iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Philips HUE: Neue Lampen, Firmware und App-Update

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Das von Philips ausgegebene Update der HUE-Applikation (AppStore-Link) zur Steuerung der drahtlosen LED-Lampen, scheint sich nicht nur um die in den Update-Informationen aufgezählten Fehlerbehebungen zu kümmern.

hue-1

Zusammen mit der Firmware-Aktualisierung für die HUE-Bridge bereitet sich Philips momentan auf den Verkaufsstart zwei neuer Beleuchtungsprodukte vor, die die HUE-Familie zukünftig ergänzen sollen.

Fangen wir vorne an. Das knapp 200€ teure Philips HUE-Set lässt sich seit Anfang Januar im Apple Store bestellen und erweitert das eigene Zuhause um drei LED-Lampen, die sich automatisiert oder manuell ansteuern lassen, beliebig in Farbe und Helligkeit konfiguriert werden können und über die im Paket beiliegende HUE Bridge in das private Wi-Fi Netz eingeklemmt werden um sich so mit iPhone und iPad zu unterhalten.

update-hue

Die jetzt ausgegeben Aktualisierung der HUE-App auf Version 1.1.2 bügelt Fehler aus, macht das System stabiler, verbessert die Synchronisation von Timern und eingestellten Alarmzeiten und informiert nun auch über die Auslösung der Geofence-Funktion (eine Option bei der eure Lampen an- oder ausgehen sobald euer iPhone sich an einem vorher festgelegten Standort lokalisiert).

stripe

Die beinahe zeitgleich angebotene Aktualisierung der HUE Bridge Firmware bereitet das System nun auf den Start der beiden neuen Produkte „LightStrips“ und „Bloom Lamp“ vor. Dies berichtet die US-Webseite The Verge und nennt die Preise der noch unbestätigten Produkte: Die zwei Meter langen LED-Lichterstreifen „LightStrips“ sollen $90 kosten, die 120 Lumen starke LED-Lampe „Bloom“ soll in den kommenden Wochen für $80 über den Tresen gereicht werden.

Beide Produkte erweitern das HUE-Lineup, setzten zum Einsatz aber das Vorhandensein einer HUE Bridge voraus.
hue-produkte

Dienstag, 06. Aug 2013, 12:31 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt ja interessant.
    Wie lange leben denn so im Durchschnitt die Lampen, ich meine bei 200€ ?
    Und wie bekomme ich mal Ersatz, sollte 1 Lampe mal kaputt gehen ?
    Muss ich dann wieder ein neues Set a 200€ kaufen ?

  • HAMMER! Darauf hab ich gewartet… jetzt noch E14 er Fassung und ich bin nahezu restlos glücklich. Ich liebe dieses System. Hue ist echt genial und bei mir seit der ersten Woche im Einsatz.

    • Ja. Eine E14-Fassung wäre ein Traum (der vermutlich so schnell nicht wahr wird…)

      • Ich hab das mit einem recht billigen E27-auf-E14-Adapter gelöst, gibt’s im Baumarkt und auch bei Amazon, einfach mal googeln. Damit passen die hue auch in die Nachttischleuchte.

  • Mir erschließt sich nicht, warum ich 200€ für eine techn. Spielerei ausgeben sollte. Wo ergibt sich da für mich ein Mehrwert?

    • Wie du selber sagst: Spielerei. Im Prinzip sind die Hue Lampen nichts anderes, als die Living Colors. Nur eben vom Smartphone steuerbar und mit mehr Funktionen.

      Wenn du mit variablem Licht, bzw. Stimmungslicht nichts anfangen kannst, sind wohl auch die Hue Lampen nichts für dich.

    • Kommt darauf an wie intensiv du das Spiel betreiben willst. In meinem Fall versuche ich mit den Hue in einer Mietwohnung ein wenig Haus-Automatisierung nachzubauen. Dazu habe ich noch openhab als Zwischenlayer dazu gepackt. Jetzt kann man bei Anrufen über die Fritzbox die Hue blinken o.ä. lassen. In Verbindung mit XBMC kann man eine Art Ambilight Effekt erzeugen. Die LivingWhites Birnen + Steckdosen lassen sich auch integrieren und steuern (auch die Living Colors).
      Wenn mann das hochsummiert Hue Starter Set 199,00 € + 5 Living Whites Birnen + 2 Steckdosen 59 € dann ist das im Vergleich nicht so extrem teuer. Natürlich vorausgesetzt man hat E27 Sockel und Lust sich mit der Spielerei zu beschäftigen.

  • Genau, die derzeitigen Fassungen (E27) sind das allerletzte. Frage ich in irgend welchen Lampenläden danach, werde ich nur blöd angeschaut. Es gibt kaum Ware, die optisch ansprechend ist, oder preislich was hergibt.

  • „drahtlose LED Lampen“..
    Drahtlose Steuerung gibts ja mittlerweile überall, aber Lampen ohne Stromkontakt?
    Shut up and take my money!

  • Hallo,

    ich finde das ganze HUE Konzept sehr interessant und überlege demnächst mit auch das Starterset zu holen. Mein Problem: Das ganze passt nur schwer in mein derzeitiges Beleuchtungskonzept. Im Wohnzimmer habe ich Spots in der Decke, in den anderen Räumen Deckenfluter oder Licht-Systeme mit diesen kleinen Halogen-Spots. Im gesamten Haus sind nahezu keine „klassischen“ Glühbirnen verbaut. Ehrlich gesagt kenne ich dies auch von vielen Bekannten. Daher meine Frage: Sieht es bei euch deutlich anders aus, oder wo habt ihr die HUE im Einsatz?

    Gruß

    Sven

    • Ja, das geht mir auch so, inzwischen habe ich viel LEDS in Halogenspots verbaut, aber kaum noch klassische Glühlampensockel.
      Im Schlafzimmer werden wahrscheinlich 2 Leuchten zum Einsatz kommen. Im Wohnzimmer wären in einer Stehlampe noch 3 E14er frei, wenn ich sie denn nicht gerade im Frühjahr mit dimmbaren LED-Leuchten bestückt hätte. Aber die LightStrips könnten hinter dem Fernseher ihren Einsatz finden. Bei 2 Metern für 90 Euro lässt sich leider nicht die ganze Wohnung damit behübschen.

  • E14 Fassung wäre wirklich noch etwas das fehlt. Die Lightstripes sind auch interessant. Für Fernsehhintergrundbeleuchtung z.b. 90 Euro für 2 Meter finde ich allerdings happig.
    Kleiner Tipp, wer seine HUE-Lampen erweitern will und auf Farben verzichen kann: Die Philips Living Whites können ebenfalls über die HUE-Bridge gesteuert werden und kosten nur knapp 9 Euro das Stück.

    • @Preacha: das mit den living whites ist tatsächlich interessant. Schließlich reicht an vielen Stellen auch eine weiße Lampe aus, ich brauche nicht überall Farbe. Ist das denn eine offizielle Funktion? Oder sind die Systeme nur zufällig kompatibel, so dass Philips das ggfs. mit einem Firmware-Update der HUE-Basisstation wieder entfernt?

      • Ich glaube offiziell angepriesen wird das von Philips nicht. Die Birnen lassen sich auch nur über einen Trick koppeln, werden also nicht direkt von der Hue-Bridge gefunden. Eine Garantie hat man also nicht, dass es ewig bleibt. Da die Lampen aber nicht so teuer sind und dazu noch stromsparend, halte ich das Risiko für kalkulierbar ;)

    • Man muss aufpassen dass man die Living Whites mit SmartLink erwischt!!!
      Diese sind dann aber etwas teurer!

      • Nope. SmartLink ist nicht zwingend erforderlich. Geht auch mit einem Java-Programm.

  • Falls übrigens jemand schöne und günstige Lampen für die E-27 Fassung sucht: bei Ikea gibt’s eine Kugel-Tischlampe namens „Fado“. Kostet 10€ und ist NICHT matt, wie nahezu alle anderen kugelförmigen Lampen.

    Habe davon 2 Stück mit den Hue Birnen im Einsatz und die geben das Licht sehr schön weiter.

  • Es gibt doch Adapter von e27 nach e14

    • Ja, aber mitunter gibt es Lampen, dort ist es zu eng für Lampe und Adapter.

      • Ausserdem eine Geldfrage. eine E14 Birne erwarte ich grundsätzlich auch etwas günstiger. Viele Lampen mit E14 haben 3 oder mehr Fassungen. Dann wird es teuer mit Adapter und der teuern E27 Philips Birne. Habe auch schon gehört, dass diese Adapter gefährlich sind?

  • Kann schon jemand etwas zum Stromverbrauch des Lampensets sagen?

  • Haha so kann die NSA sogar das licht hochlegen wenns auf der läptop Cam nicht gut ausgeleuchtet ist. :-)

  • Mal was anderes, habe seit dem vorletzten App Update das Problem das in der App, Szenen verschwinden die online auf meinem HUE Account verfügbar sind. Desweiteren blinkt eine Lampe ständig nach beim Ausschalten per App, hat noch jemand das Problem?

  • Ich will mir jetzt endlich auch ein Set der HUEs anschaffen. Leider bin ich bisher sonst überhaupt garkein Lampen-„Fan“ gewesen, bzw diese nur gezielt & zweckmäßig eingesetzt (da kann die Glühbirne im Wohnzimmer ein Liedchen von singen :D)
    Nun habe ich vor, an der linken und rechten Wand des WZ (aus Sicht von Couch => TV) zwei Wandleuchten zu installieren (die HUEs sollen dann mit Ambilight gekoppelt werden).
    Jetzt stellt sich neben dem Fassungs-Problem für mich auch noch die Frage, was für Lampen ich mir nun besorge, die weder blöd aussehen, noch zu sehr das farbige Licht einschränken. Ersteres ist natürlich Geschmacksfrage, aber bzgl. der Lichtverteilung, hat da ein HUE-Besitzer wenns um Wandleuchten geht evtl. eine Empfehlung?

  • Hm, die Bloom konnte man doch schon immer mit der Hue-Bridge koppeln. Wie übrigens alle Living-Colors der neuesten Generation.
    Aber die Lightstrips sind nett.

  • Ist da in nächster zeit ein preissturz zu erwarten? Mir sind 200 euro zuviel.

  • Wie hoch ist denn der Stromverbrauch? Und weiß jemand, ob quasi die ganze Zeit dann ein Reststrom, auch bei ausgeschalteten Glühbirnen, aber eben umgelegtem Lichtschalter, fließt? Danke!

  • Strom wird immer gebraucht,
    da die Lampen ja auf das einschalt Signal warten müssen.

  • haha…
    mal zum nachdenken: 200 €uro sind in echtem geld ca. 400 DM. für drei lampen??
    wenn’s soweit ist, lass ich mich einschläfern…

    • Naja, es ist ja noch das Hub dabei. ;)
      Überleg mal, daß eine Ersatzbirne 120,– Mark kostet.
      Ach ja, vor Weihnachten 2012 waren die Dinger ausverkauft, da sind auf eBay teilweise über 400,– EUR (!) für die Starterkits gezahlt worden.

  • Die HUE Lampen sind mehr als geil
    Ich hab in meiner 80 Quadratmeter Wohnung insgesamt 14 von den Dingern. Mit mehreren Starterpaketen kann man sich etwa Geld sparen…

    Wer wegen des Preises rumjammert hat wohl noch nie ein Apple Produkt sein Eigen genant…

  • was ist denn wenn ich den Lichtschalter ausschaltet ? Werden dann immer noch alle Settings gelöscht und die Lampe leuchtet wieder weiß ?

    • Wenn man dann wieder einschaltet, leuchten die Lampen ganz hell und weiß. Ich finde das sehr gut. Man kann 100% Energie sparen, wenn man wil,l und den Raum hell machen, auch ohne FB und App. Die braucht man erst, wenn es gemütlich werden soll.

  • Hallo,
    was ist das für ein Trick, mit dem man LivingWhites an die HUE-Bridge anmelden kann? Ich habe versucht, die Bridge mit einer FB der LivingWhites wie zwei FB zu koppeln – geht nicht. Die FB wird von der Bridge auch nicht mit dem LampStealer gefunden. Ich habe an mehreren Stellen gelesen, wie toll das ist und das es geht. Aber wie? Ist da geheim?

  • Also ich hab Hue mit meinem philips ambilight TV gekoppelt, also Ambilight hinter meiner Couch, Hue übernimmt die Farben vom Ambilight. Geiler gehts nicht!!!
    Warte noch auf die Stripes die kommen dann in meine Vitrinen.

  • Habe seit kurzem Philips Friends of hue – LivingColors Bloom und seit am Freitag noch Philips Friends of Hue – LightStrips …das ganze läuft über meinen 55 Philips Ambilight Ferneseher…ich will gar nicht mehr aufhören zu schauen… Shit auf die Knete ;-) was muss das muss ..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven