iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 342 Artikel

Gegen Unterschriften-Zwang

Nach Schnelltest-Betrug: Bitkom will digitale Selbsttests

27 Kommentare 27

Der Digitalverband Bitkom hat die Bundesregierung dazu aufgerufen digital überwachte Covid-19-Testungen in die Coronavirus-Testverordnung (TestV) zu integrieren und so ein auch abseits der Ballungsräume stets verfügbares Schnelltest-Angebot zu schaffen, das von Nutzern selbst durchgeführt und dabei im Videochat von Dritten überwacht wird.

App Selbsttest

Damit wendet sich der Interessenverband der Digitalindustrie gegen die Pläne der Bundesregierung, die testende und getestete Person dazu verpflichten will für stattgefundene Testungen analog zu unterschreiben.

Mit den Unterschriften, die das flächendeckende Angebot digitaler Selbsttests unmöglich machen würden, will die Bundesregierung dem zuletzt vielerorts beobachteten Abrechnungsbetrug entgegenwirken, der bei zahlreichen der vor allem in Großstädten wie Pilze aus dem Boden geschossenen Testanbieter beobachtet werden konnte.

Doch eben dieser Unterschriften-Zwang könnte den Ausbau volldigitaler Selbsttests verhindern. Zudem würde die Abkehr von einer Unterschriften-Pflicht im Vorfeld von Großveranstaltungen dafür sorgen, dass Teilnehmer von Messen, Kulturveranstaltungen oder sportlichen Events sich risikofrei zu Hause testen könnten und nicht erst vor Ort getestet werden müssten und hier wieder für ein erhöhtes Ansteckungsrisiko sorgen würden.

Die spezifischen Bitkom-Forderungen:

  • Überwachte Testungen müssen per Videosprechstunde möglich sein, um erwartbar einbrechende Testangebote außerhalb von Ballungsräumen aufrecht zu erhalten.
  • Manuelle Unterschriften zerstören digitale Prozesse. Sie sind nur verpflichtend, wenn im Testzentrum kein digitales Management-Tool vorhanden ist, mit dem alle Pro- zessschritte automatisch dokumentiert werden. Daher sollte die digitale Dokumen- tation der Testdurchführung einer analogen Unterschrift gleichgesetzt sein.
  • Überwachte Selbsttestung ist aufwändiger als selbst durchgeführte. Die Vergütung muss daher identisch sein.
  • Videoüberwachte Testung muss mit einem Zuschlag für die Nutzung einer KV zertifi- zierten Sprechstunde versehen werden. Deren Anwendung sollte Voraussetzung für die videoüberwachte Durchführung sein.

Erste Pilotprojekte laufen bereits

Erste Pilotprojekte für App-gestützte Selbsttests laufen bereits seit Mai. Damals startete die Industrie- und Handelskammer Berlin gemeinsam mit acht Gastronomie-Betrieben, dem Diagnostiknetzwerk Berlin-Brandenburg und dem Senat den mobilen HOMEDX-Schnelltest – ifun.de berichtete.

Pilotprojekt Innengastronomie Anmeldung Data 1400

Hier filmen sich Anwender während der Durchführung eines Covid-19-Schnelltests, zeigen ihren Personalausweis in die Kamera und stellen das Video sogenannten Video-Bewertern live zur verfügung. Im Gegenzug erhalten negativ Getestete ein „fälschungssicheres Zertifikat“, das den temporären Zugang zu den teilnehmenden Gastronomie-Betrieben gestattet.

23. Jun 2021 um 08:49 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    27 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30342 Artikel in den vergangenen 5086 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven