iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Öffnungszeiten App verhindert das Warten vor verschlossenen Türen

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Aus gegebenen Anlass stellen wir euch heute mal eine winzig kleine App vor, die einem Nerven und Zeit sparen kann: Öffnungszeiten. Hätte unser Autor Andreas eine halbe Stunde eher von der App erfahren, wäre er nicht umsonst zur Post gefahren, um dort zu lesen, dass die Filiale geschlossen ist. Damit das in Zukunft nicht mehr passiert, solltet ihr, genau wie Andreas, die kostenlose App Öffnungszeiten installieren.

Öffnungszeiten ist im Grunde genommen nichts als eine einfache Datenbank. Diese enthält Öffnungszeiten für Geschäfte, Banken aber auch Behörden und öffentliche Einrichtungen, wie Schwimmbäder. Über die Suchfunktion könnt ihr nach einem Suchbegriff, wie Post, McDonalds oder Schwimmbad suchen oder nach einem Ort. Erlaubt ihr Öffnungszeiten den Zugriff auf die Ortungsdienste werden automatisch alle Einträge in der Liste angezeigt, welche die App in der Nähe findet, aufgelistet nach der Entfernung. Optional lässt sich die Liste nach Name oder auch Straßenname sortieren.

Öffnungszeiten

Praktisch die gleiche Funktion erfüllt die App Hoursome, die wir in einem früheren Artikel bereits vorgestellt haben. Das gab uns die Gelegenheit, die beiden Datenbanken zu vergleichen. Für folgende Geschäfte und Einrichtungen haben wir einen Vergleich angestellt: Post-Filiale, Rewe, Penny, zwei Restaurants und die Gemeindeverwaltung. Testort war Habichtswald, mit 5.000 Einwohnern. Das Ergebnis:

Die Gemeindeverwaltung war in beiden Apps nicht zu finden, die Postfiliale fanden wir nur in Öffnungszeiten, wo sich aber eine falsche Öffnungszeit eingeschlichen hatte. Rewe tauchte nur in den Öffnungszeiten auf, Penny bei beiden. Die beiden bekannten und gut besuchten Restaurants fanden wir in beiden Apps, bei Hoursome allerdings als „dauerhaft geschlossen“ bei Öffnungszeiten hingegen mit aktuellen Zeiten.

Ein Kurzcheck für die Stadt Kassel zeigte, dass beide Apps einen nahezu gleichen Datenbestand haben und hier auch die Datensätze aktueller sind.

Hoursome

Während Öffnungszeiten also auf dem sprichwörtlichen „flachen Land“ offenbar besser geeignet erscheint, macht es in Städten kaum Unterschiede. Hoursome erlaubt allerdings nur eine direkte Umgebungssuche, während Öffnungszeiten eine gezielte Suche nach Stichworten und Orten ermöglicht, was die Planung für eine Fahrt in den nächsten Ort erleichtert.

Die Daten stammen im Falle von Hoursome im Übrigen aus der riesigen Datenbank von OpenStreetMap und sind entsprechend für viele Länder der Welt verfügbar und besonders in Städten sehr umfangreich. Öffnungszeiten nutzt dazu hingegen eine eigene Webseite Öffnungszeitenbuch. Auf dieser Seite tragen Nutzer die Daten für eigene oder Ihnen bekannte Geschäfte ein. Auf dieser Seite können Einträge auch korrigiert werden. Dies wird innerhalb von 24 bis 48 Stunden geprüft und dann in den aktuellen Datenbestand überführt. Die falschen Daten aus unserem Kurzcheck sind also schon in Kürze nicht mehr vorhanden.

Öffnungszeitenbuch

Da beide Programme kostenlos sind (Öffnungszeiten wird durch Werbung finanziert), empfehlen wir beide auf dem iPhone zu installieren. Öffnungszeiten eignet sich auch für kleinere Orte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, während Hoursome auch außerhalb der DACH-Region sinnvoll einzusetzen ist.

App Icon
Oeffnungszeiten
Dominik Jaworski
Gratis
16.85MB

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Mittwoch, 19. Mrz 2014, 17:19 Uhr — Andreas Reitmeier
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • seid dem Bestehen im Einsatz.
    zu empfehlen!

    • Schreibt man „seit“ mit t oder „seid“ mit d? Wohl einer der häufigsten Rechtschreibfehler in Deutschland.

      Obwohl es beide Schreibweisen gibt und diese sich sehr ähnlich sind, haben sie dennoch eine völlig unterschiedliche Bedeutung. Schreibt man ’seid‘ mit d, so handelt es um eine Form des Verbs ’sein‘. Bei ’seit‘ mit t hingehen handelt es sich um eine zeitliche Einordnung.

      • Das ist nicht mehr möglich der deutschen Bevölkerung noch beizubringen in Zeiten der Autokorrektur, Anglizismen, Kunstwörtern wie Babo & Groko, mehrfachen Rechtschreibreformen und der Unsitte in Grundschulen erstmal ALLE Fehler durchgehen zu lassen und die Schüler so schreiben zu lassen wie man es ausspricht…

      • Im Ernst??? Macht man das mittlerweile so in der Grundschule? Unfassbar. Das kann man ja kaum noch als fahrlässig bezeichnen. Viel eher fast schon als vorsätzliche „Züchtung“ zukünftig verwirrter Leute.
        Wo kann ich das persönlich, wenn auch nur in schriftlicher Form, in Erfahrung bringen? Ich kann es echt kaum glauben.

      • das mit der grundschule ist absoluter bullshit…. es ist wahrscheinlich eher das vergessen, so wie bei „wegen dem autofahrer“ statt des autofahrers…habt ihr außerdem keine anderen hobbies, als leute wegen irgendwelcher rechtschreibfehler anzukreiden? im ernst, es geht hier um inhalt und nicht unbedingt die form; viele menschen können sind der deutschen sprache nicht mächtig, man versteht doch trotzdem, was sie meinen. ihr müsst echt viel freizeit haben^^

      • -können ;)

      • Diese Form des Schreibenlernens wird bei uns auch angewendet und ist der größte Schwachsinn, den sich jemand diesbzgl. nur ausdenken konnte. Wir versuchen inzwischen dagegen vorzugehen. Es gibt Bundesländer, in denen diese Form bereits vom Schulamt verboten wurde.
        Das Problem: Lernen geschieht durch Wiederholung. Wiederholt das Kind die Wörter ständig falsch – da es so schreiben soll, wie es das Wort hört – prägt es sich eine falsche Schreibweise ein, die ganz schwer wieder abzugewöhnen ist. Das Kind muss die Wörter praktisch zweimal lernen. Dadurch kommt ihnen dann „Deutsch“ tatsächlich wie eine Fremdsprache vor.
        Das ist bei nicht lautgetreuen Schreibweisen schon ein Problem. In Gegenden mit einem ausgeprägten Dialekt ist es eine Katastrophe!

  • Also ich habe die app schon sehr lange. Ich finde sie einfach Top :)

  • Schreibt Andreas von sich in der dritten Person?

  • Die App gibt es schon länger. Man kann sein eigenes Geschäft eintragen.

  • Ich hatte die App vor ca. Zwei Jahren geladen. Damals musste ich feststellen, daß die Daten nicht aktuell waren. So wurde z.B. in meiner Straße ein Aldi aufgeführt und als „geöffnet“ angezeigt, der aber zur damaligen Zeit schon ein halbes Jahr geschlossen war.

    Heute habe ich die App wieder geladen und muß feststellen, das es sogar noch schlimmer geworden ist.

    Der besagte Aldi existiert laut App immer noch und wird als „geöffnet“ angezeigt.
    Ebenfalls wird ein weiterer Aldi in der Nähe angezeigt, den es aber nie gab.
    Ebenfalls ein NKD. Dieser hat auch nie existiert.
    Und so geht es mit zahlreichen Geschäften weiter.

    Die App ist in dieser Form weiterhin unbrauchbar.
    Schade eigentlich.

  • Danke. Werde ich mal ein wenig antesten die Apps.

  • Öffnungszeiten finde ich auch bei foursquare.

  • Öffnungszeiten gibts in der Gelbeseiten App. Das reicht mir vollkommen.

  • Habe die App schon seit einigen Jahren, funktioniert gut!

  • Interessant wäre ein Vergleich mit Yelp oder Foursquare.
    Wozu eine Extra-App installieren, wenn man die Daten eh schon zur Hand hat?
    (Öffnungszeiten hatte ich früher mal, wg. fehlender Aktualität gelöscht. Wäre ja schön, wenn sich da in Punkto Zuverlässigkeit etwas getan hätte).

  • o_O
    Installiert und zum Test die Umkreissuche mal angeschaltet. Erster Treffer ein Blumengeschäft, welches mittlerweile abgerissen und durch einen Penny Markt ersetzt wurde. In einer 100.000 Einwohner Stadt nicht grade aktuell :(

  • Wie wärs einfach mit google? Die beziehen mittlerweile auch von allen möglichen Quellen ihr Öffnungszeiten und Stellen sie vernünftig dar.

    • Und viele Unternehmen geben ihre Daten direkt bei Google ein. Für mich ist das auch der zentralsten Ort, an dem mich die beste Trefferquote erwartet. Das ganze noch in Kombination mit der Google-App oder Siri kann ich es sogar per Sprachbefehl eingeben ohne großartig tippen zu müssen. Funktioniert nahezu immer. Auf dem Land oder in der Stadt.

  • Bin gerade in Indonesien. Hier zeigt „Öffnungszeiten“ in der Umgebung kein einziges Geschäft oder Restaurant an, während „Hoursome“ viele anzeigt, etliche auch mit Öffnungszeiten.

  • habe Öffnungszeiten seit 3 oder 4 Jahren, absolut Top, das einzige was nervt ist die Suche nach Banken, denn das Geldautomaten 24h offen sind, setze ich voraus, der Bankangestellte ist aber nicht 24h erreichbar.

  • Hi, Habichtswald? Kassel? Das ist der absolute Härtetest für jede „Location“ App. Wenn Infos aus hess. Sibirien in einer App zu finden sind, kann sie grundsätzlich als brauchbar deklariert werden.

    • Zu weit weg darf man aber nicht gehen! Stimmige „Angaben“ in der Ankt Arktis sind zwar vollständig und aktuell, lassen allein jedoch nicht auf eine gute Wartung der Datenbanken für diese, wie auch für andere Regionen schließen. ;)

  • Findet selbst kleinere Läden aber stürzt leider immer wieder ab bei mir.
    iPhone 5 iOS 7.1

  • worauf basieren die Daten? Ich habe von bisher allen solchen Seiten im Netz nur schlechte Erfahrungen gemacht, da selbst Läden ohne Zeiten angezeigt wurden oder die Zeiten veraltet waren.

  • ÖffnungszeitenBuch

    @Dan: Das ÖffnungszeitenBuch (das ist die Datenbank hinter der App) ist ein Bezahlt-Wiki, d.h. jeder kann mit machen und Einträge melden, ändern oder löschen. Für jede Meldung einer neuen Öffnungszeiten bekommt man eine Vergütung, die man sich sofort (ab 1 Cent) in bar auszahlen lassen kann.

    So haben wir die Zeiten in den letzten 5 Jahren gesammelt. Bisher machen 38.000 registrierte Öffnungszeiten-Scouts mit. Eintragen und verdienen geht bisher nur über die Webseite, ab nächster Woche aber auch über die mobile Webseite und hoffentlich bald auch in der App.

    Falls ihr Verbesserungsvorschläge zur App (oder auch zur Seite) habt: HER DAMIT!! Ich freue mich über jeden Tipp und versuche immer alles schnellst möglich auch umzusetzen. Meine Mail: dj@oeffnungszeitenBuch.de

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven