iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 669 Artikel

Zum chinesischen Neujahrsfest

Neue Apple-Filmchen: Slo-mo, Depth Control und Smart HDR

9 Kommentare 9

Anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes veröffentlichte Apple am 24. Januar den sieben Minuten langen Kurzfilm The Bucket des chinesischen Regisseurs Jia Zhangke.

Apple China

In den vergangenen Tagen hat Cupertino nun drei Videos nachgelegt, in denen Zhangke auf die Verwendung iPhone-spezifischer Kamera-Funktionen eingeht. Nachdem die Tiefenkontrolle und die Zeitlupen-Funktion bereits erwähnt wurden, konzentriert sich der nun veröffentlichte, jüngste Clip der Reihe nun auf das Smart HDR-Feature der aktuellen Apple-Handys.

Unterm Strich handelt es sich bei den kurzen YouTube-Clips natürlich um Reklame-Filmchen – die Videos entschädigen interessierte Zuschauer allerdings mit wirklich ästhetischen Bildern.

Kurzfilm: „The Bucket“

The Bucket: Smart HDR

The Bucket: Zeitlupen-Funktion

The Bucket: Tiefenkontrolle

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Feb 2019 um 10:25 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Sind die jetzt auch alle mit einem iPhone aufgenommen, oder sind das Aufnahmen mit einer herkömmlichen Kamera? Das geht aus dem Artikel nicht hervor.

    Sonst nutzt ihr ja auch

    Shot on iPhone damit das klar wird.

  • Danke, könnte man aber auch im Artikel erwähnt haben.

  • Das Freistellen funktioniert auf dem XR leider nur sehr bescheiden. Die Portraits sehen ziemlich beknackt und unecht aus.

    • Das Freistellen auf dem Xr funktioniert nur mit menschlichen Porträts.

      Das ist von Apple so gewollt, da sich anderenfalls Käufer fragen würden, warum sie für diesen Modus so viel mehr Geld für die 2-Objektiv-Modelle ausgeben sollten.

      Andererseits bedeutet gerade das Verhindern eines umfänglichen Porträtmodus mithilfe der Objekterkennung beim Xr, dass viel mehr in der Hard- und Software schlummert als man denkt. Schade nur, dass Apple dies aus Gewinnmaximierungsgründen unterschlägt.

      (Übrigens ist das aktuelle 1-Objektiv-Pixel von Google nicht dermaßen beschränkt. Nur so am Rande, falls jetzt jemand erzählen will, dass Tiefenschärfe-Fotos nur mit mehreren Objektiven möglich wären. Dass da natürlich eine Menge Software dahinter steht und das Endergebnis evtl. nicht immer komplett natürlich ausschauen mag … geschenkt.)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29669 Artikel in den vergangenen 4975 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven