iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 485 Artikel
   

Podcast-App Castro: Großes Update und Unterstützer-Modell

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Nachdem es lange Zeit still um die von uns favorisierte Podcast-Applikation Castro war, legen die Macher des Entwickler-Studios Supertop heute Version 1.5 und damit ihre erstes wirklich großes Update, seit Integration der besten im App Store verfügbaren Geschwindigkeitskontrolle vor.

schlafen

Die offensichtlichste Änderung: Castro 1.5 lässt sich fortan kostenlos aus dem App Store laden. Wie schon die Konkurrenz von Overcast setzt nun nun Castro auf ein Unterstützer-Modell, das die langfristige Finanzierung der App-Entwicklung gewährleisten soll.

Statt sich auf die bislang eingesetzte Einmalzahlung zu verlassen, hofft das Castro-Team genügend Anwender zu finden, die bereit sind 12, 6 oder 3 Euro in den jährlichen, halbjährlichen und quartalsweisen Support zu investieren. Die Zahlung läuft dabei auf freiwilliger Basis und dürfte dem Umstand geschuldet sein, dass Apple nach wie vor keine Upgrade-Preise im App Store anbietet.

Castro ist jetzt eine kostenlose App, aber mit der einer Spendenoption. Wenn du dich entscheidest uns zu unterstützen, werden keine zusätzlichen Funktionen freigeschaltet – aber du hilfst uns dabei, dass es die App noch lange in Zukunft geben wird.

support

Doch weg vom Geld. Funktional hat sich das Castro-Team auf die Neuerungen des iPhone 6s und von iOS 9 eingeschossen. Die Spotlight-Suche des iPhone-Betriebssystems durchsucht nun auch die abonnierten Podcasts und den Episodenkatalog. 3D Touch bietet mit „Peek und Pop“ den Schnellzugriff auf ausgewählte Episoden und Podcasts an. Auf dem Icon lassen sich mit einem kräftigen Drück nun vier Abkürzungen aufrufen die entweder eine Zufallsfolge starten, den Sleep-Timer stellen, die Suche aufrufen oder die zuletzt gehörte Folge wieder anspielen.

Podcasts, deren Show-Notizen Links enthalten, zwingen nicht mehr zum Verlassen der App. Ein integrierter Safari-Browser gestatet es den Links innerhalb der Castro-Anwendung zu folgen.

Ein gutes Update.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

episoden

Donnerstag, 12. Nov 2015, 15:38 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich empfehle das Update nicht zu installieren. Das ist extrem buggy und die App stürzt teilweise ab. Dabei war die letzte Version so gut…

    (iPhone 6)

  • werden in Castro auch automatisch neue Folgen heruntergeladen wie bei Overcast und ich erhalte eine PushBenachrichtigung?

  • wäre doch was für unseren dauergrummler elv :)

  • Inmer noch keine Videounterstützung

  • Bietet diese App die Möglichkeit Video Pod Casts im vollformat abzuspielen, wie schon des Öfteren angemerkt ein großes Manko bei der Apple Podcast App

  • „Ein gutes Update.“ ???
    Habt ihr von iFun die App selber installiert?

    Bei mir stürzt die wie gesagt immer ab, an eine Nutzung ist nicht mehr zu denken :(
    Was wirklich verdammt schade ist, ich nutze die App seit sie auf dem Markt ist…

  • Bei mir auf dem 6S läuft die App auch komplett stabil… Keine Probleme…

  • o_O

    Meinst du Podcasts oder geladene Episoden? Ich habe 8 Podcast-Abos und derzeit 21 noch nicht gehörte Sendungen – bei deiner Menge käme ich nicht mehr hinterher. ;)

  • Ich krieg ne Krise. Habt ihr sie denn noch alle? iFun App mit Abo, Castro mit Abo, Office, Adobe, etc. pp mit Abo. Das geht gar nicht. Hört bitte auf mit solchem Quatsch. Einmalzahlung ist Ok. Aber so nicht.

  • Mir ist nicht ganz klar, welchen Vorteil diese App im Vergleich zur Standard App von iOS haben soll

  • Ich muss mal wieder Werbung für Pocktcasts machen.
    Wirklich keine andere App bietet einem die Möglichkeit Abspielpositionen individuell für jeden Podcast einzustellen, um die teils nervigen und überlangen Intros zu überspring.
    Gleiches trifft zu auf Links mit Abspielpostionen oder zur Audiodatei zu versenden.
    Toll ist auch das man gegen eine Einmalzahlung Zugriff auf den synchronisierenden Webplayer hat.
    Viele ausprobiert und immer wieder zu Pocketcasts zurück. Die haben seit Jahren keinen Cent für Updates verlangt, obwohl schon in Version 5. Würde denen gerne etwas in den Topf werfen.
    btw. Dieses Jahr kommt noch ein dickes Update.

    @Mücke Solang es fair ist, spricht nichts gegen ein paar Euro

  • Hoffentlich geht Castro nicht den gleichen Weg wie damals Instacast! Ab dem Zeitpunkt wo Instacast „kostenlos“ wurde ging es nur noch bergab. Mal ehrlich, wer bezahlt für eine App wenn er sie kostenlos benutzen kann. Ich habe vor Jahren für Castro bezahlt, weil trotz der großen Einschränkungen (kein Video, kein Podcast Verzeichnis) die App sich wunderbar bedienen lässt. Über kurz oder lang muss man für bestimmte Funktionen zahlen und das ist der Knackpunkt.

  • und ich breche wieder einmal eine Lanze für Downcast. Sync über iPad, iPhone und Desktop. Und meines Wissens der einzige Podcaster mit einem eigenen Desktop Programm.

  • Norbert von Twitter

    Kann denn diese Castro echte Push-Notifications?
    Ich benutze derzeit PocketCasts, weil das die einzige App ist die ich kenne die das kann. Eigentlich gefällt mir auch Downcast besser, aber dort fehlt diese Funktion halt…

  • Push-Benachrichtigung haben einige Apps.

    Podcat informiert z.g. auch per Push.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19485 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven