „viertgünstigste Briefporto in Europa“. Für den typischen Standardbrief muss in 26 Ländern Europas mehr auf den Tisch gelegt werden als hierzulande.

Post will unterschiedliche Laufzeiten

Was beim Blick auf die Studie und die begleitenden Wortmeldungen einmal mehr klar wird: Die Post setzt sich für die Einführung der Briefbeförderung mit unterschiedlichen Laufzeiten ein. Perspektivisch würde man das Angebot gerne so diversifizieren, dass dieses nicht mehr grundsätzlich eine Regelzustellung am nächsten Tag vorsieht, sondern unterschiedlichen Laufzeiten zu unterschiedlichen Preisen anbietet.

Porto Europa 1400

Die Post verweist auf Europäische Nachbarn wie Finnland, die ihrerseits schon langsamere Varianten der Briefzustellung zu vergünstigten Preisen anbieten würden, betont aber trotzig „die Regulierung in Deutschland lässt dies noch nicht zu“.

Das Spektrum der aufgerufenen Porto-Preise in Europa ist gewaltig. Während man in Malta gerade mal 37 Cent für die Zustellung am nächsten Tag auf den Umschlag kleben muss, verlangt die PostNord in Dänemark umgerechnet 4,30 Euro von ihren Briefkunden.

Mobile Briefmarke zum Normalpreis

Hierzulande hat die Post Ende 2020 die mobile Briefmarke eingeführt und damit das teurere Handyporto ersetzt. Seitdem lassen sich Briefmarken zum Normalpreis in der „Post & DHL“-App kaufen.

Laden im App Store
‎Post & DHL
‎Post & DHL
Entwickler: Deutsche Post AG
Preis: Kostenlos
Laden

27. Apr 2023 um 07:25 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Michael Hirsmüller

    Wie oft ist der Vergleich zu einfach, in Dänemark muss zum Beispiel der amtliche Briefverkehr nicht über das Papier gehen, sondern kann alles über EMail oder Apps ablaufen. Wann kommt das endlich in Deutschland?

    • Käpt'n Blaschke

      Da kann die Post aber nichts dafür wenn die Merkelregierung 16 Jahre lang bei der Digitalisierung völlig versagt hat.

    • Zumindest mir passiert es gar nicht mehr, dass ich irgend welches Papier zu einem Amt schicken müsste.

    • Ich arbeite auf „dem Amt“. Ich will gar nichts per Post. Wer das möchte, klar, kann er machen. Aber allen anderen biete ich die Email an oder manche ziehen dieser das Fax noch vor. Kann mich an den letzten Brief gar nicht mehr erinnern. Bescheide gehen auch nur als PDF raus, außer man wünscht diesen in Papierform.
      Zudem wird gerade auf digitale Ablage umgestellt. Also würden mich Briefe eh nicht mehr erreichen, da diese bei der Poststelle gescannt und danach vernichtet werden.

      • Amt ist nicht gleich Amt unsere Stadt verlangt alles per Papier:)

        Mails werden nicht anerkannt und PDF erst recht nicht Sicherheit bla bla

        Also muss alles in den Hausbriefkasten eingeworfen werden. Oder eben eingesendet werden. Um es dann per Poststelle intern zu bearbeiten :)

        Wählt man den Weg per Mail, erhält man 2-5 Wochen später einen Brief. Mit Verweis das Unterlagen auf Briefweg einzusehenden sind.

        Kleinstadt versteht sich.
        Stadt, Zulassungsstelle usw. alles das gleiche Theater.

      • @googmann psst, sonst kann man nicht gegen die Regierung meckern.

    • Ja das dachte ich mir beim lesen des Artikels auch, hier wird noch zu viel davon versendet und sollte mal digitaler werden

    • Also immer wenn ich einen Brief von einer Behörde/Amt in Deutschland bekomme, ist da auch eine Mail Adresse angegeben für das Antworten.

      Ber Post habe ich schon ewig nichts mehr versendet.

  • An solchen Kleinigkeiten kann man leider den Fortschritt der Digitalisierung in Deutschland ablesen. Solange alles behördliche per Brief und Siegel abgewickelt wird, wird es utopisch in eine Preisregion wie Dänemark zu kommen.

  • Wenns ums teuer machen geht, will man den europäischen Nachbarländern nacheifern, aber bei den schon teuren Sachen wie bspw. Strom, Mobilfunk oder Rundfunkgebühren ist es halt so, da wird nichts angepasst. Hat jetzt wenig mit der Post zu tun, aber hauptsache abzocken.

    • Das könnte doch auch die Bahn aufgreifen. Aus dem Regelfahrplan wird ein realer Fahrplan der die variablen „Laufzeiten“ berücksichtigt. Der Aufpreis berechnet sich aus der Differenz von Regel zu Real.

  • Ich freue mich dann schon auf Briefe, aus denen hervorgeht, daß genau heute die Frist abgelaufen ist für eine Antwort ;-)

  • Oh ja, Dänemark. Gerade erst da gewesen. Hatte fünf Postkarten… 4,80€ pro Karte. ;'(

  • Ich finde, dass der Brief Versand nicht noch komplizierter werden sollte.
    Heute kann man sich in aller Regel darauf verlassen, dass ein Brief in 1-2 Tagen am Ziel ankommt. Und das ist einfach und klar.
    Allgemeinwissen, so lange dauert es halt.
    Wenn man jetzt verschiedene Preis stufen und Geschwindigkeiten einführt, muss man immer fragen, wie schnell hast du es verschickt.
    Und ich glaube nicht, dass es dann auch so zuverlässig nur die zeiten braucht, die die post angibt.
    Denn logischerweise müssen die teueren Briefe bevorzugt werden, während günstigere Briefe dann natürlich liegen bleiben im Zweifelsfall.
    Ich glaube, dass sich die post durch diese verkomplizierte Struktur nur mehr Ballast aufbürden würde.

  • Digitale Kommune bei uns: Antrag digital downloaden. PDF digital ausfüllen, digital unterschreiben möglich, aber dann bitte ausdrucken und per Post zurück oder persönlich abgeben.

    • Ja da is es wieder …
      Dann doch per Post
      Naja aber immerhin ein weg schneller

    • Sei doch froh. Bei der Bundeswehr sind es heute noch immer Word-Dateien, die man selbst anzupassen hat (Sie wollen ein Feld ankreuzen? Gehen Sie auf die Eigenschaften und klicken dann auf „aktiviert“. Ja, so stümperhaft!), sich dabei nicht selten das Format zerschießt, oder in 100 dpi gescannte Vordrucke, die man als JPG ausfüllen soll (und dann natürlich als Scan zurücksenden soll).

  • AnotheriPhoneUser

    Preis im Inland ist doch auch total abhängig davon, wie groß das Land ist. Klar brauch ich in Malta keine Übernachttransporte wie in Deutschland, das ist daher deutlich günstiger.

    Vergleichbar wären doch nur Briefpreise, die alle von EU nach EU geschickt werden.

  • Ich hab 2 Jahre in der Schweiz gelebt, dort gibt es A-Post und B-Post.
    A-Post war immer am nächsten Tag da, B-Post oft auch jedoch ohne Anspruch darauf.
    Ich fand das super…
    Preislich leicht teurer als in Deutschland…

  • Alter Hut! Schaut in die Schweiz. Es gibt eine A und eine B-Post.

    Der Schnelle
    A-Post
    Schnelle Zustellung am nächsten Werktag – auch samstags

    Der Günstige
    B-Post
    Zustellung in maximal 3 Werktagen, von Montag bis Freitag.

  • Der Vergleich mit Dänemark ist zwar im Sinne der Post, aber diese unterschlägt in diesem Kontext die Information, dass das Nettoeinkommen in Dänemark auch deutlich höher ist.

  • Wie demontiert man einfach und simple Systeme.. In dem man einfach alles kompliziert und teuer macht.

    Berlin hatte mal für die BVG für ganz Berlin ein Umwelt Ticket, einfach praktisch, gut.
    Was will ich damit sagen, evtl. sollte wir und mal nicht an der Schweiz oder so orientieren, sondern „die“ an uns.

    Die Briefpost ist auch heute noch ein wichtiges Instrument, sie sollte allen zu Verfügung stehen (Stichwort: bezahlbar) und muss auch Persée auch keinen Gewinn machen.

  • Dänemark über 4€! Die haben doch Kielwasser gesoffen! KEKW

  • Dänemark Prio Brief (4,30 €)
    Deutschland Prio Brief (1,95 €)

    Dänemark Standard Brief (1,60 €)
    Deutschland Standard Brief (0,85 €)

    Das wären die korrekten Vergleichszahlen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37054 Artikel in den vergangenen 6021 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven