iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
Ab 31. Mai in Deutschland

Musik-Sonnenbrille: Bose Frames debütieren für 230 Euro

46 Kommentare 46

Vorgestellt hat der Lautsprecherhersteller Bose seine Musik-Sonnenbrille bereits im vergangenen Dezember. Zum Monatsende sollen die in zwei Varianten angebotenen AR-Kopfhörer, die Bose Frames, nun in den Deutschen Markt starten.

Frames 500

Dass es sich bei den Bose Frames um mehr als nur eine AirPods-Alternative handeln soll, unterstreicht Bose auch in der heutigen Mitteilung zum Deutschland-Start noch mal. Das neue Wearable soll den UV-Schutz und das Design von Premium-Sonnenbrillen, die Funktionalität und Leistung von kabellosen Kopfhörern und die weltweit erste Audio Augmented Reality-Plattform miteinander kombinieren.

In beiden Brillenbügel wurde ein „hauchdünnes Akustikpaket“ verbaut, im rechten Bügel sind zudem ein Mikrofon und eine Multifunktionstaste für die Touch- und Sprachsteuerung integriert. Damit können die Frames eingeschaltet und gekoppelt, Siri und der Google Assistant angesteuert, Anrufe und Sprachbefehle getätigt sowie Lieder pausiert oder übersprungen werden.

Bose Frames Rondo Und Alto Modelle

Die Bose Connect App bietet bereits jetzt zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten und zukünftig Software-Updates für neue Features wie Bose AR.

Die Bose Frames sind kompatibel mit Bose AR – dem ersten kommerziellen Produkt, das in die Bose Audio Augmented Reality-Plattform integriert ist. Im Gegensatz zu anderen Augmented Reality-Brillen und -Plattformen verändert Bose AR nicht das, was der Nutzer sieht, und verwendet weder eine störende Kameralinse noch die Handykamera des Nutzers, um Objekte im Sichtfeld einzublenden.

Stattdessen weiß die Brille, wo sich der Nutzer befindet und wohin er schaut, und fügt über die Bose AR Apps automatisch eine Audioebene hinzu, die den aktuellen Aufenthaltsort mit einer großen Bandbreite an Inhalten für Reisen, Lernen, Unterhaltung, Spielen und mehr verbindet. Das funktioniert mit einem 9-achsigen Kopfbewegungssensor und dem GPS des iOS- oder Android-Geräts des Nutzers. Alle Inhalte sind einfach per Download erhältlich und über das Hören zugänglich.

Die Bose Frames sind mattschwarz und es gibt sie in zwei Modellen – einem Größeren (Alto) sowie einem Kleineren (Rondo). In Deutschland sind sie ab dem 31. Mai für 229,95 Euro im Handel erhältlich. Die zusätzlichen, nicht-polarisierten Gläser werden für 24,99 Euro erhältlich sein, die polarisierten Gläser für 34,99 Euro. Die Bose AR Apps lassen sich über die Bose Connect App sowie im iOS App Store finden.

Laden im App Store
Bose Connect
Bose Connect
Entwickler: Bose Corporation
Preis: Kostenlos
Laden

Donnerstag, 16. Mai 2019, 14:39 Uhr — Nicolas
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • bin gespannt wann die Ersten beim Sport mit Sonnenbrille rumlaufen!

  • Gibt es da gleichzeitig ein paar In Ears dazu für den Fall, das ich die Sonnebrille nicht tragen möchte oder kann und trotzdem Musik hören will?

  • Das heißt wenn ich Musik hören will MUSS ich die Sonnenbrille tragen (oder ein zweites paar Kopfhörer dabei haben)?

  • Hauchdünn, ich schmeiß mich weg

  • Wäre interessant zu wissen ob man dort auch beim Optiker Gläser mit Sehstärke einbringen lassen kann.

  • HutchinsonHatch

    Eine Erfindung deren Daseinsberechtigung sich mir (noch) nicht erschließt. Aber es gibt ja für jeden Topf einen Deckel. ;-)

  • Wie muss ich mir das vorstellen? Da sitzt dann so ein ultracooler Typ neben mir in der U-Bahn und beschallt seine Umgebung mit seinem Benjamin-Blümchen-Hörspiel? Allerdings nur bei Sonnenschein!
    Unnütz ist meiner Ansicht noch untertrieben.

  • HutchinsonHatch

    Ich warte lieber auf die „Bose Zahnfüllungen“ die mir per Kieferknochen den Sound ins Innenohr „ballern“. :-)) Wirkt dann auch nicht so prollig und ich belästige meine Nachbarn in der U-Bahn damit nicht.
    Geladen werden die dann Nachts per Induktion, wie bei der Apple Watch, man hängt sich magnetisch das Kabel an die Wange. Großartig!

  • wieso nicht? ich trage beim sporteln immer sonnenbrille draußen

  • Hab es in der USA getestet bereits im Store. Erwartet keine BOSE Qualität bei der Sonnenbrille, der Klang ist nicht grade super was man gewohnt ist.

  • HutchinsonHatch

    Frei nach Doug Heffernan: „Ist ne Brille, ist nen Hörer, ist ne Brille, ist nen Hörer…“

  • Habe die Dinger letzte Woche in New York gesehen. Der Sound ist grottenschlecht, das Plastik ebenfalls ziemlich klapprig. Die Umgebung haben die Dinger allerdings nicht beschallt.Im erst Moment ist es allerdings ein witziger Effekt, da man nichts hört, bis man die Brille wirklich aufsetzt.

  • Und jetzt noch eine Mit-anpassbare Gleitsichtkorrektur in die Gläser einbauen (zum gleichen Preis versteht sich) und ich wäre dabei.

  • Stefan B. aus H.

    Ein wenig erklärungsbedürftig, selbst für einen treuen Leser und Neulandbewohner.
    Da würde ich mir schon etwas mehr als das Marketingsprech des Herstellers wünschen.

  • Sieht aus wie die Hörbrille, die mein Großvater vor 30 Jahren als Hörhilfe getragen hat.

  • Also mit der Optik und zu dem Preis wird das nix befürchte ich. Mal abgesehen von ein paar Hippstern mit Geschmacksverirrung ;)

  • Ich bin auch fast ein Bose Fanboy, aber als ich mir das in den USA aufgesetzt habe war ich enttäuscht. Und die Umgebung hört die Musik ebenfalls. Das ist totaler Quatsch!

    Leider…

    • Das ist Unsinn.
      Nichts hört die Umgebung.
      Warum wird von vielen Zeitgenossen eigentlich alles madig gemacht was selbige sich oft nicht leisten können.

  • Also ich finde das eine ganz praktische idee.
    Wenn ich Roller fahre setze ich immer eine Sonnenbrille zum windschutz etc. auf.
    So kann ich dann Musik hören, oder nach gehör navigieren ohne noch extra in-ears tragen zu müssen.

  • Wunderbare Brille.
    Habe sie fast immer an Strand auf.
    Tolle Sache.

    • Bin natürlich hier in Naples/FL am Strand. Übrigens gerade 32 Grad C.
      Meine Tochter gerade in Berlin friert sehr schrieb sie mir.
      Solch Brille von Bose hat sie auch und ist ebenfalls begeistert.

  • Konnte mir bei der SXSW Konferenz in Austin/Texas (USA) im März bereits eine solche Brille ergattern …
    Zunächst waren meine Gedanken genau die selben, wie hier beschrieben – was für ein unnützes Produkt , das die Welt nicht braucht, z.B. was passiert, wenn das Wetter schlechter wird? Inzwischen bin ich TOTAL BEGEISTERT.
    Aber das ist eine viel zu rationale Frage für so ein emotionales Produkt.
    Es ist nämlich vielmehr das perfekte chiller Produkt – ich war nach Austin nämlich noch in California – und da hat die Sonne schön gescheint.
    Es ist einfach herrlich, Musik zu hören, ohne dass man was in den Ohren haben muss oder was über die Ohren trägt. Das passt locker lässig und leicht zum Sonnenschein – und wenn man auf der Parkbank sitzt oder am Strand liegt hört man Musik und hört auch gut, wenn Freunde um einen rum was sagen.
    Es ist faszinieren, wie der Schall ziemlich genau ins Ohr projiziert wird, so dass die Umwelt eigentlich nix davon mitbekommt, außer man geht auf höchste Lautstärke, dann kann jemand neben einem gaaaanz leise etwas hören. Das erinnert mit etwas an die Oculus Go, die projiziert einem den Sound ebenfalls direkt ins Ohr, aber mit weniger Bass.
    Der Klang der Bose ist für diese Art der Übertragung m.E. recht gut gelungen – man hört auch ganz gut Bässe, aber natürlich, da der Schall erst durch etwas Luft muss, nicht ganz so druckvoll wie bei guten In-Ears oder Over-Ears.
    Für alle die ihr Geld extrem zusammenhalten müssen – kauft Euch direkt dann nur (Bluetooth) Kopfhörer // für alle Freunde gepflegter Gadgets ist das die ideale Sommer-Ergänzung. Auch das Leder-Etui ist sehr schön.
    Ich sehe allenfalls zwei leichte Nachteile – der Akku hält nur relativ kurz und leider ist kein Micro-USB o.ä. Anschluss zum Laden drin, sondern ein induktiver mit einem proprietären Kabel.
    Leichter Wermutstropfen – inzwischen habe ich die neuen AirPods deshalb besonders lieben gelernt, weil sie so gut auf das „Hey Siri“ reagieren, also auf reinen Zuruf – bei den Bose muss ich für SIRI immer die Taste länger drücken …
    Bezüglich der AR Plattform fehlen mir noch die Anwendungen – ich nehm sie einfach zu Mucke hören …

    MEIN FAZIT: DIE BOSE FRAMES MACHEN MIR MEGA FUN IN THE SUN ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4284 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven