iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 060 Artikel

Export und Fernzugriff sind integriert

App-Geheimtipp Phyphox: Für Experimente mit den iPhone-Sensoren

28 Kommentare 28

Dass das iPhone nicht nur über ein Mikrofon, sondern auch über einen Beschleunigungssensor, ein Magnetometer und – zumindest die neueren Modelle – auch über einen Barometer verfügt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Anwendungen wie Sensorlog lesen die kontinuierlich ermittelten Messwerte schon seit geraumen Zeit aus und versorgen euch auf Wunsch mit Live-Graphen der Echtzeit-Daten.

Phybox

Die meisten iPhone-Sensoren erfüllen spezifische Systemfunktionen und erkennen etwa die Geräte-Position im Raum für die mit iOS 9 eingeführte Facedown Detection oder werten die Bewegung des Apples-Handys aus, um Rennspiele zu steuern oder versehentliche Lösch-Befehle durch ein Schütteln des iPhones rückgängig zu machen.

Doch die Messdaten lassen sich auch ganz hervorragend zweckentfremden. Dies zeigt der kostenlose App Store-Download Phyphox, des Physikalischen Institutes der RWTH Aachen.

Die App bietet euch nicht nur den direkten Zugriff auf alle verbauten iPhone-Sensoren an, sondern verknüpft deren Werte und Parameter auch zu kleinen Experimenten. So könnt ihr euch nach dem Start des 20MB großen Downloads nicht nur die Beschleunigungswerte des im iPhone integrierten Kreiselinstrumentes sowie den aktuellen Luftdruck ausgeben lassen, sondern diese auch dazu einsetzen um die Geschwindigkeit im Fahrstuhl oder die Erdbeschleunigung zu ermitteln.

Phyphox

Eigene Experimente, Export und Fernzugriff sind integriert

Die kleine Experimente werden in der App erklärt und lassen sich auf phyphox.org um eigene Ideen ergänzen. Die Macher erklären:

Phyphox ermöglicht es dir, mit den Sensoren deines Smartphones zu experimentieren. Ermittle z.B. mit dem Beschleunigungssensor die Frequenz eines Pendels oder miss den Dopplereffekt mit dem Mikrofon des Handys. Die aufgenommenen Daten können in vielen gängigen Formaten exportiert werden. Speichere oder Teile die Daten über deine bevorzugten Apps. Steuere dein Experiment von jedem Webbrowser. Beispielsweise kannst du das Experiment vom Notebook kontrollieren und die Messdaten dort gleich herunterladen. Du möchtest ein Experiment durchführen, das in phyphox fehlt? Super! Schaue in unser Wiki und den Web-Editor, um zu erfahren wie du eigene Smartphone-Experimente erstellen kannst.

Ein ganz hervorragender Download für verspielte Entdecker, interessierte Techies und Eltern mit Kindern im richtigen Alter.

Laden im App Store
‎phyphox
‎phyphox
Entwickler: RWTH Aachen University
Preis: Kostenlos
Laden

Experiment: Zentrifugalbeschleunigung

Experiment: Sonar

Experiment: Magnet-Lineal

Experiment: Rolle

Danke Tobi!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Dez 2016 um 16:39 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    28 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30060 Artikel in den vergangenen 5042 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven