iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 110 Artikel
"Weg frei für mobiles Bezahlen"

Neue Vertragsbedingungen: DKB bereitet Apple Pay vor

44 Kommentare 44

Zuletzt war als Termin für den Apple-Pay-Start der DKB der Frühsommer im Gespräch, jetzt kurbelt ein Rundschreiben der Bank die Gerüchte um einen vielleicht doch früheren Einstieg an. Vom 1. April an gültige neue Vertragsbedingungen sollen die Vorbereitungen für mobiles Bezahlen mit der DKB-VISA-Karte schaffen.

Dkb App

Wir machen den Weg frei für mobiles Bezahlen mit Ihrer DKB-VISA-Card. Hierfür ergänzen wir die Kartenbedingungen um Regelungen zur digitalen Kreditkarte.

Unterm Strich dürfte es sich hier in der Tat um für die Nutzung von Apple Pay zwingend notwendige Vorbereitungen handeln. Als konkreten Hinweis auf den Startschuss für Apple Pay bei der DKB direkt am 1. April würden wir das Schreiben allerdings nicht werten. Immerhin: Mit den neuen Vertragsbedingungen wird eine entscheidende rechtliche Hürde aus dem Weg geräumt und somit in der Tat der Weg auch für Apple Pay freigemacht.

Vielen Dank für eure Mails

Dienstag, 29. Jan 2019, 10:15 Uhr — chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Heißt aber: vor April wird es nix

    • Der April als Starttermin steht schon länger als möglicher Zeitpunkt für Apple Pay bei der DKB im Raum. Wieso? Weil es im April ein Update für deren System gibt. Darüber wurde schon gemunkelt, als die DKB die Teilnahme an Apple noch nicht mal offiziell bestätigt hatte.

  • Was müssen sie denn dafür aus dem Weg räume , weiß man das schon?

    Sieh nutzen ja auch gleich die Chance für Tarif Anpassungen. Weiß man hört auch näheres?

    • Habe das Rundschreiben der DKB gelesen. Keine grundlegneden Preisanpassungen. Nur ein paar Änderungen bei „Fremdentgelten von Drittdienstleistern“.
      Und eben die Einführung einer virtuellen KK für’s Smartphone.

  • Vorbereitungen für Google Pay, das im April starten soll…

    •  ut paucis dicam

      Vielleicht startet Apple Pay gleichzeitig mit Google Pay. Die DKB hat mal geäußert, dass sie „kein Betriebssystem benachteiligen“ will. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  • Vor dem Apple Pay Start hat man auch aus den Comdirect AGB das Start Datum raus gelesen :D Ist auch nichts geworden…daher würde ich mich nicht unbedingt auf April einstellen -.-

  • Hallo zusammen,
    ich habe heute die oben angesprochene DKB Ankündigung auf meine E-Mail Adresse für die Miles & More Kreditkarte bekommen.
    Ich hoffe, dass das für diese dann auch gilt. ;)
    Grüße

  • Dann wird meine Bank im April gewechselt, bin immer noch bei der Postbank. Und Gebühren gehen eigentlich gar nicht mehr im Jahr 2019.

  • Hoffentlich kein lange vorbereiteter Aprilscherz.

  • Nutze Apple Pay seit Start in Deutschland und muss sagen, Apple Pay wird überbewertet. Ist nur marginal gescheiter als mit der nfc Karte direkt zu zahlen.

    • Nicht, wenn du ne Apple Watch hast. Dann ist es ein großer Vorteil und eine enorme Erleichterung. Nur mit dem iPhone würde ich wohl auch kein Apple Pay nutzen…

      •  ut paucis dicam

        So sehe ich das auch. Ob ich nun das iPhone raushole, oder meine Kontaktlos-Karten ist die gleiche „Arbeit“. Erst mit der Watch wird es richtig komfortabel. Arm ranhalten die und fertig ist es!

      • Also, dann müsst Ihr Eure Karten alle lose in der Tasche haben. Diese befinden sich bei mir im Portemonnaie, welches auch nicht immer in der Hosentasche zu finden ist. Also entweder: Portemonnaie aus (Hosen-)Tasche nehmen, öffnen, Karte rausholen, bezahlen. Oder: iPhone raus, bezahlen. Oder eben direkt mit der Apple Watch bezahlen, mache ich auch oft.

      •  ut paucis dicam

        Nein, meine Karten befinden sich im Portemonnaie ! Als Frau befindet sich das P. in einer kleinen Umhängetasche! Damenhosen haben unbrauchbare kleine Hosentaschen! Da fällt sogar ein Taschentuch heraus! (unpraktisch, wie vieles in der Damenkonfektion!)
        Da lob ich mir die Watch: freilegen, 2x drücken , bezahlen und gehen! :-)

    • naja, es ist schon sicherer die Verifizierung der Apple-Geräte zu nutzen. Zudem ist der Datenaustausch kryptisch und damit auch deine Kreditkartendaten. Im Grunde ist es schon sehr vernünftig es so zu machen, anstatt einen einfachen NFC Chip irgendwo gegen zu halten.

    • Es geht ja auch um die Sicherheit und höhere Beträge.
      Durch Touch ID und Face ID bist du abgesichert, auch bei Beträgen unter 25 €. Bei der NFC-Karte kannst du Beträge unter 25 € immer zahlen (es sei denn, der PIN wird durch Zufall abgefragt, was bei mir bei der DKB noch nie vorgekommen ist).

      Und die Beträge über 25 € müssen bei der Karte per PIN freigeschaltet werden. Bei Apple Pay reicht der Daumen oder das Gesicht.

    • Als absoluter Keimphobiker bin ich dank Apple Pay sowas von froh die ekligen Terminals nicht mehr berühren müssen, geschweige denn Wechselgeld von der fröhlich hustenden Kassiererin annehmen zu müssen. Die Zahlung via NFC Karte ist zwar auch praktisch nur muss man eben über 25€ doch das Terminal anfassen.

      • PS mir ist klar dass es etwas überzogen ist – aber allein schon das ich diesen Winter drei Erkältungen weniger hatte als sonst spricht doch für sich :)

      • trink doch jeden Tag einen Liter grünen Smoothie, dann kannst du alles antatschen ohne krank zu werden und kannst weiter bar zahlen.

      • @Jim: Wichtiger als Smoothies wären viel Sport und frische Luft (idealerweise kombiniert um Zeit zu sparen). ;-)

    • Das iPhone hast du meistens dabei, die Karten, bei den meisten im Portemonnaie kann man so aber auch mal zu Hause lassen.
      Dazu kommt, bei der Apple Watch kannst sogar alles bis auf diese zu Hause lassen.

  • Ich glaube der DKB nichts mehr.
    War Aktivkunde und meine Überweisungen kamen immer per Dauerauftrag monatlich. Letzte wurde Wertgestellt am 31.12. und Gebucht bei denen erst am 02.01. Abgegangen bei am 28.12. wegen der Feiertage keine Arbeitstage in der Bank.

    Dafür wurde ich aus dem Aktivprogramm gekegelt.
    Beschwerde dreimal brachte gar nichts.
    AGB sind erfüllt und anscheinend kein Interesse an mir, weil ich viel reise und das sehr komfortabel ist als Aktivkunde.

    • Das wäre aber spätestens im Februar auch schief gegangen.
      Wenn du so ein Modell machst, dann überweise am Anfang des Monats, dann hast du genug Luft nach hinten raus. Ich überweise am 1. des Monats und damit kommt das immer auch irgendwann im Monat an, selbst wenn der 1. ein Feiertag is und danach Wochenende

    • Dir ist bewusst, dass der Dezember ein Sonderfall ist, was den Rechnungsabschluss betrifft.

      Da der 28.Dezember (Freitag) der letzte Banktag des Jahres war, erfolgt der Rechnungsabschluss bereits 3 Tage vor Silvester (Bankfeiertag). Sämtliche Werstellungen nach dem Rechnungsabschluss werden bereits für den kommenden Bankmonat bzw. das kommende Bankjahr gebucht und verrechnet.

      Es ist also kein DKB-spezifisches Probleme sonst schlicht unglückliches Timing auf Grund des Jahreskalenders.

  • DKB sagte bereits mehrfach dass ein Start für Apple Pay im Frühsommer 2019 geplant sei.

  • DKB comming soon…. bin zur Comdirect

  • Bin bei N26 mit Hauptkonto und DKB und comdirect mit Familienkonten. DKB sehe ich keinen Vorteil mehr zu N26

    • Ui, da sehe ich doch noch einige Vorteile zu gunsten der DKB. Ich habe ebenfalls ein Konto bei der DKB und der N26 und würde die N26 niemals als Hauptkonto wählen.
      – kein Telefonsupport (Ich habe bisher nie länger als 5 min bei der DKB in der Warteschleife gehangen und dann nach stets einen kompetenten Ansprechpartner gehabt.)
      – Echte Kreditkarte und keine Debitkarte, welche man auch zu einer quasi Prepaid-Karte machen könnte.
      – bessere Kondition der Kreditkarte der DKB gegenüber der der N26
      – pushTANs für die Freigabe von Transaktionen, welche über eine zweite gesicherte App kommen
      – voll Outbank kompatibel
      – Tages-Geldkonto mit Minizinsen
      – Depot für Aktien und Co.
      – Man bekommt auch noch eine Girocard, die man halt in Deutschland immer mal wieder braucht.
      – Man kann mehrere Konten eröffnen

      Um nur ein paar Sachen zu nennen. Da kann die N26 nicht ansatzweise mithalten.

      • Sehe ich auch so… wir nutzen ebenfalls N26 und DKB.
        N26 allerdings eher als Spielgeld, DKB für alles Wesentliche.
        Schlicht und einfach, weil N26 keine Kreditkarte anbietet, was fürs Ausland ein NoGo ist (mich würde einmal interessieren, mit welcher Karte selbst N26-Angestellte im Ausland einen Mietwagen ausleihen ;-) ).

      • Kannst du mir sagen ob man 4 unterkonten erstellen kann ?
        Konnte mir bis jetzt keiner beantworten.

        Dankeschön

  • Die App von der DKB ist so schrecklich

  • Wo bleibt die ING? Die Luft wird langsam dünn….

  • Und die Commerzbank muss erst Würfeln, oder kommt da noch etwas in Q1/19 ?

  • Also aus der Anpassung der AGB kann man nun rein gar nichts für einen Starttermin herleiten. Heißt ja nur, die Rechtsabteilung hat die AGB angepasst, der Kunde kann jetzt in angemessener Zeit prüfen oder nicht und ob und wann ApplePay startet, kann dann (nach dem 01.04.) die Technik entscheiden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26110 Artikel in den vergangenen 4435 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven