iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 813 Artikel
Optimierte iPhone X-Wallpaper

OLEDify App: Für OLED-freundliche Hintergrundbilder

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Solltet ihr sowohl auf ein iPhone X als auch auf ein relativ dunkles aber nicht komplett schwarzes Hintergrundbild setzen, dann schaut euch die kostenfrei verfügbare Applikation OLEDify an.

Nyancat

OLEDify will euch dabei helfen, von einer Eigenschaft des im iPhone X verbauten OLED-Bildschirms zu profitieren, die euch im besten Fall auch mit einer (marginal) längeren Akkulaufzeit versorgen sollte.

Worum geht es? Um einen komplett schwarzen Pixel anzuzeigen, trennen OLED-Bildschirme diesen einfach vom Strom und beleuchte den entsprechenden Bildschirmbereich schlicht nicht.

Wenn ihr neben dem iPhone X noch ein altes iPhone zur Hand habt, könnt ihr dieses Verhalten einfach in einem dunklen Zimmer testen. Zeigen beide Geräte einen komplett schwarzen Bildschirm an, bleibt das Zimmer beim iPhone X ganz dunkel, ein älteres Gerät leuchtet hingegen auch bei einem vollschwarzen Motiv bläulich und erhellt das Zimmer deutlich.

Zurück zu OLEDify. Die App kann Hintergrundbilder so manipulieren, dass dunkle Bereiche ab einem von euch gewählten Schwellwert komplett eingeschwärzt werden und sichert das optimierte Bild anschließend in euren Fotos. Die App ist gratis, wer will kann dem Entwickler jedoch eine Spende zukommen lassen.

Alternativ könnt ihr auch einfach durch die AMOLED Wallpapers-Kategorie auf Unsplash flanieren.

Laden im App Store
OLEDify Pure Black Wallpapers
OLEDify Pure Black Wallpapers
Entwickler: Pranoy Chowdhury
Preis: Kostenlos+
Laden
Freitag, 10. Aug 2018, 11:36 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie hat der Entwickler es denn geschafft den Zugriff auf die Fotos zu bekommen ohne das nach einer Erlaubnis gefragt wird?
    Ich kann auf meine Bibliothek zugreifen ohne das ich gefragt wurde ob ich die App berechtigen will.

    • Da scheint Apple gepennt zu haben bei der Kontrolle.

      • Nein, das hat mit der intelligenten Programmierweise der App zu tun. Die App zeigt lediglich ein von Apple zur Verfügung gestelltes Abbild eurer Bibliothek da und kann auf diese Bilder nicht zugreifen / diese ansehen oder speichern. Erst wenn Ihr ein Bild anklickt kommt ein PopUp, ob die App auf euer Foto zugreifen darf. Dann erst wird nur dieses Bild an die App geschickt und kann dort bearbeitet werden. Ich finde das wirklich klasse, da dann die App auf nur 1 ausgewähltes Bild Zugriff hat.

      • aha, super. das sollten alle apps so machen müssen. kein genereller freifahrtschein für jede x-beliebige app!

  • Unsplash kannte ich noch nicht, vielen Dank!

  • Bislang hatte ich beim X auch immer auf einen dunklen Hintergrund „gesetzt“ …. bis ich von Euch am 2.8 auf die Bilder vom Grafikdesigner AR7 dribble.com aufmerksam wurde.

  • Wenn man schon OLED verbaut sollte man doch das ganze iOS auf schwarz umstellen können. Spart strom. Apple pennt wiedermal.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23813 Artikel in den vergangenen 4063 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven