iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

Navigon: Kostenlose Lite-Version jetzt verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
117 Kommentare 117

navigonlite.jpgEben noch darüber geredet, jetzt ist sie online: Die kostenlose Lite-Version von Navigons MobileNavigator ist jetzt mit den Karten von Deutschland, Österreich und der Schweiz im App Store verfügbar. Die Version verfügt über den gleichen Funktionsumfang wie die Vollversion, lediglich eine aktive Routenführung mittels GPS-Unterstützung ist nicht möglich.
(Danke Christoph!)

Freitag, 10. Jul 2009, 10:00 Uhr — chris
117 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja und was kann die dann?
    Wenn die Routenführung nicht GPS unterstützt wird?

    • das ist wie probefahren im autohaus. du kannst dir alles anschauen und anfassen. aber gefahren wird erst wenn der wagen gekauft wurde. klasse!

    • ja in den tv-verkaufsräumen kann man in zukunft auch nur noch die menüführung der
      tv-geräte testen.

      „was erwartet ihr den bitte“

      ich erwarte eine uneingeschränkte vollversion, nur zeitlich begrenzt, zum testen. bei 70€ würd ich schon gerne wissen wie sich das navi bei der fahrt verhält.

      der grösste humbug ist ja, das die firma ja noch nicht mal einen finanziellen aufwand fürs probieren hat. es ist ja kein käse oder wein der verköstigt wird.

      • Leider ist das nicht realisierbar! Denn sobald du deine Version löschen und wieder neu installieren würdest hättest du nochmal die gleiche Testdauer!!!

        Darauf lässt sich wohl keiner ein!
        (Es ist im Moment nicht anders zu realiseren -> Beschränkung durch SDK)

      • Ganz genau :)

      • VETO!

        Wenn man die Demo auf die Device ID beschränkt hast du nichts davon, wenn du sie löscht und wieder aufspielst. Siehe HeyWAY. Dort sind die Daten auf deren Server hinterlegt. Nach einer Wiederherstellung und Installation des Apps sieht man alle Daten wie zuvor, ohne etwas eingegeben zu haben.

        Sollte natürlich durch Apples Vorgaben eine solche Demo auf Zeit untersagt sein, kann man nichts machen.

      • Wenn keine zeitliche Beschränkung, dann z.B. GPS für 10 Km. Nach dem man 10 Km gefahren ist gehts eben aus.

        Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

  • Coole Sache,
    gleich mal laden – hatte immer etwas bedenken nach der großen Kritik mir die App zu kaufen. Jetzt kann man ja erstmal testen, wunderbar.

    Vielen Dank für den Tipp.

  • Was die dann noch kann? Genau das habe ich mich auch gerade gefragt.
    Vielleicht so nen POI Kram den man selten braucht?

    Werde mir mal selber ein Bild verschaffen…

  • Wird ja wahrscheinlich dann so ne Art Offline-Googlemaps sein, oder? Ich hab noch ein 2G und das wäre dann schon nicht das schlechteste…

  • Wofür die LITE Version da ist? Gaaaaanz einfach:
    Damit ihr ausprobieren könnt, wie euch die Software gefällt, ohne sie gleich für viel Geld kaufen zu müssen. Dadurch probieren viele das App erstmal aus, stellen möglicherweise fest: „Des Ding taugt!“ und kaufen dann mit gutem Gewissen die richtige App.

    Es ist einfach nur eine Hilfe zur Kaufentscheidung. Nachdem es ja von Apple nicht die Möglichkeit gibt eine App einen gewissen Zeitraum zu testen und dann wieder zurückzugeben wenn sie einem nicht gefällt.

    • Du hast die richtige Idee, meiner Ansicht nach ist es aber trotzdem schwachsinn. Man kann es so ja nicht wirklich testen. Eine 30-Tage Testversion wäre da viel effizienter weil man das Programm bis auf demk letzten Rest austesten kann.

      • ich verstehe aber die politik von apple in diesem fall schon:
        sie wollen, dass wenn ein programm auf dem iphone ist, soll es auch immer funktionieren. ich finde die umsetzung mit den free-versionen auch nicht schlecht. für den eindruck reicht es allemal

      • Meine Rede. Den entscheidenden Punkt kann man nicht testen – die Routenführung. Das macht doch ein gutes Navi aus…

      • Klar. Schnell mal alle ab in den Urlaub und 30 Tage testen. Und nächstes Jahr testen wir dann TomTom.

    • mann kann die route doch normal simulieren? müsste doch auch mit der liteversion gehen

  • Das ist doch ein Witz, wofür sollte man sich das Laden wenn es garnicht funktioniert? Ich habe das Programm als Vollversion. Das einzige was das Teil kann ist ne Routenführung mit Stimmansage. Wenn das nun wegfällt erfühlt das Programm garkeinen Zweck. Was sollten einem die POIs in einer Lite Versione helfen, wenn man garnicht weiß wo man gerade ist? (GPS geht ja nicht)

  • ganz einfach wird wohl darum gehen, das man sich eine Route Berechnen kann und Sie in der Demo abfahren kann und somit entscheiden kann ob einen der Stil der Navigation zusagt oder nicht. Finde diese Art nicht schlecht so kauft man nicht die Katze im Sack.

  • ich gehe davon aus das GPS geht, es steht nirgends das es nicht geht.
    es geht nicht

    „eine aktive Routenführung mittels GPS-Unterstützung“

    in 380 MB weis man mehr..

    • EH? Wenn da Steht Aktive Routenfürhung mittels GPS wird nicht unterstützt, ist dort auch nichts mit GPS. Was soll das Programm denn sonst mit GPS, dir etwa das aktuelle Wetter sagen oder was?

      MfG
      ChiSaw

      • Aktive Routenführung bedeutet: „Keine Route auf der Karte, keine Ansagen“. Du kannst aber sehr wohl die karte aufmachen und du siehst wie du rumfährst.

  • Wie sinnfrei ist das bitte?!
    Da kann ja GoogleMaps mehr und das ist bereits auf jedem iPhone standardmäßig installiert.
    Für POIs brauche ich keine Lite-Version von Navigon, da gibts besseres: zB AroundMe (mit GoogleMaps-Integration zur Navigation zum POI)
    Ok, Kunden anteasen, aber womit? Gucken wie die Karten aussehen? Super. Da reichen auch Screenshots.

    • Das ist eine Testversion ohne vollem Funktionsumfang wie das so üblich ist. Mein gott sind hier alle Etwas …
      Nimm
      ggogle maps und lass deine sinnfreien Kommentare.
      Statt froh zu sein dass mal umsonst antesten zu können wollen echt hier wieder manche Spackos die Software umsonst.

      • recht hast du.
        selbst wenn es was für lau gibt sind die leute nicht zufrieden.
        echt zum kotzen.

      • „Spackos“… soso… getreu dem Motto „Tschüss Niveau, bis Montag“. ;)

        Navigon kann man nur testen, wenn es auch das macht, was es kann, nämlich über GPS eine Route navigieren.
        Wenn das in der Lite-Version nicht machbar ist, ist sie sinnfrei. Punkt.
        Navigon könnte es ja über eine Testversion „14 Tage gültig“ o.ä. realisieren.
        Ist in meinen Augen sehr viel sinnvoller.

      • @wautzi:

        Natürlich kann man das Programm ohne GPS testen.
        Wie GPS Navigation allgemein funktioniert wird ein Käufer ja hoffentlich wissen.

        Es geht also hautsächlich darum zu schauen, welche Funktionen das Programm hat,
        wie die Menuführung ist usw.

        Und genau das erledigt diese Light Version.

        Zeitlimitierte Versionen sind im App Store übrigens nicht erlaubt.
        Diese „Demo“Version hier stellt also so ziemlich das Optimum dar,
        was Navigon dem Kunden als Vorabinfo erlauben kann.
        (Ausser die Vollversion zu verschenken.)

        Und selbst wenn nicht, warum muss man sich über jedes kostenlose Programm aufregen?
        Beachtet es einfach nicht wenn es nicht gefällt.

        Das ist wie bei den Bewertungen kostenlose Programme vs. Pay-apps.
        Bei den kostenlosen wo jeder mal bewerten darf, hat man echt das Gefühl, einige haben keine
        andere Hobbys als Ein-Stern-Bewertungen im AppStore zu vergeben.

    • Schon mal über Ausland nachgedacht? Wenn du als Deutscher in Österreich bist? Da kommen mit Google Maps ganz schöne Roaming-Datengebühren auf dich zu, und da kann so eine kostenlose Offline-Kartenanwendung schon nützlich sein.

      Ansonsten kann ich mir den anderen nur anschließen: das Ding kann auf von dir gewählten Routen eine „Demo-Navigation“ durchführen, du siehst also vor dem Kauf, ob die die Optik und Bedienung gefällt, wie die 3D-Animationen sind, ob die Stimme laut genug ist etc.

      Was sonst will man von einer Testbersion? Wenn man das nicht braucht, muss man’s ja nicht laden…

      • @Wauzi,

        Apple verbidet Apps, die seine Umfang nach bestimmte Zeit Ändern (Probeversionen) Deswegen gibts Probeversionen bis jetzt nur in Cydia.

  • weis jeamnd ob man von der Lite einfach upgraden kann?
    dh ohne die 360 MB neu runterzuladen?

  • Ich fahre bald nach Wien und bräuchte ne GPS Karte. Google Maps geht wegen der roaming kosten nicht. Wenn ich’s richtig verstehe ist das genau das was ich brauche. Für lau! Kann mir das jemand bestätigen? Oder hab ich’s falsch verstanden?

  • ….mich würd mal was ganz anderes interessieren, und zwar wo die groß angekündigte und so tolle tomtom app bleibt ?!

    • Dito! Die haben die Backen ganz dick gemacht und sind plötzlich still. Wenn die sich mit dem Projekt übernommen haben, sollen sie es sagen, dann kann man auf Navigon zurückgreifen. Jetzt in den Sommerferien werden sich wohl viele so entscheiden, da gerade jetzt Routenplanungen nötig werden.

  • mit navigon hab ich nie gps enpfang auch nicht mit der lite version aber bei dem app around me komischer weise schon und bei den maps auch hab nen gejailbreaktes iphone 3g mit 3.0 drauf kann mir nicht erklären warum zum teufel das nicht geht kann mir jemand evt. helfen oder tipps geben woran es liegen könnte ?

  • Geil, dass sich so viele über die Lite-Version beschweren… Wenn ihr die nicht braucht, gebt doch gleich das Geld für die Vollversion aus und meckert nicht.

  • Wie scheiße ist Apple eigentlich, eine so lange Zeit zwischen den Releases vergehen zu lassen? Abzockerverein.

  • Unglaublich, es gibt etwas kostenlos und die Leute beschweren sich darüber! :(
    Wenn ihr es sinnfrei findet, dann lasst es einfach sein und verschont uns hier mit euren dämlichen Kommentaren!

  • ich verstehe auch nicht das Meckern über die Lite Variante. Zum Ausprobieren ist das doch ganz gut…man kann auch die LITE Besonderheit anders ausführen, wie z.B. das Planen von max 2 km langen Routen oder sowas?

    Egal, ich lade mal die Version runter

  • Hab mir gerade nochmal die Tomtom-Webseite reingezogen. Wie ist das eigentlich: die schreiben „All you need is“ und dann:
    – Die Software
    – Die ach so tolle Halterung

    Geht das ohne die Halterung gar nicht? Wird da gar nicht der interne GPS-Empfänger abgefragt, sondern nur der in der Halterung? Dann käme Tomtom sowieso nicht in Frage für mich.

  • Um eine Navigationssoftware testen zu können, muss man damit NAVIGIEREN können. Von mir aus kann man die Strecke auf 5 km begrenzen, aber besonders wie Sprachansagen und der GPS-Empfang im eignenen Fahrzeug sollte getestet werden! *fuck*

  • gps kannste auch mit google maps oder roadie testen

  • Ich glaube, ich habe wegen der tom tom
    version etwas von release august 2009
    gelesen. Angeblich isr man mit dem
    rundum sorglos paket noch nicht ganz
    fertig Weil das produkt enthaelt neben dem
    navi auch noch andere sachen wie
    auto haltetung,aufladegeraet etc.,die man
    brauchen oder nicht brauchen kann
    Abwarten heiist zur zeit die Devise
    Die verkaufsstrategie von tom tom hat
    jetzt schon eine menge potential eingebuesst,
    weil Sie mit ihrem iphone navi schon viel
    zu spaet dran sind.

  • Ist doch logisch das das GPS ausgeschaltet ist bei den ganzen Problemen! Guckt doch mal die Rezensionen an. Da haben sehr viele arge Probleme mit dem GPS Empfang. Da will es navigon sich nicht verspielen. Finde aber auch das eine navi Software navigieren muss in einer light Version.

  • ok wer kann hacken und bei der lite version GPS aktivieren? :)

    na ich probier sie mal aus, wenn ich das als kartenmaterial benutzen kann reicht mir das notfalls auch…

  • …es ist schon extrem lustig wie sich die kleinkinder hier immer aufspulen, ich nutze das navigon als vollversion ohne irgend ein problem! weder beim gps empfang noch bei der menüführung…mein tomtom go braucht definitiv länger um die „kaltstart position“ zu ermitteln und hat je nach wolkendecke etc. genau die gleichen satellitenausfälle wie das iphone. also alles was hier im forum negativ diskutiert wird ist entweder ein „vermülltes“ iphone mit lauter bunten spielkram, eine bedampfte frontscheibe im auto…oder hirnschwund wie bei der sehr lustigen bemerkung: hier zuhause habe ich keinen gps empfang mit dem navigon aber google maps funktioniert doch…das ist so hohl, das tut schon echt weh…und kommt mir jetzt nicht mit „rechtschreibung“ oder „kleinschreibung“, das nervt genauso wie „wozu denn die lite- version“ (offline maps!!!)

  • Ist ja so als würde ein Spiel in einer Lite-Version rauskommen und man könnte nur ein wenig im Menü rumspielen. Ohne sich einen Eindruck vom Spiel selber machen zu können. Und es ist umsonst um Leute zum kaufen der Voll-Version zu animieren und nicht weil es alles Samarita sind.

  • Hey leute ich glaub ich bin zu blöd dazu! kann man in der lite version irgendwie die sprache umstellen? wenn ja! -Wie?
    2. geht bei der lite version garkein gps also auch keine ortung?

    danke lg

  • Ja das stimmt, Navigon war schneller mit der 1.0 Version.
    Und ich denke das war Absicht erstmal die 1.0 zu veröffentlichen und erster zu sein und dann nach und nach auszubauen.

  • GoogleMaps funktioniert ganz anders…
    Daher auch Ortung im Gebäude… Muss jedoch die SimKarte funktionieren …
    Dafür muss GoogleMaps die Karten über das Internet laden…

    Navigon hat in der Wohnung kein GPS Empfang…brauch keine Karten aus dem Internet laden…
    Da es eine andere Technik ist…

  • Fakt is doch wohl, dass das Einzige was für oder gegen einen Kauf spricht, die Genauigkeit des wohl dürftigen GPS-Moduls des IPhones in Vwerwendung einer aktiven Routenführung ist!Somit ist das App zumindestens wertlos um zum Kauf der Vollversion anzuregen!ganz einfach…

    • Das GPS Modul ist alles andere als dürftig! Bisher bei ca. 5000km Fahrleistung noch nicht einmal einen Satellitenausfall bei Navigon gehabt. Sogar im Tunnel funktioniert das Ding einwandfrei. Und an die ganzen meckernden Kleinkinder hier: Kauft Euch die Vollversion und hört endlich auf, über die KOSTENLOSE Testversion zu meckern!

    • ja, genau so schaut es aus! Was nützen mir die schösten Karten, die genialste Menüführung und die neuesten Features in einem Navi, wenn es das was es machen soll nicht richtig macht. NAVIGIEREN und nach all den Kommentaren über den schlechten GPS-Empfang (und wenn es nur 10 wären) ist es doch gerade das, was mich vor dem Kauf stutzig macht und was ich testen will, bevor ich 100 Euro ausgebe.

      Die Lite Versionen sind wie schon gesagt auch kein Geschenk, sondern zum testen der kostenpflichtigen APPs. Und da ich das wichtigste nicht testen kann, ist das meiner Meinung nach ein Schuss in den Ofen. Oder zumindest ein halber ;)

      Die Lösung mit einer Begrenzung der Streckenlänge auf z.B. 10 km fände ich super. Und das sollte Apple ja nicht verbieten können

      • Naja…ich denke, die Leute bei denen es nicht läuft sollten sich einfach mal Gedanken machen warum es nicht funzt. Wenn man natürlich das Iphone mit Cydia Programmen vollgestopft hat und mit einigen Programm in bestimmte Systemeinstellungen rumgefummelt hat, ist das kein Wunder. Man sollte manchmal wirklich überlegen, bevor man bestimmte Einstellungen verändert. Ich selbst habe auch nen Jailbreak aber weiß auch damit umzugehen, was man von manchen Spielkindern hier wohl nicht behaupten kann.

    • Falsch, du kannst damit während der Fahrt die Karte anzeigen, auch in 3d, nur eine AKTIVE Navigation mit Spraachansage ist nicht möglich. Die LITE kann dir aber trotzdem anzeigen, wie genau den GPS ist.
      Einfach App aufmachen, auf „Karte anzeigen“ klicken und losfahren.

  • Ich finde das ne klasse Sache. Neben der Hauptfunktion – der navigatin an sich – ist mir auch immer die Usability und das User Interface wichtig. Die beste Navigation macht mich wahnsinnig, wenn die Bedienung der Software an sich kacke ist.
    Navigon macht TomTom echt was vor… Hoffentlich kommt da preislich noch ein wenig Bewegung in den Markt!

  • also generell macht die oberfläche nen guten eindruck. komfortabler ist die bedienung auch geworden…
    aber hm….was mich letztlich noch n bissl stört:

    – wo sind die wirklichen pois? ich meine feste blitzer….. *g
    Habt ihr welche gesehen?
    – Zeitraum-Beschränkung wäre sicherlich sinnvoll. aber in wirklichkeit:
    wozu? GPS ist einfach eine Grundbedingung und hat zu funktionieren.
    – 3D Darstellung…. wo sind denn 3D Gebäude?

    Ohne schmarn: wirklich zeitgemäß wirkt diese Software nicht. Sowas wäre im Zeitalter von 32GB schon geiler (-: selbst bei 8 wäre noch genug Platz für Stuff vorhanden (excp: Movies).

    Und:
    Blaupunkt hat doch diese KameraLösung:
    Hier wird auf das Bild der Kamera der Spurassistent abgebildet.

    Sicher ist eine Zuordnung zur Spur in der man sich befindet schwieriger und auch bei Blaupunkt nicht integriert, aber auf kurze Sicht sind das doch die Kaufkriterien(die Highlights!), die zB mich bewegen würden so ne Software sofort zu kaufen.

  • Ich bin auch der Meinung dass man sich nicht über etwas beschweren sollte das Gratis ist.

    In diesem Fall sehe ich dies jedoch etwas anders: Die oft vorgebrachten Kritikpunkte wie den GPS Empfang etc. sollte man in der Lite Version schon testen können. Ansonsten dient diese Lite version nur den bessren Verkauszahlen. Wenn man das App einmal gesehen hat will man vermutlich mehr und kauft sich die Vollversion. Dann merkt man dann dass es im eigenen Auto nicht funktioniert, warum auch immer.

    • absolut….

      Die letzten Zweifel sind auch nicht so ausgeräumt, dass gleich die Kaufentscheidung fällt.

      bisher fahr ich die normalen googlemaps einfach entlang und mit n bissl geduld und ruhe, klappt das ausreichend gut.

    • Dass das GPS bei manchen Leuten nicht richtig funktioniert liegt an den Leuten selbst. Iphone mit Cydiaprogrammen zugemüllt, Einstellungen verändert von denen man am Besten die Finger lässt wenn man keine Ahnung und so weiter.
      Das GPS funktioniert einwandfrei wenn man sich mit dem Iphone ein wenig auskennt. Basta!

  • Was soll denn das ? Eine Megagroße Datei runterladen die nicht funktioniert ? Schade Navigon, es wird nur noch peinlicher. Ich will GPS und kein rumprobieren wie es aussieht. Gratis ist gut aber ohne Funktion, dann kann ich mir gleich eine leere Weinflasche kostenlos aus dem Supermarkt mitnehmen um zu sehen wie sie sich bei mir zu Hause so optisch mach…tztz

  • Das empfangsproblem das einige wenige hier haben ist leider erst nach Einreichen der Lite version bekannt geworden. Somit konnt Navigon ja gar nicht ahnen dass nun alle mit der Lite ihre Empfangsqualität und nicht die Anwendung selbst testen wollen !!!!!

    Schon mal daran gedacht ?

    Ansonsten scheint man mit der Lite den Standort bestimmen zu können und wenn dies zügig klappt dann geht auch das Navi gut.

  • Könnte trotzdem
    mal jemand darauf eingehen warum navigon nicht funktioniert wenn man das Telefonmodul
    ausschaltet ?

    Dies bedeutet doch dass es Daten aus dem Internet braucht und somit
    im Ausland unbrauchbar ist !?
    Danke

  • Ich habe die Vollversion und kann jedem Kaufinteressenten nur dringend empfehlen, vorher die Lite-Version im Auto zu testen. Hierzu nach dem Start auf Kartenansicht klicken und auf folgendes achten:
    – Wie lange dauert es biss die Position auf der Karte dargestellt wird?
    – Wie häufig geht der Empfang verloren?
    – Die eigentliche Navigation kann man sich zumindest im Demomodus wie in einem Film ansehen

    Bei mir wechseln sich Tage ohne Probleme mit solchen Tagen ab, an denen keinerlei GPS-Empfang möglich ist (selbt im Cabrio unter freiem Himmel!) und auch ein mehrfacher Neustart des iPhone nicht hilft. Mit GoogleMaps gibt es zum gleichen Zeitpunkt (meist) keine Probleme. Ich werde deshalb auch die TomTom-Version mit externem GPS-Empfänger und die Sygic-Lösung testen, sobald sie erschienen sind, in der Hoffnung, dass diese bezüglich GPS-Empfang besser sind.

  • hallo zusammen
    mal eine frage? ihr wollt ein gps oder besser gesagt ein navigationgerät kaufen !!! was macht ihr ? mann liest tausende testberichte im internet und danach geht mann in ein laden und kauft es .

    Doch im Laden könnt ihr es auch nicht testen da kein gps empfang und eine „probefahrt“ geben sie es sicher nicht mit.

    Also ist die freeware version richtig ohne gps empfang die richtige lösung.

    und die die sich nerven das mann an bestimmten orten kein guter empfang hat, sollte sich mal einbischen informieren wie das ganze funktioniert.

    denn eines muss mann nicht vergessen gps ist ein hilfsmittel um den weg zu finden und nicht die perfekte lösung.

    also auch bei autonavigation das Gehirn einschalten (was mann bei bestimmten menschen nicht sagen kann)

    gruss aus dem wasser sardine

  • Also ich habe die Lite Version gerade runtergeladen und draußen getestet. Die Lite Version hat GPS Empfang und es ist auch möglich die Qualität des GPS-Signals zu testen. Es ist nicht möglich GPS und Routenführung zu testen. Das wäre dann in der Vollversion. Dafür wir die Routenführung von der eigenen GPS Position zum Wunschzielort simuliert. Für mich ersetzt die Lite Version die App OffMaps. Ich kann nun Offline nach Straßen und POIs suchen und bekomme noch meine Position angezeigt. Das ganze kostenlos. Wer da meckert ist selber schuld.

  • Bin begeistert! Hat jemand die Vollversion und ist nicht zufrieden? Wann ist release von TomTom?

  • Um es nochmal deutlich zu sagen: Die iPhone-Version des Navigon Mobile Navigator hat zeitweise (!) den schlechtesten GPS-Empfang aller von mir jemals benutzten Standalone- und Smartphone-Navigationssysteme (z.B. TomTom One, Navigon, Medion, TomTom für Palm etc., ViaMichelin für Palm). An manchen Tagen ist im Großraum Mannheim-Stuttgart-Ulm auf längeren Fahrten über mehrere Stunden keinerlei Empfang zu bekommen, während gleichzeitig Google Maps in wenigen Sekunden den blauen Punkt auf der Karte zeigt.
    Da offensichtlich nicht jeder diese schlechte Erfahrung macht, empfehle ich die Navigon-Software mit der Kartenansicht während der Fahrt zu testen.

  • ich habe 0.0 probleme mit dem GPS empfang! seltsam alles…. bei mir läuft die vollversion europa!

  • …zustimmung für phil, ist eh einer der einzigen die hier halbwegs einen „plan“ haben…und für den namenlosen pausenclown: „man kann auch nicht GROSS sprechen“. google mal bauhaus (nicht der baumarkt) und kleinschreibung.

  • Vor dem Meckern einfach mal testen…
    Natürlich geht GPS!!!

    Ihr könnt auch „frei fahren“ nur eben ohne echte Route.
    Eine Route kann nur simuliert werden.

    Die Lite-Version funktionert zum Testen hervorragend.

    • Ja aber das reicht den ganzen Prollos hier ja nicht…die wollen ja alles umsonst. Ist echt peinlich…hätten manche in der Schule besser aufgepasst, müssten sie sich um den Preis keine Gedanken machen :-)

  • Ich finde es richtig schlecht von Navigon, dass ich es nicht richtig testen kann. Ohne Routing ist das doch kein Testen!! Was soll ich mir die Oberfläche anschauen – so ein Blödsinn!

    • Wo ist das Problem?
      Du kannst dir angucken, wie das Routing funktioniert => Simulation.
      Und du kannst dich in dein Auto setzen und auf der Karte umherfahren, GPS-Empfang testen, Geschwindigkeit der Darstellung prüfen…
      Alles da.

    • Kauf Dir doch die Vollversion, dann kannst Du es auch nutzen. Ist das so schwer oder was?
      Ein Iphone kaufen und sich dann die Software nicht leisten können, das ist wie nen Ferrari haben aber kein Geld für Sprit! Eure Armut kotzt mich echt an!

  • Ich verstehe irgendwie den ganzel Rummel hier nicht.
    Mit der Lite Version kann man alles gratis testen, außer der aktiven Routenführung. Also GPS Empfang, UI, …
    Was will man mehr?
    Aber wenn 2km vollständige Navigation enthalten wären, würden alle meckern warum es nicht 5 sind.
    Bei 5km hieße es; warum nicht 10.
    etc.
    Wirklich wundert mich nur, daß sich noch keiner aufgeregt hat, daß nicht alle Länder der Welt in der Testversion enthalten sind.

    Hauptsache man kann sich beschweren. Manchen kann man es wirklich nicht recht machen.

    Ich finde es gut wie es ist. Ein wenig probieren und dann erst entscheiden ob man kaufen möchte.

    LG Chili.

  • Wenn man schon keine zeitliche Begrenzung realisieren kann wäre doch eine maximale Länge von 1-2km bei der Navigation durchaus eine gute Idee für die Lite-Version finde ich. So kann man auch das „echte“ Navigieren testen, aber man kann sich halt nur um die nächsten 3 Häuserblocks navigieren lassen.

  • So. Nachdem ich vorhin gemeckert hatte, revidiere ich meine Meinung jetzt.
    Die LITE Version gibt auf jeden Fall schon mal einen ersten Testeindruck. Das Programm gefällt mir, es ist einigermaßen schnell und hat eine sehr gute Usability.
    UND: Sie macht Lust auf mehr.

    Bleibt die Tatsache, daß ich lieber ein D-NL-B Kartenmaterial hätte und es überhaupt nicht einsehe 100,- € für ein Navigationsprogramm auszugeben, wo ich für ungefähr den gleichen Preis ein ganzes Navi-Gerät inclusive Kartenmaterial und TMC bekomme.

    Ich hielte ca. 29,- EUR für einen fairen Preis.

  • Möglicherweise sollte man mal die Sache aus einer anderen Perspektive betrachten. Bis vor dem „freien“ Vertrieb von Navi’s brauchte man entweder ein fest verbautes Hersteller Navi des Kfz-Herstellers (z.B. von BMW). Bis dahin behalf man sich andernfalls mit einem R-Planer (MS etc.), die es nicht kostenfrei gab. Man plante seine Fahrt am PC und druckte die ganze Sache aus.

    Die in Frage stehende Test-Version kann dies wohl auch (außer drucken, aber dafür hat man sein iPhone ja dabei), zusätzlich kann man seinen Standort via GPS bestimmen lassen. Ergo ein mobiler R-Planer mit GPS-Standortbesitimmumg und das kostenfrei!

    Na ja, hört sich doch recht gut an!

    Sofern man sein iPhone mit einer echten Navi-Lösung ausstatten will/muß, würde ich ohnehin warten bis die (kommende) TomTom im Vergleich zur Navigon-Lösung auf den in Frage kommenden iPhone getestet wurde.

    Bis dahin einen kostenlosen R-Planer mit GPS Standortanzeige zu haben ( den man ggf. auch in Kombination mit ‚Maps‘ nutzen kann), halte ich für recht gut. Insbesondere da es zahllose kostenfreie Apps gibt die tatsächlich einigermaßen sinnfrei sind (z.B. „Taschenlampen“ die einem Zippo (Feuerzeug) hoffnungslos unterlegen sind :-) ).

  • PS: Ach und, wenn und soweit Ihr eine App für’s iPhone kauft (!), kommt ein so genannter „Fernabsatzvdrtrag“ zu Stande (in Deutschland)!

    Rechtsfolge: Der Vertrag kann innerhalb von 2 Wochen – ohne Angabe von Gründen – widerrufen werden (also Geld zurück; Software zurück); für die VSS bitte selbst informieren.

    Viel Spass beim testen:-)

  • Ist doch alles nur Verkaufsstrategie!
    Die Apps wurden von Navigon zeitgleich an Apple geschickt, nach dem 1. Hype Europe hat man die Dach raus geschickt.Nach dem ersten Juli ging es erstmal bergab mit den Verkaufszahlen(Von1 auf 39)
    Einige haben auch ihr Geld zurück gefordert was jetzt nach der Lite wohl nicht mehr möglich sein wird.
    Und sicher soll das nochmal den Verkauf ankurbeln.
    Der Preis wird bald fallen da bin ich mir sicher!
    Warum wird die Navigation von Sygic zurück gehalten?
    Am 26.6. das erste mal im Store und keiner konnte es laden seitdem ist man nicht in der Lage einen Linkfehler zu beseitigen?
    Cheers!

  • Unbrauchbar.
    Was bringt mir ein Navi ohne GPS? – Nichts.

    P.S. Ich habe Europa Version gekauft. 3/5 Sterne kann ich ihr geben. Aber wirkt im Moment wie eine BETA. Oft kein GPS, verspätete Anweisungen
    Und nicht vergessen! – An einem Sonnentag ist auf dem Display fast nichts zu erkennen.

  • Ihr checkt es alle nicht… Traurig traurig.

    GPS FUNKTIONIERT in der Testversion!!!!!!!!!

    Man kann nur nicht mit Route fahren! Kapische???

    Ich hab die vollversion und muss sagen das der GPS Empfang in größeren Städten sehr schlecht ist. In München bekomm ich selten ein gutes Signal. Wenn ich weiter draußen bin funktioniert es perfekt!

    Liegt vielleicht an den Interferenzen die e in einer Großstadt gibt!

  • also ich habe die GPS Funktion in der Lite Version gestern kurz getestet.

    Insgesamt ein guter erster Eindruck. In einen Gebiet hatte ich mit Navis schlechten Empfang und mit dem Iphone nicht.

    Ich teste heute weiter. Der Funktionsumfang insgesamt ist etwas dünn für 99 Euro.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven