iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 090 Artikel
Mit Barcode Scanner

Pon: Großes Feature-Update für die mobile Einkaufsliste

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Die komplett kostenlos verfügbare Einkaufsliste Pon haben wir euch zu ihrem App Store-Debüt Ende 2015 ans Herz gelegt. Jetzt ist das Projekt des deutschen Entwicklers Adrian Kühlewind in Version 1.3 erschienen und führt zahlreiche neue Funktionen ein, die eure Aufmerksamkeit verdienen.

Pon Screens

Der Konkurrent zu Bring und BuyMeAPie bringt einen umfangreichen Lebensmittel-Katalog mit, kommt mit einer Erweiterung für die Apple Watch, kennt Einheiten, Verpackungsgrößen und Gewichtsangaben und gleicht sich auf Wunsch mit mehreren Geräten ab.

Zudem versteht sich die Anwendung auf die Zuordnung von Supermärkten. Kühlewind erklärt:

Beim Abhaken der Artikel auf der Einkaufsliste (was meist im Supermarkt passiert) frage ich den Benutzer beim ersten Mal, ob sich Pon den aktuellen Standort merken soll. Hat der Benutzer als Einkaufsort etwa EDEKA angegeben, fragt die App: „Bist du gerade im EDEKA?“. Wenn der Benutzer dann das nächste Mal an der Location vorbei kommt und noch vorgemerkte Artikel auf der Einkaufsliste stehen, benachrichtige ich den Anwender per Push.

Neu in Version 1.3:

  • Listen können nun auch manuell sortiert werden. Einfach einen Finger 2 Sekunden in der Listenübersicht auf einer Liste gedrückt halten.
  • Artikel können nun in andere Listen verschoben werden. Swipe von rechts nach links über einen Artikel und Pfeil auswählen.
  • Schnell-Hinzufügen Funktion. Halte deinen Finger im Produktkatalog (Artikel hinzufügen) auf einem Eintrag kurz gedrückt und der Artikel wird sofort auf deine Einkaufsliste hinzugefügt. Die Artikeldetailseite wird dann nicht angezeigt.
  • Widget für die Heute Ansicht verfügbar.
  • Umkreis für Standort Benachrichtigungen kann nun bis zu 5 km betragen und kann frei eingestellt werden.
  • VoiceOver Verwendung wurde verbessert.
  • Die App startet nun immer mit der zuletzt geöffneten Einkaufsliste, auch wenn man die App länger nicht genutzt hat.
  • Listeneinstellungen können nun auch über das Einstellungsmenü erreicht werden.
Laden im App Store
pon - mobile Einkaufsliste
pon - mobile Einkaufsliste
Entwickler: Adrian Kuehlewind
Preis: Kostenlos+
Laden
Dienstag, 30. Mai 2017, 7:51 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kennt jemand eine günstige(!) Lösung der selben Art, aber mit Alexa/Echo Integration?

  • Absolut Top , hatte schon alle. PON rulez

  • Juhu… endlich manuelles sortieren. Meine Frau wird Luftsprünge machen ;-)

  • Ihr hattet in einem früheren Artikel geschrieben, dass die App mit der Zeit lernt in welcher Reihenfolge die Artikel abgehakt werden/im Regal stehen. Bei mir funktioniert das leider nicht. Gibt es das Feature noch oder hab ich irgendeine Einstellung übersehen? (War für mich der Hauptgrund es mit PON zu versuchen.)

    Nichtsdestotrotz haben mich die restlichen Features bei PON verweilen lassen! Nicht nur Push, wenn ich in der Nähe eines Geschäftes bin, sondern auch Push an meine Freundin, dass ich gerade Einkäufe mit dem Hinweis für sie „Hast du noch was vergessen?“. Einfach genial und kostenlos. Bin begeistert.

    • Unter Einstellungen und dann Listeneinstellungen kann man, wenn man mehrere Listen hat, die entsprechende Liste auswählen und dann bei „Einstellungen für diese Liste“ auf Smart Sortierung umstellen. Dann sollte es gehen. Bei mir funktioniert das super.

  • Und wie finanziert sich das Ganze?

    • Aus den Kommentaren des vorherigen Artikels zu PON, als die gleiche Frage auftauchte, antwortete Adrian (02.12.2015, 16:28 Uhr):

      Hallo iPhone Ticker Leser, …

      Zum Thema Geschäftsmodell: Die bisherigen Einkaufsapps haben uns nicht gefallen – da geht noch was daher pon. Das große Geld wird man nicht damit verdinen, daher freuen wir uns über Jeden dem wir den Einkauf erleichtern können. Its not all about the money. Viel Spaß mit unserer App.

  • Eine Einkaufsliste, die nur dann mit allen Featuren funktioniert, wenn man sich dort registriert, geht gar nicht. Synchronisation bei Apple sollte erstmal über die iCloud ermöglicht werden. Aber so kann pon eben keine Daten abgreifen und verkaufen…

    Und was soll das blödsinnige Widget bringen? Da sieht man ja nur die Anzahl der Listen und zu kaufenden Produkte? Wofür soll das gut sein?

    • Muss man dir eigentlich *jeden* Klick hinterhertragen? *rolleyes*

      Aus den Nutzungsbedingungen:

      Kurz gesagt
      • Deine Daten gehören dir
      • Wir analysieren dein Nutzerverhalten nicht
      • Wir übertragen alle Daten verschlüsselt
      • Mit einem Kundenkonto werden deine Daten und Einkaufslisten auf unsere Server übertragen damit du diese mit anderen teilen kannst.
      • Wir verkaufen keine Daten und leiten auch keine Daten an Dritte weiter
      • Wir verschicken keine unerwünschte Werbung
      • Serverstandort Deutschland

      Und jetzt werden die Punkte ausgeführt, lies es nach.

    • P.S. Auch BMAP nutzt übrigens eigene (russische) Server zum Sync. Das hat wie z.B. bei der Lieferungen-App) z.T. historische Gründe, als nämlich Apples Sync-Lösungen noch sehr unzuverlässig funktionierten und Entwickler dann nicht korrigierend eingreifen konnten.

  • Ich muss das Icon Design loben :) ich finds richtig schön. Es erinnert ein bisschen an Apple Fotos oder generell so Einladungen zur wwdc :D

  • Leider immer noch keine Android App. Würde es gerne als Alternative zu BMAP verwenden aber so stehe ich als einziger iPhone Nutzer in der Familie alleine da.

  • früher war kostenlos kostenlos, heute muss man schon „komplett kostenlos“ sagen…
    spannende entwicklung.
    die app shop shop reicht vollkommen aus für mich.

  • Leider hakt man viel zu leicht Artikel ab.
    Ist mir zumindest schon des öfteren passiert.
    Blöd, wenn man dann nochmal los muss.mm!

    Und da nicht nur mir das passiert ist, sind wir leider wieder bei Papier und Stift. :(

    (Die Bitte an die Entwickler nach einer sichereren Funktion ist nämlich leider abgelehnt worden…)

  • Bring kann im Gegensatz zu PON kein Geofencing! Haben die Entwickler, auf Nachfrage, leider auch nicht auf der Agenda. Für mich aber ein wesentlicher Bestandteil der App. Von gleichem Funktionsumfang kam daher auch keine Rede sein. Für die reine Einkaufsliste tut es m. E. Auch ein Zettel oder die Notiz App. Die Erinnerung an etwas, dass ich noch besorgen wollte, in dem Moment in dem ich mich dem entsprechenden Laden nähere, ist Gold wert. PON ist top! (Und der Echo-Skill wird schon kommen)

    • Eine Erinnerung, dass ich in einem bestimmten Laden etwas besorgen möchte, wenn ich dran vorbeikomme, habe ich im Leben noch nie gebraucht und könnte, für den Fall, dass ich das jemals benötigen würde, die Erinnerungs-App von Apple genauso gut.

      • Jeder von uns hat viele Sachen noch nie gebraucht. (Ich z. B. Brauche keine Schubkarre und keinen Rasenmäher) Für den ein oder anderen ist genau das das Hammer Feature.
        Wenn du es nicht brauchst, musst du es auch nicht nutzen. Nutze deine Erinnerungen und alles ist gut.

  • Pon ist mir viel zu aufwändig mit Mengen Preisen, Arten (Bio, Fettarm). Wem es ähnlich geht dem kann ich idealist empfehlen, die app ist (einmal nach Supermarktgängen konfiguriert) in der täglichen Benutzung viel einfacher.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21090 Artikel in den vergangenen 3637 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven