iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
Mega-Akquise

Nördlich von 3 Milliarden: Bereitet sich Apple auf eine große Firmen-Übernahme vor?

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Solltet ihr inzwischen dazu gekommen sein, die Aufzeichnung der Anleger-Telefonkonferenz Apples nach zu hören (hier geht es zum Quartalszahlen-Stream | Transkript), dann wisst ihr bereits, dass die spannenden Abschnitte der Finanzgespräche im Subtext der grundsätzlich eher trockenen Konversation gesucht werden müssen.

tim-cook-apple-watch

Ein Paradebeispiel aus dem gestrigen Anleger-Gespräch: Die Antwort des Apple-Chefs auf die Frage, wie das Unternehmen mit der Saturierung des Smartphone-Marktes umzugehen gedenkt. Tim Cook einleitend:

I think the smartphone market is mature, I think that the market, as you know, is currently not growing. However, my view of that is that that’s an overhang of the macroeconomic environment in many different places in the world. And we’re very optimistic that this too shall pass, and that the market, and particularly us, will grow again.

Doch selbst wenn wir davon ausgehen, dass die weltwirtschaftliche Situation den iPhone-Fertiger wieder mit ordentlichem Rückenwind versorgen wird, stellt sich die offensichtliche Frage: Wie will Apple seinen Umsatz bei stagnierenden bzw. leicht rückläufigen Smartphone-Absätzen wieder ankurbeln? Und noch komplizierter: Wie lassen sich die, seit Jahren von außergewöhnlichen Rekord-Ergebnissen verwöhnten Anleger, langfristig wieder zufriedenstellen?

Eine komplexe Herausforderung, die Apple offenbar durch angedeutete Akquise-Absichten abzufedern versucht und damit auf die stets vorhandenen Zukunftssorgen aufmerksamer Börsianer wettet. Zuerst lassen wir uns von Tim Cook daran erinnern, dass Apple in den zurückliegenden vier Quartalen ganze 15 Übernahmen abgewickelt hat:

We’re forging ahead with important investments in research and development, in our infrastructure, and in our supply chain. We’ve made 15 acquisitions in the last four quarters to accelerate our products and roadmaps and we’re always on the lookout for companies with great technology, talent, and strategic fit.

Zwei Sätze, mit denen sich der Jobs-Nachfolger den Weg für eine Ansage vorbereitet, die heute zu den Top-Themen auf den Fluren der weltweiten Finanzmärkte zählen dürfte: Cook könne sich gut vorstellen, größere Übernahmen als bislang vom Zaun zu treten. Wichtig sei nur, dass der Einkauf die eigenen Angebote maßgeblich verbessern würde.

[…] we are always looking in the market about things that could complement things that we do today, become features in something we do, or allow us to accelerate entry into a category that we’re excited about. And so as I’ve said before, our test is not on the size – we would definitely buy something larger than we’ve bought thus far – it’s more about the strategic fit and whether it’s sort of a great technology and great people. So we continue to look and we stay very active in the M&A [mergers and acquisitions] market.

We would definitely buy something larger than we’ve bought thus far – wenn euch das „thus far“ auch an die 3-Milliarden-Übernahme des Kopfhörer-Herstellers Beats erinnert hat, dann seid ihr in guter Gesellschaft. Unter anderem spekulieren die Wirtschaftsexperten von Marketwatch über die Implikationen des Cook-Statements. Wird Apple noch im laufenden Jahr mit der Übernahme eines globalen Schwergewichts überraschen? Fitbit, Box, Dropbox, vielleicht sogar Twitter? Das Geld wäre im Zweifelsfall vorhanden.

cook

Cupertino setzt auf eine alte Faustregel: Die Aussicht auf zukünftiges Wachstum ist an den Finanzmärkten eine deutlich attraktivere Währung als eine vorhandene Tendenz nach oben. Und: Eine bessere Weichenstellung, als die mögliche Übernahme eines wachsenden Noch-Konkurrenten, kann Apple zur Zeit nicht anbieten.

Aktuell darf sich also entspannt zurückgelehnt und abgewartet werden bis Cupertino uns verrät: Wer, wann und für wieviel Geld seine Büros demnächst in den neuen Apple Campus umziehen wird.

Mittwoch, 27. Apr 2016, 12:15 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie teuer mag wohl Tesla sein? ;)

    • Tesla wäre allerdings ein toller Partner!

    • Komisch, jeder (auch ich) denkt sofort an Tesla!
      Das würde mal richtig Sinn machen und Apple mit seinem iCar um etliches weiter bringen!
      Mit Tesla müsste Apple nicht bei Null anfangen, sondern nur noch 10% Feinschliff erledigen. Was sich Apple da an Milliarden an Entwicklungskosten einsparen könnte…

    • Ihr wisst schon, dass Musk Apple eher belächelt und meistens ins lächerliche zieht?! Das würde er nie machen. Wozu auch? Wer in der Position ist, braucht bestimmt nicht Apple. Wozu auch??? Für Car Connect? Lol…Apple und Autos ist genauso eine Blase wie Apple und TV. Daran glaubt ihr nicht wirklich? Das ist nur um die Aktionäre bei Laune zu halten.

      • das zeichnet musk ja aus, dass er in seiner position apple ins lächerliche zieht….was meinst du eigentlich? sein graveyardgerede?
        sollte apple in diese branche einsteigen, ist so ein zwerg als erstes weg vom fenster.
        die tesla stückzahlen sind für apple wahrscheinlich eher grund zum schmunzeln…

      • Tesla hat super Elektroautos aber zu wenig Kapazität um der Nachfrage gerecht zu werden.
        Tesla bräuchte (laut „Der Aktionär“) ca. 13 Milliarden um Fertigungswerke zu bauen, damit Tesla allein die Nachfrage (bereits über 420.000 Vorbestellungen) für das Model 3 zu bewältigen. Tesla hat das Kapital nicht dafür, Apple könnte das aus der Portkasse zahlen. Und Apple hat schon Grundstücke für seine Autofabrik…..

    • Persönlich tendiere ich ja zu einem Medienkonzern. Denn das Vorhaben, hier aktiv zu werden, ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben.
      Dieser Ansatz Stützt dann auch den Verkauf von Hardware weiterhin. Passt auch wesentlich besser in die Gesamtstrategie. Da muss es dann nicht Tesla sein.

  • 3 Mrd. für eine Kopfhörerfirma…und wenn beim nächsten iPhone tatsächlich die Klinkenbuchse fehlt, ist’s noch lustiger. Hoffentlich wird die andere Akquise lohnender bzw. spannender.

  • Apple wird VW Übernehmen ;-) ohne Witz

  • boar wie hier immer wieder rumgeningelt wird wegen der Buchse … .Wer halt unbedingt auf Klinke weiterhin setzen will kann das mittels Adapter tun. Ich bin froh wenn dieses Loch voller Flusen endlich verschwindet ;)

    • Da der komplette Audiobereich auf Klinke setzt, ist k
      man damit sicher nicht alleine ;)
      und es ist ja nicht so, dass wir erwatzen könnten, dass apple nen klinke-adapter beilegt… wir können ja nicht mal erwarten, dass dieser adapter zu einem angemessenen Preis vertrieben wird…
      desweiteren wäre für einige user sicher auch ein lightning auf lightning und klinke adapter notwendig, wenn man z.b. sein iPhone mit der anlage verkabelt oder in einem soundocl nutzen mag. ansonsten ist der saft schnell gesaugt.

      und wenn du ständig flusen im klinkeanschluss hast, würde ich mal vorschlagen den dreck aus den Jeanstaschen zu sammeln ;)
      und ich frage mich, warum dein lighninganschluss anscheinend nicht von den flusen betroffen ist? magie?

    • Ich denk da würde besser passen: „Diejenigen, die die Buchse brauchen sind froh drüber. Diejenigen die sie nicht brauchen müssen sie ja nicht nutzen!“ ;)

      Aber ein „Lightning-auf-Klinke-Adapter“ für 29,- würde gut in Apples Programm passen ;D

    • Ich auch die paar Male die Mann Kopfhörer braucht sind ja echt nicht der Rede wert

  • Ich tippe auf den Gesundheitsbereich. Da kann man Geld verdienen, Apple hat schon ein Bein drin und das wird auch in Zukunft noch laufen.
    Ansonsten vermute ich Abo-Dienste wie Videostreaming. Es müssten ja schon beide Firmen von der Zusammenarbeit profitieren, damit sich der Kauf wirklich lohnt.

  • Fitbit teurer als Beats?

    Was hat denn Dropbox, Box oder Fibits, dass es sich lohnt?

    Ich nutze sowohl iCloud als auch Dropbox.
    Ich empfinde den automatischen upload von Screenshot und Files in bestimmten Ordern suf dem MAC praktisch. Backup. Handoff auf gewisse Weise…

    DROPBOX Infinite klingt auch sehr interessant.
    Dropbox und iCloud kostet mich ca. 150€ p.a.

    Aber eigentlich bevorzuge ich beides zu haben.
    Alle Fotos hab ich zwar doppelt aber dafuer auch sehr sicher.
    Datenverlust ist quasi ausgeschlossen.

    Was ist denn mit Netflix/ Watchever?
    Eine Streaming Flatrate/ FilmEigenprododuktionen sind ja schon länger im Gespraech…

    • Ich frage mich warum Apple überhaupt Netflix/Watchever braucht? Die waren doch die ersten mit Online Filmen und Serien (iTunes Store). Klar, die haben den Trend verschlafen (ähnlich wie bei Musik) aber ein „Apple Video“ sollte Apple doch selber auf die Beine stellen können…

  • Tesla ist aktuell 33,5 Mrd. wert.

  • “ … or allow us to accelerate entry into a category that we’re excited about.“

    Dann würde ich etwas einkaufen, dass Apple derzeit fehlt: klassische Fahrzeugtechnologie, Fahrwerke etc. und ein Auto mit dem Jony Ive jetzt schon zur Arbeit kommt. Mein Tipp:

    Aston Martin.

    Den Namen und Style behalten aber E-Antrieb und den ganzen Technik-Schnickschnack reinbauen.

  • Ich mein. Siemens hat Healthcare als eigene GmbH ausgegründet….

  • Dropbox wäre wirklich naheliegend. Die iCloud ist fürchterlich, unzuverlässig und mittlerweile untragbar.

    • Was genau funktioniert nicht? Weder Dokumente noch Adressbuch noch der Sync von Nachrichten zwischen verschiedenen Geräten haben je ihren Dienst verweigert…

      • Von Sharinf hat iCloud noch nie was gehört, von Synchronisationsproblemen allerdings sehr oft.

  • Wenn Apple tatsächlich Tesla kaufen sollte, dann hätten sie als Technologiekonzern im Bereich Elektrofahrzeug einen wahnsinnigen Technologie Vorsprung. Wenn das Wetter dann noch gelingt Autos zu bauen die nicht mit iTunes verbunden werden müssen, dann könnten sie tatsächlich BMW und VW abhängen

  • Wenn Nokia Withings gekauft hat, wird Apple wohl auch nachziehen.

  • Warum nicht auch WITHINGS !!?? Da ist mir Apple aber wesentlich lieber als Nokia !

  • Jo, die Ansage ! Nokia kauft Withings und Apple kauft Nokia !!

  • Vielleicht kauft sich Apple AMD. Guter Technologieboost für den Mac, billig zu haben und ferte GF Connections ;)

  • Ich persönliche denke da eher an Fernsehsender,Filmbuden usw ,sie wollen in den Contentmarkt ,das kombiniert Mit Apple TV usw bringt Wachstum ,quasi I Tunes neu erfinden…
    HBO/Warner usw. Wären perfekt.
    Schauen wir mal

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven