iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 338 Artikel
   

Philips Hue-Zentrale „Goldee“: Gefeuert, gehackt, eingestellt

24 Kommentare 24

Den Projektnamen Goldee kennt ihr. Das Doppelgespann aus iOS-Applikation und Steuermodul für die eigenen vier Wände richtete sich an Nutzer der iPhone-gesteuerten Philips Hue-Lampen und kontrollierte automatisch ablaufende Licht-Szenen.

autumn

So ließen sich in der iPhone-Applikation ausgewählte Licht-Szenen programmieren, die im Laufe mehrerer Stunden abgespielt wurde und etwa einen Sonnen-Untergang simulieren konnten. Das Steuermodul, ein Hardware-Kasten der den Einsatz der App überflüssig machen sollte, befand sich noch in der Planung, erste Prototypen waren jedoch schon einsatzbereit.

Doch kommen wir zum Punkt: Den Projektnamen Goldee könnt ihr heute schon wieder vergessen. Das Startup, darüber informiert uns der Gründer Tomas Baran, wird sich in den kommenden Tagen komplett auflösen.

Nachdem den Machern der Goldee-App in den vergangenen Tagen das Startkapital ausging und mehrere Arbeitsplätze daraufhin ersatzlos gestrichen wurden, soll ein Ex-Entwickler des Projektes jetzt die Goldee-Server gehackt haben. Wichtige Server-Komponenten wurden gelöscht, die App und auch das Hardware-Modul so komplett unbrauchbar gemacht:

(Direkt-Link)

We have been running out of our reserve funds and in order to cut our budget to the bare minimum, I had to dismiss some of our employees. Unfortunately, this has generated some negative reactions, which culminated in our server and code being hacked by one of our ex-developers. Many of you probably noticed that the Goldee app was suddenly not working.

After our server fell, I was trying to restore it and had several server experts analyze it. Regrettably, important parts of our server code is lost and it appears that without the original unhacked code it is not possible to restore the server and get the Goldee app to work.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Dez 2014 um 08:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    24 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34338 Artikel in den vergangenen 5566 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven