iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
   

Nur noch Lightning: Apple könnte 2016 auf die Klinkenbuchse verzichten

Artikel auf Google Plus teilen.
121 Kommentare 121

Wer sich auf die Suche nach Kopfhörern für den Lightning-Anschluss des iPhones macht, muss sich auf eine zügige Enttäuschung einstellen. Abgesehen vom Zubehör-Anbieter Philips, der mit dem Fidelio M2L den ersten Kopfhörer für Apples 30-Pin-Nachfolger lieferte, bietet der hiesige Fachhandel fast keine ernstzunehmenden Produkte an.

klinke

iFixit zeigt: Links die Klinkenbuchse, mittig der Lightning-Port

Dies könnte sich mit dem Verkaufsstart des iPhone 7 im kommenden Herbst aber schlagartig ändern.

Apple, dies berichtet das japanische Online-Magazin Macotakara, könnte beim iPhone 7 erstmals auf die bislang standardmäßig verbaute 3,5mm Klinkenbuchse verzichten. Ein Schritt, der eine deutlich dünnere Geräte-Bauform zulassen soll und Apple – seit Mai 2014 im Besitz des Kopfhörer-Produzenten Beats – ein vorübergehendes Quasi-Monopol für den Verkauf kompatibler Kopfhörer sichern könnte.

Sollte sich Cupertino wirklich für den Abschied von der herkömmlichen Kopfhörerbuchse entscheiden, dann werden wohl nicht nur die dem iPhone beiliegenden Earpods mit einem entsprechenden Anschuss und einem integrierten D/A-Wandler ausgestattet sein, auch die Kopfhörer der Hausmarke dürfen die neue Anschluss-Strategie zügig (und wohl als erste am Markt) umsetzen.

Der Umstieg, so erklären es ungenannte Quellen aus Zulieferer-Kreisen, könnte die Dicke des iPhone 7 um über einen Millimeter schrumpfen lassen. Der offensichtliche Haken: Ein iPhone ohne Klinkenbuchse würde sich nur noch mit Bluetooth-Kopfhörern und entsprechend vorbereiteten Lightning-Modellen verstehen – die restlichen 90% der am Markt angebotenen Headset aber über Nacht obsolet werden lassen.

Fidelio M2L: Der erste Lightning-Kopfhörer am Markt

Samstag, 28. Nov 2015, 19:20 Uhr — Nicolas
121 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann wird mein iPhone 6 genutzt bis es kaputt geht. Was ich dann mache weiß ich noch nicht aber nur weil der neue Quatsch jetzt noch nen Millimeter dünner werden muss muss ich dann mit 3.5MM auf Lightning Adaptern hantieren? Oh man

    • Zumal ein iPod Touch mit Klinke auch 1mm dünner ist als das aktuelle iPhone?!

    • Der Lightning Anschluss ist im übrigen wasserdicht… Würde es sehr begrüßen wenn es Teil der Strategie ist :)

      • +1 ausserdem ist die soundqualität wesentlich besser üner den lightning anschluss. hallo?! wasserdicht und besserer sound! wie geil wär das denn

      • Twittelatoruser

        What??? Klingenbuchse kann genauso wasserdicht sein. Das Problem sind die Lautsprecher, woran die neue Buchse (natürlich) nichts ändern würde.

        (Immer dieses dumpfe Gerüchte setzen, die jedweder Logik entbehren …)

    • immer diese Kommentare „dann wird das mein letztes iPhone“… oh mann. dann bleib halt in der Steinzeit. Die Welt entwickelt sich weiter. Je weniger Anschlüsse, desto stabiler ist das Gerät auch. Jede Kerbe und Vertiefung ist doch eine weitere Schwachstelle am Gerät. Außerdem sieht es auch besser aus, wenn das Gehäuse nicht ständig durch irgendwelche Anschlüsse unterbrochen wird. Hoffentlich kommt auch bald die Apple Sim, damit der Simkarten-Schacht auch entfällt.

    • Kann ich nicht nachvollziehen dass man immer noch an der alten Klinke hängt…!
      30Jahre habe ich sie mitsamt Kabel benutzt. Es wird Zeit dass es endlich ersetzt wird.
      Wenn sich in-ear BT Kopfhörer durchsetzten braucht den physischen Eingang keiner mehr!

      • Was bitte ist an der „alten Klinke“ falsch oder veraltet? Das man total problemlos aus einer riesigen Auswahl von Kopfhöreren wählen kann? Das Apple nicht mal wieder ein geschlossenes System hat für das es teure Zubehörprodukte anbieten kann?

        Und Übrigens: BT Audio hat eine schlechtere Klangqualität weil die Daten bei der Übertragung erneut kompriniert werden.

        Wenn man das Signal Digital am Lightning Anschluss abgreift muss man in jeden Kopfhörer einen D/A Wandler einbauen. In der Freuquenz in der manche Leute ihre Kopfhörer schrotten totale Resourcenverschwendung und wenns was taugen soll auch teuer.

  • Dann helfen nur noch Lightning zu Klinke Adapter :-)

    • Witzigerweise scheint bei der ganzen Aufregung niemand in der Lage zu sein soweit zu denken, dass das logischerweise Apples Lösung für dieses Problem sein wird.

      Natürlich wird der nicht inkklusive sein, aber es wird ihn als Zubehör für die üblichen 19 bis 29 Euro geben.

      Also warum nicht? Es gibt ja in den heutigen iPhones schon keinen mm3 Luft mehr. Da frisst die Klinkebuchse einfach unnötig Platz. Also wieso diese nicht einfach nach außen verlegen und durch Lightning-only ersetzen? Alle Kopfhörer bleiben ja trotzdem uneingeschränkt kompatibel.

  • Jetzt wird Apple aber größenwahnsinnig…

    • Genau das Gleiche kam mir auch in den Sinn!

      Ich überlege sowieso schon zu wechseln, weil ich ein neues „kleines“ iPhone im Portfolio vermisse. Sollte der Klinkenschluss wegfallen würde mich das sehr enttäuschen.

      Ich finde beim Macbook nur noch einen Anschluss zu haben ist vollkommen ok, da man sowieso nicht unbedingt gleichzeitig laden muss und einen USB-Anschluss verwendet (spreche jetzt vom normalen Anwender, nicht vom Power-User…).
      Ich sehe aber nicht wie ich auf regelmäßigen Langstreckenflügen dann noch gleichzeitig vernünftig Musik hören soll und das iPhone laden kann. Bluetoothkopfhörer reichen meiner Meinung nach noch immer nicht an die Qualität von kabelgebundenen Kopfhörern ran.

      • Dafür bietet Apple,dann wahrscheinlich einen Adapter an…für 89€ ;) Und wenn die Earpods dann keine besseren Lautsprecher bekommen, muss man auch nocht mit schlechtem Sound leben…meine 15 Jahre alten AKG Kopfhörer klingen nämlich 1000mal besser als die aktuellen Earpods…und die waren nicht teuer.

      • Apple wird auf jeden Fall einen Adapter anbieten. Für 19 oder 29 Euro. Wie üblich bei den „kleinen“ Adaptern.

  • Und am besten nur noch ein USB C Ladekabel beilegen und schon hat man ein viel zu dünnes iPhone mit dem man keine Musik hören kann ohne Adapter und laden geht dann auch nicht mehr!

    • Wo ist das Problem mit dem Adapter? Der bleibt dann einfach am Kopfhörerkabel und fertig. Statt einem Klinke-Anschluss am Ende ist dann da eben ein Lightning-Anschluss.

  • Höchst unwahrscheinlich!
    Dann wäre gleichzeitiges Aufladen und Hören mit Kopfhörer nicht möglich, außerdem würde ein noch dünneres Gehäuse zu Lasten der Akkulaufzeit gehen.

    Aber wenn man sonst nichts zu vermelden hat, müssen natürlich so abstruse Gerüchte verbreitet werden…

    • Ey sag doch sowas nicht! Hab gehört das nächste iphone solle ohne Strom auskommen!!! Und ins Internet kommt es über die Luft ohne GSM Netz! Ja wirklich sind halt nur Gerüchte, einfach nichts drauf geben.

    • Einen Adapter brauchen die doch eh, da die Euro Strategie heisst USB. In der EU und auch in der Schweiz wird es nur noch Telefone mit USB geben. Ich bin daher gespannt, die Lösung könnte in der Tat USB-C lauten

    • Ich hoffe ja auf so einen Schnelllade-Modus wie beim Apple Pencil oder der neuen Maus, wo man innerhalb weniger Sekunden bis Minuten genug aufladen kann und wieder eine Stunde genug Saft zu haben. Dann braucht man auch sein iPhone nicht mehr gleichzeitig laden und via Klinke Musik hören.

  • Und was ist, wenn man Kopfhörer anschliesst und dann aufladen will? Geht das denn gleichzeitig? Oder habe ich jetzt falsch verstanden?

  • Erst mal abwarten. Bisher sind das alles nur Gerüchte…..

  • Sowas blödes

    Dünner dünner …

    Na hoffentlich wenigstens mit umsteckter ,der bei liegt …?

    Aber bei Apple kostet der bestimmt 49.99

    • Nein, das wäre dann ja ein Digital Analogwandler und den lässt sich Apple garantiert mit 69,99 bezahlen!

      • Wenn ihr mal schaut was in den Netzteilen und „Kabeln“ so drin ist, sind die Preise gar nicht mal so extrem ungerechtfertigt

      • Derzeit kostet ein D/A Wandler als Stecker 29,- (Lightning auf 30Pin Adapter hat diesen ja drin) bzw 39,- wenn man die Kabelvariante davon kauft. Hatte Ihn da ich mein iPad Mini mit der Analogen Endstufe im Auto betrieben hatte. Wäre mit dem Lightning ja so nicht gegangen.

      • Genau, für Adapter dieser Größenordnung werden bei Apple üblicherweise 19-29 Euro fällig.

  • Hört mir bloß auf mit dem „noch dünner“ der Akku soll wohl noch weniger durchhalten können?

  • Langsam macht sich apple unbeliebt. Es fördert damit nur meinen Ausstieg.

    • Klar. Du steigst bei Apple aus wegen einem unbestätigten Gerücht. Ne is klar. Und das ist das Problem von Apple? Ich glaube eher, dass jemand anderes hier ein Problem hat.

  • Wäre cool.. Hab alles über Bluetooth gekoppelt

  • Und wie höre ich dann im Auto Musik? Bluetooth geht da nicht.

    • Mit dem originalen 49 € Lightning-zu-Klinke Adapter natürlich.

    • Falsch!
      Bluetooth Audio hat sogar mein einfaches Discover Media Navi-Radio im Golf VII!
      Höre darüber ausschließlich die Musik auf meinem iPhone oder Spotify Streaming unterwegs während der Fahrt.

      • es gibt heutzutage in der tat leute die ein älteres auto haben (ein arbeitskollege hat noch einen opel vectra ohne bluetooth audio). .. ok dann muss man sich halt ein auto zum neuen iphone kaufen

      • Naja, aber wer ein iPhone für 800 Euro hat kann sich ja vielleicht auch noch ein Autoradio mit Bluetooth für 60 Euro kaufen oder eben ein enrsprechendes Interface für OEM Radios für 20-50 Euro.

      • Oder einfach einen Bluetooth Receiver der nen Klinkeausgang hat. Kostet 8,99 Euro bei Amazon.

    • Und warum geht das nicht?
      Geht bei mir jeden Tag auf’s neue ohne jeglichen Problemen!!!

    • Audiosysteme haben neue Autos doch heute schon als Standard mit drin, die Bluetooth haben…
      Und wenn nicht, gibt auch Autoradios damit zu kaufen…

  • Man sieht Apples Vorgehen in diese Richtung schon bei den „Nicht Apple Watches“ auf dem Markt. So wie ich das sehe ist fängt Apple wieder an größenwahnsinnig zu werden. Sie schließen systematisch alle Hard- und Software von Fremdherstellern für Macs und i-Geräte aus oder machen es ihnen so schwer es geht auf Apple Systemen Fuß zu fassen das die Fremdhersteller von sich aus aufgeben. Man merks auch bei El Capitan schon an den ganzen Plugins und Zusatzprogrammen die nicht mehr funktionieren dank Rootless (was man glücklicherweise NOCH umgehen kann). Oder der USB-C Steckplatz. Alle sollen sich nach Apple richten und wenn es einer nicht kann, umso besser für Apple.

    • Davon abgesehen, dass du im wesentlichen recht hast, ist USB-C aber nun keine Apple-Erfindung. Sie waren nur die ersten mit einem entsprechenden Gerät am Markt. Mittlerweile gibt es aber auch genug andere Anbieter.

      • Fast. Ein Gremium hat USB-C entwickelt und Apple soll sogar im grossen Maße das voran getrieben haben wollte aber nicht im Fokus als Miterfinder sein um eine Ablehnende Haltung einiger gegenüber USB-C zu vermeiden. So hab ich es zumindest mal gelesen.

      • Schon klar das USB-C nicht Apples Erfindung war. Apple nutzt solche Sachen aber gerne um Mac User auf die beschränkte Auswahl von Apple zu binden solang es geht. Wenn ich mir anschau dass man sich das 12 Zoll Macbook holt für über 1xxx euro und sich dann noch ein passendes Dock für 150-200 euro kaufen muss, damit dieses über USB-C auch andere Steckplätze am Macbook bietet, dann frag ich mich wirklich welcher Typ Mensch sich das Macbook kaufen würd. So viel Auswahl an USB-C Geräten gibts dann doch nicht.

  • Obsowas? egal…3,5mm klinke auf lightning in China gebastelt und passt wieder!

  • Dann gibt es halt ein Adapter – Hätte ich überhaupt keine Probleme mit :)

  • lol…kopfhörer an den lightning anschluss? das geht? wusste ich bis enen noch nicht! dann fällt die klinke bald weg?

  • Und Apple bekommt ja nicht einmal Apt-X gebacken…
    Und wie soll ich laden und gleichzeitig Musik hören?!?

  • Neue Kabel, neue Adapter und ein dünneres
    iPhone. Dann gibt es bald ein „-Zubehör-Täschen“! :-)

  • Ich finde es immer wieder lustig wie Leute sich aufregen wenn alte Zöpfe abgeschnitten werden. Apple traut sich wenigstens. Die haben Diskettenlaufwerk weggelassen, alle haben geschrien. War aber aus heutiger Sicht die richtige Entscheidung. Dann haben sie CD-ROM weggelassen in den aktuellen Macs. Alle haben wieder geschrien. Es war wieder die richtige Entscheidung. Es gibt viele weitere Beispiele wie z. B. Flash… Wir müssen weiter gehen und nicht altem nachtrauern. Fortschritt darf nicht an Techniken festhalten die ausgedient haben. Die Klinkenbuchse in digitalen Geräten sollte wirklich langsam verschwinden. Eine komplett digitale Kette bis zum Datenverwerter macht einfach mehr Sinn.

    • Der einzig vernünftige Kommentar zu all den Technikfeinden hier. Immer geht alles mal gar nicht.
      Apple hat schon IMMER neuen Techniken zum Durchbruch verholfen und den alten Scheiß über Bord geschmissen…
      Warum also sollten Kopfhörer noch die nächsten tausend Jahre über eine ollen analogen fetten Klinkenstecker versorgt werden ?
      Weil das schon immer so war ? Weil eure alten Kopfhörer sonst nicht passen ?
      Gab es nicht vor dem Klinkenstecker auch schon mal sogenannte Würfel-Stecker ? Habt ihr da auch geweint und gebockt ??????

      • Danke Euch beiden!

      • Sehe ich ganz genauso. Der Fortschritt muss weitergehen. Und gegen ein dünneres iPhone habe ich auch nichts. Und wenn irgendwann ein dünnerer Akku länger hält als bisher, werdet ihr dann auch alle wieder schreien? Ich habe das 6S, davor hatte ich das 6er. Kürzlich hatte ich die Gelegenheit beide Geräte unmittelbar zu vergleichen. Das 6er ist um einiges leichter als das 6s, was ich toll fand. Also von mir aus kann es ruhig noch dünner und noch leichter werden. Und durch die fehlende Klinkenbuchse ist endlich Platz für die Stereo-Lautsprecher. Yes.

      • Weil Apple ja so toll ist und alles fördert. 4K Hust

    • Genau, wie mit dem modernen Thunderbolt Anschluss. Der hat ja wohl alles revolutioniert. Kenne kaum noch wen der nicht die überteuerte Thunderbolt Peripherie kauft. Schon allein wegen der riesigen Auswahl.

    • +1 zumal die 3.5 mm auch Platz wegnehmen

    • Könnte man nicht den Klinkenstecker einfach kleiner machen? Weil immer den D/A Wandler extern zu verbauen ist so als würde man jedes mal ein USB Netzteil mitliefern wovon ich schon 3-4 Zuhause rumliegen habe. Stört mich so egtl nicht, aber man bezahlt den D/A Wandler und die MFI Zertifizierung nachher bei jedem Kopfhörer mit. Weil die Hörmuschel ist nu mal Analog. Digitale Kette hin oder her. Und Puristen haben den Lightning ja on Top oben drauf als alternative. Aber Gründe hin oder her. Dünner muss es nu wirklich nicht mehr wenn ich dafür immer alle 16h Aufladen MUSS und nicht KANN.

      • Naja. Man kauft den Hörer doch nur einmal. Ich kenne niemanden der die wechselt wie Hemden. Ist von daher auch Wurst ob Apple dann 50, 60 oder 100 EUR dafür will. Einmal bezahlt und gut. Und neben 800 EUR für ein Handy fällt das doch gar nicht auf.

    • Prinzipiell stimme ich Thomas als +20 Jahre Apple Benutzer zu; aber: Bin kein Toningenieur, daher wäre das meine einzige Frage an die Experten unter Euch: Wird die Soundqualität durch die damit erzwungene D/A Wandlung nicht schlechter? Ich nutze einen hochwertigen Kopfhörer an meiner Anlage im WZ, und habe auch noch diesen Pony Player. Ich höre da schon einen Unterschied zu BT oder Analog Kopfhörer am iPod…

    • Dann sag mir mal wie ich dann mein iPhone laden und gleichzeitig Musik hören oder, noch wichtiger, über mein Headset facetimen soll? Ah, da hilft mir Apple bestimmt mit einem Ladegerät mit integrierten Headset. Preissegment kann ich mir auch schon vorstellen: 60-80€. Das würde auch Kopfhörer von Drittanbieter verteuern, weil sie ja auch Ladegerät und Headset kombinieren müssen… Das wär echt einer zu viel Apple.

    • Vielen Dank für diesen vernünftigen Artikel! Genau meine Worte. Als Steve Jobs sagte, Flash sei veraltet wurde er ausgelacht. Heute kämpfen alle (Firefox, Google usw.) gegen den Flash Player. Die Ironie.

  • Bluetooth im Auto funktioniert wunderbar, in meinem Fall über die Freisprecheinrichtung oder mit Hilfe eines kleinen Bluetooth Empfängers, wo noch kein Bluetooth vorhanden ist.

  • ist doch genial und eine Form der Weiterentwicklung! Und mal ganz im Ernst, welcher iPhone User nutzt denn bitte was anderes außer Apples Hauseigene oder Beats??
    Und die 2% die vielleicht andere nutzen, meine Güte, mit deren Unmut lasst es sich gut leben.

  • und bezüglich laden und gleichzeitig Musik hören ist doch wohl klar wie das laufen wird, so wie es andere auch schaffen, nämlich laden ohne Kabel.

  • Das ist die logische Konsequenz der Weiterentwicklung. Ich persönlich mag das. Immer kompatibel zu sein bläht Soft- und Hardware auf. Veränderung mag der Mensch zwar nicht – ist es aber erstmal soweit, dann ist er eigentlich doch happy. :) Da es erstmal and Geld geht, ist der Deutsche erstmal skeptisch.

  • Ja geil … Also ich bin komplett dagegen… Mal kurz das Handy beim Kollegen an die Anlage stecken oder ähnliches ist dann vorbei !

    • Natürlich wird es Adapter geben. Fragt sich nur, ob Du dann beim Apfel für 39 € den einfachen Adater und für 69 € die Kabelpeitsche kaufen willst ;->

      • Das kann durchaus sein. Mit der Zeit werden die aber auch billiger-hoffe ich! Siehe zertifizierte Ladekabel. Bekommt man auch für vernünftige Preise mittlerweile.

  • Halb so schlimm wenn gleichzeitiges laden und Kopfhörer benutzen geht. Hoffentlich gibt es dafür Adapter um beides nutzen zu können. And Aptx wäre wirklich sinnvoll. Alles drunter ergibt kein wahres hifi Vergnügen!

  • Also ich würde diese Idee klasse finden. Ich benutze selbst ausschließlich Bluetooth Kopfhörer… Bose & Jabra. Und habe für die klassischen kabelgebundenen kaum was über… Darüber hinaus würde mich die Entwicklung in Hinsicht 12“ MacBook freuen. Ein zweiter Anschluss hdmi und/oder USB-c wären hier sinnvoller als die Klinke … (Dann würde ich es mir definitiv auch eventuell holen)… Ein schöner Satz

  • Kopfhörer ist ja nicht alles .. Die ganzen Boxen und Soundsysteme die ich bisher auf jeder Party einfach mit Musik von meinem IPhone beschallen konnte, blieben dann auch stumm..

    • Na endlich. Ein Musiknerver auf den Parties weniger. :-)
      Ich hasse es immer wenn sie kommen und ihre iPhones um die Wette anstöpseln, weil ja jeder immer noch mehr Ahnung von Musik hat als der andere.
      Aber hey. Es gibt AirPlay. Machen bei mir alle via Apple TV. Kein Problem.

  • Also ich hab schon seit fast einem Jahr den Sony MDR-1ADAC High Resolution Kopfhörer mit S-Master HX Digitalverstärker. Der arbeitet mit Lightning Adapter und klingt sehr gut. Kennt den keiner oder warum lese ich hier immer nur von Philips in dem Kontext?

  • Das wäre dann mein Umstieg auf die Sony Xperia Z Serie und ich hasse Android! Aber was soll ich mit einem Smartphone, an das ich nicht alle Kopfhörer und Kabel anschließen kann? Das ist echt ein Witz aber ich glaube an das Gerücht, da dies schon vor dem Start des 6s öfters zu lesen war…

    • Anschließen! Anschließen! Anschließen! Anschließen! Anschließen! Anschließen! Anschließen! Anschließen!

      Immer alles an alles anschließen müssen. Das passt nicht an das. Dieses nicht in jenes.

      Puh. Bin froh, dass Apple euch mit der Zeit euren Ärger von Hals schafft und Anschlüsse abschafft. Ihr merkt auch echt nicht wie euch Apple damit hilft euren tiefliegenden Anschlusswahn zu heilen.
      Aber wie Johnny Cash schon sagte: „It has to get worse, before it gets any better!“

      So long. Gebt der Zukunft doch mal ne Chance!

      • Du armes Licht, hast nix zum anschließen…ich möchte gern flexibel sein und nicht immer irgendwelche Adapter mitschleppen möchte. Deswegen stört mich auch das fehlende DVD Laufwerk im MacBook.
        Es soll Menschen geben die sich Plattformübergreifend anschließen müssen oder wollen.

        Schade das Apple unflexibel ist und hier einige meinen, ihre Bedürfnisse für das Maß aller Dinge zu sehen und glauben alle anderen müssten die gleichen Bedürfnisse zu haben.

      • @iCarsten
        Was machst du den noch mit DVD’s? Entschuldigung aber ich kann Apple gut verstehen. Es ist eine Quall das richtige Produkt zu entwickeln. Ich persönlich bin sehr froh, dass mein Mac kein DVD/CD Laufwerk hat und somit leichter und dünner ist. Klar, es gibt Leute, welche dieses Laufwerk noch gebrauchen. Aber Apple hat schon bei der Diskette den Weg gewiesen. Und die CD/DVD ist ja wirklich nicht so ein toller Datenträger.

  • Ich hätte vielmehr von Apple schon längst die Abkehr von Lightning zugunsten von USB-C erwartet.
    Aber danach siehts im Moment eher nicht aus, siehe alle ganz neu herausgekommenen Apple-Geräte, schade.

  • Und dünner? Die Kamera guckt dann noch weiter raus und der Akku wird noch schlechter.

    Tolle Zukunft.

  • Absurder Trend, immer grössere Geräte , aber kein Platz für ne kleine Buchse.

  • Ich habe mich im Schweinemarkt auch schon mal verkriffen und bin mit einem Kopfhörer mit 2,5mm klinke nach Hause gefahren! Es gibt also Alternativen.

  • Ich glaube da nicht dran. Habt ihr nicht vor kurzem berichtet Apple hätte ein Patent für einen abgeflachten klinken Anschluss zugesprochen bekommen?

  • Was für ein Schwachsinn!

    Bevor ich meine teueren Kopfhörer durch irgendwelches minderwertiges Material ersetze, wechsle ich eher das Telefon. Einen zusätzlichen Player mit mir rum zu tragen kommt für mich nicht in Frage.

    Versucht doch mal Over-Ears, z. B. einen Sennheiser Momentum oder einen BeoPlay H6 (mein momentaner Favorit) mit Kabel. Der Sound aus dem 6s ist gut bei entsprechenden Material (also nicht 96 oder 128 kbps). Die Unterschiede zu den gleichen Bluetooth-Kopfhörern sind sehr deutlich wahrnehmbar. Von den Unterschieden zu den Beats ganz zu schweigen.

    Ein Adapter ist immer mit Verlust verbunden, zumal hier ein D/A-Wandler integriert sein muss.

    Neu Kopfhörer kaufen ging sicherlich auch, aber die sind dann nur für das iPhone zu gebrauchen

    Ein Blackberry Passport hat ebenfalls einen gigantischen Player und einen Klinkenstecker. Es werden sich also Alternativen finden lassen

  • Wäre mir egal, entweder BT unterwegs oder Kopfhörerverstärker mit eigenem DAC. Oppo HA-2, ein feines Teil, btw.

  • Noch dünner? Ich hoffe nicht. Das iPhone 6 ist schön zu dünn und liegt erst mit einer Hülle wieder besser in der Hand. Bescheuert ist das. Ich will mein iPhone 5 zurück.

  • Naja, es wundert sich doch keiner hier dass wir kein Micro USB benutzen….

  • Das einzige was eventuell negativ ausfallen könnte ist das die Kamera wahrscheinlich noch weiter herausragt außer Apple bessert auch da nach

  • Ich stehe zu 100% hinter dieser Entscheidung.

  • Wer wirklich hervorragenden Klang aus seinem Kopfhörer in Verbindung mit dem iPhone herauskitzeln will, muss ohnehin auf den Lightning-Anschluss setzen, um die Musik rein digital auslesen zu können. Und dann z.B. den kleinen, aber hervorragenden HRT i-dSp als Digital-Analog-Wandler dahinter koppeln (http://www.mactechnews.de/news.....62762.html) – und man wird nie wieder eine 3,5mm-Klinke haben wollen. Und kein Kopfhörer wird dadurch unbrauchbar! Übrigens: Ich nutze den i-dSp und frage mich, wieso ich bisher auf diesen enormen Klangzugewinn verzichten konnte!

  • Also für die die gerne gutes HIFI hören, solltet ihr wissen, dass Bluetooth die Klangqualität verschlechtert durch Datenkompression. Also ist es nicht gut alleine auf Bluetooth zu setzen.
    Und wenn man mal sieht welches Zubehör für das iPad Pro nun wirklich verfügbar ist glaube ich, dass dieser Klinkensadapter wahrscheinlich sowieso erst drei Monate nach Einführung des iPhone 7 verfügbar sein wird vier oder fünf Bugs haben wird und preislich eher bei 179 € liegen dürfte.

  • Hahahaha! Geil Apple!!! GENAU SO macht mans! Hammer! Auf sowas musst du erstmal kommen! Beide Daumen hoch für Bilderbuch Marketing!!! Ansonsten, persönlich hab ich nichts dagegen.

  • Wir werden alle sterben wenn wir einen D/A Wandler nutzen müssen

  • Serviervorschlag

    Ich würde den Schritt begrüßen. Je weniger Schalter und Buchsen desto weniger evtl. Defekte und Fehlerquellen. Der Wegfall des DVD-CD-Laufwerks bei den Macs war ebenfalls der richtige Schritt. Das kann man zwar nicht wirklich vergleichen aber man sieht, daß Apple sehr wohl die richtigen und nötigen Schritte für die Zukunft macht. Erst regen sich alle auf aber am Ende ist’s richtig und niemand beschwert sich mehr weil es ein folgerichtiger Schritt war.
    Nur – dünner muß das neue iPhoneo nicht unbedingt werfen, es rutscht einem ja jetzt schon aus der Hand wenn man keine Hülle benutzt. Außer, die Kanten werden wieder eckig, das wäre griffiger.

    • Der Wegfall des Laufwerks war reine Gewinnmaximierung. Wer den Wegfall eines Features bei gleichem Produktpreis begrüßt, sollte vielleicht einmal in sich gehen und etwas nachdenken.

  • Absolut richtiger Schritt, nutze den Lightning eh schon für Musik.

  • Thomas Baukhage

    > „…die restlichen 90% der am Markt angebotenen Headset aber über Nacht obsolet werden lassen…
    Wieso das? Funktionieren dann über Nacht die 3,5mm-Klinken in den alten iPhones nicht mehr?

  • Ich hatte eigentlich gehofft dass der marode Klinkenanschluss schon im iPhone 6 verschwindet. Aber schön zu lesen dass nin endlich die Chance besteht dass der Klinkenanschluss verschwindet.

  • Ich glaube eher, dass der Lightning Anschluss verschwindet und auf USB-C gesetzt wird ;) Außerdem geht man beim weglassen der Klinke einen Kompromiss in der Länge des Kabels ein. USB/Lightning schafft nur wenige Meter. Wenn dann wird es mbMn eher nur über Funk gemacht. Aber wir werden seh’n

  • Man wird wohl nicht mehr das iPhone aufladen und gleichzeitig Musik hören können. FAIL!

  • Immer dieses gehäule wenn mal was neues kommt, ich finds klasse, für mich Innovativ…

  • Ich finde die Idee an sich sehr gut – aber für mich als Veranstaltungstechniker, der ab und zu auch mal Musik übers iPhone oder das iPad anbietet nicht allzu vorteilhaft… Klar habe ich ein MacBook, über das ich auch Musik abspielen könnte, aber den nehme ich nur auf Veranstaltungen mit, die groß genug sind, damit man mit dem MacBook arbeiten kann, bzw. dass es sich lohnt, das MacBook mitzunehmen. Gibt es hier noch andere Veranstaltungstechniker, wenn ja, was haltet ihr davon? LG Marco

    • Veranstaltungstechniker? Und du spielst Musik über ein iPhone ab? Machst du Veranstaltungen wo ein Macbook Air nicht Platz hat? Was organisierst Veranstaltungen auf Flugzeugtoiletten, oder was?
      Und was ich als Veranstaltungstechniker davon halte: Erstmal abwarten und Tee trinken. Ich glaube nicht alles was hier steht. Denken wir nur mal an das iPhone 6 / iPhone 5s Debakel oder an die bestätigten iPhone 6c Gerüchte. Vor September 2016 werden wir nichts für sicher wissen.

  • Wäre es nicht möglich dass im neuen iphone 7 anstatt der lightning ein USB-C verbaut ist?

    • Glaube nicht, dass Apple die Lightning Schnittstelle erst für Kopfhörer freigibt und dann den Anschluss wieder ersetzt. Der Lightning Anschluss wurde für die nächsten 10 Jahre konzipiert. Die EU macht aber hier Apple mit ihrem Regulationswahn einen Strich durch die Rechnung. Durch diese verblödete Verordnung wird allen Herstellern Steine in den Weg gelegt. Könnte mir vorstellen, dass Apple dieses Gesetz mit kontaktlosem Aufladen umgehen wird. Ach, bin ich froh nicht in der EU zu sein.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven