iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
Navigations-App zum Testen:

TomTom D-A-CH zum Schnupperpreis von 99 Cent

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Wer mal eben eine leistungsfähige Offline-Navigation für Deutschland, Österreich oder die Schweiz braucht, kann sich für 99 Cent die App 30 Tage TomTom aufs iPhone oder iPad ziehen. Mit der Neuveröffentlichung wollen die niederländischen Navigations-Profis neuen Nutzern die Gelegenheit bieten, den Funktionsumfang ihrer iOS-Apps auf Herz und Nieren zu prüfen.

tomtom-500

Im Anschluss an die 30-tägige Probezeit kann die Funktion der App per In-App-Kauf zum Preis von 29,99 Euro auf Lebenszeit verlängert werden. Für den selben Preis gibt es aktuell auch die reguläre D-A-CH-Version der TomTom-Navigations-App. Allerdings liegt der Preis für diese Version sonst meist ein ganzes Stück höher, der Freischalt-Preis in der neuen App soll dagegen dauerhaft auf diesem Niveau bleiben.

In dem für 99 Cent erhältlichen 30Tage-Testpaket ist auch der Verkehrs-Informationsdienst „TomTom Traffic“ enthalten. Wer diesen im Anschluss gemeinsam mit einer Freischaltung der Vollversion der App nutzen will, hat entweder die Option einer monatlichen Verlängerung zum Preis von 2,69 Euro kann volle 12 Monate zum Preis von 18,99 Euro hinzubuchen.

30 Tage TomTom ist 508 MB groß zum Preis von 99 Cent im App Store erhältlich. Die App ist für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert und beinhaltet Offlinekarten für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Montag, 31. Mrz 2014, 12:45 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Krass dürfen die das ? Dachte immer testversionen will Apple nicht? Für den Preis auf jeden Fall ein Schäfchen. Muss man nur richtig timen

    • So weit ich weiß, soll es keine ausschließlichen Testversionen geben. Da es durch ein InApp-Kauf zur Vollversion werden kann (was viele Apps tun), sehe ich momentan kein Hinderungsgrund.
      .
      Übrigens reicht Apple Maps für DE vollkommen aus. Wenn man viel nach Australien und Schweiz fährt (dort viele Schearzgelder bunkert ;) ), dann erst lohnt sich dies vielleicht. Aber sobald man auch nach Italien, Spanien, Frankreich u.s.w. in den Urlaub fährt, lohnt sich Europe oder vielleicht Westeurope. DACH ist zu beschränkt für mich, weshalb ich Europe habe (wozu aber ab 2016 sicherlich auch Apple Maps ausreicht, da dann europäisches Roaming nicht mehr kosten darf als im europäischem Heimatland).

  • Ist tomtom Traffic in der app gleichzusetzen wie die live Funktion in den Hardware navis ( habe das 1000) , also Echtzeit abfrage der Verkehrssituation und blitzerwarnung!? Oder ist das hier schlechter!? Zahle nämlich pro Jahr ca 90 Euro für kartenaktualisierung und blitzerwarner!!

    • Naja für 99c würd ich es einfach mal testen

    • Ich weiß nicht, ob es gleichzusetzen ist. Ich nutze die App als Vielfahrer (70 tkm/Jahr) seit ca 12 Monaten und bin absolut begeistert von der Genauigkeit der Verkehrswarnungen! Keine 100%’ige Genauigkeit, aber so gut, dass man sich darauf verlassen kann.
      Blitzerwarnung nutze ich nicht. Dafür gibt’s Verkehrsschilder. Da steht drauf, wie schnell man fahren darf, damit man nicht geblitzt wird. Funktioniert tadellos!

      • @Tristan
        Endlich mal jemand mit vernünftigen Ansichten! :-)

      • Gerade ich als vielfahrer ( fahre ähnlich viele km wie du)habe weder zeit noch Lust, mich an Begrenzungen zu halten, die für schlechte Fahrer oder Strecken unkundige sinnvoll sein mögen, aber nicht für mich!
        Das soll nicht heißen, dass ich an schulen oder Kindergarten Gas gebe, aber nächtens auf ner dreispurigen Autobahn fahre ich eben z b keine 120 km/h nur weil es da steht und die Herren gerne abkassieren möchten!!!

      • @ispeedy Weil es Menschen wie Dich gibt, haben wir im Gesundheitswesen, der Unfallchirurgie, Rettungsdienst, Prothesenversorgung etc. leider viel zu viel mit Unfallverursachern und leider auch mit der zahlenmäßig viel größeren Menge an Unfallopfern zu tun. Jeder (!) Unfallverursacher mit dem ich zu tun hatte, hat vor dem Unfall gedacht, er hat die Kontrolle… Es ist einfach nur dumm!

      • @ispeedy Weil es Menschen wie Dich gibt, haben wir im Gesundheitswesen, der Unfallchirurgie, Rettungsdienst, Prothesenversorgung etc. leider viel zu viel mit Unfallverursachern und leider auch mit der zahlenmäßig viel größeren Menge an Unfallopfern zu tun. Jeder (!) Unfallverursacher mit dem ich zu tun hatte, hat vor dem Unfall gedacht, er hat die Kontrolle… Es ist einfach nur dumm!

      • @ispeedy Weil es Menschen wie Dich gibt, haben wir im Gesundheitswesen, der Unfallchirurgie, Rettungsdienst, Prothesenversorgung etc. leider viel zu viel mit Unfallverursachern und leider auch mit der zahlenmäßig viel größeren Menge an Unfallopfern zu tun. Jeder (!) Unfallverursacher mit dem ich zu tun hatte, hat vor dem Unfall gedacht, er hat die Kontrolle… Es ist einfach nur dumm!

      • Also ich fahr seit über 15 Jahren schnell, und hab noch keinen Unfall mit verletzten verursacht!
        Es gibt nunmal sinnvolle Begrenzungen, ohne Frage, aber auch viele unsinnige. Und die wahren gefährder sind die, welche auf die Linke spur ziehen, auf einer freigegeben Strecke wohlgemerkt, wenn von hinten einer mit weit über 200 ankommt! Weil sie entweder unfähig sind, Geschwindigkeiten einzuschätzen ( dann haben sie im Straßenverkehr nix verloren, außer als Fahrgäste im Bus oder Taxi), oder boshaft es absichtlich machen, mit den Gedanken, der bremst ja eh. Und die brauche. Richtig auf die fr..e!

      • @ispeedy
        Diesen Pe…ern sollte man an der nächsten Ausfahrt auflauern und mal die, zuerst blaugeschlagenen, Augen öffnen! Die Pfeifen müssen endlich mal lernen die Geschwindigkeit anderer Verkehrsteilnehmer richtig einzuschätzen!
        Auf der linken Spur haben solche Gefahrenpotenziale eigentlich rein gar nichts zu suchen!
        Ich vermute ja, diese A…öcher verhalten sich vorsätzlich so!

        Ich meine damit allerdings dich, ispeedy!! Du hast ganz offensichtlich nicht das Geringste davon verstanden wie man sich mit einem KFZ (ob schnell oder langsam) von A nach B bewegt! Bemitleidenswert…

      • Ich kann , im Gegensatz zu 80 Prozent der Autofahrer die hier rumgurken, Geschwindigkeiten einschätzen!! Und mein Fahrzeug sicher bewegen! Dich allerdings schätze ich als so einen ein, der gerade darauf wartet, dass von hinten einer schnell rankommt, dann rauszieht, und sich noch über den “ drängler“ beschwert, wenn dann zurecht die Hupe von hinten kommt!!

      • @ispeedy
        Du schätzt nicht nur mich, sondern auch dich vollkommen falsch ein. Vom Strassenverkehr mal ganz abgesehen.
        Vermutlich würdest du mir nicht mal nachkommen, trotzdem ärgere ich mich nicht wenn langsamere Mitmenschen einen Überholvorgang durchführen. Nötigung in Form von (Licht-) Hupen habe ich nicht nötig. Wenn ich schnell fahren will, dann so das ich andere nicht belästige, bedränge oder nötige. Denn gerade durch schnelles fahren links, nötigt man langsameren Verkehr auf der rechten Spur allzuleicht hinter noch langsameren Verkehr zu bremsen. Dies vermeide ich durch vorrausschauendes und rücksichtsvolles fahren. Wie DU darüber denkst hast du uns ja schon verraten, Mr. Vielfahrer. Echt tragisch wenn einer seinen gesamten IQ zum lenken eines Fahrzeuges aufwarten muss.

    • Ja, Traffic und Warner sind, so weit ich das beurteilen kann (hatte vorher ein Live Navi) identisch.
      Und alleine aus dem Grund (Traffic) ist das schon ca. drölfzig mal besser als Navigon, egal wie gut – oder „schön“ (wen interessiert schön bei nem Navi?) Navigon sonst ist.

      • Danke. Werd das dann mal ausprobieren, ist ja sehr viel günstiger als Updates kaufen fürs Hardware gerät.

  • Erfordert iOS 7, InApp sind nicht gekennzeichnet. Könnse behalten!

    • bei einer IOS 7 quote von deutlich über 80 % kann man schon ios 7 verlangen. Bendenke, wenn man ewig ältere Kompatibilität mitschleppt, kann es nie wirklich fortschritt bzgl Programmierung geben.
      zweites, in den 99 cent ist HD traffic schon enthalten, wo ist also dein Problem ??

      Grüße ! Franz

  • Schade, dass die Niederlande nicht dabei sind.

    • Ja, mich interessiert eigentlich auch nur D-B-NL-L.
      Blöd, dass man dazu immer ganz Europa nehmen muss und alle Länder im Gerät gespeichert bleiben und den kostbaren (weil teuren ;-) Speicherplatz belegen!
      Das macht Navigon besser!

  • Naja, wenn man die Koments bei TomTom liest, bleib ich doch eher bei Navigon!!
    Sieht meiner Meinung auch optisch schöner aus!!

    • „Jein“ – bei Navigon finde ich in der Kartenansicht die Symbole viel zu klein.
      Außerdem dauert der App-Start gefühlte Ewigkeiten, vor allem, wenn die Internetverbindung nicht so toll ist.
      Dafür sind bei Navigon die Ansagen schöner- bei TomTom darf man kein schnelles Auto fahren: wenn die Ansage „naaaach 400 Meter…“ kommt, kann es sonst sein, dass man schon vorbei ist :-/

  • Testversion und dann doch Geld dafür auch wenn wir nur von einem 1 Euro sprechen? Da es sich nur um eine 30 Tage Version handelt versuche ich doch soviel wie möglich User zu erreichen und Deutschland ist nunmal geiz ist geil und wäre meines Erachtens für gratis eine viel Größe Masse erreicht worden.

  • Ich habe mir TT- DACH vor einer Woche gekauft, um mit dem IPad endlich ein gutes Navi im Fahrzeug zu haben. In meiner C- Kl. ist das AP 50. Taugt nicht viel und die Updates sind bei Erscheinung schon total überholt.

    Was soll ich sagen, die App ist prima. Tolle Navigation mit allem was man braucht. HD Traffic überragend.

    Ach ja, solche Typen, die für eine 30 Tage Navi App zu 99 Cent noch rummeckern, gehört das Applegerät entzogen. Man fast es einfach micht, was sich hier für Vollpfosten rumtummeln.

    • hahaha, alter schwede!
      was bist du denn für ein hirngewaschener vollpfosten?
      willst du deutscher gutmenschen michel des jahres werden?

      denk mal nach, du schwachkopf!

      ach quatsch, so einen müll kann man nur als bezahlschreiber absondern..
      also, weitere gehen, es gibt nix zu sehen!

  • Selbst 99 Cent sind zu viel, würde da eher Navugon empfehlen

  • Nun weiß ich, dass ich in den vergangenen Jahren mich für die richtige Navi-App entschieden habe.
    Navigon hat eindeutig das bessere Design, die besseres Sprachausgabe und bessere Karten. Nicht geht über Navigon.
    TomTom sieht dagegen sehr billig aus!!!

  • Ist auch eine Fußgänger Navigation dabei?

  • hahaha, wie scheisse dämlich muss man bloss sein, um jetzt auf den zug „bezahlte demo versionen“ aufzuspringen!
    aber hier sind ja eh nur dummdeutsche gutmenschliche michel am start, wenn man sich die kommentare mal antut…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven