iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 596 Artikel
Die beste iPhone-Wetterstation

Netatmo Wetterstation und Innenkamera vorübergehend günstiger

39 Kommentare 39

Die Netatmo-Wetterstation ist im Rahmen der Amazon-Frühlingsangebote heute mal wieder für 120 Euro erhältlich. Darüber hinaus gibt es auch die von Netatmo angebotenen Zusatzmodule und -sensoren sowie die mit Innenkamera des Herstellers vorübergehend günstiger.

Netatmo Wetterstation

Mittlerweile ist es sechs Jahre her, seit wir die Wetterstation von Netatmo hier zum Verkaufsstart erstmals vorgestellt haben. Die Geräte von damals verrichten hier bis heute klaglos ihren Dienst und wir empfehlen das Produkt immer noch guten Gewissens weiter. Einzig vielleicht mit dem Hinweis, dass die Netamo-Wetterstation nicht mit HomeKit kompatibel ist und sich daran wohl auch nichts mehr ändern wird.

Netatmo Station App

Mit Blick auf ihren Funktionsumfang muss sich die Netatmo-Station auch heute nicht verstecken. Die App wurde regelmäßig weiterentwickelt und liefert dank den im Starterpaket enthaltenen Innen- und Außensensoren umfangreiche Informationen zur aktuellen Wetterlage und Raumluftqualität. Ihr könnt euch über die Anzeige von Temperatur und Luftfeuchtigkeit hinaus nämlich auch über die Luftqualität informieren und bei zu hohem CO2-Gehalt beispielsweise auch per Push-Mitteilung ans Lüften erinnern lassen.

Netatmo Wetterstation Verlaufsanzeige

Eine willkommene und auch empfehlenswerte Erweiterung ist der separat erhältliche Regensensor. Netatmo bietet auch einen Windmesser an, von dessen Kauf ich bislang aber Abstand gehalten habe. Anfangs gab es hier wohl Probleme bei der Kalibrierung, vielmehr aber hält mich davon ab, dass des Sensor für eine verlässliche Anzeige frei und exponiert platziert werden muss. Der Aufwand, das Ding aufs Dach zu „nageln“, ist mir schlicht zu groß. Eure Erfahrungsberichte sind hier natürlich willkommen.

Mittwoch, 10. Apr 2019, 11:52 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei Amazon wird von vielen der mangelhafte und sehr anfällige Außensensor kritisiert.

    Gibt es hier andere Langzeit Erfahrungen?

    • Kann ich nicht bestätigen! Habe die Station jetzt seit Dezember im Einsatz. Der Aussensensor ist in einer Wetterschutzhülle an einem Mast (Nordseite )in ca. 2,5m Höhe angebracht. Keinerlei Ausfälle, keine Temperaturabweichung und der erste Satz Batterien ist auch noch voll.
      Tolles Teil

    • Bisher kein einziger Ausfall des Aussensensors, seit Beginn an im Ausseneinsatz

    • Ich habe die Station inkl. Regen und Windsensor seit 2014 im Einsatz. Bisher ohne Probleme. Alles läuft wie es soll. …. Also von mir gibt es eine klare Kaufemofehlung !

    • Ich habe die Wetterstation nun schon eine ganze Weile >1 Jahr und habe nur wenig Probleme. Der Außenfühler und auch der Regenmesser funktionieren unauffällig. Jedoch verliert die Basisstation in den letzten Monaten immer mal wieder das Wlan. Stromlos machen hilft dann.
      Alles in allem nett, aber ehrlich gesagt zu teuer für das was sie macht.
      Vor allem weil es kein sinnvolles Display dazu gibt, wo man mal schnell die Daten ablesen kann, ohne immer das Telefon zu nutzen.
      Mir ist bewusst das es schöne DIY Projekte für Displays gibt, aber das ist halt nicht wirklich eine Lösung.

    • Mein Aussensensor hängt seit 6 Jahren unterm Vordach und hat noch nie Ärger gemacht. Bisher 1x Batterien austauschen.

      • infokalypse –

        Ich bin von dem netatmo auch bekannten Problem betroffen, dass ich in kurzen Intervallen die Bettarien des Außensensors wechseln musste und auch Regenwasser ins Innere eingedrungen ist. War allerdings einer der Erstkäufer, als die Station neu rauskam. Leider gibt es den Außensensor nur vom Hersteller selbst zu erwerben und dort dementsprechend teuer natürlich…

      • @infokalypse … also man bekommt den Außensensor auch woanders und da günstiger. Aktuell war auch mal was bei Amazon.

    • Nutze zwei Sets seit 2014 und hatte bisher keine Probleme. Lediglich beim Batterietausch der Aussenstationen müsste ich mit Alufoliekügelchen an den Kontakten nachhelfen, damit die Batterien wieder erkannt wurden. Sonst super und Batterien hab ich bisher erst zwei/drei mal gewechselt.

  • Kommt doch bald nen neues raus …

  • Ich verstehe nicht warum die nicht endlich nen Homekit Update bringen -.- Als es damals hieß Homekit brauche keinen speziellen Hardware Chip mehr, war ich fest davon überzeugt das das bestimmt noch kommt.

  • Bei mir war der Außensensor nach zwei Jahren Kaputt. Suche noch einen guten Ersatz der mit Alexa zusammen arbeitet.

  • Ich würde das Ding nicht mehr kaufen, leider ohne HomeKit Anbindung.

  • Ich habe es seit 2 Jahren mit Regen- & Windmesser alles top

  • Icke woher hast du die Info zu einem aber Modell?

  • Also ich habe die Netatmo Kamera und die Wetterstation, die Wetterstation ist soweit ok außer dass das Preis Leistungs Verhältnis überhaupt nicht stimmt, komplett überteuert, hab die Sachen auch schon seit 2014.
    Die Kamera war am Anfang mal defekt musste drei Monate mit dem Support unnötige Diskussionen führen, war ziemlich nervig. Jeder andere Hersteller hätte die Kamera umgetauscht, Netatmo nicht, geht heute noch nicht richtig. Man kommt ins Haus, eine Minute später kommt der Alarm.
    Habe mittlerweile mir noch zwei Arlo zugelegt, haben einen eigenen Router das ist mal richtig super gut.
    Nix mehr Netatmo, Support kann man vergessen.

  • Die Batterien des Außensensors halten bei mir leider nur noch wenige Tage. Ist nicht mehr nutzbar. Ich würde nicht erneut kaufen.

  • Die Dinger sind zu teuer und bis heute nicht HomeKit fähig…

  • Seit 2012 alles außer Windmesser (Temperatur, Presence, Welcome, Regen) im Einsatz und bisher kein Ausfall. den Windmesser habe ich zurück geschickt weil die Werte sehr stark verfälscht waren, was aber auch vielleicht am Standort lag. Kann hier also dem ifun.de-Team zu 100% zustimmen – Windsensor ist nicht wirklich zu gebrauchen.

  • Ich bin sehr zufrieden… Allerdings habe ich irgendwann mal zum Spaß alle Geräte die ich habe (5 Messstationen) nebeneinander in einen Raum gestellt über Nacht: Alle Werte (Temp, Luftfeuchte & CO2) waren unterschiedlich… Also wirklich genau-genau kann das nicht sein – für reicht es aber grob…

    • In den Einstellungen kann man je Modul den Offset einstellen und somit kalibrieren.
      Bei Einstellungen, eigene Wetterstation auswählen und dann ganz nach unten scrollen, dann Kalibrierung auswählen.

  • Ich muss mittlerweile alle 7 bis 10 Tage die Batterien im Aussensensor wechseln. Das grenzt schon an Untauglichkeit. Der Aussensensor hängt Luftlinie 10 Meter vom Hauptmodel , nur durch ein Fenster getrennt. 2 Balken Funkstärke. Wenn es draußen friert eher nur 7 Tage, im Sommer fast immer 10. Batterie ist dabei auch egal, auch die teuren Lithium Ultras halten nicht länger. Hab die Station aber nun auch schon 3 Jahre im Einsatz. Wind und Regensensoren hab ich mir nach dieser Erfahrung aber nicht mehr angeschafft. BG

  • OT! Hat wer einen Tipp, für eine Überwachungs-App, welche ich mit meinem alten iPhone und alten iPad, mein zu Hause überwachen kann und mir Video und Ton auf mein iPhone, welches ich bei mir trage, übermittteln kann?

  • Ich habe den Außensensor seit ca. 4 Jahren im Einsatz und bisher keine Probleme. Die Batterien habe ich in dieser Zeit nur einmal ausgewechselt. Beim Wechsel war innen alles trocken. Mein Sensor hängt an der Wand unter einem kleinen Dachvorstand.
    Zu den Kommentaren bei Amazon kann ich sagen: Ich weiß dass die erste Serie der Außensensoren nicht wasserdicht war, dies wurde jedoch von Netatmo geändert. Seitdem soll das ok sein und die heutzutage verkauften Sensoren sollten dieses Problem nicht mehr haben.

  • Also, ich hatte mir die Wetterstation mehrmals gekauft und eine Weile getestet. Der Hygrometer wich bei jeder Station sehr stark von den Referenzgeräten ab. (Ist einem billigen Hygro-Sensor geschuldet) Das ist ein Riesen minus für diese Station. Ansonsten fand ich sie super! Die Bedienung, die App und alles sonst war top! Aber ob es im Zimmer 60% oder 40% Luftfeuchtigkeit hat ist ein Riesen Unterschied! Nach Rücksprache mit dem Support würde mir gesagt, dass die Genauigkeit des Hygro-Sensors mit +/- 3 % offiziell angegeben ist. Wäre für mich fein, wenn es wirklich so wäre! Ich hatte Abweichungen (trotz mehrfache Kalibrierung vom Support bei mehreren Stationen) von 10-20%! Wäre das nur bei einer Station, dann wäre es ja ein Defekt. Aber bei allen?
    Wer eine genaue Luftfeuchtigkeitsmessung haben will, sollte zu einer anderen Station greifen. Ansonsten ist die Netatmo sehr zu empfehlen!

  • In meinen Außensensor ist nach ca. 1 Jahr Wasser eingedrungen. Nach ein paar Nachrichten an den Netatmo Support habe ich anstandslos einen neuen bekommen.
    Netatmos erster Supporthinweis war das Teil für 48Stunden in Reis zu legen. :-/

  • Meine Station mit 3X Innensensor, 1X Außensensor, Wind und Regensensor macht bei mir mittlerweile seit August 2015 seinen Dienst und das sehr zuverlässig!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27596 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven