iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Massive Preisaufschläge an Autobahntankstellen

Neue Nachmittags-Preisspitze: Behörde rät zu Tank-Apps

Artikel auf Mastodon teilen.
103 Kommentare 103

Das Bundeskartellamt hat durch seine Markttransparenzstelle für Kraftstoffe den Bericht für das zweite Quartal 2024 veröffentlicht. Der auf überschaubaren fünf Seiten zusammengefasste Quartalsbericht wirft einen Blick auf die Entwicklung der aktuellen Kraftstoffpreise und erhebt dafür kontinuierliche die Preise von etwa 15.000 Tankstellen in Deutschland.

Sprit Tanken

Dabei hat das Bundeskartellamt festgestellt, dass die Preisaufschläge an Autobahntankstellen in den letzten Wochen erheblich angestiegen sind.

Wie der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, heute meldet, zahlen Reisende und Pendler an Autobahntankstellen über 40 Cent mehr pro Liter im Vergleich zu den Zapfsäulen an Landstraßen und im innerstädtischen Bereich. Dies gilt sowohl für Benzin als auch für Diesel.

Zudem habe sich das Muster der täglichen Preisschwankungen verändert: Nachmittags sei nun eine zusätzliche Preisspitze zu verzeichnen. Besonders in der Sommerferienzeit und bei langen Autoreisen sei es daher ratsam, Tank-Apps zu nutzen und Preise zu vergleichen.

Tankpreise

Veränderung des durchschnittlichen Tagesverlaufs: Neue Nachmittags-Preisspitze

Massive Preisaufschläge an Autobahntankstellen

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise zeigt unterschiedliche Tendenzen: Der durchschnittliche Quartalspreis für E5-Benzin ist um etwa 5,6 Cent auf 1,873 Euro pro Liter gestiegen, während der Preis für Diesel um etwa 4,1 Cent auf 1,684 Euro pro Liter gesunken ist. Der Preisunterschied zwischen Autobahntankstellen und anderen Tankstellen ist signifikant angewachsen. Beim Tanken von 60 Litern ergibt sich somit ein Mehrkostenaufwand von über 24 Euro an Autobahntankstellen.

Kraftstoffpreise

Ein weiteres interessantes Detail aus dem Bericht ist das veränderte Preismuster der Tankstellen. Während bisher vor allem morgens und abends Preisspitzen beobachtet wurden, kommt nun auch nachmittags ein weiterer Anstieg hinzu. Diese Entwicklung hat sich Ende April abgezeichnet und betrifft alle Tankstellen in Deutschland.

Laden im App Store
‎ADAC Drive
‎ADAC Drive
Entwickler: ADAC e.V.
Preis: Kostenlos
Laden

05. Jul 2024 um 11:12 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    103 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist für mich genau so ein Betrug wie der Fakt, dass man nach der Sicherheitskontrolle im Flughafen aufmal 5 eur für Wasser zahlt. Sollte verboten werden.. Aber ‚der Markt regelt das ja‘

    Antworten moderated
    • Das stimmt so nicht. In ganz Europa muss es hinter der Sicherheitskontrolle einen Verkauf für Wasser mit einen Preis von 1,5€ geben. Das ist meist in Tetrakpaks ob 0,5l oder 0,33l weiß ich gerade nicht.
      Immer noch zu teuer, aber immerhin keine 5€.

      Antworten moderated
    • Käpt'n Blaschke

      Wenn man keine Ahnung hat dann einfach mal…
      Am Flughafen in Frankfurt gibt es Wasser für 1,50€ hinder der Sikomim Duty Free Shop. Das ist auf anderen deutschen Flughäfen auch so.

      • Käpt'n Blaschke

        *Siko

      • Nein ist es nicht. Ich fliege viel und kenne die Flughäfen in Deutschland. In ddorf min 4 eur. In Dortmund 3.80. Hamburg etwa 4.20..

        Außerdem kannst du deine aggressive Art Kommentare zu schreiben gern für dich behalten. Danke

      • Lieber Pete, der Flughafen Düsseldorf setzt die von dir geforderte gesetzliche Regelung natürlich auch um. Wasser steht zu 1,50 inklusive Pfand an Automaten an den Gates B58 und B80 zur Verfügung. Wie du als Vielflieger sicher weißt lassen sich diese Automaten von allen Passagieren erreichen, selbst bei Abflügen beispielsweise in die USA. EU Regelung sei dank :)

    • Auch hinter der Kontrolle gibt es Toiletten mit unzähligen Wasserhähnen. Wenn du so dekadent unterwegs bist, dass du dein Wasser nur aus Plastik trinken möchtest, dann musst du auch die Regeln der Marktwirtschaft akzeptieren: Nachfrage und Angebot.

      Antworten moderated
  • „Es konnten keine Unstimmigkeiten bei der Preisgestaltung festgestellt werden.“
    Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen
    Ihr Kartelamt

    • Schon sehr komisch. Raten zu Tanks Apps aber sehen das Problem nicht bzw. gehen es nicht an.

      • Doch, wurde schon mehrfach etwas dazu gesagt. Es braucht bei Tankstellen keine Preisabsprachen. Man muss einfach aus dem Fenster schauen zur Tankstelle gegenüber. Dort stehen die Preise transparent auf dem Preisanzeiger. Etwaige Veränderung gibt man dem Konzern weiter. Muss man heute ja eigentlich nicht einmal mehr. Man guckt in der App.

      • Die Lösung sieht aber für mich anders aus. Andere Länder haben einen Preis für 24h oder länger, nicht für ein paar Stunden oder Tageszeiten.

  • Sonnenscheinhasser
  • Das Ganze hat ja bestimmt nichts mit Preisabsprachen oder Abzocke zu tun.
    Aber gerade an Autobahn Tankstellen bekomme ich immer so ein seltsames Gefühl…

  • Kann mich nicht dran erinnern, dass wir mal an der Autobahn getankt haben. Auf dem Weg in den Urlaub gucken wir immer wo man abseits der Autobahn tanken kann. Die 5 Minuten Umweg sind mir die Ersparnis wert.

  • „Auto & Benzin“ sind ja quasi Heiligtümer der zivilisierten Gesellschaft. Wundert es da dass gerade im Autoland D sich niemand traut gegen die „Lizenz zum Gelddrucken“ wirklich vorgehen will und kann. Ein Kotau vor dem Goldenen Kalb.

    Antworten moderated
  • Wenn aktuell 52% des Spritpreises Steuern und Abgaben sind, kann sich der Staat die Hände reiben.

    Auch Flüge von Deutschland sind deutlich teurer geworden.

    Im Steuern erfinden und erhöhen ist Deutschland absolute Spitze.

    • Ist ja im Interesse der Grünen. Die AB
      jedoch fliegt im A320 der Flugbereitschaft trotz Nachtflugverbot nach dem Fussballspiel von Frankfurt nach Luxemburg. Es war ja von öffentlichem Interesse, deswegen wurde das Nachflugverbot umgangen. Ich frage mich, was eine Außenministerin bei einem Fussballspiel zu suchen hat, wenn ihre Termine es offensichtlich nur bedingt zulassen. Ich bin mir sicher, auch ohne AB hätte unsere Fussballer gewonnen. Vorher noch gross tönen, umweltfreundlicher zu reisen und Kurzflüge komplett verbieten zu wollen.

      • Bitte lass doch das Bashing und informiere dich erstmal. Die Flieger war das Spare-Plane des Kanzlers und wäre sowieso nach Luxemburg geflogen. Nun saß sie halt drin. Meine Güte, aber Hauptsache gegen Grün gemeckert …

      • … und zusätzlich hat sie dafür das Auto stehen lassen, mit welchem sie sonst hätte fahren müssen ;-)

      • Wer braucht grün……

      • @duedo: alle, die deinen qualifizierten kommentar nicht brauchen.

    • Was ein Quatsch. Als ob die Preise nachhaltig sinken würden, wenn die Steuern plötzlich gesenkt würden oder gar wegfielen.

      • Man hat doch gesehen, als der Staat im Rahmen der Energiekrise mehrere Monate lang den Spritpreis subventionierte. Da war auf einmal alter Sprit in den Tanks der dann viel teurer verkauft werden musste. Und als die Subvention endete, war der günstige Sprit natürlich sofort weg.

        Und er sich hier die Taschen voll machst sind die Ölmultis, niemand anderer. Schaut mal auf die Preise an den Öl- und Benzinbörsen.

    • Es ist in Wahrheit ja noch schlimmer: bei jeder Tankrechnung beträgt der Steuer- und Abgabenanteil sogar rund 59% bei Benzin und rund 50% bei Diesel.

      Antworten moderated
    • Die Steuern auf den Sprit sind keine Prozentbeträge, sondern Festbeträge pro Liter. Ausgenommen die MWST

      Antworten moderated
  • Meine Frau ärgert sich jedes Mal an der Tankstelle, während mein Auto hier zu Hause mit 15cent/kWh gerade lädt und ich somit für 100km Fahrt nicht einmal 3€ bezahle. Ist Offtopic, ich weiß, aber ich führe mir das durchaus gerne vor Augen, wenn ich Artikel über teure Spritpreise lese.

    • Tanke auf der Autobahn, da bist du mit bis zu 50 Cent dabei………

      • Bei ordentlichen Schnellladesäulen (IONITY z.B.), auf die jeder angewiesen ist der auch mal etwas Strecke fährt, ist man wieder beim Diesel-Preis…

      • Ganz so schlimm ist es vielleicht nicht, man kann auch unterwegs mit 30-40cent laden, aber Ionity und Konsorten sind natürlich Musterbeispiele für wie man die Mobilitätswende nicht richtig hinbekommt.

      • Ja aber wie oft macht man das dann? Im Jahresdurchschnitt ist man erheblich günstiger gefahren

      • Selbst dann sind es bei einem Verbrauch von 13 kWh nur 6,50€. Immer noch ein gewaltiger Unterschied.

      • 13kWh ist aber dann auch ein wirklich kleines Auto ab Golf Größe schafft kein eFzg 13kWh bei normaler Autobahn fahrt.

      • @Christian Kommt drauf an. Normale Autobahnfahrt ist bei mir 110. ;-) Der Ioniq schafft das.

      • Wenn ich 110 fahre kommt mein 175 PS Diesel auf 4,7 l/100km. Dann liege ich gar nicht so weit weg von deinen 6,50€. Und kann es mir zudem noch leisten, beim Überholen auch mal Gas zu geben.

      • Also ich bin von Passat B8 Diesel umgestiegen auf Tesla ModelY.
        Passat hat auf den letzten 56.000 km im Schnitt 10,6€ Diesel auf 100 km gekostet. Das e-Auto auf bisher 12.000km 8,2€ an Strom. Davon waren 3.700 km mit Wohnwagen. Wird also sicherlich noch günstiger. Ich fahre nicht anders, lasse mich aber auf Grund der komfortablen Eingangautomatik und der exorbitanten Beschleunigung zugegebenermaßen immer mal zu schnelleren Passagen hinreißen.

        Das ist aber alles pillepalle. Der Punkt war für mich ein anderer: Während der billigste Passat mit 150 Diesel-PS (Business Ausstattung) ohne jegliches Extra schon 49.000€ kostet, war der Tesla für 42000€ zu haben. Dazu Kleinigkeiten wie keine Steuern, keine vorgeschriebenen Inspektionen, 0% Finanzierung…

        Und auf Langstrecke am Supercharger beispielsweise von 5% auf 81% laden dauert 24 min und kostet 40ct pro kWh.

        Der Tesla ist nicht besser als der Passat, für mich aber das deutlich günstigere Angebot. Und ich habe nicht mal PV auf dem Dach oder ne Wallbox.

      • Ich würde sagen, dass sind Beispiele wie es aussieht, wenn der Staat wieder mitverdienen muss

    • John Applespeed

      Ist da die Anschaffung PV Anlage schon mit drin?

      Antworten moderated
    • wie bekommst Du 15 cent pro Kwh hin? Ich freue mich ab nächsten Monat auf 25

  • Warum eigentlich diese Schwankungen in Deutschland ?
    Andere Länder machen es meiner Meinung nach besser ……

    In Luxemburg wird der Preis für mehrere Tage von einer Behörde festgelegt, egal ob Freie oder Markentankstelle, der gleiche Preis…

    In Italien gibt es diese Schwankungen auch nicht, der Preis ist manchmal zwei Wochen konstant ..…

    Wofür gibt es die EU, um festzustellen, wie die Krümmung oder Länge der Banane sein muss?

    • Tja, kaum regelt die EU mal etwas nicht, macht Brüssel zu wenig. Wenn Mono-/Oligopolisten angegangen werden, wird Überregulierung angeprangert.

      Was soll die EU denn nun machen?

      Oder soll vielleicht alles so bleiben, wie es ist, und jeder freut sich, sich über die EU echauffieren zu dürfen?

    • Selbiges in Dänemark, da muss man sich keinen Kopf machen, ob man bei Shell, an der Autobahn oder sonst wo tankt

    • Dafür bezahlt man da einen höheren Preis, als zu den günstigen Zeiten in Deutschland.
      Italien z.B. lag vor zwei Wochen der Preis für Diesel bei 1,72€ für mehrere Tage in Folge.
      In Deutschland hätte man in diesen Tagen für 1,62€ tanken können zu den günstigen Zeiten, zu den teuren für 1,78€.
      Da ist mir das Modell hierzulande lieber – kneift aber natürlich, wenn man sich die Tankzeit nicht aussuchen kann.

  • Letztens nachmittags an der Autobahntankstelle für den Liter Super E5 2,20 Euro verlangt worden. Hab ich zum Glück noch rechtzeitig gesehen und bin weiter zur nächsten Tankstelle

  • Teugt die hier verlinkte App vom ADAC was? Frage für mich.

  • Ich bin froh, dass die vollmundig von unseren Politikern angekündigten Überprüfungen möglicher Preisabsprachen durchgeführt wurden und es sich offensichtlich herausgestellt hat, dass die Mineralölkonzerne veritable Mitglieder der Gesellschaft sind.

    Die kommen doch vor Lachen nicht mehr in den Schlaf.

    Antworten moderated
  • Und Tank&Rast verleibt sich auch die nahen Autohöfe ein, Kartell? Niemals.

    Ich halte Putins Kriegsrüssel nirgends mehr rein, aber E-Tanken ist leider auch (noch) ein Preissuchkrampf.

  • In Österreich gerade für 1,52 getankt….

    Antworten moderated
  • Ich lade mittlerweile seit einem Jahr – seither haben sich die viel günstigeren Ladepreise kein einziges Mal geändert, nicht vor Ferien, nicht vor Feiertagen, nicht vor dem Wochenende, nicht nachmittags und schon gar nicht alle 5 Minuten. Bin gespannt, wie lange die tankende Mehrheit dieses Spiel noch mitmacht, und wann der letzte umsteigt.

  • Wo ist denn unser Kartellamt die wollen doch kontrollieren und handeln.

    Typisch nur heiße Luft in Deutschland nicht bewegen Arbeit ruft sonst!!!!!

    Antworten moderated
  • Naja ist doch super, der Pöbel soll ja ohnehin weg vom verbrenner. Also ist es fürn Staat doch super. Ist der Sprit intensiv vom Preis klingelt es intensiv in der Kasse. Bei der Steuerlast je Liter

    Zum vergleich letzten Monat in Dubai für 3,80 Dirham für super Plus. Heute wären das ca. 0,96 Euro der Liter.

    In D heute super plus > 2,00 Euro.

  • Das Kartellamt hat durch seine online Transparenz dazu beigetragen, dass die Tankstellen selber die Funktion nutzen und Ihre Preise zeitnah anpassen, nachdem ein Mitbewerber dies getan hat.

  • Was ist denn die beste App zum Spritpreis-Vergleich? Wichtig wäre mir CarPlay und Widget Funktionalität, best Case noch Apple Watch.

  • Ich tanke fast ausschließlich an Autobahntankstellen, an anderen Tankstellen muss man manchmal warten bis eine Säule frei wird, dann ist meist an der Kasse eine Warteschlange, an Autobahntankstellen habe ich das so gut wie nie, was mir viel besser gefällt.

  • Es ist mehr als nur schlimm das eine Behörde nicht gegen die Preistreiber vorgeht.

  • Welche App zeigt zuverlässig die Preise für LPG-Gas an, bzw. zeigt LPG-Gas überhaupt an? Die ADAC-App zeigt leider keine Preise an. CleverTanken und diverse anderen Apps und Internetseiten zeigen nur veraltete Preise von teils vor mehreren Wochen an. Da sind nur ganz wenige tagesaktuelle Einträge drin.

    Mit LPG fährt man nämlich immer noch recht günstig unter einem 1 € pro Liter.

  • Lächerlich…die App macht den Sprit auch nicht günstiger.

    Der Staat kommt vor Lachen nicht mehr in den Schlaf.

    Höherer Spritpreise bedeutet höhere Steuereinnahmen.

  • Es kann doch jeder 1000 km am Stück fahren. Warum tankt dann noch irgendwer an Autobahntankstellen …. ;-)

    Antworten moderated
  • Heute früh erst bei Passau an der Raststätte gesehen!
    Diesel über 2,20€!
    Die Spinnen doch!

    Schön wäre es, wenn die Tankapps auch im Ausland funktionieren würden.

    Antworten moderated
  • Also ich hab jetzt immer 39 Cent pro kWh bezahlt. Auch an der Autobahn. Keine Schwankungen über Tag und keine Ortsabhängigkeit.

  • War grad drei Wochen in Slowenien. Benzin hat die ganze Zeit 1,45 gekostet und Diesel 1,44. Irgendwer macht offenbar bessere Gesetze.

    Antworten moderated
  • Es ist schon seltsam, dass man in anderen europäischen Ländern die Preise für Tage einfrieren kann. Aber was solls? Sleepy Kartellamt wirds wohl richten

  • Der aktuelle Toyota Prius hat Solarzellen auf dem Dach .
    Damit muss ich im Sommer im Autobahnstau nicht tanken . Nur die Klimaanlage muss aus bleiben , ist einziger Haken.

  • In Dänemark war der Sprit an jeder Tankstelle und jeder Tageszeit annähernd gleich. Unterschiede waren im umgerechneten Centbereich. Da sollte mal unser Kartellamt dort nachfragen, wie das in dem Land funktioniert?

  • Schöne Grüße nach Lichtenberg,so wie ich das dem Bild der Tankstellensuche entnehmen kann^^

  • Also ich fänds ja wesentlich besser, wenn die Behörde anstatt zu ner App zu raten, einfach mal gegen diese Preisabsprachen vorgehen würde.

  • Der Preiswucher an den Autobahnen lebt doch zu großen Teilen von der Armada an Dienstwägen, die auf deutschen Autobahnen unterwegs sind. Deren Besitzer scheren sich regelmäßig um Kraftstoffpreise. Die Tankrechnungen werden von den Unternehmen bezahlt, die diese Ausgaben wieder steuerlich geltend machen und somit die Kosten über die Allgemeinheit sozialisieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven