iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 564 Artikel

Prime-Day-Aktion

Netatmo Wetterstation: 94 Euro als neuer Bestpreis

Artikel auf Mastodon teilen.
38 Kommentare 38

Auf den Abend ist der Preis für die Netatmo Wetterstation noch einmal gefallen. Im Rahmen der Prime-Angebote bei Amazon ist das Set aus je einem Modul für innen und außen auf gerade mal 94,25 Euro gefallen. Der Straßenpreis liegt sonst bei 134 Euro und die Preisempfehlung der Herstellers gar bei 189 Euro.

Netatmo Wetterstation Mit App

Die Netatmo-Wetterstation ist ein Dauerbrenner und war zugleich eines der ersten smarten Produkte mit iPhone-Anbindung. Genau genommen muss man zumindest mit Blick auf den Innensensor der Station allerdings besser von einem Raumklimasensor als von einer Wetterstation reden. Während der Sensor für Außen tatsächlich klassische Wetterdaten wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit übermittelt, liefert das Innenmodul darüber hinaus auch Klimawerte wie die Luftqualität und den aktuellen Lärmpegel. So kann euch die Station beispielsweise per Push-Mitteilung daran erinnern, mal wieder zu lüften oder auf außergewöhnliche Schwankungen der erfassten Werte aufmerksam machen.

Die aktuelle Luftqualität im Innenraum wird grob auch farbkodiert durch das Aufleuchten einer LED an der Basisstation angezeigt, sobald man diese berührt, um eine manuelle Messung durchzuführen. Sämtliche Messwerte lassen sich neben der Netatmo-App auch per Webbrowser abrufen, im Demo-Modus kann man den Leistungsumfang hier einsehen.

Netatmo Station App

Netatmo Sensoren In Homekit

Die Netatmo-App bietet über die Anzeige von aktuellen Messwerten hinaus auch die Möglichkeit, per Push-Mitteilung auf Schwankungen und dergleichen hinzuweisen. Darüber hinaus findet sich die Wetterstation von Netatmo mittlerweile auch in HomeKit integriert und kann die erfassten Daten für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Kohlendioxid und die Luftqualität auch direkt in der Home-App anzeigen oder für Automationen bereitstellen.

Standardmäßig mit je einem Modul für Außen und den Innenraum ausgestattet, lässt sich die Netatmo-Wetterstation nicht nur durch zusätzliche Innenmodule für weitere Räume erweitern, sondern auch um einen Regen- und Windmesser ergänzen. Im Rahme des Amazon Prime Day sind auch diese Module sowie weitere Netatmo-Geräte mit deutlichem Preisnachlass erhältlich.

Produkthinweis
Netatmo Smarte Wetterstation - WLAN, Funk, Innen- und Außensensor, Wettervorhersage, Amazon Alexa & Apple HomeKit,... Aktionspreis 189,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Jul 2022 um 21:52 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Leider „fressen“ die Dinger Batterien, wie ich Brot.

  • Serviervorschlag

    Die Bewertungen für die Station gehen ja wirklich sehr weit auseinander. Einer schreibt, sie sei der letzte Schrott und der andere, sie sei top. Und das in zeitlichen Kaufabständen von wenigen Tagen. Ist das Teil empfehlenswert, odernicht? Was meint Ihr? Sind viele vielleicht beim Installieren aufgrund eigenem Unvermögen gescheitert? Ich werde aus den Bewertungen jedenfalls gar nicht schlau.

    • Ich hab das System seit 3 Jahren absolut zuverlässig im Einsatz.
      Bei der aussenstation sollte man drauf achten das sie nicht in Sonneneinstrahlung steht und nicht zu weit von der Basis entfernt ist. Das ist aber bei allen Aussensensoren so egal was für ein Fabrikat.
      Sonst Top

    • der Windmesser ist eine Fehlkonstruktion, aber der Rest läuft zuverlässig

    • Netatmo hat ein tolles System entwickelt, das wirklich zuverlässig funktioniert. Die Einrichtung ist streckenweise eine Herausforderung, aber unterm Strich alles machbar – muss es auch, denn Support vom Hersteller kann man vergessen.

      Ein großer Vorteil ist, dass die Werte sich alle Kalibrieren lassen und man sich Meldungen beim erreichen bestimmter Werte einstellen kann.

      Außerdem ist die Station jederzeit über die App erreichbar, ohne dass man sich irgendwelche Zugänge mit statischen IP’s oder sowas basteln muss. Dafür laufen alle Daten über den Netatmo-Server – wenn Netatmo also mal keine Lust mehr hat, bleibt nur teurer Elektroschrott übrig.

  • Kann mit jemand sagen was diese Wetterstationen bringen? Ich mein es gibt doch Wetterapps, die für jede mini Region Vorhersagen machen können.

    • Nun, dieser Außensensor zeigt dir halt die tatsächliche Temperatur vor deinem Haus an, nicht was der Wetterdienst für deinen Wohnort meldet. Und das kannst du von überall aus ablesen. Gleiches gilt für die zusätzlichen Innenmodule. Diese messen noch zusätzlich die Luftqualität in deinen Räumen. Das kann wohl sonst keine Wetterapp.

      Aber mal ganz ehrlich: um das Wetter abzulesen gibt es bessere Apps. Dafür ziehe ich nie Netatmo heran. Was ich aber echt interessant finde ist das Feature „Weather map“. Da kannst du die Temperaturdaten der anderen Netatmo-User weltweit ablesen. Zumindest von denen, die sie freigeben.

      • Und an denen kann man eindrucksvoll ablesen, wie viele doch ihr Modul an der ungeeignetsten Stelle aufgestellt haben

      • Finde genau die Art der Darstellung und die Genauigkeit der Wettervorhersage innerhalb der Netatmo-App top! Hab alle Wetter-Apps durch und nutze nur diese.

    • Alleine die Regenvorhersagen der letzten Wochen für unsere Region und die tatsächlichen Niederschläge – da liegen Welten dazwischen!

  • Das Batterie fressen, wenn die Geräte erwas älter werden ist echt ein Thema, auch das Aussenmodul das ich bei meinen verschiedenen Ferienhäusern schon mal austauschen muss. Langsam wird es nach all den Jahren Zeit für eine komplette Überarbeitung.

  • Bisher hat sich bei mir nur der Regensensor als Batteriefresser gezeigt. Habe ihn nach ca. drei Jahren ersetzt (… klar … außerhalb der Garantiezeit :-( ).
    Habe zwei Stationen (eine V2 und eine V3) seit einigen im Einsatz.
    Größter Nachteil ist für mich, dass die Apps (auch Drittanbieter) immer nur aktiv eine Basisstation anzeigen und man entsprechend Switchen muss.
    Habe eine Ausseneinheit am Gartenhaus und die zweite im Sommergarten (unbeheizter, einfach verglaster Wintergarten).

  • Nur für die Innenraumluftqualität den Natatmo oder den Amazon Smart Air Quality Monitor?

  • Moin Leute! Ich habe noch die alte Station die ohne HomeKit läuft mit dem gesamten Zubehör. Weiß jemand ob es ausreicht die Basisstation zu erneuern um HomeKit zu haben oder muss das gesamte Zubehör auch ausgetauscht werden?

  • Lassen sich damit Szenarien über HomeKit erstellen , zb .. bei Erreichen bestimmter Temperatur , Abschaltung eines anderen homekitfähigen Gerätes?

  • Werden inzwischen auch die Wind- und Regenmessungen in Homekit angezeigt?

  • Wir hatten leider öfters Pech. Wir hatten drei Stationen im Einsatz und keine hat länger als 2 1/2 Jahre überstanden. Eine Station hat sich reproduzierbar bei Temperaturen unter -4 Grad ausgeklinkt.

  • Kann ich denn auch zwei Außenmodule gleichzeitig einbinden? Lese immer nur was von mehreren Innenmodulen.
    Habe zuhause West- und Ostseite mit recht unterschiedlichen Temperaturen im Tagesverlauf

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37564 Artikel in den vergangenen 6112 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven