iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

„Philips Hue“ gibt sich die Ehre – Die erste Smartphone gesteuerte Licht-Lösung ist fertig

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Weg von den Smartphone gesteuerten Steckdosen und auf in eine Welt voll „individueller Licht-Stimmungen in jeder möglichen Farbe“. Ein Versprechen, mit dem das niederländische Traditionsunternehmen Philips heute auf den bevorstehenden Launch der LED Lampen „Philips Hue“ verweist.

Die Markante Wortwahl zieht sich wie ein roter Faden durch die komplette Pressemitteilung der Niederländer. Die drahtlosen, digitalen LED-Lampen sollen nicht nur für eine frei konfigurierbare Beleuchtung, sondern für den Start einer neuen Ära im Bereich der Heimbeleuchtung sorgen. Also gut, worüber sprechen wir hier genau?

Die unter dem Namen „Philips Hue“ angebotenen LED-Lampen sollen ab morgen in einem Starter-Paket verfügbar sein, das drei Hue-Lampen mit einer Lichtleistung von jeweils 600 Lumen (die entspricht laut Philips einer 50-Watt Glühbirne) sowie eine Smartbridge enthält, mit der sich die Strahler in das persönliche Heimnetzwerk einbinden lassen. Einmal aufgesetzt, können die Lampen alle Weißtöne von warm bis kühl und 16 Millionen Farben abbilden, die die individuelle Beleuchtung aller Räume ermöglichen sollen. Der Verkaufspreis des Starter-Pakets wird bei 199€ liegen, exklusiv über den Apple Store vertrieben werden und kann bei Bedarf um bis zu 50 weitere Birnen ergänzt werden.

Im Gegensatz zu konventionellen Glühbirnen, sollen die Hue-Lampen eine Energieeinsparungen von bis zu 80 Prozent ermöglichen und lassen sich mit Hilfe der kostenlos verfügbaren Hue-Applikation kontrollieren. Die Lebensdauer der Smartphone-Leuchten liegt bei 15.000 Stunden (knapp zwei Jahre Dauer-Licht); verfügbare Software-Updates werden automatisch eingespielt.


(Direkt-Link)

Der Marktstart, ein Video und der ifun-Test
Hue ist in ausgewählten Apple Retail Stores sowie im Apple Online Store erhältlich.

Mit den Funktionen von hue können Verbraucher auch ihren Alltag einfacher strukturieren: Mithilfe der Zeitschaltfunktion kann man sich morgens sanft wecken lassen und abends angenehmer einschlafen. hue ist auch als Lichtuhr nutzbar. Zum Beispiel lässt sich ein regelmäßiges Lichtsignal als Erinnerung setzen, dass in zehn Minuten der Bus vor der Haustür zur Arbeit abfährt. Ob in der Küche, im Wohnzimmer oder im Arbeitsraum: Das Licht ist auch steuerbar, wenn man nicht Zuhause ist und kann so die Wohnung z.B. besser vor Einbrüchen schützen.

Uns gefällt der offene Ansatz des Hue-Lineups. So bietet Philips alle Programmier-Schnittstellen und auch das Software Development Kit der Hue-Leuchten jedem interessierten Programmierer an und hofft auf einen offenen Ideen-Autausch in der Entwickler-Community.

In Zukunft soll hue auch auf Videosignale aus dem Fernseher oder auf Sound-Signale aus der Hifi-Anlage reagieren können. Zusätzlich arbeitet das Unternehmen daran, Geo-Location Services in diese Technologie einzubinden. Mithilfe dieser Funktion kann hue künftig erkennen, wann sich der Anwender in der Nähe seines Zuhauses befindet und schaltet das Licht automatisch ein oder aus, wenn er sein Zuhause verlässt.

Montag, 29. Okt 2012, 11:51 Uhr — Nicolas
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Auf so etwas habe ich schon lange gewartet. Eine gute bezahlbare Möglichkeit eine intuitive Steuerung zu bekommen.

  • Dann kennst du die Fidelio App noch nicht. ;-) Wenn das alles so funktioniert, wie beschrieben, dann wäre das was für mich. Alles Andere ist mir zu teuer.

    • Wir haben die beiden Kommentare, die etwas zu sehr unter die Gürtellinie zielten, hier entfernt. Bitte wundere dich nicht, wenn deine Antwort nun den initialen Kommentar vermisst, aber Kritik muss sachlich bleiben. Danke.

    • Ich kenn die Fidelio App. Ein Meilenstein holländischer Programmierfertigkeiten ;)

      • Du kennst die App? Mein Beileid. :-D
        Zum Glück hatte ich damals noch die erste Version in iTunes, und nutze seither diese. Die funktioniert wenigstens. Einziger Nachteil, der App Store zeigt immer schön eine 1 im Icon. Seitdem musste ich ihn auf Seite 3 auf dem iPhone verbannen. ;-)

  • 200€?

    Das find ich aber gar nicht günstig…

    Was is in dem Startpaket denn dabei?

  • Sehr sehr coole Idee allerdings viel viel zu teuer :-( da heißt es wohl abwarten…

  • Wenn man im Store kauft, zahlt man ggf mit aufgeladenem Guthaben der iTunes Karten ?!
    Dann könnte man wenn Aktionen laufen doch meist 25 % sparen, richtig ?

  • 200 tacken für drei LED-lampen.

    das´ mal innovativ. meinen respekt.

  • Super, darauf habe ich gewartet. Leider scheint das aber wohl nicht mit dem aktuellen Smart dingsbums kompatibel zu sein… also alles noch mal kaufen? hmmm :-(
    Hab schon 4 LED Lampen.
    Aber für komplette Raumkonzepte natürlich super. Hoffe mal das neben den jetzigen Lampen auch noch GU-10er und auch Leuchtschläuche oder Bänder mit hinzukommen.

  • Da soll noch einer sagen man kann keine Äpfel mit Birnen vergleichen :D

  • Sehr cool, aber beim Chinesen http://www.chinavasion.com/chi.....Light_Bulb gibt’s eine LED-Buntlampe mit Fernbedienung schon für knapp 12 Euronen, kann zwar nicht W-LAN, aber die Preisdifferenz ist dann schon etwas happig. Hoffentlich ist der „Hü“ wenigstens kompatibel mit schon bestehenden LivingColors_Lampen.

  • Ich habe bisher keine guten Erfahrungen mit der Lebensdauer von LED Birnen gemacht.
    Das Produkt mag ja toll sein, aber 200 Euro für 3 Birnen ist
    natürlich ein Brett und nur etwas für Hardcore-Nerds.

    • Also die LED Lampen, die ich derzeit nutze, die halten um einiges länger als normale Birnen (bis jetzt 5-10 fache Lebensdauer). Bsp. In meinem Schlafzimmer hatte ich immer eine Birne mit 40W, die alle 3-5 Wochen mal durchbrannte. Nun habe ich seit über 1 Jahr eine LED Lampe dort, die noch immer leuchtet :)

      • Mit was ist die denn durchgebrannt? Mit dem Toaster, oder dem Lockendstab?
        Aber im Ernst wie geht das denn, eine Lampe, die immer wieder durchbrennt?

  • Die 200€ sind ja der Preis für 3 Lampen plus das Steuergerät. Also relativiert sich der Preis…

  • sobald es noch eine Bridge zum smartlink gibt wird das gekauft. Habe schon mehrere livingcolors im Einsatz und würde das gerne komplett verbinden.
    Wenn man dieses farbige LED Licht noch nicht hatte, meint man evtl. das man so „teuren Spielkram“ nicht braucht, hat man die Lampen aber einmal, ist eseinfach nur noch faszinierend und schön

    • Genau die Frage hatte ich auch… und hab sie an philips gestellt. Heute antwort bekommen… jaaaaa juhuuuu es „soll“ gehen…
      außerdem schreibt das auch sempre audio:
      […]
      Auf Nachfrage von sempre-audio(punkt)at versicherte Philipp Hinz, Produktverantwortlicher der Unternehmenskommunikation von Philips Deutschland, dass Philips hue auch kompatibel zu weiteren Lichtlösungen des Unternehmens sei, etwa den über Funk gesteuerten Systemen der Philips Living Colors-Serie ab der 2. Generation, die mit Produkten wie dem Philips LivingColors Bloom, Philips Living Colors Aura und Philips Living Colors Iris überaus flexible LED-Systeme für eine individuelle Lichtlösung in der gesamten Wohnung erlauben. […]

      • Habs mir heut mal gekauft, weiß zufällig jmd wie man HUE und LivingColors verbunden bekommt? In der App hab ich beim betsen willen keine option dafür gefunden.

      • – Klick den „Link Button in der Mitte der Bridge

        – Halte die Fernbedienung der Livingcolor Lampe mit Smartlink nah an die Bridge. Drücke und halte dann die „An-„Taste „I“ und die Favoriten Taste „I“ bis die LEDs an der Bridge anfangen zu blinken, und die Mittlere LED ausgeht.

        – Verknüpfe nun die gewünschten HUE Lampen je mit der Fernbedienung indem du ganz nah (10cm) an die Lampe gehst und die Taste „I“ drückst bis die Fernbedienung Piepst und die Pampe aufhört zu blinken.
        Wenn sich jetzt alle Hue Lampen mit der Fernbedienung bedienen lassen ist es richtig.

        – Klick nun einmal kurz auf den „Link“ Button in der Mitte der Bridge und halte dann die Fernbedienung mit gedrückter „I“ Taste 10 cm an die Bridge bis die Mittlere LED Lampe an der Bridge wieder an ist und gepiept hat.

        – Starte die APP und es wird keine Bridge gefunden. Verbinde diese also wieder (später auch noch mit deinem Online-Account)

        – Jetzt sollten alle Lampen mit der App und auch mit der alten Smartlink Fernbedienung steuerbar sein. Bei den einzelnen Szenen musst du dann jetzt noch die neuen Livingcolor Lampen „an machen und zuordnen“ und kannst auch alle Lampen umbenennen.

        Bei mir hat das so geklappt, aber trotzdem ohne gewähr!
        HINWEIS/FRAGE: Bei mir wechselt leider die Livingcolor Lampe nicht immer in der Szene und den vorgegebenen Stimmungslichtern in die richtige Farbe. Vielleicht kann das jemand bestätigen, oder ich habe ggf ein Einzelfehler.

  • Ich suche genauso etwas für mein Heizkörperventil. Ventil ins WLAN und per iPhone App überall meine Heizung steuern..

  • Gibt es bei Obi für 169,- inkl zwei Heizkörper Ventilen.
    Die LED Lösung von Philips ich bin gespannt. :-)

    • Wie funktioniert das? Lampe einschrauben, und per Wlan verbinden?

      • Jau, so wie beim Philips auch.

      • wenn ich klugscheissen darf funktioniert dass bei philips per „zigbee“ und eine zusätzliche hue-basisstation muss an das netzwerk angeschlossen werden. auf die verbindet man sich dann per wlan (app) und die basis wandelt es in zigbee signale für die lämpchen aus.

        bei lifx ist diese basissystem scheinbar in einer „master“-lifx enthalten, die dann direkt per wlan angesprochen wird und die anderen lämpchen mit signalen versorgt. streeeb

  • Ich habe mein Wohnzimmer dank Amazon mit einem 5’er Pack LED-Lampen für 18 Euro umgerüstet. Dass ich mal die Farbe ändern und das Licht mit dem Handy an- und ausschalten kann, ist mir das 10-fache davon nicht wert.
    .
    Ich hatte mal eine Lampe, bei der man die Farbe ändern konnte – hab ich einmal gemacht, dann nie wieder. Das wir auch mit 16 Millionen Farben nicht spannender!

  • Was wird dann wohl eine einzelne Lampe kosten. Sehe hier bis auf das Starter Paket, keine weiteren Preise.

  • Karolin bierbrauer

    Muss ich haben. Hatte zwar schon das Kickstarter Projekt gepackt, aber Philips war wohl ein wenig schneller….. Also canceln und ab in den Münchner Apple Store

  • hi kann man das nicht online bestellen? muss ich da jetzt extra in meinen applestore fahren?? nicht wahr oder?
    wo gibts nen bestell link?
    danke im Voraus

  • wo kann man die bestellen? gibts die schon oder werden die erst noch kommen? ich denke in usa gibts die schon oder ?

  • Je 600 Lumen !!!
    Wo steht das?
    Kann es mir nicht vorstellen, da die LivingColor g2 gerade mal 210 Lumen hat.
    Abwarten.

    • LEDs werden doch stetig weiterentwickelt. Es gibt z.B. Fahrradlampen mit sehr hellen CREE Leds, die mittlerweile 1600 Lumen bringen. Natürlich ist Akku (ca. 4000 mAh) nach knapp 3 Stunden leer.

      Diese LEDs von Philips werden schätzungsweise 10-12.5 Watt brauchen, damit ist es in jedem Fall mehr als bei den typischen kleinen LEDs, die man sonst so im Handel bekommt und die eine geringere Lichtausbeute haben.

  • Da bin ich mal gespannt wann das verfügbar ist.
    Für 200€ werde ich das auf jeden Fall testen.
    Für den Fall das dieses Set nichts taugt, geht es zu Ebay. Der Verlust dürfte sich in Grenzen halten.

  • Ich war gerade im Kölner Store und die haben das Set oder die einzellampen leider nicht. Auch unter der Teilnehmer aus dem USA store ist noch nichts in deren Verfügbarkeitsliste. Schade :-(

  • ich dachte das system sollte (lt. ifun) seit gestern im apple onlinestore verfügbar sein – ich finde dort aber nichts. oder habe ich hier etwas falsch verstanden?

  • Im US Store sind sie nun verfügbar.
    Kann man von Deutschland auch im US Store bestellen?

  • LED`s sollen ja Strom sparen. Aber diese Lampen laufen ja 24h wegen dem WLAN…Irgendwie behämmert, Standby an Lampen!

    Kennt Jemand den Stdby verbrauch?

  • weiss wer ob die lampen aus den USA hier funktionieren? die amis haben doch eine ander spannung, oder??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven