iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 497 Artikel
   

Gboard: Google startet Such-Tastatur fürs iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Wie angekündigt, ist der Suchmaschinen-Anbieter Google heute mit einer eigenen Drittanbieter-Tastatur in den App Store gestartet, bietet die 50MB große Neuveröffentlichung vorerst jedoch ausschließlich im amerikanischen App Store zum Download an.

Gboard Tasten
Zur voraussichtlichen Deutschland-Verfügbarkeit des intelligenten Keyboards verliert Google momentan leider kein Wort.

Die Such-Tastatur integriert ein zusätzliches Eingabefeld und führt die Suchanfragen bei Google direkt während der Texteingabe im Tastaturbereich aus.

Die Treffer (Videos, Webseiten, Bilder, animierte GIF-Dateien) lassen sich hier von links nach rechts durch das Display scrollen, kopieren oder direkt besuchen.

Google Tastatur Screenshots

Wer die Tastatur nicht zum Suchen sondern zum einfachen Tippen nutzt kann sich zwischen zwei Modi entscheiden: Die ganz konventionell Eingabe per Tastenanschlag oder die Texteingabe über Wischbewegungen, ähnlich dem Swype-Keyboard.

Datenschutz-Bedenken? Google verspricht die Privatsphäre der Nutzer zu respektieren und nicht alle Texteingaben in der Tastatur mitzuschneiden. Dies geht aus dem Beschreibungstext der Anwendung im App Store hervor. An Googles Server werden ausschließlich die Suchanfragen übertragen, alle anderen Texte landen hingegen nicht in den Datenzentren des Quasi-Monopolisten.

Donnerstag, 12. Mai 2016, 15:55 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jermaine Damjanow

    Jetzt hat Google mal wieder etwas sehr nützliches erfunden. Das ist auch gut so.

  • Wofür braucht man dann noch den Browser?! Tolle Sache!

  • Bezüglich des Sicherheitshinweises: Wenn jede texteinangabe von Google als Suchanfrage verarbeitet wird, wird also jegliche Eingabe von Google gespeichert. Oder verstehe ich das jetzt falsch?

  • Sowas kommt bei mir nicht aufs Gerät. 0.o

  • Super Idee!
    Kann nicht mal jemand eine App entwickeln, mir deren Hilfe man Inhalte der Zwischenablage von anderen devices einfügen kann, sofern diese unter der gleichen Apple-ID angemeldet sind???
    Vom IPhone auf’s IPad, vom IMac auf’s IPad usw.

  • Super Idee von Google. Ob jetzt die NSA oder Google „mitliest“ ist mir egal, hab nichts zu verbergen. Vllt kommt Apple auch mal auf sowas…

  • Google verspricht, die Privatsphäre zu respektieren. Ja klar, wer’s glaubt… Lustig finde ich die unkritische „Super-Idee“-Haltung bei vielen hier. Leute schon mal was davon gehört, dass für Google Eure Daten bares Geld sind und ihr der Datenkrake einen Teil eurer Identität schenkt. Super-Bestusst,

  • Hab grad‘ ausprobiert. Funktioniert gut! Probeweise auch ein GIF aus Google übernommen und in einem Text eingeführt (schnell und einfach). Bekannte Probleme mit der Texterkennung der englischen Tastatur sind nun mal auch da. Ich glaube, ich werd’s drauf lassen..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19497 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven