iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 802 Artikel

Weitere Apple-App überarbeitet

Neue App-Symbole: Zeigt iOS 15 wieder mehr Kontur?

61 Kommentare 61

Mit „Apple Music for Artists“ hat Apple das Logo einer weiteren hauseigenen App einer bemerkenswerten Überarbeitung unterzogen. Die ehemals flache Verlaufsgrafik zeigt plötzlich Konturen und einen Prägeeffekt, der ein Stück weit an die Grafik alter iOS-Versionen erinnert.

Apple Neue App Logos 2021

Die stille Änderung lässt sich als Hinweis auf ein mit der kommenden iOS-Version 15 verbundenes, überarbeitetes Erscheinungsbild von iOS deuten. Bereits Ende letzten Jahres hat Apple das Symbol der App „App Store Connect“ in ähnlichem Stil überarbeitet. Die neuen Bilder zeigen mehr Kontur und dank der rundumlaufenden Randlinie eine klare Form.

Damit steht die Tür für Spekulationen mit Blick auf das künftige Design von iOS offen. In jedem Fall harmonisieren die neuen App-Symbole besser mit den im vergangenen Jahr unter macOS Big Sur eingeführten neuen Anwendungslogos.

Mit der offiziellen Vorstellung von iOS 15 rechnen wir am Starttag von Apples Entwicklerkonferenz WWDC, die in diesem Jahr am 7. Juni beginnt.

Via MacRumors

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Apr 2021 um 08:09 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Nunja, es wiederholt sich eben immer wieder alles – so auch das Design :)

  • Das AppStore Icon näher an Aldi Nord als je zuvor…

  • Uff, wenn jetzt alle Apple-Icons weiß werden, gute Nacht für die Übersichtlichkeit. Von daher: quatschige Spekulation in der aktuellen Saure-Gurken-Zeit

  • Das lässt ja hoffen, dass iOS wieder ansehnlich wird

  • Habe mittlerweile alle Apps auf meinem Home-Screen via Shortcut mit eigene Icons versehen. Daher interessiert es mich nicht mehr, wie die original Icons aussehen :)

  • Spieltrieb trifft es wohl eher. Ich finde die aktuellen, flachen Symbole deutlich angenehmer. Der 3D-Effekt-Hype war vor langer Zeit mal hipp. Dort können wir ihn aber auch gern belassen.

    • Das war alles andere als hipp. Vor iOS 7 war absolut klar, was ein Knopf etc. war, also der Benutzer -anfassen- und interagieren kann. Mit dem Wechsel zu iOS 7 und dem -flachen Design- war nichts mehr klar. Was war ein Label/Schrift oder Button/Knopf hat sich überhaupt nicht mehr erschlossen. Mit 2,5(3)D Elementen war das immer klar.

      • froschbroetchen

        +1

      • Natürlich war damals wie auch heute klar, mit was man interagieren kann und mit was nicht.

      • @googmann
        Das stimmt nicht was Du sagst. Mit iOS 7 war vieles unklar. Wie geschrieben, so war zum
        Beispiel öfters nicht klar was Labels oder Buttons waren. Belies Dich mal zum Thema HIG vor allem aus dieser Zeit. Das Problem wurde zum Beispiel auch den Einsatz durch -falsche- Farben, in dem Fall das Blau gefördert.

    • Das ist kein 3D, sondern neonorphism und das ist seit 1-2 Jahren sehr „hip“ und aktuell der einzig neue Design-Trend.

  • Komischerweise sind die Symbole nach meinem Empfinden nicht identisch. Beim neuen Musik Artists Icon ist der Schatten wesentlich subtiler (als würde eine Schablone über den Hintergrund schweben) als bei dem AppStore Symbol. Bei letzterem sieht das AppStore Logo eher aus wie eingefräst.
    Apple scheint sich also selbst noch nicht ganz sicher zu sein.

    Möglich wäre durch das neue Design eine Darkmode Variante für AppStore Icons.

  • Meiner Meinung nach ziemlich unnötig und keine Verbesserung. Jedenfalls keine Verbesserung für irgendein vermeintliches Problem mit den aktuellen Icons.

    Aber man muss natürlich immer das Rad neu erfinden, damit es etwas „neues“ gibt, für das man ein Gefühl von „haben wollen“ bei den Kunden erzeugen kann.

  • Kommt dann auch CoverFlow zurück? ;-)

  • Absoluter Quatsch. Die Icons von Apple-Apps wurden sogar tendenziell deutlich später an neue Designs angepasst.
    Ich wette um eine 50,- € iTunes Karte mit euch (dem iFun-Team), dass sich mit iOS 15 nichts großartig am Design ändern wird ;)

    • Inklusive 20% Bonus? Wirst auch gewinnen. Bis auf iOS 6 zu 7 gab es nie extreme Änderungen. Große Änderungen nimmt man erst immer nach zwei, drei oder mehr Generationen deutlich wahr.

    • Dann kannst du mir die gerne schicken. Scheinbar wird seit 1-2 Jahren das flache dreidimensionale gestapelte Kartensystem vorbereitet (siehe Musik App zB und developer werden schon länger angehalten dieses zu nutzen) und erste icons sind schon längst in neomorphism geändert (siehe macOS). Der Rest folgt.

  • iOS15? Wohl kaum. Apple hat einfach die Apps, die für das Einstellen von Inhalten verantwortlich sind, optisch angeglichen.

  • Ja bitte nicht. Und wenn, dann doch nicht in der grauenhaften Optik. -_-

  • Wird denn jetzt der gute alte Scott Forstall auch wieder eingestellt?

  • Das ist doch der normale Lauf der Dinge, dass sich Design in Extremen bewegt, die sich irgendwann einpendeln. Erst der krasse Skeuomorphismus, der dann mit iOS 7 durch ein komplett flaches und nüchternes Design abgelöst wurde. Jetzt pendelt es sich in der Mitte ein, zwischen nüchternen, flachen Design, dass aber ein paar 3D-Effekte spendiert bekommt.

  • Ich hoffe dass iOS nicht so verhunzt wird wie macOS. Da passt nämlich gar nix mehr zusammen

  • Im Hinblick auf die AR/VR-Zukunft von iOS (und Brillenmodellen von Apple) ist der Schritt zu 3D-Symbolen eigentlich nur logisch.

  • Warum sich auf ein Icon Set festlegen? Wäre doch toll, wenn der User, sich was aussuchen oder auch aus dem Store kaufen könnte.

    • Also wer so etwas mag, hat Android. Es würde den Wiedererkennungseffekt des iPhones einfach untergraben. Individualität ist mit definitiv nicht immer gut und erstrebenswert.

      • Aber ein iPhone wird doch eher weniger über das Design der Benutzeroberfläche definiert.
        Es wäre doch durchaus interessant wenn man icons aus einer Art Set wählen könnte, bspw. helle oder dunkle Icons, was sich dann auf alle Apple Apps anwendet.

      • „…Individualität ist definitiv nicht immer gut und erstrebenswert…“

        Ähhhh – DOCH !

  • Na endlich. Diese Flache geht mir so auf den Keks. Sehr schöne Info

  • Noch mehr Apps mit hässlichen weißen Hintergrund? Ein Grund für mich dass Betriebssystem zu wechseln. Arbeite sowieso nur noch mit iPad und iPhone und auch viele Programme nicht mehr Apple, von daher ein kleiner Schritt!

    • Andere Schwerpunkte, andere Massnahmen, ok.
      @ThorstenW – welches Betriebssystem würden denn nun eher passen? Also was die App-Icons betrifft?

      • Seit einigen Tagen nutze ich das Suface Pro 7 neben dem iPad und bin freudig überrascht. Seit 2008 hatte ich kein Microsoft Produkt mehr! Ich bin nicht gegen Neuerungen aber die Farbumkehrung und geht mir sowas von……. ich würde noch mitgehen wenn die Größe der Icons um die Hälfte schrumpfen würde…

  • Schade damals um iOS 6 . Da hatte sich Apple viel mühe gemacht, alle Icons wirklich schön zu gestalten. Ive hatte damals mit iOS7 alles dermassen Plattgeklopft und verweisselt, eine Schande. Nun die Rückkehr ? Klar. JA.

  • Schön wäre es, wenn dieser schlecht lesbare Minimalismus-Stil aus der Mode käme.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29802 Artikel in den vergangenen 4996 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven