iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Musik-Streaming-Muskelspiele: Googles Beats heißt Songza

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Keinen Monat nach der Apple-Übernahme des Kopfhörerproduzenten und Musik-Streaming-Anbieters Beats hat nun auch Google in einen Spotify-Konkurrenten investiert.

song

Der Suchmaschinen-Betreiber hat sich den seit 2007 bestehenden Streaming-Anbieter Songza einverleibt. Das Angebot, das bislang nur in den USA zur Verfügung gestellt wurde setzt (ähnlich wie Beats) auf kuratierte Playlisten und bietet seinen Nutzern händisch zusammengestellte «Soundtracks» für unterschiedliche Tageszeiten, Anlässe und Stimmungen an.

Google soll für den mit fünf Millionen zahlenden Nutzern (Spotify kommt aktuell auf 25 Mio. User) relativ kleinen Online-Dienst überschaubare 15 Millionen Dollar bezahlt haben und will die nächsten Monate nun dazu nutzen, die von Songza angebotenen Musik-Zusammenstellungen in den Google Play Music Store zu integrieren.

Today, we’re thrilled to announce that we’re becoming part of Google. We can’t think of a better company to join in our quest to provide the perfect soundtrack for everything you do. No immediate changes to Songza are planned, other than making it faster, smarter, and even more fun to use.

Die spannenden Fragen, die hoffentlich noch im laufenden Jahr beantwortet werden: Wer startet seinen Spotify-Konkurrenten früher? Und: Betreten die beiden Smartphone-Produzenten das Streaming-Parkett eventuell zu spät?

stream

Mittwoch, 02. Jul 2014, 10:05 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gegen Spotify Premium muss man sich erstmal durchsetzten. Das Angebot ist super, die Premium-Mitgliedschaft vom Preis moderat. Ich wüsste nicht, warum ich wechseln sollte.
    Verbesserungswürdig bei Spotify ist der Player…

    • Integration ins OS ist das Stichwort :-)
      Weiterhin finde ich es schade, dass ich bei Spotify die Lieder nicht mit einem Stern versehen kann. Wie soll ich nur meine Lieblingslieder finden, in einer Playlist mit 200 Liedern?

      • Suchfunktion… :)

      • Ich hab doch nicht den Titel im Kopf…

      • @ed
        Pack doch deine Lieblingslieder in eine separate Playliste. Sie werden dabei nicht mal doppelt geladen.

      • Dann geht aber der Kontext zur Playlist oder Album verloren. Dann habe ich einfach eine Playlist mit allen möglichen Liedern. Ich nutze es aber im Moment genau so, da es nicht anders geht. Ist aber schade, da in der Spotify App für den Mac die Starring Funktion drin ist. Die haben das mit „Speichern“ gelöst, aber ich will dann in einer Playlist sehen, welche Lieder gespeichert wurden. Das sehe ich aktuell erst, wenn ich das jeweilige Lied abspiele anhand des Häkchens. Aber in der Übersicht der Tracks, sehe ich diese Lieder nicht.

  • Und ne timer funktion zum automatischen abschalten. Wäre Zum beispiel zum einpennen perfekt.

    • Das geht über die Timer-Funktion in iOS. Einfach den Timer einstellen und als Ton keinen Tön einstellen sondern den letzten Menüpunkt wählen. Dieser lautet „wiedergabe beenden“. Das ios gerät kappt dann bei Timer-Ablauf alle medialen Aktivitäten.

  • Die App läuft aber auch in Deutschland problemlos. Auch ohne vpn und alles. Einfach app mit US Account runterladen und anhören.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven