iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 008 Artikel
   

MYU: Ein ehrlicher Lieferdienst von und für Nachbarn

36 Kommentare 36

So lange Amazon Prime Now nur in Berlin verfügbar ist, könnte sich eigentlich auch der Nachbar (der sich aktuell ohnehin auf dem Weg in den Baumarkt befindet) um die noch fehlenden Schachtel Torx-Schrauben kümmern, oder?

Brauche 500

Unser Beispiel-Heimwerker spart sich so den Weg ins Bauhaus, der Nachbar verdient sich auf sich Schnelle 5 Euro hinzu und die Natur freut sich darüber, dass sich nicht noch ein Fahrzeug auf den Weg in den 3 Kilometer entfernten Baufachmarkt macht. Win-Win-Win?

Ein Konzept, das ein vierköpfiges Dresdner Entwickler-Team jetzt mit der iOS-Applikation MYU umzusetzen versucht.

Anders als die zahlreichen Nachbarschafts-StartUps, die sich seit Monaten verbissen darum bemühen eigene Communities aufzubauen und nicht nur Nachbarschafts-Dienstleistungen sondern gleich auch ein eigenes soziales Netz etablieren wollen, setzt MYU auf ein konkretes Angebot und teilt seine Nutzer in zwei Gruppen.

Nachbarn die etwas „brauchen“ und Nachbarn die etwas „bringen“:

  • Du brauchst etwas: Beschreibe was du brauchst, bis wann es bei dir sein soll, wohin du es gebracht haben möchtest und was du bereit bist der/dem anderen MYU-Nutzer(-in) dafür zu geben.
  • Du möchtest etwas bringen: Wähle einen Eintrag aus der Listen- oder Kartenansicht und bestätige es über die App. Dein gegenüber wird benachrichtigt und freut sich sicherlich über deine Hilfe.

Natürlich wird auch MYU erst seine Community aufbauen müssen, ehe sich die App als praktische Alternative zum persönlich angetretenen Spaziergang in den Supermarkt beweisen können wird, Idee und Konzept gefallen uns jedoch deutlich besser als etwa die Bemühungen von Mitbewerbern wie zum Beispiel nebenan.de.

Brauchen

Ehrlicher als Andere

So verteilt das Nachbarschaftsportal in Berlin Flugblätter die mit der Beschreibung „nicht ganz ehrlich“ noch gut bedient sind. Die Werbe-Flyer von nebenan.de sehen aus wie selbstgedruckte Handzettel aus der Nachbarschaft, werden in orchestrierten Aktionen jedoch in ganz Berlin verteilt (geändert werden nur die Kiez-Beschreibungen und die Namen der „Autoren“) und kommen direkt von den Portal-Betreibern.

Vonwegenanwohner

Dann lieber einen ehrlichen Bringdienst, der uns den Weg in den Baumarkt erspart und dem Nachbar 5€ in die Hand drückt, die in ein kühles Eis investiert werden können.

Wir behalten MYU im Blick und wünschen dem App Store-Neuzugang viel Erfolg.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Mai 2016 um 14:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    36 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34008 Artikel in den vergangenen 5513 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven