iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

OutBank DE mit Werbung? Startet die Banking-App als Freemium-Produkt?

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Trotz ausbleibender Antwort des OutBank-Teams, auf die in der letzten Woche von uns aufgeworfenen Fragen zum bevorstehenden Start der dritten Outbank-Version, OutBank DE, scheint die Freigabe des OutBank 2-Nachfolgers bereits in Kürze zu erfolgen.

outbank

Darauf deuten nicht nur entsprechende Änderungen auf der Webseite der Macher hin – das neue Icon und Änderungen am Layout sind auf den OutBank-Servern schon präsent – auch die Beta-Tester des OutBank-Nachfolgers berichten von stetigen Neuerungen.

Ein Feature fällt dabei besonders auf: Neben den üblichen Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes soll die aktuelle Vorabversion der noch unveröffentlichten Banking-App nun auch mit einem Werbe-Banner geschmückt sein.

banner

Wohl im unteren Bereich der Umsatz-Anzeige platziert, könnte die Veränderung eine Umstellung des Geschäftsmodells andeuten. Ob OutBank DE zukünftig ausschließlich als Freemium-App angeboten werden wird, oder ob die Werbe-Integration auf den gleichzeitigen Start einer abgespeckten Demo-Version hinweist, können wir derzeit nur schwer einschätzen.

Sollte es die von den Testern beschriebene Version jedoch in den App Store schaffen, kombinieren die OutBank-Macher wohl erstmals den Abruf der eigenen Konto-Daten mit der Einspielung von Reklame.

Wie viel Geld habe ich noch auf dem Konto?“ Eine oft gestellte Frage, die innerhalb der „OutBank DE“-App vielleicht schon bald mit einem Hinweis auf Neckermann Reisen beantwortet werden könnte. „Genug für einen Sommerurlaub„.

outout

Mittwoch, 19. Mrz 2014, 12:45 Uhr — Nicolas
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Ist denn Werbung per se unseriös?

      Klingt aber schade. Auf dem Mac hat StarMoney Outbank bereits abgelöst, auf dem iPad macht Finanzblick am meisten Spaß. Lassen wir uns überraschen, wie es weitergeht.

      • Hi,
        Finanzblick auf dem PC, Mac, iPad und iPhone unterstützt alle meine Bankkonten auch Tagesgeld (Exoten wie Renaul-Bank, 1891-Bank, Bank of Scotland, sowie Paypal und Kreditkarte). Sync geht schnell und ohne ständige Fehlermeldungen.
        Eigene Kategorien sind jetzt möglich, lediglich bei den Berichtsoptionen würde ich mir mehr Flexibilität wünschen.
        Als langjähriger Nutzer von Outbank und testweise Pecunia, bin ich inzwischen von Outbank enttäuscht.
        Wenn jetzt noch Werbung hinzukommt, werde ich auf Outbank verzichten.

      • 1. Finanzblick ist kostenlos. Es soll gut funktionieren und komplex sein. Es braucht ständig Online-Verbindung (also man muss ein Online-Konto anlegen um dies zu nutzen). Die entscheidende Frage ist: Warum wird Finanzblick kostenlos angeboten? Worin ist ihr Verdienst, den sie haben müssen, da die Entwicklung und das Anbieten zwangsweise Geld kostet.

        2. Was habt ihr gegen Fehlermeldungen? Es ist unglaublich, dass wegen dem Goto-Bug gewisse Fehler ignoriert wurden und dadurch MitM-Attacken möglich waren. Aber das ist für manche lieber als Sicherheit?

  • Sry, aber Werbung hat in so einer App mal überhaupt nichts verloren(!)

  • Werbung hat in einer Banking App einfach nichts zu suchen!

  • Mir wurst. Mein Cydia AddBlocker schafft 100%ig Abhilfe ;)

    • Es gibt aber ein Szenario in dem dir das auch nicht hilft; du musst dein iPhone austauschen lassen und das neue iPhone hat 7.1 drauf. Zumindest beim 5 & 5S.

  • Vielleicht gibt es dann ja auch das passende Kreditangebot zum Kontostand?!
    Ich finde es wirklich traurig, wie Stoeger IT ihre wirklich mal gute Software vor die Wand fahren…

  • Eine neue Outbank Version, die für Outbank 2 Nutzer kostenpflichtig ist, muss doch eh zum Scheitern verurteilt sein! Ich. Jedenfalls bin nicht bereit, jedes Jahr auf’s neue Geld auf den virtuellen Tisch zu legen, nur um wieder enttäuscht zu werden und mich mit lästigen Bugs und Instabilität herum zu ärgern.
    Danke schon mal für Eure Alternativ-Tipps hier in den Kommentaren!

  • Wurde gelöscht als Finanzblick raus kam, auf dem Mac bin ich damals zu Starmoney gewechselt und seit 3 Monaten nutze ich Money Money.

    • Money Money haben damals auch eine geniale Idee. Twitter eingebunden! Selten so etwas dämliches gesehen. Jetzt kann es die beste App sein – wer in dem Bereich sein Vertrauen verspielt, hat keine neue Chance verdient. iOutbank bewegt sich auch schön in diese Richtung…

      • Ja, die Twitter-Aktion von MoneyMoney war völlig daneben. Das haben die aber gefixt. Dafür haben die in der neuen Version jetzt Support für HBCI-Karten! Daher versuche ich es noch mal damit.

  • Ich will keine Werbung in meiner Banking-App. Dafür zahle ich schließlich.

  • Geht gar nicht! Da fühlt man sich bei seinen Bankgeschäften automatisch beobachtet. Gerade in Zeiten, in denen User durch unseriöse Werbeeinblendungen in den Appstore entführt werden. Wer weiß, auf welche Ideen Kriminelle noch kommen.

    • Genau das war auch mein Gedanke: Wann finden die ersten Entführungen statt, praktisch bezahlt mit angeschlossener Outbank-App?
      Geht aus meiner Sicht gar nicht. Kann man sich per IAP offenbar zwar von freikaufen, aber für mich ist das ein K.O.-Kriterium: Gibt inzwischen ja ’ne Reihe guter Konkurrenz-Apps.

  • Der Verein wird mir immer unsympathischer, bringen ständig neue ersinnen zum erneuten Kauf raus… Die alte Version bekommt keine Updates mehr und nervt mich ständig, dass ich doch wechseln soll und nun schon wieder ein Nachfolger?

  • Naja, wenn man die Werbung „weg-kaufen“ kann, dann wäre das ja erstmal nicht so dramatisch. Mich stört eher das zb die spontan Umleitung durch Banner in den AppStore bis hin zu Malware über Banner o.ä. ja schon ein Problem darzustellen scheint.
    Ich möchte, wenn ich mit meiner Bank „rede“ , nicht dass da ein Dritter Webinhalte beisteuert…
    Ich bin kein IT Sicherheitsfachmann, aber für mein Gefühl wäre da ein Tor offen durch dass im Zweifelsfall auch das falsche reinkommen könnte.

  • Wenn Werbung in einer bestimmten Art von App nichts, aber auch gar nichts zu suchen hat, dann ist das eine Banking App!!! Wer kommt auf eine derart schwachsinnige Idee? Ich hoffe, das Freemium Modell bestätigt sich nicht. Ich mag OutBank immer noch, war nach OutBank 2 auch ne gewisse Zeit weg von der App, aber habe sie seit längerem wieder installiert. Wenn sich Freemium mit Werbung bestätigt, bin ich aber definitiv weg. Werbung in Apps wirkt billig und unseriös. Alles das, was bei meinen Finanzgeschäften nicht sein darf.
    Ich bin EHRLICH schockiert.

    • ich halte auch nix von werbung in banking apps, aber fremium bedeutet ja dass du die wahl hast. als zahlernder kunde ist die dann wohl werbefrei. ich denke mal dass alle bestandskunden nicht erneut zahlen müssen.

      • Das was du denkst ist aber garnicht möglich. Und die Stümper von stoegerIT werden sicherlich monatlich abkassieren damit die Werbung entfällt

  • Es ist Immer wieder herrlich, wie stulle die Allgemeinheit in ihrer Schlechthinigkeit ist!

    Zum einen will man neue Features haben, immer möglichst sofort. Zum anderen darf die App aber nichts kosten (vor wenigen Tagen war der Tenor genau hier: wenn sie die (offenbar ja komplett überarbeitete) App hier schon wieder für mehr als 0 Cent verkaufen jagen wir sie zum Teufel!

    Ja … und wenn sie dann – wegen dieser besch!$$3nen Geiz-ist-geil-Mentalität – auf eine andere Art umsteigen, Löhne und Gehälter zu erwirtschaften ist der Schock noch viel größer.

    Ich frage mich ernsthaft, ob es so schwer sein kann, das zu verstehen: diese Leute VERDIENEN ihren Lebensunterhalt damit und wir bezahlen dafür ein paar Euro … mein iPhone hat über 900 gekostet, die App bisher insgesamt 15!

    Ich hoffe, dass Mr Zuckerberg demnächst etwas kostenloses für Euch anbietet. Und für alle, die auf dem Teppich geblieben sind und ihre Daten gern bei sich behalten hoffe ich, dass man sich für wenige Euro auch von der Werbung befreien lassen kann.

    … und nein, ich arbeite nicht bei Stoeger, kenne die auch nicht aber bin mit der App komplett zufrieden!

    • Sign. Ich gebe zu, mit OutBank 2 hatte ich eigentlich schon mit StoegerIT abgeschlossen, so enttäuscht war ich von dieser Firma. Aber OutBank DE ist schon jetzt in der Beta-Phase so schick und schnell (vorallem wegen der fehlenden iCloud-Sychronisation), dass ich für die App auch nochmal 8€ ausgeben würde. 8€. Leute ganz ehrlich.

    • +1 Endlich mal ein Kommentar von einem iFun-Leser mit Hirn. Immer dieses gebashe. Was hat denn jeder dagegen wenn es jetzt zwei Möglichkeiten für uns Benutzer gibt? Ich mutmaße jetzt mal genauso wie der Autor des Artikels und gehe davon aus das man die Werbung durch bezahlen abschalten kann. Freemium halt. Ich benutze (i)Outbank seitdem es eine Version für das iPad gab und bin seit jeher zufrieden. Auch als ich mal Support beim benötigte ging das reibungslos.

    • Sie soll und darf kosten- das hat sie ja auch bisher getan.
      Allerdings sollte sie dann für ihr Geld funktionieren!
      Banking-App mit Werbung werde ich definitiv nicht installieren- alleine aus Sicherheitsgründen!

    • Das Problem ist ja nicht der Preis sondern die Art!!!
      Version 1 wurde per Update kaputt gemacht. Es gibt keinerlei Support mehr und jeder Klick sperrt die App mit dem Hinweis Version 2 zu kaufen.
      Version 2 war von Anfang an nicht Verkaufserfolg nur im Beta Stadium und hat sich durch diverse Updates, die die App zum sofortigen Absturz brachte zurück zur Alphaversion gebracht. Es funktioniert immernoch nicht richtig, aber das nächste Update zur Prealpha ist bereits am Horizont um und zum Kauf der nächsten Version zu zwingen? Und das soll ich auch noch gut heißen? Zumal am Mac wahrscheinlich das gleiche Spiel ansteht weil die neue iOS app nicht mit der alten Mac App funktioniert?

    • 2 Sachen:
      1. Wenn ich eine App kaufe, dann muss sie auch funktionieren. Auch dann, wenn es dann eine neue Version gibt! – Das diese neue Version dann wieder Geld kostet, hat ja damit zunächst nichts zu tun!
      2. Ich halte ebenfalls nix davon, Werbung in eine BankingApp zu integrieren. Da würde ich mich auch jedes mal unsicher fühlen, wer da noch alles auf meine Konten schaut!
      Übrigens bin ich bislang auch mit der Funktion von (i)Outbank zufrieden. Kann auch die Probleme vieler anderer hier nicht nachvollziehen. Die App tut bei mir was sie soll.

    • Die Rede ist von knapp 20€ pro Jahr im Abomodell – und das, nachdem vor knapp einem Jahr erst Version 2 erschien. (Habe alle Versionen zum Vollpreis erworben, sowohl iOS wie auch OS)
      Das hat nichts mit Geiz zu tun, das hat aus meiner Sicht damit zu tun, was man „Value for Money“ nennt!

  • Die blöden Kommentare immer.
    Kostet es 8€ weil es als „neu“ rauskommt
    ABZOCKE
    jetzt testen die eventuell als freemium dann ist auch nicht gut. I
    Ich für meinen Teil mag die App und werde gerne zahlen.

  • Werbung hat in einer Banking App definitiv nichts zu suchen!

  • Das jetzige outbank nervt mich nur noch. Icloud synct geht garnicht mehr. Lächerlich dafür habe ich bezahlt. Voll die scheiss Firma. Kauf es nie wieder

  • ich zahle gern für Finanzblick.
    ganz sicher nicht an Stoeger IT.

    Grüße !

  • Warum passt Werbung nicht in eine Bankapp?

    Es ist eine Api Aufruf vom Betriebssystem und hat mit der Bank App nix, aber auch garnix zu tun.

    Einzig, wenn Du depressiv bist und Dein Kontostand konträr zu den Werbebotschaften steht.

    • Zum Beispiel weil bei einem falsch geladenen Banner ich bei jedem Start in den AppStore umgeleitet werde um eine flirtapp zu laden und die Banking App jedesmal gesperrt wird…?

  • Ganz einfach: Mit einer Banking App muss Seriosität im höchsten Maße verbunden sein. Das Produkt darf für mich auch GERNE nochmal was kosten. Von der Hauptsache-Umsonst Mentalität halte ich überhaupt nichts. Wenn eine App neu entwickelt wird, müssen Gehälter gezahlt werden. Deshalb darf ein angemessener Kaufpreis für eine App immer sein (meine persönliche Schmerzgrenze bei einer iOS App liegt da bei etwa 5€, habe aber neulich auch Pocket Informant gekauft für 8€, einfach, weil es die Software wert ist.
    Eine App mit Werbung und kostenlos vermittelt m.E. immer den Eindruck von „Ich brauche Geld, bekomme mein Produkt aber nicht verkauft“, daher brauche ich Werbung. Oder so Flappy Bird Scheiß. Das mag zu Abzock- und Billigspielen passen, aber nicht zu ernsthafter Banking Software. Ich würde kotzen, wenn ich bei einer Überweisung versehentlich das Werbebanner anklicke und bei irgendeinem Freemium-Spiel im App Store lande. Und das Argument, ich kann mich ja von Werbung freikaufen, zählt nicht, denn dieses Ergebnis erreiche ich auch über den normalen Verkauf der App, dafür brauch ich kein Freemium.
    Das Freemium-Modell mit Werbung mag in manchen App-Sparten seine zweifelhafte Daseinsberechtigung haben, nicht jedoch bei Banking-Software. Dann lieber das Pocket Informant Modell, kostenlos mit eingeschränkten Funktionen, In App Kauf für Freischaltung aller Features. Aber: immer ohne Werbung.

    • Ich bin seit version 1 dabei. Aktuell läuft version 2 seit dem letzten update deutlich langsamer und reagiert öfters nicht. Das sollte aber funktionieren, dafür habe ich bezahlt.

  • Werbung bedeutet Tracking, und das ist ein Einfallstor, bei mir ist Outbank schon länger unten durch, nur jetzt ist es Zeit andere von besserem zu überzeugen.

  • StoegerIT, Ihr könnt mich mal. Ich zahle kein drittes Mal, zumindets nicht nach so kurzer Zeit. Ich habe zweimal für sich zum Murks entwicklelte Software bezahlt, das war’s dann. Unseriös ist ja auch, eine Anfrage nicht zu beantworten. Was soll das?

  • Werbung in Banksoftware und Jailbreak (wg Adblock) bei Bankgeschäften haben auf einem iDevice nichts zu suchen. Ich würde niemals bei Jailbreak eine BankingApp nutzen. So weit geht mein Vertrauen an die Hacker dann doch nicht. Werbebanner können spionieren, deshalb lösche ich Apps, die Banner laden.

  • Meine Bank hat zum Glück eine eigene, werbefreie App, da brauche ich Outbank nicht.

  • Wenn die Werbung einbinden, bin ich raus. Wenn sie nochmal Geld wollen, bin ich auch raus! Ich denke als geplagter Nutzer, der schon zweimal gezahlt hat, kann man erwarten, dass auch mal ein kostenfreies Update für die aktuelle App kommt!!! Aber das iFun von denen keine Antwort erhält wundert mich nicht, so eine miserable Kommunikation erlebt man ja selten!

  • Aus gegebenem Anlass wäre doch mal wieder ein Tess bzw. eine Vorstellung von Banking Apps interessant. Wer dann will kann ja wechseln. Ich werde jedenfalls keine Werbung dulden. Und nach so kurzer Zeit kaufe ich sicher auch nicht wieder eine weitere Version.

  • Seid ihr nicht auch einer von denen die Anfangen zu weinen, weil sie 7 Euro für eine App ausgegeben haben und keine Möglichkeit hatten es kostenlos zu testen? Wo ist euer Problem? Schreibt doch den Support an und sagt euer Leiden! Anstatt mal die Personen anzuschreiben die damit was zu tun haben, wird etwas in der Öffentlichkeit schlecht geredet. Ich habe auch die angeschrieben und war vom Support positiv überrascht und habe sogar ein Promocode erhalten.
    Aber das ist hier sowas von typisch. Hauptsache anonym Leute beleidigen, anstatt die Leute direkt anzusprechen. Wie wurdet ihr erzogen?

  • Wenn manch einer gegenüber dem Support einen derart unhöflichen Ton anschlägt, wie das hier manchmal der Fall ist, wundert es mich nicht, dass eine Antwort ausbleibt.
    Zwar ist der Kunde König heißt es allgemein, aber nur so lange er sich wie ein König benimmt finde ich.

  • Mit unverhohlener Schadenfreude nehme ich zur Kenntnis, dass diese App immer weiter den Bach runtergeht. Yeah! Dann funzt der Markt ja doch! Mein Tipp: Laßt die Finger davon. Es gibt genügend gute Alternativen, bei denen Ihr nicht, beim nächsten IOS-Update Euer Geld in die Tonne hauen müsst.

  • schlimmste App ever! Nutzt Banking4i

  • StogerIT, ihr habt einen an der Waffel. Hoffentlich seid ihr in 2 Monaten pleite. Ich glaube, es hackt, ihr Dappschädel.

  • Da bin ich ohne zu meckern auch raus – Sorry Stöger IT – Bezahlen ja, aber nicht jeden Preis!

  • Obgleich die gereizte Tonart mancher Kommentatoren nachvollziehbar ist, finde ich sie daneben und hier deplatziert.
    Btt:
    Hab für 2 iOS Versionen + OS Version bezahlt. Hatte nie den Eindruck, dass sie voll ausgereift veröffentlicht wurden, dazu kam dann das Verschlüsselungs- und Syncproblem. Das ist gefühlt 1,5 Jahre her – und jetzt wieder von vorn?
    Nein, bin raus aus dem Game.
    Der Stoeger IT GmbH viel Erfolg mit ihrem Geschäftsmodell!

  • Für die erste Version bezahlt. OK
    Für die zweite Version nochmal bezahlt. Kein Mehrwert zur ersten. Eher schlechter.
    Für die Vorgängerversion gibts keinerlei Support und Updates mehr.
    Die Firma hat ihr gutes Image verspielt und eine dritte, nochmals kostenpflichtige Version kann gar nicht mehr erfolgreich sein. Selbst wenn die App besser sein sollte.
    Die User fühlen sich (mit Recht) abgezockt.

  • Geht mal auf die Webseite von Stöger.
    Seht euch mal die Entwickler an.
    Seriös sieht anders aus.
    Und wer hat den Hintergrund ausgewählt ???

  • Sollte Outbank Werbung zukünftig einblenden, werde ich dieses Banking-Programm von meinen Geräten entfernen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven