iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Neue Entwickler-Richtlinien: Keine Download-Apps mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Gleichzeitig mit der gestrigen Freigabe der neue Beta-Versionen von iOS und OS X hat Apple auch einen Teil der hauseigenen Entwickler-Richtlinien leicht überarbeitet und die „App Store Review Guidelines“ um einen Punkt ergänzt, der schwarz auf weiß ausspricht, was in Entwickler-Kreisen bereits befürchtet wurde: Download-Anwendungen, die Video- und Audio-Inhalte aus dem Netz auf das iPhone laden, werden zukünftig nicht mehr in den App Store zugelassen.

download-500

Bereits in den vergangenen Jahre sorgen iOS-Applikationen, mit denen sich Youtube-Videos und Soundcloud-Konzerte auf dem iPhone sichern ließen für regelmäßige App Store-Ausschlüsse der fraglichen Anwendungen. Nun sollen diese erst gar nicht mehr durch die Eingangskontrolle des App Stores gelangen.

In der nunmehr sechsten Klausel der Sektion „Inhalte und Urheberrechte“ schreibt Apple:

Apps, die die Fähigkeit besitzen Musik- und Video-Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube, SoundCloud, Vimeo, etc.) ohne entsprechende Erlaubnis zu laden, werden abgelehnt.

Cupertino dreht damit den Spieß um: Statt auf die Klagen der Rechteinhaber reagieren zu müssen, soll die neue Richtlinie jetzt prophylaktisch wirken.

Schade, für Anwendungen wie TubeNotes, mit der sich Youtube-Videos um Anmerkungen ergänzen ließen. Gleichzeitig ist die neuen Regelung aber auch erfreulich: Dürfte diese langfristig doch die Kategorie der Downloader-Apps reduzieren, die nicht selten mit falschen Versprechen um zahlende Nutzer buhlen.

App Icon
TubeNotes - Video P
Markus Flandorfer
2,99 €
12.1MB
Freitag, 13. Mrz 2015, 15:48 Uhr — Nicolas
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gilt das auch für Werbefilmchen, mit denen man in manchen Spielen nur durch Anschauen virtuelle Währungen verdienen kann?

  • Es geht aber nur um youtube und Co? Was ist mit den Offline-Funktionen von maxdome, spotify und Co? Hier werden Schießscharten Audio- und Videodateien runtergeladen.

    • Apps, die die Fähigkeit besitzen Musik- und Video-Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube, SoundCloud, Vimeo, etc.) ohne entsprechende Erlaubnis zu laden, werden abgelehnt.

    • Korrekt, DNN. Bei Maxdome etc. handelt es sich nicht um Inhalt von Drittanbietern, sondern um eigenen, der unter eigener Lizenz läuft.

    • LESEN HILFT:
      Apps, die die Fähigkeit besitzen Musik- und Video-Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube, SoundCloud, Vimeo, etc.) OHNE ENTSPRECHENDE ERLAUBNIS zu laden, werden abgelehnt.

  • Hm, wird iTunes denn jetzt auch Pornos anbieten?

  • Es tut mir leid aber noch be schissener kann man eine Übersxhrift kaum noch wählen!

  • wenn das so ist und ich Apps gekauft habe die das machen und die aber vom App Store raus genommen werden hab bis jetzt hatte ich trotzdem noch die Apps auch wenn die raus genommen wurden!! Z.b. FoxTube die alte version kann damit You Tube Videos runter laden is diese Funktion dann einfach weg „auf Kanerarolle speichern“ geht diese Funktion das nicht mehr?

  • Mich würde es auch interessieren ich habe so eine App auf iPhone/iPad funktioniert die weiter oder verliert die ihre Funktion?Lade mir nämlich gerne You Tube in diese App.

  • Oh nein -.-
    Wie ist das eigentlich, wenn ich eine solche App installiert habe. Ich kann die ipa doch auf dem Mac speichern, kann ich die Version dann auch weiterhin immer über iTunes installieren, falls ich das Gerät mal zurücksetzte etc?

    • Bis es ein Update geben wird, auf iOS 8.3 oder höher, dann gibt es auch keine Updates mehr für die besagten Apps. Also werden wir uns langsam davon verabschieden müssen.

      • Also, für den Fall, dass die internen „func-Protokolle“ ein Update erfordern. Meine App war plötzlich auch nicht mehr fähig auf einem iPhone 6 mit iOS6.2 zu laufen. Es war auch erstmal nicht ersichtlich warum überhaupt ein XCode – Upgrade / Konvertierung nötig sei. Es war nur eine Fehlermeldung der Inkompatibilität zu lesen.

      • iOS8.2 nicht iOS6.2

  • Ich finde es bekloppt!
    Zudem gibt es hier sicher einige Nutzer, die für die eine oder andere Anwendung bezahlt haben!
    Bekommen die dann auch ihr Geld von Apple zurück???

    • Dabei wäre ja die Frage ob man die Apps noch weiterhin voll nutzen kann, sie aber nicht mehr für Neukunden zur Verfügung steht oder ob die Apps nicht mehr funktionieren werden.

      • Die Apps laufen weiter. Nur im appstore halt nicht enthalten erhältlich. Hebt die ipa auf

      • Spätestens, wenn sie mir dem neuesten iOS nicht mehr kompatibel sind, laufen sie nicht mehr.
        Oder es wird was am API geändert, siehe facebook:
        Zugriff auf Fotos von Freunden mit anderen Apps nicht mehr möglich!!
        Dann funktionieren sie nicht mehr!

  • *kopfschüttel*

    Die Apps, ob man sie nun sinnvoll findet oder nicht, machen auch nix anderes als das, was unter keepvid.com passiert. Was das also soll, erschließt sich allein Apple… (die einst ganz vorne mit dabei waren, den unsäglichen Kopierschutz zu bekämpfen).

  • Was ist mit „Workflow“? Mit der App lassen sich z.B. YouTube-Videos herunterladen.

  • Jetzt is Schluss

    Und wieder ein Grund das System zu wechseln ! Tim Cook fährt Apple vor die Wand mit Tempo 100 !

  • Die Überschrift ist aber schon ein wenig reißerisch… Bevor ich in den Artikel eingestiegen bin, habe ich mich schon gefragt, wie es Navigon & Co. künftig schaffen sollen, Kartenupdates zum Download anzubieten.

    • Jep, die Überschrift ist vor’n Arsch. Keine einzige der unzähligen SoundCloud Download Apps wird deswegen entfernt, denn die nutzen alle die offizielle API von SoundCloud und haben damit eine Erlaubnis. Die Einschränkung gab es außerdem vorher schon, nur leicht anders formuliert: Download nur erlaubt wenn API des Anbieters genutzt wird. Trotzdem findet man im Store weiterhin Apps die youtube Videos runterladen können. Sie sind nur so schlau das in ihrer Beschreibung nicht mehr zu erwähnen…

    • Das habe ich auch gedacht….
      BLÖD Niveau?

  • Das der Autor hör eine solche App verlinkt spricht hoffenich für iphone-Ticker.

    Letztlich lasse ichir doch nicht vorschreiben, was ich mit meinem Handy downloade! Spinnen die?

    Was ich mit dem billigsten PC oder Mac machen kann darf ich dann nicht mehr? Weil was?

    Gut noch ein Schmunzeln in meinem Gesicht weil ich weg bin von Apple. Bin ich deih

  • Das konnte man ja schon absehen. Seit langem gab’s ja immer wieder Probleme mit den Apps, weil sie von YouTube immer wieder gesperrt wurden. Nun ja, auch nicht weiter tragisch, dann nehm ich eben einen Konverter, um an meine Lieder zu kommen: http://www.flvto.com/de/how-to.....to-itunes/
    Geht genau so gut und ist auch legal – dagegen kann YT erstmal nichts machen!

  • wieder ein grund mehr fürn jailbreak

  • tja, da kann man doch gleich mal wieder die frage in den raum der michel und schafe werfen:

    wozu bloss einen jailbreak???????

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven