iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Philips HUE: „LightStrips“ & „Bloom“ im Apple Store – Versteckte Tipps aus der Community

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Wie angekündigt hat Philips sein Lineup der iPhone-gesteuerten HUE-Lampen heute um die beiden Modelle „LightStrips“ und „Bloom“ ergänzt und bietet damit, neben dem Philips HUE Starterpaket, nun drei unterschiedliche Licht-Lösungen Exklusiv im Apple Online Store an.

bloom

Sowohl die Bloom-Farbwechselleuchte als auch die LightStrips LED-Banderole werden für 89€ angeboten und setzten eine bereits zu haus aufgebaute HUE-Bridge zum Einsatz voraus. Die 2 Meter langen LightStrips lassen sich auf die gewünschte Größe zurechtschneiden, können auf allen glatten Oberflächen angebracht werden, bieten 120 Lumen Leistung und die üblichen 16 Millionen Farben.

stripe

Das „Bloom“-Modell wird als Tischlampe eingesetzt, wiegt 420 Gramm und soll, wie auch die LightStrips, binnen 24 Stunden Versandfertig sein:

„Dank innovativer LED-Technolgie ist Bloom langlebig und äußerst effizient. Das spart Geld bei der Stromrechnung und ermöglicht dennoch eine Beleuchtung mit bis zu 120 Lumen. Wähle aus über 16 Millionen Farben für jede Stimmung die passende aus. Setze Akzente mit Lichteffekten, beleuchte einzelne Elemente in deinem Zimmer oder lass deine Wände in kräftigen Farben erstrahlen.“

Auch andere Philips-Produkte HUE-kompatibel

Im Laufe der vergangenen Wochen haben uns zudem mehrere Erfahrungsberichte erreicht, die auf die Philips Produkte Living Whites Leuchten-Adapter, Living Colors Aura und LivingColors Bloom verweisen. So sollen sowohl die ferngesteuerten Steckdosen, als auch die beiden Lampen kompatibel zur HUE-Bridge und der HUE-Applikation sein.

amazon

Die versteckte Funktion wird von Philips nicht offiziell beworben, taucht inzwischen aber auch in den Amazon-Nutzerbewertungen der reduzierten Produkte auf:

Angefangen hat es bei mir mit dem Philips HUE Starter Kit. Plötzlich wurde die fast vergessene Living Colors wiederbelebt und diverse andere kompatible SmartLink Geräte gekauft. Dazu gehören auch diese „Funksteckdosen“, die sich problemlos über das Philips HUE System bedienen lassen. Vorher wurden diese Steckdosen mit Aldi-Funktsteckdosen gesteuert und die waren eine komplette Katastrophe. Diese Steckdosen gliedern sich super in die „Szenen“ ein, die man über iPhone und iPad definieren kann und lassen sich sogar aus der Ferne über eine Website fernsteuern.

Donnerstag, 22. Aug 2013, 9:48 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal sehen wie lange die supported werden; Ambilight bei TV Geräten aus 2011 wird sich ja jetzt schon nicht mehr drum gekümmert -.-

  • Wer diese Spielerei braucht – bitteschön.
    Ich geb mein Geld lieber sinnvoll aus.

  • Kennt jemand ein gutes deutschsprachiges Forum rund um Hue und speziell auch sinnvolle Tipps zur Einbindung der Living Colours und Living Whites Produkte? Ich bin da leider noch nicht fündig geworden.

  • Kann ich die Stripes-Stücke auch wieder zusammenfügen? Z. B. ist es hinter dem Fernseher ja sinnvoll sie 3 mal zu teilen und dann anzukleben. Oder verstehe ich etwas nicht?

  • Wie lassen sich denn die Philips Funksteckdosen über philips hue steuern bzw. einbinden?
    Können davon auch Smartlink Livingcolours profitieren? Hab davon 4 Stück.

  • Habe auch keine guten Erfahrungen mit Philips. Zwar nicht bei HUE, aber nehmen sich viel vor, große Featureliste, nix ausgereift und keine Verbesserung oder Fehlerbehebungen.

  • Mit meinem 2011er Philips funktioniert HUE ganz Wunderbar.

  • Die Bloom gibts bei Amazon in Schwarz oder Pink auch schon für deutlich unter 60 EUR.

  • Ich vermute, dass nur der Meter leuchten wird, der das Kabel dran hat. :-) Aber kann geteilte Stripeelemente wieder zusammenfügen? Wenn man die Leiste um die Ecke legen will (Fernseher, hinter Bilderrahmen) Ich stelle es mir besser vor mit einzelnen Elementen zu arbeiten als die gesamte Leiste um die Ecke zu legen.
    Aber vielleicht besuche ich ja heute mal den Berliner Apple-Store und frage dort.

  • Heißt das vielleicht auch, dass diese ab sofort in Apple Retail Stores, z.B. in Berlin, erhältlich sind?

  • Achtung, die „alten“ LivingColors Bloom (die, mit der Fernbedienung für 79EUR bei Amazon) sind zwar mit dem Hue-System kompatibel, haben aber leicht andere Farben als die Hue-Birnen (Ich habe 6 Birnen und zwei alte Bloom). Die neuen im Apple-Store dürften andere LEDs haben.

  • Also der Apple Store in Köln hat beide neuen Produkte vorrätig. Habe mir gerade beides dort gekauft.

  • Auch in Berlin sind alle Hue-Produkte erhältlich.

  • Hallo,

    im Apple Store in Hamburg Alstertal Einkaufszentrum sind auch alle Hue Produkte vorhanden.

    Um mal einige Fragen zu beantworten:
    Wenn man die Hue LightStrips kürz, also abschneidet, ist das abgeschnittene Teil definitiv funktionslos, also Elektroschrott. Ist in mehreren Reviews bereits erwähnt. Also tut das kürzen nicht nur seelisch, sondern auch rein finanziell weh.

    Die LivingWhite Energiesparlampen (um die 8 Euro bei Amazon) lassen sich in der Tat mit dem Hue System koppeln, haben aber neben der fehlenden Farbfunktion (logisch) einen gravierenden Nachteil gegenüber den Hue Birnen: Die Hue Birnen sind so konzipiert, dass sie, wenn sie über einen Netzschalter (zum Beispiel Wandschalter oder Ein/Aus Schalter der Stehlampe) aus und wieder eingeschaltet werden, automatisch in einem Weißton eingeschaltet werden. Unabhängig von den vorherigen Einstellungen über die App. Das hat den großen Vorteil, dass auch Leute ohne App (Besucher, Putzfrau…) die mit Hue Birnen ausgestatteten Lampen einschalten können, in dem sie quasi einmal die Lampe aus schalten und danach erneut einschalten. Das ist bei den Living Whites leider nicht so. Zumindest meistens.
    Es gibt drei verschiedene (für den Käufer nicht zu unterscheidende) Produktionslinien.
    Die erste verhält sich exakt gleich wie die Hue Birnen. Die zweite schaltet über den Schalter nur ein, wenn man innerhalb weniger Sekunden schnell aus und wieder einschaltet und die dritte Serie merkt sich die Einstellung der App. Offenbar ist Typ 3 leider am meisten verbreitet.
    Alle meine 3 Living Whites sind Typ 3 (ist wie gesagt äußerlich nicht zu erkennen).
    Wenn ich nun Abends also die Deckenlampe mit der App abschalte und meine Frau Nachts auf Toilette muss, kann sie so viel am Wandschalter schalten, wie sie will, es passiert nichts. Die Lampe kann nur über die App eingeschaltet werden (voraus gesetzt, der Wandschalter steht auf ein)
    Daher eignen sich meiner Ansicht nach die Living Whites eher für Schreibtischlampen oder ähnliche, nicht an der Decke angebrachte Lampen.
    Generell fehlt dem Hue System ein Wandschalterkonzept, welches sich in das Gesamtsystem integriert.

    Gruß

    Sven

    • @Sven: Interessant, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Ich finde es eher lästig, dass die HUE Lampen beim aus- und wieder einschalten per Netzschalter volles Licht abgeben. Ich fände es sehr viel besser, wenn man eine Grundeinstellung programmieren könnte, die in diesem Fall greift. Wo ich dir recht geben muss: Dem Hue-Konzept fehlt ein Schaltet bzw. eine Fernbedienung, die das grundsätzliche Ein- und Ausschalten der Lampen ohne Smartphone ermöglicht. Es ist zwar nett per Smartphone so viel einstellen zu können. Aber irgendwann hat man sein Lieblingslichtschema gefunden und dann wäre es nett mal auf Knopfdruck einfach nur Licht einzuschalten (und dafür ein speziellen Lichtschema vorab vorzugeben) und wieder auszuschalten OHNE das Smartphone herauszuholen und eine App zu starten. Diese Mischung aus klassischem Lichtschalter und Smartphone App zur Feinjustierung würde das System aus meiner Sicht deutlich aufwerten.

    • Mal eine Frage: Beim meinem Starterpack sieht bei allen drei Lampen Gelb fast gleich wie Grün aus, so ein eher fahles Gelbgrün, mal eher gelblich, mal eher grünlich. Aber es gibt kein sattes Gelb und erst recht kein sattes Grün. Die Vollkatastrophe ist aber Cyan oder Türkis, also der Übergang von Grün zu Blau: Das ist einfach Weiß! Und Blau hat auch immer einen violetten Stich, also kein tiefes sattes Blau. Das einzige, was wirklich funktioniert, sind die Farben nach Blau über Magenta zu Rot, und ein wenig Orange gibt’s auch noch. Ist das normal?

  • Die neuen Produkte gibt es definitiv im Kölner Apple-Store. Sind auch noch mehrere vorrätig. Laut Mitarbeiterin sind die Dinger gerade ‚der Renner‘.

  • Ich kapier es nicht. Hab mir jetzt eine LivingWhites Funksteckdose für einen 20ziger bei Amazon geholt. Aber wie bekomme ich die jetzt mit der Bridge gekoppelt? Eine Living Colors FB hab ich nicht.

    • Soviel ich weiß geht das nicht ohne Living-Colours oder Living-Whites Fernbedienungen. Leider werden die Living Whites auch nicht offiziell von hue unterstützt. Aber über die Kopplung mit Hilfe der Fernbedienung bekommt man sie wohl eingebunden. (Sofern Philips sich nicht eines Tages entscheidet dies per Update zu unterbinden).

  • Die Philips Bulbs können leider nur einen Teil des Spektrums darstellen, das ist ein Hardware-Fehler. Sie sind nicht zu vergleichen mit den Living Colors oder dem LED Strip. Hier ein Bild aus dem Hue-Developer-Forum:
    http://eazypix.de/hue.jpg
    Das passt etwa zu dem, was ich bei meinen 6 Bulbs beobachten konnte: Kein Gelb, sondern eine fahle, blaßgelbgrüne Soße, die, wenn man den Regler in Richtung Grün bewegt, sich nicht wirklich ändert (also KEIN Gelb, KEIN Grün). Wenn man in Richtung Blau will, sollte eigentlich ein sattes Cyan kommen. Völlige Fehlanzeige, die Lampen werden einfach nur weiß! Und das Blau hat immer einen leichten violetten Einschlag. Von diesem Blau über Magenta und Rot zu Orange ist es dann gut, was die Farben angeht. Keine Ahnung, wie Philips so einen Schrott auf den Markt bringen und für teuer Geld verkaufen kann. Ich habe jedenfalls Waren von fast 500 € wieder retourniert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven