iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 252 Artikel
Für den eigenen Streaming-Dienst

Noch im Frühling: Apple-Inhalte erreichen Samsung Fernseher

48 Kommentare 48

Als Apple noch kein iPhone verkaufte, die Nachfrage der Kunden, Kauf-MP3s aus dem iTunes Store auch mobil verfügbar haben zu wollen, aber dennoch erfüllen wollte, kooperierte der Konzern mit Motorola.

Heraus kam 2005 das Motorola ROKR E1 – ein schlechtes Feature-Phone mit iTunes an Bord. Dank der 512MB „großen“ Speicherkarte konnten ROKR-Nutzer bis zu 100 iTunes-Songs auf das Handy übertragen und so mit mobilem musikalischen Teppich auf das nur zwei Jahre später folgende Debüt des iPhones warten.

Eine ähnliche Kooperation ist Apple nun auch mit Samsung eingegangen – im Gegensatz zum ROKR dürfte dem Konzern diesmal jedoch daran gelegen sein, dass die Partnerschaft auch langfristig Früchte trägt. Apple selbst wird so schnell nicht in das Smart-TV-Geschäft einsteigen und der hauseigene Apple TV ist zu teuer, um genug Anwender zu erreichen. Diese gilt es für einen erfolgreichen Start des erwarteten Video-Streaming-Dienstes jedoch zu erreichen.

Samsung Itunes Fernseher

Mit AirPlay 2 und iTunes-Inhalten

Wie Samsung jetzt bekannt gegeben hat, wird der Konzern ab dem Frühjahr 2019 damit beginnen seine smarten TV-Geräte mit dem Zugriff auf iTunes Movies und iTunes TV Shows sowie Apple AirPlay 2 ausstatten.

Die vorerst exklusive Kooperation erstreckt sich für AirPlay 2 auf 190 Länder, die TV-Inhalte werden zum Start hingegen nur in 100 Ländern angeboten werden.

Mit der neuen App für Filme und Fernsehsendungen von iTunes auf Samsung Smart TVs können Samsung-Kunden auf ihre vorhandene iTunes-Bibliothek zugreifen und den iTunes Store durchsuchen, um aus einer Auswahl von Hunderttausenden von Filmen und TV-Episoden zu kaufen oder zu mieten – einschließlich der größten Auswahl an 4K HDR-Filme. iTunes Movies und TV-Shows lassen sich nahtlos mit den Smart TV-Diensten von Samsung wie Universal Guide, New Bixby und Search kombinieren, um ein einheitliches Erlebnis auf der Plattform von Samsung zu schaffen.

Samsungs Pressemitteilung lässt sogar Apples Eddy Cue zu Wort kommen:

Wir freuen uns darauf, iTunes und AirPlay 2 über Samsung Smart TVs noch mehr Kunden auf der ganzen Welt zugänglich zu machen. IPhone-, iPad- und Mac-Benutzer haben also noch eine weitere Möglichkeit, ihre Lieblingsinhalte auf dem größten Bildschirm ihres Hauses zu genießen.

Apple scheint sich mal wieder auf den letzten Metern daran erinnert zu haben, dass der Start des eigenen Streaming-Dienstes auch entsprechend vorbereitet werden will.

Montag, 07. Jan 2019, 7:38 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe es wird billiger als damals the Frame von Samsung war zwar ne coole Idee aber mit 3000€ viel zu teuer

  • Na hoffentlich auch via Update für gerade erst gekaufte TVs. Aber das ist vermutlich Wunschdenken

  • Na dann bin ich ja mal gespannt wie performant die App auf meinem SmartTV laufen wird. Selbst Youtube hakt teilweise ziemlich…

    • Auch auf einem aktuellen Modell?
      Ich habe einen Samsung LED von 2013 (F-Serie), da funktioniert youtube durchaus, nur etwas träge. Hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Fernseher in den letzten Jahren performanter geworden sind.

  • Kommt auch AirPlay 2 per Update für die 2018er Modelle?

  • Gibt es schon Informationen oder Gerüchte, ob dies nur neue Geräte betrifft oder ob es durch ein Update auch für ältere Geräte nachgerüstet wird, wenn ja ab welcher Generation?

  • Finde ich einen sehr guten Schritt von Apple. Bei den meisten Anbietern bekommt man sehr wenig 4K UHD Content und wenn dann gehört zur HD Version kein UHD dazu. Bei Apple gibt es zwischen UHD und HD keinen Unterschied was den Preis betrifft. Wenn man HD kauft und später UHD nachgeliefert bekommt erhält man es kostenlos dazu. Bei Amazon Video muss gibt es für UHD extra Filme, welche sehr teuer sind.
    Wäre toll wenn es sowas auch für 2018/2019er TVs von LG geben sollte.

    • Das muss man sicher etwas differenzieren: bei Amazon brauchst du dafür aber nicht extra teure Hardware zu kaufen, um die Filme überhaupt anschauen zu können. Sehr gut finde ich, wenn man die Filme auf allen Geräten anschauen könnte und nicht wieder nur auf einem bestimmten Hersteller. Samsung beispielsweise gehört, wie inzwischen auch Apple, nicht zu meinen bevorzugten Marken. Eigentlich ist es nur schlau, die Hardware und Dienste hermetisch zu trennen, Spotify lässt sich überall bis auf die Apple Watch anhören, gleiches gild für Netflix. Was eher für diese Entscheidung spricht, ist ein vielleicht zu geringer Absatz von Content. Daher wundern mich Entscheidungen bei Apple überhaupt nicht mehr, die auch heute sicherlich nicht mehr so gut überlegt sein dürften, wie noch vor 15 oder zehn Jahren. Man muss halt etwas gegen den Aktieneinbruch tun, außerdem ist man ja auch seit Jahren guter Kunde bei Samsung…

    • Unterstützt Samsung denn dann auch Dolby Vision?

  • Wenn man nicht gerade der App-Nutzer am AppleTV ist, würde es das Gerät damit überflüssig machen, liebäugle eh mit einem QLED

  • Klingt wie das Ende des AppleTV. Wenn man kein Gerät mehr für das Streaming braucht, das eigentlich nur das kann (Spiele gibt es kaum / werden wie Minecraft eingestellt), dann wird Apple das wohl nicht mehr weiterverfolgen.
    Im Heimkino ist die Box bei mir der primäre Zuspieler geworden, da UHD, HDR und Atmos unkompliziert verfügbar sind.
    Seid dem Ende der Videotheken gibt es eh nur noch kaufen (Blu-ray) oder streamen.

    • Apple TV war doch eh nie arg viel mehr wie ein Nebenprojekt. Und wenn Apple im Streamingmarkt fahrt aufnehmen will, werden sie es trotzdem noch verkaufen müssen, da nicht jeder einen (neuen) Samsung-TV sein eigen nennt. Es gab außerdem bereits Spekulationen über ein Low Cost Streamingdongle ala Fire TV-Stick/Chromecast. Wenn Apple die Services-Sparte ausbauen und dort richtig Gas geben wollen, muss das auf so vielen Geräten laufen, wie möglich. Und bei Services und Subscriptions ist das meiste Geld zu holen, Hardware als nahezu alleiniger Standfuß ist kein sicheres Fahrwasser mehr.

  • Eine weitere Firma die für jedes dritt Hersteller Gerät bald eine eigene halb fertige App versucht am Leben zu halten.

  • Bin gespannt wann es die Serien in iTunes auch einmal nach Österreich schaffen..

  • Ui Ui ui… Apple – Content auf Android…. na wenn sich da mal nicht jemand Im Grabe umdreht …

  • Aus Apples Sicht ein logischer Schritt. Apple verdient immer mehr mit „Services“, bzw. muss mit der Sparte immer mehr $ generieren. Mit dieser Maßnahme erweitern die ihren potentiellen Services-Kundenkreis ohne Apple-Hardwarebasis enorm :)

    • Das denke ich auch. Apple Music auf Echos und iTunes auf Android TVs. Dann sind die Services nicht mehr auf iPhone Besitzer beschränkt.
      Es wird zwar trotzdem niemand iTunes nutzen, der nichts mit iPhones am Hut hat, aber bei einem gemischten Haushalt kann man dann irgendwann auch auf Apple für die Dienste setzen.

  • Wenn das noch mehr Fernsehhersteller machen kann man kein ATV mehr verkaufen

  • Oh oh oh…… Apple, was wird nur aus Dir???? Das sowas mal kommt hätte ich nie gedacht, denen geht echt der Arsch auf Grundeis…..

  • Ist ja der absolute Knaller. Hab mir vor ein paar Wochen einen 2018er Samsung gekauft und die ganze Zeit überlegt mir einen AppleTV für AirPlay zu kaufen.

    Hat sich somit erledigt. Bin mal gespannt wie gut es läuft.

  • Huch!
    So bekommt das Apple Angebot wohl doch noch eine Chance.

    Apple ist wohl von der Idee abgerückt, das Streaming-Angebot nur auf Apple-Produkten anzubieten wie es vor einiger Zeit noch in verschiedenen Gerüchten zu hören war.

  • Richtige Richtung. Apple sollte auch watchOS lizenzieren an TV-Hersteller genau wie sie es schon mit CarPlay als gutes Beispiel machen.

    • watch OS oder TV OS ?
      CarPlay stellt den Bildschirm des iPhones im Auto dar.So ähnlich wie AirPlay. Im Auto läuft trotzdem kein IOS sondern nach wie vor das des Auto Herstellers (oder von wem auch immer)

      du meinst TV OS soll auf den TV Geräten nativ laufen vermute ich mal.

  • Ich denke schon das es den AppleTV weiterhin geben wird, weil nicht jeder einen neueren TV hat. Es gibt ja auch genügend Apps die man auf AppleTV nutzen kann.

    Finde den Schritt gut. So öffnet man das Tor ins Apple-Universum und erweitert ihn für die, die schon drin sind.

  • Schon interessant dass hier noch „iTunes“ vermarket wird und nicht der neue Apple TV Dienst.
    Ich denke bald wird es eine AppleTV App geben für die TVs, sodass kein Appletv als Hardware notwendig sein wird. In der AppleTV App kann ich auf alle meine Apps und Filme zugreifen. inkl AirPlay und später den neuen VOD Diendt von Apple.
    Finde ich sehr interessant, damit wird ein AppleTV überflüssig. Für ältere Fernseher wird es einen billigen AppleTV Stick geben.
    Ob es noch einen Full AppleTV geben wird hängt davon ab wie wichtig Apple Spiele sind. Sonst braucht man diese Performance nicht.

  • Bei Samsung bin ich eh leicht verwirrt bzgl. der Modelljahre

    Hoffe mein 55Q7f ist nicht zu alt -.-

    • Generell sind die Modellbezeichnungen der Fernseher-Hersteller sehr verwirrend gestaltet. Ich schaue mich derzeit nach einem neuen Fernseher um und die Modellbezeichnungen der Hersteller verkomplizieren meine Suche, nach einem für mich passenden Modell, enorm.

      • Hab jetzt nachgeforscht und des 2018er Modelljahr ist der 55Q7F -N-

        Vielleicht hilfst Dir :-)

    • Da ist nix verwirrend. Die 4000 bis 8000er Serie steigen jährlich um einen Buchstaben im Alphabet. Also erst die Größe dann das Jahr dann das Modell…. 55 NU 8009 … 55 Zoll, 2018, 8000er Serie.

      Dann gibt es noch seit 2017 (?) die Premium Serie…. QLED.
      Q6, Q7, Q8 und Q9. Ws gibt drei unterschiedliche Arten… F für den normalen flachen TV, C für curved/gebogen (nicht mehr im Programm) und D für flach mit direkter LED Beleuchtung. Die Modelljahre stehen am Anfang… GE = 2017, GQ = 2018
      Also GQ 55 Q8 D …ist Flach mit direkter LED Beleuchtung, 2018, 55 Zoll.
      Der QE aus 2017 bekommt kein Update.

  • Klingt interessant mit AirPlay 2! Fehlt nur noch eine Lösung mit 5.1 Sound von Apple zb HomePods verbinden.

  • Wäre vor allem interessant zu wissen, ob damit auch 4K Inhalte unterstützt werden. Geht ja bisher nur mit dem 4K Modell

  • Standard Funktion die jetzt als exklusiv verkauft wird, Apple langsam werdet ihr komisch.

  • Ich warte dann lieber noch zwei Jahre auf das iTV. ROKRed ihr schon mal ab bis dahin!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26252 Artikel in den vergangenen 4456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven