iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 198 Artikel
Mit neuer Besetzung

Neustart angekündigt: Aufgabenliste Clear kommt zurück

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Zeit für eine kleine Zeitreise? Falls ja, dann begleitet uns kurz in das Frühjahr 2012. Damals, im Februar vor sechs Jahren, sorgten die Softwareentwickler des RealMac-Studios mit dem Start ihrer Aufgabenverwaltung Clear nicht nur für große ein riesiges Presseecho, die unkonventionelle, anfangs für 79 Cent angebotene iPhone-Applikation konnte auch über überdurchschnittlich viel Lob von Nutzer-Seite freuen.

Clear Rechner

Die Aufgabenverwaltung fiel damals vor allem durch ihren beispiellosen Einsatz schlau platzierter Multitouch-Gesten auf, wurde gut bewertet, überraschte mit versteckten Extras, sammelte unglaublich viele Fans ein und funktionierte einfach.

Wenige Monate später zog RealMac dann mit einer Desktop-Anwendung für den Mac nach. Ebenso elegant wie das iOS-Original gestaltet, gestattete die Desktop-App den Abgleich der eigenen Aufgaben zwischen iPhone und Rechner über Apples iCloud – Feature, die damals noch relativ neu und entsprechend spannend waren.

Um dem Wunsch der Community nach einer iPad-Version der Clear-Applikation gerecht zu werden, lieferte RealMac eineinhalb Jahre später die überarbeitete Universal Applikation Clear+ aus und kündigte an, den bis dato verfügbare iPhone-Download aus dem App Store zu entfernen. Ein Plan der an den fehlenden Upgrade-Funktionen des App Stores und nicht zuletzt am lauten Widerstand der Bestandskunden scheiterte. Das Team RealMac entschied sich letztlich dafür den neuen Download Clear+ wieder einzustampfen und wertete die alte App zum Universal-Download auf.

Der Clear Videotrailer zum Debüt 2012

Seitdem ist es relativ still um den einstigen Community-Liebling geworden. Zwar haben die Macher der App, die sich inzwischen für 5,99 Euro verkauft, hin und wieder fehlerbehebende Updates ausgegeben, bis heute fehlt der Aufgabenliste jedoch eine iPhone X-Optimierung – zudem liegt das letzte Update auch schon wieder über ein halbes Jahr hinter uns.

Is Clear dead?

Die Frage liegt auf der Hand: Ist Clear gestorben?

Nein! So lautet die Antwort auf der Webseite des neuen Clear-Teams. Dieses arbeitet bereits seit Anfang 2017 an einem Neustart der Aufgabenliste und wähnt sich nun auf den letzten Metern.

Initial für den Herbst 2017 angekündigt, soll die von Grund auf neue Clear-Version nun kurz vor ihrer App Store-Freigabe stehen, wird vorerst jedoch auf einen begleitenden Mac-Download verzichten. Noch brüte man über dem richtigen Geschäftsmodell und sei dabei eine Lösung zu finden mit der auch loyale Bestandskunden gut Leben könnten:

Still figuring out final plans, but we’re hoping to strike a balance between being generous to loyal Clear customers who stuck with the app through years without big updates, while accepting money from everyone who wants to support the app. Stay tuned on this one. […] you will be able to finally drag items between lists, set up recurring scheduled items, enjoy new edge-to-edge themes for the X, automatically set a darker theme for evenings and some other fun things.

Interessierte Nutzer können sich hier in eine Mailing-Liste eintragen lassen, um über den Neustart informiert zu werden und sollen auf dem Twitter-Account @useclear im Laufe der kommenden Tage mit einem ersten Vorgeschmack versorgt werden.

Ob das neue Clear in Zeiten von Sorted, Apples Erinnerungen und Co. die gleiche Relevanz wie die erste Version aus 2012 haben wird, bleibt abzuwarten.

Laden im App Store
Clear Todos
Clear Todos
Entwickler: Realmac Software
Preis: 5,99 €+
Laden
Dienstag, 10. Jul 2018, 9:36 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich suche ja immer noch eine gute und günstige Alternative zu Wunderlist was ja Dank Microsoft bald eingestellt wird.
    Todoist wäre schon fast gut, aber die reine intuitive Fälligkeitsangabe ist für mich halt nix.
    Dabei habe ich nur ein paar wenige Anforderungen:
    Multiplattform Apps, Listen, Dringlichkeitsmarkierung, ordentliche Fälligkeitsangaben, darf was kosten (sollte aber nicht zu teuer sein)
    Vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp.
    Wunderlist werde ich jedenfalls bis zum letzten Tag nutzen.

    • Nutze seit einer Weile MeisterTask. Habe auch lange nach einer guten Lösung gesucht und bin jetzt sehr zufrieden. Im ersten Step kann man die Anwendung kostenfrei testen. Der Umfang ist für viele Aufgaben in der Basis-Version sogar ausreichend. Möchte man mehr, kann man passende Pakete dazu nehmen.

    • Was meinst du mit „reine intuitive Fälligkeitsangabe“?

      • @ Gelo: ich meine damit die wiederkehrenden Aufgaben.
        Dazu muss ich eingeben: Blumen gießen jeden Mittwoch. TÜV alle 2 Jahre im April. usw.
        Warum kann ich nicht einfach Blumen gießen schreiben, gehe auf Fälligkeit, wähle das Datum aus, gehe auf wiederkehrend, wähle wöchentlich?
        Das mag für viele eine tolle Funktion sein, mit Siri und Mailweiterleitung durchaus auch notwendig, aber ich finds doof da die klassische Alternative fehlt wie oben beschrieben sondern nur im Satz eintragbar.

  • Bin zu sorted gewechselt weil mir das verschieben von Aufgaben bei clear nicht gefallen hat. Mir fehlt auch eine heute und morgen Ansicht. Zudem ließen sich Aufgaben nicht diktieren.

  • Hab die App gerne genutzt als Einkaufsliste, aber in Zeiten der mobilen cloud Synchronisation zwischen verschiedenen Benutzern, wurde die App bei uns von PON abgelöst. Hier sehen wir in Echtzeit, wenn der jeweils andere einen Artikel besorgt hat.
    Wenn das mitkäme würde ich gerne nochmal einen Neustart wagen

  • Als ich seinerzeit Clear für den Mac kaufte, lief die Anwendung nur auf dem neusten OS. Da ich aus Sicherheitsgründen immer eine Generation zurück bin, war der Kauf unbrauchbar. Bei der Suche nach iOS-Alternativen um Clear iOS zu ersetzen, fand ich mehrere Apps von einfacher bis sehr ähnlich. Clear könnte von diesen Vorgängern angeschaut und durch bessere Werbung bekannter sein. Eine Mac-Version gab es nicht.
    Dafür hat mich Focus Matrix überzeugt. Mac und iOS.

    • „…aus Sicherheitsgründen immer eine Generation zurück … “ *facepalm*

      • Das letzte Sicherheits-Update von 10.12.6 ergab beim Scanner PDFs, die aus leeren Seiten bestehen. Apples Programme sind wie Hobby-Apps, dauend rumgeflickt, ich muss 6 Geräte updaten und weiss wovon ich rede. Bin seit System 6.02 auf Mac.

      • Wow 10.12.6 … das ist jetzt aber auch schon ein Jahr her und wow ganze 6 Geräte … enorm! Hier sind sie dreistellig.

      • Es geht doch darum, dass du sagst aus Sicherheitsgründen.
        Meinst aber aus Sorge vor Inkompatibilitäten etc.

        Aus Sicherheitsgründen sollte man immer aktuell sein.

  • abgeschaut sollte es heissen!
    Wann kommt die Korrekturfunktion um die Autokorrektur-Fehler zu reparieren?

  • Wäre Planny eine Alternative?
    Macht bei mir durchaus einen guten Eindruck und wird auch aktiv weiterentwickelt, wobei die Userbedarfe oft auch berücksichtigt werden sowie Fehlermeldungen an den Entwickler sehr schnell behoben werden.

  • Ich habe die App vor 1-2 Wochen wieder ausgebudelt und nutze sie mehrmals täglich. Ich kenne keine andere App die optisch ansprechend und aufgeräumt ist und aufs wesentliche reduziert ist wie Clear.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23198 Artikel in den vergangenen 3971 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven