Artikel Partnerschaft mit Fon: Telekom-Kunden erhalten Zugang zu 8 Mio. HotSpots weltweit
Facebook
Twitter
Kommentieren (40)

Partnerschaft mit Fon: Telekom-Kunden erhalten Zugang zu 8 Mio. HotSpots weltweit

40 Kommentare

“Die Deutsche Telekom bringt das größte WLAN-Netz Deutschlands an den Start.” Ein Satz der nicht von uns, sondern direkt von den Bonner Mobilfunkern kommt und den Startschuss für die bevorstehende Telekom-Kooperation mit dem weltweiten W-Lan-Netzwerk “Fon” abfeuert. Zusammen mit Fon bietet die Telekom ab Mitte des Jahres das “WLAN TO GO” an. Nach eigenen Angaben, das weltweit größte Hotspot-Angebot.

Das Prinzip von “WLAN TO GO” ist einfach: Nutzer teilen ihr heimisches WLAN mit anderen Nutzern und erhalten weltweit kostenlosen Zugang zu Millionen WiFi-Spots. Die Telekom ist mit zwölf Millionen Breitbandanschlüssen und mehr als 12.000 HotSpots zukünftig der Partner und wird die weltweit größte WLAN-Community ab Sommer 2013 auch nach Deutschland zu bringen.

René Obermann, scheidender Vorstandsvorsitzender der Telekom, ergänzt:

Die Partnerschaft mit Fon passt perfekt zur Netzausbau-Strategie der Telekom. Der steigende Datenverkehr erfordert den Auf- und Ausbau moderner Hochgeschwindigkeitsnetze. Bis zum Jahr 2016 wollen wir mit WLAN TO GO bundesweit mehr als 2,5 Millionen zusätzliche HotSpots schaffen. Mit unserem Technologie-Mix aus Mobilfunk, Festnetz und WLAN machen wir das Internet für unsere Kunden schrittweise überall und jederzeit verfügbar

Sobald der genaue Starttermin des “WLAN TO GO”-Angebotes feststeht, melden wir uns erneut.

Diskussion 40 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • das dürfte kein Problem sein, ich denk mal das läuft wie beim Hotspot mit Anmeldung als registrierter Kunde.

      — flitzo
      • Exakt, wurde auf der Pressekonferenz auch betont. Haftung liegt bei Telekom, nicht beim Anschlussinhaber (da das System ja geschlossen ist, liegen der Telekom auch die Daten des Nutzers vor).

        — Max
  1. Brauchen wir das? Warum nicht einfach kostenlose Hotspots nutzen?
    Bereits heute ist fast überall irgendwo ein kostenloser WLAN Hotspot zu finden. Hilfe bei der Suche bieten div Apps oder Portale wie http://www.shareair.net

    — Lukas M.
    • Wenn dies rein Theoretisch jeder DSL Nutzer machen würde hätte man quasi überall WLan wo auch Wohnungen sind. Deine genannten kostenlosen Hotspots sind sehr regional begrenzt und man müsste erst weite Wege in kauf nehmen was 0 sinn macht nur um in WLan statt Mobil zu surfen. Diese Hotspots finden sich auch meist nur in Grossstädten wo der Mobile Empfang eh schon super ist. Auf dem Land würden somit im besten falle sogar Komplette Funklöcher abgedeckt. Es müssen nur viele machen.

      — Futzi.2
      • :-) und nicht mehr Router verkaufen und Mc Donalds voll bekommen … und …

        — Hawe64
      • Dann werde ich mal Frau Nachbarin überreden, sich einen Speedport W 724V zuzulegen. Dann melde ich meinen Sch… ab ;-)

        — Hawe64
      • Blöd nur, wenn Frau Nachbarin öfter die komplette Bandbreite benötigt. Dann hast du nämlich kein Internet mehr. :P

        — Andy
      • … aber das Druckmittel, was sie dann gegen mich hätte :-) Nee, nee, das würde ich nicht durchstehen (wollen).

        — Hawe64
    • Weil das mobilfunknetz nicht beliebig viel traffic abführen kann… Der verkehr wird somit verlagert, aus dem mobilfunknetz weg
      Es bleiben also kapazitäten für wichtigere dinge als youtube & co

      — Free
  2. Was ist denn, wenn jemand über mein freigegebenes “WLAN TO GO” netz illegale Filme/Musik runterlädt? Hafte ich dann?

    — Martin
      • Mööööp, auch das Runterladen ist illegal und nach heutigem recht haftet der Anschluss Inhaber :) wenn deine Kinder also Musik illegal laden und du post vom Anwalt bekommst bist du dran schuld ;)
        Hierbei wird aber die Telekom / FON als Hafter eingetragen sein, da es über ihre Nutzerverwaltung geht. Ihr seid also nicht die “Anbieter des Dienstes” sondern lediglich der “Antennen Standort” ;)

        — kleiner Pirat
      • Das stimmt nicht. Wenn du deine Kinder regelmäßig kontrollierst, musst du nicht haften. Ansonsten stimmt es aber.

        — Gerum
      • Kinder kontrollieren… hahaha der ist gut!!! * Tränchen aus dem Auge Wisch*

        — kojac70
  3. Da ich kein Telekomkunde bin, frage ich mich wie das funktioniert.
    Die Telekom stellt einen Router zur Verfügung der 2 unabhängige W-LAN Netze liefert? Geht der gelieferte Hotspot auf Kosten meiner Bandbreite? wer verwaltet den Zugang?

    — Michael
    • Der Hotspot geht nicht auf Kosten deiner Bandbreite, die du aktuell benötigst. Der Hotspot aus deinem Router bietet immer nur soviel Bandbreite der Community an, wie du gerade nicht verwendest.

      — Andy
    • Wird genauso laufen wie bei der Fritzbox der Gastzugang. Wird per Firmwareupdate dann eingebunden.
      Natürlich geht der Hotspot auf deine Bandbreite und verwaltet wird er von dir, sehr wahrscheinlich einfach über einen Login mit deinen Zugangsdaten, da du ja etwas haben willst ;)

      — komacrew
  4. Klaut mir ja meine dsl Bandbreite, bin ich bekloppt meine dsl 3000 zu teilen.
    Wenn die mir dsl 100k bereitstellen mache ich das gerne…

    — Niklas
  5. FON ist nichts Neues in Deutschland. Das Problem war bisher, dass die Störerhaftung nicht geklärt war. Ein anderes war, ob das Sharing eines DSL-Anschlusses gegen die AGB des jeweiligen Anbieters verstößt. Ich habe mit FON sehr gute Erfahrungen gemacht. In Grossbritannien gibt es die Kooperation zwsichen der BT und FON schon einige Jahre. Und bei meinen Aufenthalten dort kann ich so ohne teure Roaming-Gebühren Mails abrufen, Surfen oder Telefonieren (Skype / Voip).

    Westfale
  6. ich bekomme bald nen vdsl 50.000 anschluss den würde ich teilen da ich nicht immer die volle bandbreite brauche.

    dann wäre ich der erste hotspot bei uns im dorf!

    was mich interessiert ich habe ja 200 GB datenvolumen laut agb der telekom bei vdsl 50 danach drosselung auf dsl 6000! geht der verbrauchte traffic vom hotspot dann auch auf die volumengrenze meines privat tarifes da es ja die selbe DSL leitung nutzt?!?

    — Nety

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13667 Artikel in den vergangenen 2522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS