iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

Navigon-Update bringt neue Funktionen und Weihnachts-Promo

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Navigon hat die Software seiner Premium-Apps (darunter Navigon Europa) sowie der Telekom-Edition Navigon Select auf Version 2.14 angehoben und packt vor Weihnachten noch ein paar neue Features mit ein.

navigon-trip-log

Neu in der App das „Fahrtenbuch“ Trip Log. Ihr könnt euch hier nach jeder Fahrt eine Zusammenfassung anzeigen lassen, neben der zurückgelegten Strecke und Fahrzeit seht ihr hier die Durchschnitts- und maximale Geschwindigkeit sowie die Standzeiten. Bis zu 25 dieser Trip Logs werden automatisch gespeichert und können auch im Nachhinein noch abgerufen oder geteilt werden. Besonders interessant ist hier auch die Möglichkeit, die Strecke als GPX-Track per E-Mail zu versenden.

Verbessert wurde die im Sommer hinzugekommene Street-Parking-Funktion. Garmin ergänzt hier Nürnberg, Düsseldorf und Ingolstadt zu den bereits verfügbaren deutschen Städten München, Berlin, Stuttgart, Bonn, Köln und Hamburg. International kommen Wien, Amsterdam, Paris, London, Cardiff, Seattle, San Francisco, Los Angeles und Denver hinzu. Zudem hat Garmin auch die Anzeige von Verkehrsmeldungen verbessert.

navigon-details

Von der Apple Watch aus könnt ihr die Navigation zu euren Lieblingszielen nun direkt starten. Zuvor war hier eine Bestätigung auf dem iPhone notwendig.

Navigon Weihnachts-Promo

Von heute bis zum 4. Januar bekommt ihr Navigon Europa mit 33 Prozent Preisnachlass zum Sonderpreis von 49,99 Euro im App Store für iOS. Ebenso sind in diesem Zeitraum die In-App-Käufe in allen Navigon-Apps um 33 Prozent reduziert.

navigon-watch

App Icon
NAVIGON Europe
Garmin Wuerzburg Gm
79,99 €
126.29MB
Dienstag, 15. Dez 2015, 8:31 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Navigon ist für mich immer noch die erste Wahl für Langstrecken. Bei Kurzstrecken bevorzuge ich inzwischen Apple Maps.

    • Darf ich mal fragen, warum ein extra Navi für die Langstrecke?
      Ich nutze nur noch Google Maps, Der Navigon, Tom Tom & Co. sind mir einfach zu teuer.

      Nach dem Maps und Google Maps so massiv ausgebaut wurden, dachte ich die Preise der etablierten Navi Apps würden sinken. Offenbar gibt es dafür tatsächlich einen Markt. Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass alle die ab und zu mal ins Ausland fahren sich gleich ein komplettes Navi holen.

      • Ich nutze Navigon auch, und das seit dem iPhone 3G. Einmal gekauft und nie wieder neue Kosten, das rechnet sich nach 6 – 7 Jahren ;)

      • Ohne Datenverbindung (Ausland, schlecht versorgte Gebiete usw.) nützt einem Maps, Google Maps, und Konsorten ohne offline Karten größtenteils gar nichts mehr. Vor allem wenn man von den vorab berechneten Strecken abweichen muss.

      • Na klar, wenn’s schon gekauft ist, nutzt man es natürlich auch.
        Mich interessiert allerdings wer heute noch 50-90€ Euro für eine Navi App ausgibt.
        Google Maps unterstützt z.b. Offlinekarten und für die wenigen Wochen im Ausland bieten die meisten Provider günstige Datenpakete an.
        Nach meiner Rechnung fahre ich damit wesentlich günstiger und habe immer aktuelles Kartenmaterial inkl. Verkehrslage parat.

      • Damals zu iPhone 3G Zeiten gekauft und daran gewöhnt. Für Langstrecken benutze ich es, um mein Datenvolumen zu schonen. Auf Kurzstrecken Apple Maps, weil die Zieleingabe über Siri einfach schneller geht.

  • Endlich wird auch die Telekom Edition sofort bedient, früher mussten wir immer auf Updates warten…

      • Habe trotz Telekom Edition bereits über 100€ in App Käufe ausgegegeben….

      • Was ist daran geschenkt? Temporär mit eingeschränktem Funktionsumfang freigeschaltet. Ein Lockvogelangebot.

      • Hier ist gar nichts temporär, solange man Telekom-Kunde ist. Um diese ominösen 2 Jahre „abzuschalten“, reicht schon ein gratis in-App Download/Kauf. Ich habe auch Zusatzpakete gekauft, darunter freshmaps. Alles weitere ist Geschmacksache und zum Navigieren nicht notwendig. Also eigentlich ein gratis DACH-Navi.

      • @Basti:
        Ich habe keine kostenpflichtige Option gekauft und es war nach 2 Jahren Schluss. Alles was kostenlos war, hatte ich aktiviert.

      • Habe als Telekom Kunde etliche Features gekauft. Nun ist leider Schluss als Vodafone Kunde :/

  • Sehr schön.
    Ich nutze Navigon täglich. Die Verbesserung der Staumeldungen ist wirklich gut. Gerade bei längeren Strecken kann ich so früher entscheiden, ob ich die Alternative Route wähle oder auf der Bahn bleibe und hoffe, das sich der Stau auflöst.

  • Ich überlege schon lange mir TrafficLive zu kaufen. Leider gibt es nur alte Tests darüber und damals wurde gesagt, das TomTom’s TrafficLive Modul in diesem Fall besser abschneiden würde als das von Navigon. Ist das immer noch so?

    • Ich nutze auf langen Strecken ein TomTom Live und Navigon auf dem iPhone. TomTom hat IMMER die besten Verkehrsinfos. Da steht auch das bessere System mit sehr vielen Benutzern (=Datenlieferanten) dahinter.

      • Danke erst mal für die Info, da es gerade stark Rabattiert ist frage ich mich sooooo schlecht kann es dann doch nicht sein oder? Lohnen die 13€? Bisher bin ich ohne auch gut ausgekommen, steh halt öfter im Stau! ;)

  • Hallo,
    tolle Sache, leider funktioniert die App nach dem Update nicht mehr, auch eine Neuinstallation hat nicht geholfen. Gibt’s Hilfe für das Problem?

  • und wenn du dich von der Telekom trennst ist alles weg. Portierung der Zukäufe nicht möglich

  • Mal sehen, ob meine ~90€ Garmin Navigon App nach dem Update wieder funktioniert. Nach dem letzten Update geht nix mehr, jedes Mal bei der Routenberechnung friert die App ein. Wieder ein gutes Beispiel dafür, dass man für Apps kein Geld ausgeben sollte, da man auch keine Garantie erhält, dass die Software dann auch läuft. Keiner würde sich einen physischen Gegenstand kaufen, wenn die Funktion nicht gewährleistet wäre…

    • Aus dieser leidvollen Erfahrung habe ich längst gelernt, erst zu updaten, wenn genügend positive Bewertungen erfolgt sind. Hatte mir in der Vergangenheit schon des öfteren Apps durch Updates zerschossen. Wurden nur Bugs gefixt, die bei mir nie auftraten oder kamen neue Features hinzu, die ich ohnehin nicht benötige, update ich sowieso nicht.

  • in Vergleichen zwischen Apple Maps, Google Maps und Navigon schneidet bei mir Navigon IMMER am schlechtesten ab, was die Voraussage der Ankunftszeit angeht. Navigon ist regelmäßig zu optimistisch. Die prognostizierte Ankunftszeit von Apple Maps trifft fas immer zu.
    Allerdings hat Navigon natürlich den unschlagbaren Vorteil, daß im Ausland die Karten auch komplett offline vorhanden sind.
    Abgesehen davon sind Staumeldungen bei Navigon am klarsten/ausführlichsten.

    • Das habe ich auch schon festgestellt – um die Ankunftszeit bei Navigon einzuhalten, muss man jede Straße mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit befahren und keine Ampel darf rot ein.

      • Die prognostizierte Ankunftszeit finde ich realistisch. Teilweise sogar früher das Ziel erreicht.

  • Geht nichts über diese Gute offline App.
    Ich kann Google nicht mehr lesen und nicht mehr hören. Ist evtl Frage des Prinzips aber ich habe eher vertrauen an Apple als an Google. Und mit offline App von Navigon fühlt man sich sicherer ( vor allem bei Langstrecken und Ausland ) als mit offline Google App.
    Davon abgesehen darf man ja beides haben. Navigon macht Gute Arbeit und somit ist 49,€ für Europa Version auch Wert !

  • Bin auch überzeugt von der Navigon App.

  • ich nutze ausschließlich Navigon, vor allem wenn ich mit dem Womo unterwegs bin, da ich dort die Daten meines Fahrzeugs eingeben kann und dann nicht Gefahr laufe mich in einer zu engen Straße fest zufahren!
    Das können die anderen nicht!

  • Für Gespannfahrer ist Navigon im Prinzip die einzig gescheite App im Store, wenn man sich noch zusätzlich die LKW-Navigation gönnt. Teuer, aber gut. So bleibt einem mit Wohnwagen am Haken manch enge Innenstadt erspart.

  • Kann es sein, dass in der Select Version die Preise nicht reduziert sind? Bei mir jedenfalls nicht, trotz Update

  • Leider kommt Navigon in keinster Weise an die Live Dienste, vor allem beim Staudienst, an TomTom heran… :(

  • Bei mir stürzt die Navigon Select Version ab. Geht gar nicht an. Egal ob mit oder ohne WLAN. Tolle Sache. Danke für nichts

  • Ich würde bei dem Angebot mit dem Traffic LIVE Paket liebäugeln. Derzeit steht da 12,99 €. Ist das schon reduziert? Ich weiß gar nicht, was der Normalpreis war.

  • Ich nutze die Navigon-App seit Jahren. Ich bin voll zufrieden. Ich kann die Ansagen dank BT-Freisprecheinrichtung über die Autolautsprecher hören und gleichzeitig meine Musik. Zwar ist so ne App erst einmal teuer, aber die Blitzerwarnungen haben mir so einiges an Kohle gespart… ;-)

  • Eine Übertragung der Ansagen über HFP geht weiterhin nicht, oder? Das fehlt mir nach meinem Wechsel von Android zu iOS doch sehr!!! Ich höre im Auto Radio und finde es super, dass bei der Android-Version der Radio ausgeblendet wird und die Navigationsanweisungen per „Telefonanruf“ kommen.
    Eine Anfrage an Garmin/Navigon diesbezüglich blieb leider unbeantwortet…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven