iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Neue Bilder-Richtlinien: „iTunes Connect“ nimmt sich einen freien Tag

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

iTunes Connect, Apples Online-Portal, das registrierten Entwicklern die Verwaltung ihrer im App Store angebotenen Applikationen ermöglicht, kündigt eine Auszeit für kommenden Samstag an. In einer E-Mail an die Developer-Community schreibt Apple:

Sehr geehrter Max Mustermann,
iTunes Connect wird wegen geplanter Wartungsarbeiten am Samstag, den 26. Januar ab ca. 20 Uhr (PT) für vorübergehend vier Stunden nicht erreichbar sein. Während dieser Zeit werden die Inhalte die normalerweise von iTunes Connect ausgeliefert werden nicht verfügbar sein. Mit freundlichen Grüßen. Das iTunes Store Team

Der Ankündigung der geplanten Wartungsarbeiten ging eine Richtlinien-Änderungen Apples voraus, nach der Entwicklern die Einstellung und den Austausch ihrer Bildschirmfotos nur während der initialen Zulassung und beim Einreichen von Aktualisierungen in das Software-Kaufhaus veranlassen können.

Die bislang tolerierte Praxis, die im App Store angezeigten Screenshots jederzeit auch während dem laufenden Verkauf zu editieren untersagte Apple (ifun berichtete) zum Schutz der Verbraucher vor dreisten Abzock-Angeboten.

Mittwoch, 23. Jan 2013, 14:16 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und das steht jetzt in welchem Zusammenhang genau? Einfrieren der Bilder ab 9. Januar und Wartungen am 26. Januar?

  • „…vorübergehend vier Stunden…“ – das ist neu. Ich kannte bis dato nur vier Stunden, die nie vorüber gehen…
    SCNR

    • Das liegt aber nicht an Apple, die schreiben ihre Entwickler schließlich in Englisch an. Die Original Meldung lautet:
      iTunes Connect will undergo scheduled maintenance for approximately four hours starting at 8 p.m. (PT) on Saturday, January 26.

      During this time, content delivery and iTunes Connect will not be available.

      Regards,

      The iTunes Store team

      Da hat also einfach jemand aus dem iFun Team falsch übersetzt. Sollte wahrscheinlich: voraussichtlich für 4 Stunden…“ hießen.

  • Prinzipiell rege ich mich furchtbar darüber auf, dass ein Multimilliarden-Konzern es anscheinend nicht auf die Reihe kriegt, einen Service ohne Ausfall anzubieten. Solchen „Pausen“ gönnt sich der AppStore ja auch mit schöner Regelmäßigkeit. Natürlich werden diese Ausfälle vorher geplant und die User ja auch darüber informiert, aber warum zur Hölle muss das überhaupt sein?
    Wartungsarbeiten, das ist ja wohl lächerlich! Ich kann mir kaum vorstellen, dass Apple kein Spiegelsystem hat, auf das sich während der „Wartung“ umschalten ließe – von redundanten Servern im gleichen funktionalen Cluster kann man wohl ohnehin ausgehen, es geht also nicht um einen kleinen Festplattenaustausch.
    Es wundert mich sehr, dass das niemanden aus mich zu stören scheint, zumindest habe ich noch nie einen Kommentar darüber gelesen.
    Wenn in unserer Firma eine Applikation für einen halben Tag nicht verfügbar ist, gehen jedenfalls ziemlich schnell fast alle 600 User auf die Barrikaden…

    • First world problem?
      Das ist überall so – meine Herren!!

      Oder kannst du dein Auto auch reparieren ohne einen Ausfall? Kannst du deinen gebrochenen Arm heilen ohne eine Pause für den Knochen? Ich könnte endlos viele Beispiele nennen. Da musst du durch, Susie!

      Wie kann man sich so aufregen wegen einer Kleinigkeit wie dieser?

      • Natürlich ist das ein FWP, wie alles hier.
        Aber dass das überall so sein soll finde ich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, sowas ist mir noch nie unter gekommen! Wenn ich mein Auto in die Werkstatt bringe, bekomme ich ein Ersatzfahrzeug. Wenn mein Arm gebrochen ist… äh, also der Vergleich hinkt ja nicht mal, der ist einfach keiner.
        Aber umgekehrt: wenn Google sagen würde, „ach Leute, sorry, in den nächsten paar Tagen basteln wir mal ein bisschen an unserem Indexierungs-Algorithmus, darum werden Eure Suchergebnisse nicht aktuell, sondern leider bloß von vor drei Tagen sein.“ – DA wäre das Geschrei groß! Aber wenn der heilige Apple jedes Jahr Weihnachtsurlaub macht und seinen Store für Millionen (Neu-)Kunden einfriert oder wie eben jetzt den Entwicklerzugang dicht macht, dann ist das natürlich völlig in Ordnung und gar Thema. DARÜBER rege ich mich auf.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven