iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 964 Artikel
Wo ist mein Geld hin?

Pennies: Finanzmanager für iPhone, iPad und Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Wenn ihr euch schon zur Monatsmitte regelmäßig fragt, was ihr schon wieder mit eurem Geld angestellt habt, ist die aktuell von Apple empfohlene Finanzverwaltungs-App Pennies einen Blick wert.

Pennies will iPhone-Nutzern auf einfache Weise dabei unterstützen, den Überblick über ihre Finanzen zu haben. Ihr könnt eure Ausgaben unterschiedlichen Bereichen zuweisen und diese Budgets beispielsweise wöchentlich, monatlich oder auch per Einmalzahlung auffüllen. Auf einen Blick habt ihr dann jederzeit im Griff, was ihr für den aktuellen Tag oder den aktuellen Monat noch zur Verfügung habt.

Pennies App

Pennies lässt sich zum Preis von 2,99 Euro im App Store laden. Einmal gekauft kann die App auf dem iPhone, dem iPad und der Apple Watch genutzt werden, zudem besteht die Möglichkeit, den aktuellen Finanzüberblick als iOS-Widget anzuzeigen. Wenn ihr unterschiedliche Geräte zur Eingabe nutzen wollt, könnt ihr die Budgets über iCloud synchronisieren.

Laden im App Store
Pennies – Budget-und Expense-Manager
Pennies – Budget-und Expense-Manager
Entwickler: Emile Bennett
Preis: 4,49 €
Laden
Montag, 27. Feb 2017, 19:06 Uhr — chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In Sachen Haushaltsbuch kann ich nur immer wieder MoneyControl empfehlen. Stammt von deutschen Entwicklern, ist sehr übersichtlich und trotzdem einfach in der Bedienung. Der Support ist spitze und die App wird regelmäßig mit Updates versorgt. Die Bewertungen im App Store zeigen auch, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine da stehe :-)

    Gehört definitiv zu meinen meist genutzten Apps überhaupt. Zusätzlich verwende ich die WebApp (Synchronisation mit meiner Frau), kann man aber auch prima nur auf dem Gerät einsetzten.

    • Dem stimme ich voll und ganz zu. MoneyControl nutze ich ebenfalls schon seit Jahren und bin sehr zufrieden.

    • 100% Zustimmung! Nutze es auch seit Jahren. Beste App die mir untergekommen ist!

    • Schon wieder eine App, die ich nicht kaufen kann. Ich kann an dem anhaltenden Trend der Abo-Apps nichts Gutes finden. Sah vielversprechend aus.

      • Arris, welches Abo??? Ich nutze MoneyControl auch und bin sehr zufrieden mit der Einmalzahlung.

      • MoneyControl selbst hat kein Abo! Man kann die App kostenlos laden und probieren. Beliebig viele Buchungen gibt es dann per einmaligem In-App Kauf. Nix mit Abo…

        Die WebApp KANN man zusätzlich verwenden, aber die iOS App ist auch ohne WebApp komplett und vollständig. Benutzt man die WebApp zusätzlich hat man eben noch die Nutzung auf dem Rechner und die Synchronisation mit dabei. Dafür zahlt man dann monatlich. Aber wie gesagt komplett optional.

        Sync per Dropbox gibt es ansonsten auch kostenlos.

    • Großes Manko: man kann die App nicht als gemeinsames Haushaltsbuch nutzen, da komplett ohne Synchronisation zwischen Geräten. Insofern nur für Singles brauchbar.

      • Auch das ist Unsinn. Ich nutze die App schon seit Jahren und von Anfang an gemeinsam mit meiner Frau. Wir haben zunächst die Synchronisation zwischen meinem iPhone, dem Android Handy meiner Frau und dem iPad per Dropbox erledigt. Funktioniert ohne Probleme und man führt auf allen Geräten ein gemeinsames Haushaltsbuch.

        Seit letztem Jahr verwenden wir zusätzlich die WebApp und geben darüber die Daten am PC ein und lassen auch darüber die Synchronisation laufen. Also Eingabe auf insgesamt vier Geräten, gar kein Problem. Was will man mehr?

        Also NICHT nur für Singles…

      • Also wenn es einen Dropbox-Sync gibt, sollte es doch auch über mehrere Geräte gehen, oder?

  • Ich nutze noch YNAB Classic, funktioniert die App nach nem ähnlichen Prinzip?

    • MoneyControl funktionier leider nicht wie YNAB.
      Es ist dort nicht möglich ein bestimmtes Budget für eine Kategorie einzurichten, wie zum Beispiel Lebensmittel etc.
      MoneyControl setzt mehr darauf sich selber zu zügeln wenn man sieht das man schon Summe X für Lebensmittel ausgegeben hat.
      Sparziele gibt es aktuell nur in der WebApp, aber noch nicht in der IOS Version. Leider noch nicht da wo YNAB ist, leider leider.

      Mit freundlichen Grüßen

      Sven

      • Schau mal in den Blog von MoneyControl. Die Sparzielfunktion und eine erweiterte Budgerplanung sind auch außerhalb der WebApp für iOS, Android und macOS angekündigt.

  • Ich probiere gerade Spendee aus. Hat damit jemand schon Erfahrung gesammelt?

  • Kennt jemand ein App bei dem ich verschiedene Konten (Guthaben) darstellen kann und welches dann jeweils das Gesamtguthaben berechnet ? Danke.

  • Hab mir die App auch schon vor ein paar Wochen mal zum Testen gekauft und bin nicht wirklich zufrieden. Ich selber nutze Money Pro und bin verdammt zufrieden damit!

  • Oder einfach die SparkassenApp nutzen.
    Da kann man nicht nur seinen Kontostand (auch bei anderen Instituten) abrufen oder Überweisungen tätigen, man kann auch eigene Konten anlegen.
    Also ein Bargeldkonto anlegen, Ausgaben eintragen und Kategorien zuordnen- easy.

  • Ich bin bei Toshl Finance gelandet

  • Ich habe einige Budgetapps/ bzw. Systeme getestet und bin am Ende doch immer wieder bei YNAB gelandet.

  • Ich komme sehr gut mit IXpenseIt zurecht

  • Mal in den Raum geworfen: Kennt jemand eine App, die einigermaßen problemlos Moneymoney auf dem Mac zuarbeiten kann? Mit Moneycontrol klappt es über den Export leider nur mehr schlecht als recht.

    • Das eine ist Online Banking und das andere ein Haushaltsbuch. Was sollen denn die Daten vom Haushaltsbuch im Banking? Umgekehrt würde es schon mehr Sinn machen.

      • Im Haushaltsbuch (MoneyMoney) lässt sich auch ein „Bargeld“-Konto einrichten. Leider hat MoneyMoney aber ja keine mobile App, die das Führen dieses Kontos von unterwegs erlaubt. So muss ich mir entweder die Barausgaben jeweils merken oder in einer anderen App notieren und dann regelmäßig per Hand übertragen.
        Wie gesagt – die Exportfunktion von MoneyControl und die Importfunktion von MoneyMoney funktionieren da halbwegs passabel miteinander, aber gerade was die unterschiedlichen Kategorien von Ausgaben angeht hakt es doch noch hier und da.

      • sorry, meinte natürlich im OnlineBanking…

  • 5coins finde ich graphisch etwas ansprechender als Moneycontrol.
    Auch wenn money control relativ umfangreich ist. Mir fehlt aber die EingabenAusgaben Übersicht. Nur mit Budget Ausgaben fehlt mir das graphische Eindeutige überziehen in einem Monat. Ist ja schön wenn ich aber mich von meinen gesparten Budget zehre und es nicht richtig merke.
    Deswegen 5coins

  • Kann man bei Pennies denn den Sync per iCloud selbst definieren? Also mit welchem iCloud-Account gesynct wird?

    Auf Deutsch: Kann ich das bei mir in meinen Account syncen und das iPhone meiner Frau innerhalb der App dann auch in meine iCloud syncen oder geht das immer nur in den Standardaccount auf dem Gerät?

    • Das geht doch grundsätzlich nicht, weil iCloud an die Apple ID geknüpft ist, und die in den Systemeinstellungen einmal für das ganze Gerät gesetzt wird. Wüsste nicht, dass man pro App eine andere Apple ID / iCloud verwenden könnte.

      Das ist ja gerade der Vorteil von, wenn alternative Syncmethoden wie Dropbox oder die WebApp von MoneyControl angeboten werden.

      • Ja hab ich mir schon gedacht. Dann kommt Pennies für mich nicht in Frage. Verstehe nicht, warum man nicht alternative Sync-Methoden anbietet. Denke die Anzahl mit Partner ist größer als ohne. Und man muss doch auch wissen wenn der Partner was ausgegeben hat weil sich das Budget dann verringert…

      • Die wenigsten haben eine gemeinsame Kontoführung

  • Immer wieder erschreckend wieviele Apps dank der tollen Suche im Appstore mir unbekannt sind. Von einigen Apps hie rnoch nie was von gehört, bzw. im Appstore drüber gestolpert, leider.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20964 Artikel in den vergangenen 3618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven