iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Jetzt in der TED-App: Edward Snowdens TED 2014-Interview

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Whistleblower Edward Snowden ist im Rahmen der Ideen-Konferenz TED 2014 in Vancouver aufgetreten und hat – verpackt in einen Telepresence-Roboter – rund 40 Minuten über das Ende der Freiheit im Netz, das Recht aus Privatsphäre und die stetige Zunahme staatlicher Überwachung gesprochen.

ted-500

Der Talk steht nun in der offiziellen TED-Applikation zum Download bereit und lässt sich sowohl streamen als auch zum Offline-Zugriff für den späteren Konsom auf dem eigenen Gerät speichern.

Die TED-Konferenz findet unter der Überschrift „The Next Chapter is happening now“ noch bis zum 21. März in Vancouver statt.

Edward Snowden speaks at TED2014 about surveillance and Internet freedom. The right to data privacy, he suggests, is not a partisan issue, but requires a fundamental rethink of the role of the internet in our lives — and the laws that protect it. „Your rights matter,” he say, „because you never know when you’re going to need them.“

App Icon
TED
TED Conferences
Gratis
80.16MB

(Direkt-Link)

Mittwoch, 19. Mrz 2014, 14:25 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Edward Snowden…. das Thema nervt und ist kalter Kaffee….

    • Und trotzdem von höchster Wichtigkeit.

    • Kalter Kaffee. Nur weil es in den Medien nicht mehr präsent ist, ist es für viele kalter Kaffee. Das Thema ist von großer Wichtigkeit und wurde – da muss ich dir gewissermaßen zustimmen – medial sehr ausgereizt behandelt, aber eben nur, weil es ein Thema von großer Wichtigkeit ist und daher keineswegs kalter Kaffee ist.
      Man darf sich nicht zu sehr von medialer Präsenz beeinflussen lassen und die Wichtigkeit von Themen anhand ihrer medialen Präsenz messen.
      Das Thema Michael Schumacher beispielsweise ist für viele ebenso kalter Kaffee, weil es medial nicht mehr präsent ist, die objektive Relevanz ist jedoch immer noch so hoch wie am ersten Tag.

      • War das nicht der von der NSA angeheurte Medienprofi/PR Mensch der „son bisschen was ausplaudert“ ?

        Achne das war ja der Analyst bei nem Subunternehmer der ohne Probs mal einfach so alle Daten klauen konnte und keiner hats gemerkt… Oh wait…. Vollkommen realistisches Szenario

    • Das Thema stand schon in der Überschrift. Wenn dich Grundrechte nicht interessieren, musst du das ja nicht lesen. Das Thema ist aber zu wichtig um kollektiv wegzusehen.

      Ich danke iFun für diesen Bericht.

    • Du klatschst sicherlich noch Beifall, wenn du ausspioniert wirst… bei dem Nickname kein Wunder…

  • Danke für die Info, werd’s mir heute Abend mal anschauen!!!

  • Vielen lieben Dank, verfolge das Thema Edward Snowden seit Beginn mit großem Interessen und werde mit selbigen mir heute Abend den TED-Talk angucken.

  • Ich nehme mal an es soll Konsum und nicht konsom heißen. Lieg ich da richtig ?

  • PeterGlubzik260186

    Der Mann ist ein Genie! Und wer das hier als „kalten Kaffee” abstempelt, hat es nicht besser verdient, als in den bisherigen Verhältnissen zwischen User und Konzern, Datendiebstahl und Privacy zu leben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven