iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Number26: Ex-Mitarbeiter starten Überweisungs-App „Cookies“

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Zwei ehemalige Mitarbeiter der Banking-Applikation Number26 – inzwischen nennt sich das umstrittene Unternehmen N26 – präsentieren mit dem App Store-Neuzugang Cookies eine auf schnelle Überweisungen spezialisierte iOS-Anwendung.

Cook

Die Cookies-App ist nach Angaben der Entwickler die „schnellste und sicherste Überweisungs-App Deutschlands“ und funktioniert für alle Kunden deutscher Banken.

Der Download soll den Geldversand an Handynummern und E-Mail-Adressen ermöglichen, versteht sich auf Gruppenzahlungen und verspricht ohne „IBANs, BICs und TANs“ bequem Geld überweisen zu können.

Zudem können Nutzer mit einem Klick ihren Kontostand einsehen. Cookies ermöglicht somit allen Bankkunden Geldüberweisungen und Kontocheck in einer App. Damit ist Cookies App die bequemste Art, von überall über sein Geld bestimmen zu können. Mit der “Super-Zahlung” führt Cookies App die schnellste Überweisung Deutschlands ein. Im Vergleich zu herkömmlichen Überweisungen fällt die Wartezeit von bis zu mehreren Werktagen weg und das Geld kommt innerhalb von Minuten auf dem Empfänger-Bankkonto an.

Um die Abwicklung der Transaktionen im Hintergrund, deren Sicherheitskonzept die Cookies-Macher hier erklären, kümmert sich die Deutsche Kreditbank AG (DKB). Aktuell setzt die App auf eine Warteliste und gestattet die Nutzung nur nach der Eingabe eines Invite-Codes.

Das neue Angebot beschäftigt bereits 22 Mitarbeiter und konnte sich im Herbst ein Startkapital von 1,5 Millionen Euro sichern.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Mittwoch, 17. Aug 2016, 14:57 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie funktioniert das technisch? HBCI? Oder etwa auch per Screenscraping, wie bei einigen anderen dubiosen Apps?

  • Überweisung mehrere Werktage? Hallo SEPA Hallo 2016? Hallo PP Friends….

  • Tom von der Isar

    Sehr gute App, wie ich finde, durfte ich bereits vorab testen. Alles sehr einfach, selbsterklärend und eine lockere Aufmachung. Mit gefällt das Comic Design und die unkomplizierte Geld hin und her Möglichkeit. Sicher scheint sie ja auch zu sein.

  • Hä? Wie was wo?
    Wie soll das denn funktionieren
    Auf handynummern überweisen? Ohne IBAN überweisen?
    Verstehe gar nix
    Und dann noch sicherste App? LOL?

    • Dann mach dich doch erstmal schlau, bevor du hier solche Kommentare raushaust.

      Du verknüpfst ein ganz normales Bankkonto mit deinem Account in der App.
      Somit findet die eigentliche Überweisung direkt zwischen zwei Bankkonten statt. Nur dass du nicht die Kontonummer oder IBAN und BIC benötigst.

    • Nur weil Du es nicht verstehst, ist die APP nicht gleich schlecht. ;)

    • Du registrierst dich wahrscheinlich mit Handynummer und Emailadresse, ähnlich wie bei Paypal. Danach kann man an die Handynummer überweisen.

    • Du meldest dich mit deinen Online Banking Daten an. Diese werden lokal auf deinem Gerät verschlüsselt gespeichert und die App selbst lässt sich mit TouchID schützen/sperren.

    • Zu der jeweiligen handynummer ist eine kontoverbindung hinterlegt. Überweist du an diese handynummer aus der App hinaus, überweist Cookie das Geld an das verknüpfte Konto. Genau so verhält es sich mit den Emailadressen. ;)

  • Lesen kann helfen ;)
    Man muss schon seine Bankverbindung hinterlegen, aber die wird nicht an andere weiter gegeben

  • Das Werbevideo ist auf jeden Fall nicht schlecht gemacht!

  • Funktioniert ähnlich wie Cringle denke ich?

  • Das muss doch die / meine Bank unterstützen?!? Oder etwa nicht?

    • nö. Du speicherst die Bankdaten inkl. Onlinebanking User + Passwort in der App. Die überweist dann über die API deiner Bank im Hintergrund das Geld an das Konto des anderen App-Nutzers.

      Aber wie das ganze jetzt „sicherst“ ist, weiß ich auch nicht.

      • obwohl – nicht mal das brauchen die. Bei Paypal gibst du ja auch kein Passwort an und kannst mit Paypal zahlen. SO wirds funktionieren. vergiss den vorherigen Post.

  • Das Video vermittelt mir dass das was für Studenten ist.
    Ich habe gar nicht so viele Keinstbeträge die ich überweise.
    Wenn ich essen gehe bezahle ich meistens selber.
    Wenn ich für jemanden mitbezahle und ihn nicht einladen will, gibt derjenige es mir meistens in bar.
    wegen 8€, 2,50€ usw. bemühe ich doch keine Bank.

    Wenn irgendwer damit was anfangen kann ist es bestimmt nicht schlecht.
    Ich sehe aber für mich und auch viele in meinem Umfeld den Nutzen nicht.

    • Ich würde schon für die 19 cent beim bäcker gerne meine bank bemühen^^

      • Dann müsste dir der Bäcker aber erstmal seine Handynummer geben :-)
        Oder vielleicht auch die nette Verkäuferin die sich über 19cent mehr in der Tasche freut ;-)

  • Mit der N26 App kann man auch ohne IBAN und nur mit Handy Nummer oder e.mail eine Blitzüberweisung machen… hat der Empfänger auch ein N26 Konto wird das Geld sofort übertragen… hat er kein N26 Konto dauert es 1-2 Tage… der Empfänger bekommt eine Nachricht und muss seine Konto Daten eingeben… was ist jetzt genau der Unterschied zu der Cookies App?
    Die Schnelle Blitzüberweisung kann doch dann auch nur dann funktionieren wenn Sender und Empfänger die Cookies App benutzen…

  • Wenn jemand eine Überweisung bekommt und selbst noch nicht bei Cookies angemeldet ist, dann muss er sich also zwingend die App runterladen, anmelden und mit seinem Konto verknüpfen?
    Bei Cringle ist das so, dass derjenige über einen Link seine Bankverbindung selbst eingeben kann, auf die dann das Geld überwiesen wird.

  • Number26 heißt jetzt N26?
    Wie lange, bis N24 klagt?

  • Einfach Cringle benutzen. Geht auch über die DKB und sieht nicht aus wie für 12-jährige gemacht…

  • Klingt für mich zu umständlich. Ausserdem nutzt man das viellt 3x im Jahr. Da es eh über meine Hausbank geht verstehe ich den Mehrwert nicht. Augenwischerei mehr nicht. Und in Deutschland wo das Bargeld lacht eher eine Idee die zum scheitern verurteilt ist. Zu viele Fragen. Wie finanziert sich das für die Betreiber?

    • Ok, Video angeschaut. Wir wollen keine TANs aber Sicherheit…ähm ja…per Mail? Blitzschnell…ja als Animation auf dem Smartphone…heisst noch lange nicht, dass das Geld genauso schnell auf meinem Konto landet. Wie gesagt Augenwischerei und wenig Vertrauenswürdig.

  • Ich arbeite im IT Sektor einer grossen Bankengruppe. Geld kann zwar direkt eingebucht werden aber juristisch ist immer eine Nacht noch notwenig. Deswegen das mitMinuten ist Quatsch

    • Und warum kann ich dann morgens bei neiner SPK eine Online-Überweisung beauftragen/absenden, die dann nachmittags bei einer anderen SPK (inkl. Wertstellung) verbucht ist?

      • Hausinterne Einzahlungen/Überweisungen werde i.d.R. am gleichen Werktag gutgeschrieben.

  • N26! Warum denn umstritten? Nur weil sie mal kritisiert wurden?

  • Man merkt, das die von Number26 kommen.
    Da muss man erstmal bitte, bitte sagen um die app nutzen zu dürfen.
    Invitecode beantragen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven