iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

„Online Manager“-App der Telekom zeigt Fon-Hotspots

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Telekom-Kunden dürfen sich über ein Update der Online-Manager-App freuen. Die neue Version 4.0 bringt unter anderem Unterstützung für LTE-Router und eine Suchfunktion für „WLAN to Go“-Hotspots.

In erster Linie dürfte ifun-Lesern mit Telekom-Vertrag die App durch ihre integrierte Datenverbrauchsanzeige bekannt sein. Beim Aufruf im Mobilfunknetz seht hier hier jederzeit, wieviel von eurem Kontingent ihr im aktuellen Monat schon verbraten habt und was euch noch bleibt. Die Darstellung dieser Anzeige wurde in der aktuellen Version der App überarbeitet und lässt sich auch als Widget in die Mitteilungszentrale einbinden.

Ergänzend dazu zeigt die App bei der Suche nach öffentlichen WLAN-Netzen nun nicht mehr nur die HotSpots der Telekom, sondern auch die WLAN-to-Go-Zugangspunkte des Telekom-Partners Fon an. Je nach dem, ob ihr für beide Angebote oder nur eines davon eine Zugangsberechtigung habt, könnt ihr die als Karte oder Liste angezeigten Suchergebnisse auch entsprechend filtern und auch von einer Auto-Login-Funktion gebrauch machen.

telekom-online-manager-700

Die mittlerweile starke Verbreitung der Fon-Hotspots hat uns jedenfalls positiv überrascht. Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings ein IP-basierter Internetanschluss der Telekom und der „WLAN TO GO“-fähige Router Speedport W 724V. Das Ganze ist letztendlich dann ein Tauschgeschäft: Wenn ihr euren eigenen Telekom-Router als Fon-Hotspot freigebt, könnt ihr gleichzeitig auch alle anderen Fon-Hotspots in Deutschland sowie im Ausland nutzen. Die Telekom weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ihr keinerlei Leistungseinbußen befürchten und euch auch nicht um die Sicherheit eures Netzes sorgen müsst. Das Fon-Netz wird vom Router separat verwaltet und der darüber anfallende Datenverkehr wirkt sich auch nicht negativ auf eure Anbindung aus.

App Icon
Online Manager
Deutsche Telekom AG
Gratis
43.82MB

Telekom WLAN-to-Go im Video

Mittwoch, 13. Jan 2016, 14:53 Uhr — chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn das so ist mit dem nicht vorhandenen Leistungsverlust, bedeutet das ja im Umkehrschluss dass die Telekom ihren Kunden nicht die volle Leistung gibt die möglich wäre… Oder übersehe ich da etwas?

      • Klär uns auf. Ich finde, dass er recht hat.

      • So wie ich das verstanden habe, bekommt der Nutzer im FON-Netz nur das, was Du übrig hast! Also snders gesagt, Drin Anschluss hat Priorität!

    • Ich habe einen W 724V und nutze Wlan to Go! Lediglich die Bandbreite die übrig ist wird für den Hotspot freigegeben! Außerdem kommt des bei Wlan to Go auch extrem auf deinen Standort an. Mein W724 V steht im Keller und das Hotspot Wlan ist quasi auch nur dort zu empfangen… für Fremde daher quasi keine Chance sich groß einzuwählen… ich lasse es aber aktiviert um selbst die Hotspots kostenlos nutzen zu können ;-)

  • „Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings ein IP-basierter Internetanschluss der Telekom und der „WLAN TO GO“-fähige Router Speedport W 724V.“

    Der Speedport Hybrid ist ebenfalls „WLAN to go“-fähig.

    • Kannst du es aktivieren?
      Bei mir gehts nämlich nicht, liegt wohl am Hybrid Tarif :-/

      • Geht bei mir mit Hybrid, die Freischaltung hat einige Wochen gedauert.

      • Es war ursprünglich aktiviert, ich habe es aber schon vor längerer Zeit abgeschaltet.

        Ich glaube für die Aktivierung muss zuerst die Fernwartung des Routers aktiviert werden, hast du die an?

  • Weiss jemand, warum ich im Widget nur Click to Open in Application anstatt die Anzeige der verbrauchten Daten (so wie im Titelbild der News)?

  • Recht parasitäres Verhalten, welches das System ad absurdum führt. Aber Solidarprinzipien haben ja viele in ihrem Elternhaus nicht gelernt…. Wenn es bei dir aber anders gar nicht geht: vergiss du persönlich was ich schrieb ;)

    • Ich nehme an du meinst mich :-) Stimmt! Ist tatsächlich nicht im Sinne des Erfinders… Da Telefonanlage im Keller ist geht es wirklich nicht anderst.. sonst würde ich mir powerline etc sicher sparen und das wlan vom 724v nutzen… Mit Elternhaus hat das nichts zu tun ;-)

  • Da ist sie die tolle deutsche Mentalität!
    Aber sicher ist dies technisch bei dir nicht anders möglich, nimmst es aber gerne mit wenn andere evtl ein wenig sozialer denken als du und sich sinnvoll an dieser Art von Community beteiligen.
    Als ich vor etlichen Jahren in den USA unterwegs war, habe ich dieses Netzwerk-Sharing beneidet da dies dort wunderbar funktioniert, liegt wohl daran dass dort selbst der deutsche ein wenig vom Ego Trip runter kommt.
    Wurst!

  • Ich habe vor eineinviertel Jahren der Rückkehr zum Telekom Festnetz (O2 und htp waren grottig genug. Hab halt für billig auch bloß billig gekriegt) gleich darauf geachtet, den richtigen Router zu bestellen und dann gleich WLAN TO GO aktiviert. Einen Leistungsverlust für unser WLAN merke ich daraus nicht. Und ich nutze das WLAN TO GO ständig.

    Blöderweise kann man die Emailadresse immer nur einmal gleichzeitig verwenden. Das heißt, mein Mann kann einen Hotspot nur nutzen, wenn ich mit keinem Gerät an einem Hotspot angemeldet bin. Sind wir gleichzeitig unterwegs, kriegen wir das geregelt („Schatz, melde dich mal vom Hotspot ab!“). Sind wir aber getrennt unterwegs, nervt es, wenn man sich nicht anmelden kann.

    Leider habe ich noch nicht herausfinden können, wie ich eine weitere Email für WLAN TO GO einrichten kann. Wir sind schließlich ein Haushalt und es ist sehr weltfremd anzunehmen, dass es im Haushalt nur einen Mobilfunknutzer gäbe. Leider gibt es nirgendwo Infos, ob es funktionieren würde, wenn wir den Festnetzanschluss auf uns beide laufen lassen würden. Nervig das.

    • Hucklebehrryfinn

      Die Nutzung der Telekom HotSpots / FON HotSpots ist nicht an eine e-mail-Adresse gebunden, sondern direkt an das Telekom-Kunden-Konto.
      Selbst wenn man weitere E-Mail-Adressen im Telekom-Kundencenter einrichtet, hat man immer noch nur ein Kunden-Konto!
      Es sind übrigens viele der neuen DSL-Router mit dem WLAN TO GO ausgestattet:
      Speedport W724V
      Speedport NEO (auch wegen dem integrierten DLAN interessant!)
      Speedport Hybrid
      Die Funktion WLAN TO GO muss meines Wissens entweder im Telekom Kundencenter (online) oder an der Telekom-Hotline telefonisch bestätigt werden.
      Der „HotSpot“-Schalter im Router-Web-Interface kann dann aktiviert werden.
      Der Eintrag in die FON-Datenbank soll dann automatisch über den Abgleich durch die Telekom erfolgen.

  • Das stimmt. Habe bis heute nicht verstanden, warum Apple auf diesen USB-C-Anschluss setzt. Einmal übers Kabel geflogen und schwups landen rund 1000€ auf dem Boden. :-/

  • @Timmo

    Ich hatte das 2015er und habs nach paar Monaten wieder verkauft.

    Ich mag die neue Tastatur nicht, da blind tippen schwer wird dadurch das man nichts mehr tief rein drücken kann. Der Akku war bei weitem nicht das gelbe vom Ei im Vergleich zu meinem jetzigen 13″ retina. (das hält den ganzen Tag). Dann hatte ich ständig wlan und Bluetooth Probleme und was anderes gibts ja nicht.

    Momentan eher mehr Frust als Lust auf so ein macbook. Zudem ist es noch zu früh auf usb Typ A (?!) zu verzichten. Ständig Adapter um Leuten was auf den Stick zu ziehen Usw.

    In 2-3 Jahren sieht das wieder ganz anders aus.

  • Hab den Vorgänger und bin angenehm überrascht. Sollte mein Zweitrechner neben dem iMac 27 Zoll werden. Und jetzt benutze ich den iMac kaum noch, weil der „Kleine“ selbst für RAW-Dateien in Photoshop genug Power hat! Wenn der iMac mal wegkommt, stelle ich stattdessen nur noch nen 27-Zöller hin, an den ich das Macbook anschließen kann. Denn den Riesenbildschirm vermisse ich manchmal, alles andere ist fein so!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven