iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
"compatible with AirPower"

Neues Smart Battery Case: Laut Apple „AirPower-kompatibel“

22 Kommentare 22

Das am Dienstagabend überraschend in den Markt gestartete Smart Battery Case für iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR ist laut Apple kompatible zur nach wie vor unveröffentlichten AirPower-Ladematte, die der Konzern eigentlich für 2018 ankündigte.

Airpower Airpods Drahtlos

So nennt die Produktbeschreibungen des Smart Battery Case die Ladematte in einzelnen Länderfilialen des Apple Stores beim Namen und führt hier die Kompatibilität mit Apples überfälliger Eigenentwicklung an. Ein Zusatz, der im deutschen Apple Store komplett fehlt.

The Smart Battery Case is compatible with AirPower Wireless Charging Mat and other Qi‑certified chargers.

Die Hülle wird in Deutschland für 149 Euro angeboten und sorgt je nach Modell für eine verlängerte Sprechdauer von bis zu 39 Stunden bzw. bis zu 22 Stunden zusätzlicher Surf-Zeit.

Apple selbst hatte sich zur vollmundig angekündigten AirPower-Innovation zuletzt gar nicht mehr offiziell geäußert und weder die Ladematte noch eine entsprechendes AirPods-Case präsentiert.

Airpower

Mit Dank an Jonas!

Mittwoch, 16. Jan 2019, 15:28 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Cool. Aber ohne Airpower könnte sie genaus so gut kompatibel für eine Landung auf dem Mars sein.

  • Ich würde vermuten, dass Apple hinter den Kulissen bereit ist um mit der finalen Ankündigung von AirPower förmlich heraus zu platzen.
    Daher auch die immer wieder auftauchenden Erwähnungen von AirPower!
    Ich vermute aktuell, dass demnächst was offizielles dazu kommt….

    • Klar, die müssen sich seit Monaten beherrschen, endlich was zu liefern. Wartet ja keiner weiter drauf. Im Ernst, was soll deine Aussage bedeuten?

      • Meine Frau und ich waren darauf und wir sind nicht die einzigsten… Technisch ist die Ladematte sehr aufwendig und legt den Grundstein für Induktionstische der Zukunft… ich behaupte mal das momentan kein Hersteller außer Apple in der Lage ist so eine Ladematte auf den Markt zu bringen. Mit Android ist sowas momentan Technisch erst gar nicht möglich.

  • Ich warte auf AirPower und neue AiePods. Hoffe das beide Geräte aber zusätzlich USB-C Anschluss besitzen. Würde gerne so viel Kabel Wirrwarr loswerden.

    • Meine Vermutung ist, das AirPower über usb c funktioniert, zb mit den Netzteil vom iPad Pro oder MacBook (air). Dementsprechend könntest du AirPower selbst rausziehen und am Kabel dann das iPad Pro laden.
      Bei Airpods und iPhone denke ich, das Apple bei Lightning bleibt.

  • In Deutschland wird AirPower vermutlich erst Jahre später eingeführt und deshalb steht das da noch nicht mit drauf.

  • AirPower und die Batteriecases brauch die Welt nun wirklich nicht. Das Case ist einfach nur an jedem Verständnis von Ästhetik vorbei

    • Genau, scheiß drauf, ob etwas nützlich ist. Wenn es nicht ästhetisch aussieht, braucht es kein Mensch.
      Hier findet man echt interessante Menschen.

    • Wenn du wie ich in Länder wie z.B. der Dominikanischen Republik regelmäßig unterwegs bist wo das Aufladen mit 110V und täglichen Stromausfällen das Laden zum Problem werden kann… ist so eine Hülle ein Segen… das es aussieht wie ein Rucksack daran gewöhnt man sich sehr schnell daran… die technische Umsetzung (Akkuanzeige) ist besser als bei jeder anderen Hülle… die meisten die hier schlecht über die Hülle reden haben noch nie eine besessen…

      • 1300 mAh bleiben 1300 mAh und sind selbst bei Apple beim Output keine echten 1300 mAh. Für 20-30€ gibts auf Amazon etliche 3000-4000 mAh Hüllen, da kann die Umsetzung noch so schlecht sein; unter die 1300 mAh kommt das sicherlich nicht. Und kostet dann circa 1/5 und sieht sogar besser aus.

  • Vielleicht ist das AirPower-System nur in USA verfügbar genau wie die EKG-Funktion der Apple Watch 4 o.O

    • Warum ist das EKG Funktion nicht in Deutschland !… denk nochmal darüber nach dann kannst du dir die Antwort selber geben.

      • AirPower muss in Deutschland bestimmt auch von einer heiligen Behörde langwierig genehmigt werden, damit es nicht das Radar von Kampfjets stört (von denen in D eh die wenigsten flugtauglich sind).

      • Pontifex Of Tech

        LOL … genau, weil eine FDA-Zulassung ein Kindergeburtstag ist und die Zulassung durch deutsche Behörden ein nimmer enden wollendes Trauma. Vielleicht sollte sich der Weltkonzern Apple mal bei seinen chinesischen Zulieferern kundig machen, wie man das macht: immerhin überschwemmen chinesische Hersteller mit ihren medizinischen Produkten Amazon, vom günstigen 1 Kanal EKG bis hin zum Dupplex Ultrasound …. alles da.

        Ich sag Dir, wie es ist: Deutschland und damit auch Du haben keine Priorität für Apple. Deswegen hat sich auch keiner drum gekümmert – dass Massengeschäft läuft in China und die richtig Kohle haben die Amis. Dazu kommen noch ein paar asiatische Staaten, die für Apple interessant sind – wir sind da maximal im Mittelfeld. Das ist bei anderen Herrstellern zugegebener Maßen auch nicht immer anders: deswegen gibt es oft leistungsfähigere / mehr Speicher Versionen auch nur in Asien und Amerika und sind hier gar nicht erhältlich.

        Zurück zum Thema: wenn man gewollt hätte, hätte man auch hier die EKG Funktion relativ schnell durch die Genehmigungen bringen können. Aber es war egal – weil Deutsche auch mehr zu zahlen bereit sind als Amerikaner, selbst wenn es weniger Funktionen gibt. …. schau mal, für welche Funktionen Du beim iPhone mitgezählt hast, die hier aber nie oder mit erheblicher Verspätung freigeschaltet wurden.

  • AirPower wird sicher etwas tolles. Für alle, die eine Apple Watch, ein iPhone, AirPods 2 (wahrscheinlich ja mit QI), ein smartCase haben. Denn eigentlich ist es doch genial.

    Alle Geräte einfach auf die Ladematte schmeissen und es lädt alles auf. Fertig. Nicht hunderte Stecker in die Geräte stopfen, kein Kabel- Wirr- Warr – AirPower wird das Maximum an Komfort für den Endbenutzer. Bloss leider wird sich das Apple ordentlich was kosten lassen.

  • www.qi-inside.de

    apple wir garantiert mit dem qi-standard auf den markt kommen. schliesslich sind sie mitglied im wireless power consortium.

    • Apple wird den Qi Standard erweitern. Wenn das wirklich nur eine normale Qi Ladestation wird, bei der man in den Jahren nur forschen müsste, welchen Preis man dafür nehmen kann, dann wäre das schon krank.

  • Welches AirPower? Das ist vaporware

  • Pontifex Of Tech

    Das Battery-Pack ist auch kompatible mit dem Enterprise Transponder und grundsätzlich Zeitreisen geeignet – deswegen kostet es auch 149 Euro statt 39 Euro (obwohl es die gleiche ästhetische Colani-Wölbung hat, wie das i-Juice Original, dass ebenfalls aus China kommt.)

    Lol

    • Nicht nur das… du wirst damit auch Beamen können sobald das technisch möglich ist, sowohl dich selbst als auch andere Menschen im Radius von 30 Metern.

      Hat mir ein Apple Mitarbeiter, der anonym bleiben möchte, bestätigt!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4286 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven