iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Ausprobiert: Synology Router RT1900ac mit iPhone-App

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Mit dem RT1900ac bieten die NAS-Experten von Synology jetzt ihren ersten WLAN-Router auf dem deutschen Markt an. ifun.de konnte sich den im Juli vorgestellten Hochgeschwindigkeits-Router bereits genauer ansehen und hat das 155€ teure Modell in den vergangenen Tagen getestet.

syno-iphone

Im Anschluss haben wir unseren ersten Eindruck des Fritzbox-Konkurrenten notiert und nehmen euch mit auf einen Abstecher in das neue Router-Betriebssystem SRM.

Software

Synology hat seinen neuen Netzwerk-Manager mit einer System-Oberfläche ausgestattet, die nicht nur optisch an den Disk Station Manager (DSM) erinnert, der auf den Netzwerkspeichern des Anbieters zum Einsatz kommt, sondern auch einen Schwung voll identischer Funktionen anbietet.

So bietet die Desktop-ähnliche Oberfläche unter anderem einen Paket-Manager an, mit dessen Hilfe der Router mit neuen Softwarepaketen bestückt werden kann. Aktuell stehen hier ein VPN-Server, ein RADIUS-Authentifizierungsserver, ein DNS-Server, ein Medien-Server und die Download-Zentrale Downloadstation zur Installation bereit.

Im Video: Ein kurzer Blick auf die SRM-Oberfläche

Ein Quality of Service-Modul ermöglicht die Überwachung und die Kontrolle der Bandbreitennutzung auf Ebene der Geräte sowie der darauf verwendeten Anwendungen. Besorgte Eltern können neben den DNS-basierte Web-Filtern auch von einer integrierten Kindersicherung Gebrauch machen, die zahlreiche, für Kinder ungeeignete Webseiten im Heimnetz deaktiviert.

Für iOS-Anwender hat Synology das vorher schon beträchtliche Lineup an iPhone-Applikationen um den neuen Router-Kompagnon „DS Router“ erweitert, der es ermöglicht den Datendurchsatz des RT1900ac zu kontrollieren und bei Bedarf anzupassen.

Die iPhone-App

syno

Hardware

Der RT1900ac ist mit drei einstellbaren Langstrecken-Antennen ausgestattet, die das 802.11ac-Funknetz mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1900Mbps versorgen – die WLAN-Netze, der RT1900ac funkt mit 2,4GHz und 5GHz, lassen sich dabei sowohl in der Software als auch über einen gesonderten Hardware-Button de- bzw. aktivieren. Auf der Rückseite des Routers warten vier Gigabit-Ethernet-Ports auf eure Netzwerkgeräte, angetrieben wird der Synology Router von einem 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor.

syno700

Wer den Router als schlanken Netzwerkspeicher nutzen möchte kann das SD-Karten-Steckfach oder den integrierten USB 3.0-Port nutzen – dieser versteht sich übrigens auch auf die Unterstützung von 3G/4G USB-Modems.

Unser Eindruck

Mit seinem Verkaufspreis von 155€ (Amazon-Link) liegt der Synology-Router zwar auf bzw. nur leicht unter Fritzbox-Niveau, verzichtet aber auf die Verwaltung von IP-Telefonen. Die Benutzeroberfläche ist hervorragend gestaltet und einfach zu verstehen, sollte im Alltagseinsatz aber ein Ort sein, an dem man sich eher selten aufhält – und für die Basiskonfiguration braucht es eigentlich keine Hochglanz-Oberfläche. Für wen ist der Router also gedacht?

Synology liefert mit dem RT1900ac einen Router für alle Heimnetz-Anwender ab, die ein stabiles Netz mit einer einfacher Dateiablage und kleinen Zusatz-Paketen kombinieren, dafür aber nicht gleich eine der NAS-Stationen des Hersteller einsetzen wollen. Wer Spaß an der (noch überschaubaren) Paket-Auswahl Synologys hat, wird über kurz oder lang wohl ohnehin auf die deutlich umfangreicheren Netzwerkspeicher ausweichen.

rout-5

Persönlich würden wir wohl noch immer zur Fritzbox greifen und den Syno-Router eher für Wartezimmer, kleine Kaffees oder Bürogemeinschaften empfehlen. Hier machen Dateiablage, Ordnerverwaltung, die Download-Station und das QoS-Management deutlich mehr Sinn als in den eigenen vier Wänden.

Ansonsten geben wir dem Produkt die volle Punktzahl. Synology ist für seine Verlässlichkeit bekannt, die Hardware solide verarbeitet, das Router-Betriebssystem nicht nur einfach zu aktualisieren, sondern auch deutlich umfangreicher als viele Konkurrenten. Ein schönes Produkt.

Donnerstag, 12. Nov 2015, 14:42 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn Synology doch endlich eine Hotline anbieten würde – ich würde auch gerne dafür bezahlen, vorausgesetzt das Ergebnis stimmt und ich muss nicht erst Mal ewig in einer Warteschleife ausharren …. ich hasse diese Foren!!!
    …. dann würde ich mich evtl. näher mit diesem Router beschäftigen ….

  • Hudson the Hawk

    Frage an die Tester: Kann man den Router auch als reinen AP benutzen, bzw. konfigurieren? Sprich, also ins bestehende lokale Netzwerk integrieren, so das er nur das WLAN bereitstellt? Und kann man dann auch noch ein Gast-Netzwerk bereitstellen? Wenn ja, dann würde ich mir die Kiste nämlich mal näher ansehen.
    Danke für eure Antworten.

  • Auch wenn der Router keine ip Telefone verwalten kann ist die Nutzung dennoch möglich?
    Unterstützt der Router vdsl?

  • Diese Bandbreitenüberwachung wünsche ich mir seit Ewigkeiten für die Fritzbox. Ich verstehe nicht, warum man das nicht umsetzt. Soviel unnützes Zeug wird unterstützt und implementiert aber sowas (in meinen Augen) wesentliches wird nicht umgesetzt

  • Laut Datenblatt soll das funktionieren.

  • Geiles Teil, würde ich mir holen wenn ich nicht schon ein Apple Ökosystem hätte mit timecapsule und airports und als Router die horizonbox. Denn mein NAS von Synology und deren Apps passen hervorragend in ein Apple Ökosystem. Der Router würde wie gesagt bei mir gut reinpassen :)

  • Bei Amazon finde ich nur einen Preis von 283 + Lieferung.
    Was mache ich falsch?

    • Denke die müssen die offiziellen Preise noch eintippen – hier wird sich ein Drittanbieter (der als einer der ersten einen Lagerbestand hatte) wohl schnell noch auf seinem Liefer-Monopol ausgeruht und einen entsprechend saftigen Preis veranschlagt haben.

  • Wenn du bei Problemen das Kontaktformular auf deutsch ausfüllst, wirst du von deutschen Support aus Düsseldorf angerufen und erhältst top Unterstützung. Hatte ein defektes Volume und mir wurde geholfen, ohne Datenverluste.

  • Finde das Gerät genial, wenn man eine externe Festplatte rumliegen hat und kein komplettes NAS System möchte.
    Für viele reicht es m.E. völlig aus, wenn sie mit den Syno Apps. dann darauf zugreifen können.

  • Viel wichtiger: Kann der Router auch routen? Klar LAN nach WAN mit SourceNAT kann er. Aber kann man die einzelnen Interfaces nach belieben konfigurieren oder sind alle Interfaces dumm gebridged?

    • Ich denke, die Antwort wirst Du dir wohl selber liefern können, oder?
      Hier wird ein Home Router angeboten! Willst du Routen musst paar Scheine mehr ausgeben!

  • Mit VDSL Modem wäre es ein Traum. So bleibt es wohl bei der verfluchten 7490

  • ne Fritzbox ist ja nur für die interessant, die ein integriertes Modem brauchen und Telefone am Router betreiben. Braucht man kein Modem gibts bessere und günstigere Geräte als die von AVM.

  • iPhone Reparatur
  • Der Router klingt ja interessant. Was für eine Box als Alternative zur Fritzbox 7490 (wg. Eingebauten Modem) könnt ihr empfehlen ? (Habe 25 mbit Glasfaser bei Mnet)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven