iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 072 Artikel

3 Geräte für 250 Euro laden

Multi-Ladematte Nomad Base Station Pro startet in Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
27 Kommentare 27

Nomad bietet seine Multi-Qi-Ladematte Base Station Pro jetzt auch in Deutschland an. Das in den USA bereits im August vorgestellte Gerät soll hierzulande für gesalzene 250 Euro Käufer finden. Als Vertriebspartner hat sich der Hersteller Amazon und den Apple-Händler Gravis ausgesucht.

Nomad Base Station Pro Seite

Mit dem neuen Pro-Modell seiner Ladematte verspricht Nomad die Möglichkeit, bis zu drei Geräte gleichzeitig drahtlos zu laden. Dabei soll es möglich sein, die Geräte mehr oder weniger frei auf der 22 auf 14 Zentimeter großen Fläche zu positionieren. Um diesen Funktionsumfang zu realisieren, setzt Nomad auf eine neue, „FreePower“ genannte Technologie, bei der das klassische System der Kupfer-Ladespulen durch ein aus 18 Ladespulen bestehendes Raster ersetzt wird, in dem aufgelegte Geräte automatisch erkannt und daraufhin an der erforderlichen Stelle „virtuelle“ Ladespulen aktiviert werden.

Das neue Nomad-Ladegerät unterstützt allerdings nur den Qi-Standard, somit ist die Apple Watch nicht mit der Ladematte kompatibel. Die Größe der Fläche reicht beispielsweise aus, um zwei Smartphone und dazu noch ein Qi-Kopfhörer-Etui wie das von Apples AirPods gleichzeitig mit Ladestrom zu versorgen.

Die neue FreePower-Technologie soll fortlaufend verbessert werden, so verspricht der Hersteller, über die zugehörige App Funktionserweiterungen und Verbesserungen bereitzustellen, die sich mittels Firmware-Updates installieren lassen.

Die Nomad Base Station Pro ist lediglich 1,2 Zentimeter dick und aus einer an der Oberseite mit Leder überzogenen Aluminiumbasis gefertigt. Die Stromversorgung erfolgt über USB-C, das zugehörige Netzteil und ein Anschlusskabel sind im Lieferumfang enthalten.

MagSafe Duo-Ladegerät weiterhin nicht erhältlich

Die neue Nomad-Station ist ab Lager sofort verfügbar. Wer dagegen auf das MagSafe Duo Ladegerät von Apple wartet, muss sich weiter gedulden. Im Oktober gemeinsam mit den neuen iPhone-Modellen angekündigt, ist das für iPhone und die Apple Watch bestimmte Kombi-Ladegerät weiterhin nicht erhältlich. Apple hat mittlerweile zwar einen Verkaufspreis von 145 Euro angekündigt, nennt aber weiterhin keine Details zum Liefertermin. Zuletzt wurde zudem bekannt, dass Apples Duo-Ladegerät ein iPhone nicht mit voller Geschwindigkeit laden kann.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Nov 2020 um 11:52 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Brauche noch eine günstige für’s Gästeklo, ich glaub die nehm‘ ich … nicht.

  • Hat jemand Probleme mit dem induktiven Laden? Mit dem MagSafe Ladegerät von Apple gibts in Verbindung mit dem iPhone 12 Pro nur Probleme. Damit es überhaupt klappt muss ich das iPhone neu starten. Erst dann lädt es. Nehme ich es dann wieder ab, bleibt im Akku Symbol der Blitz bestehen. Mach ich es wieder ran lädt er anscheinend weiter ohne es akustisch/haptisch zu bestätigen. Wechselt man auf Kabel Funktioniert geht das dann auch nicht. Erst der Neustart hilft wieder. Die Silikonhülle wird aber immer erkannt. Beim 12 Pro der Freundin klappt es immer direkt mit dem Laden.

    Normal das induktives Laden so warm wird?

    • Kann ich so bestätigen mit Apple Case für MagSafe. Ohne Case ist es bei mir besser

    • Moin!

      Die Wärmentwicklung ist bei der Stärke normal.
      Das andere klingt aber eher danach, als ob A. Entweder ein Sensor kaputt ist, oder B. irgendein Softwarefehler vorhanden ist.

      Wurde das Gerät als Backup eines alten Modells eingerichtet?
      Mal versucht das Gerät als „Neues iphone“ zu konfigurieren und geguckt, ob das Problem dann ebenfalls auftritt?

      VG

    • Man muss zuerst das Ladegerät mit dem Netzteil verbinden. Erst dann ans iPhone. Sonst kann es zu Problemen kommen.

    • Ja es ist aus einem Backup erstellt worden. Aber ein zurücksetzen sehe ich nun wirklich nicht ein.
      Auch habe ich erst das Ladegerät eingesteckt und dann das iPhone aufgelegt.
      Vor ca. 12h hat das Laden mit dem MagSafe Ladegerät nach mehren Neustart funktioniert. Jetzt will es wieder nicht mehr.
      Da es ohnehin viel trouble mit den Qi Ladegeräten anderer Hersteller gibt hoffe ich vorerst auf ein iOS Update.
      Bin nur stark beeindruckt das Apples eigene Ladegeräte nicht funktionieren. Etwas mau!

  • Ich finde langsam übertreiben die Hersteller das mit den Preisen für Ladetechnik. 250€ sind vollkommen übertrieben. Aber da Apple ja keine Ladegeräte mehr mit ausliefert wird man wohl irgendwann so ein völlig überteuertes Zeug kaufen müssen.

  • Bei dem Preis fehlen mir die Worte… dann lieber die Matte von Satechi. Dieser kann auch die Watch laden.

  • Ihr solltet vielleicht dazu schreiben, dass mit der aktuellen Firmware davon abgeraten wird, ältere iPhone als iPhone 12 (Pro) zu laden. Mit der älteren Firmware lassen sich jedoch ältere iPhone laden, jedoch 12er überhaupt nicht.

    • Hallo, das kann ich nicht bestätigen. Die Base Station Pro ist auch mit älteren Qi-fähigen iPhone-Modellen kompatibel. Mit dem iPhone 12 gibt es seit iOS 14.2.1 auch keine Probleme mehr, vorausgesetzt, es ist die neueste Firmware-Version (v1.0.4, verfügbar seit 4.11.20) auf der Base Station Pro installiert. Diese kann auf der Herstellerseite hier heruntergeladen werden: https://nomadgoods.com/pages/freepower-update.
      Viele Grüße, Marina (vom deutschen Vertrieb von Nomad)

      • Euer US Support hat mir geschrieben, dass sie mir raten, sobald 1.0.4 installiert ist, keine Geräte älter als iPhone 12 zu nutzen.
        Und dass diese Problematik durch ein späteres Firmware Update behoben wird

    • Hallo Rouven, danke für den Hinweis. Ich habe mich mit Nomad in Verbindung gesetzt, um das abzuklären.

      Nach Bekanntwerden von Ladeproblemen mit dem neuen iPhone 12/12 Pro, hat Nomad ein Firmware-Update für die Base Station Pro veröffentlicht (v.1.0.4). Mit diesem und dem Update auf iOS 14.2.1 hat sich das Problem gelöst. Allerdings führt das Firmware-Update dazu, dass die Vorgängermodelle etwas langsamer geladen werden. Nomad arbeitet bereits an dem nächsten Update, welches voraussichtlich noch diese Woche, spätestens nächste Woche veröffentlicht wird.

      Daher ist die aktuelle Empfehlung bis zum kommenden Update:
      Nutzt man iPhone 11 und älter, dann sollte man die Firmware erstmal nicht aktualisieren (da sonst die iPhones langsamer geladen werden).
      Nutzt man (auch) das iPhone 12, dann sollte man die Firmware aktualisieren.

  • Offtopic: Hey Leute, mir ist folgendes bei meinem iPhone 12 Silicon Case aufgefallen. Seit ein paar Tagen bekomme ich nicht mehr die Animation wenn ich mein iPhone in das case tue (Dieser MagSafe Ring entsprechend der Farbe von der Hülle) Das ist jetzt keine große Sache nur frage ich mich woran es liegen könnte. Neustart / Reset habe ich schon durchgeführt. Vielleicht bin ich ja nicht der einzige ?!?
    iOS 14.2.1 / iPhone 12

  • Es gibt auch einen kleinen Adapter damit die Apple Watch auch an diesem geladen werden kann.

    Und auch wenn 250€ sehr viel Geld kostet. Die Sachen von nomad sind premium. Gut durchdacht und hören nicht bei Kleinigkeiten auf.
    Wer also gute Qualität und dazu eine neue selbst entwickelter Technologie haben will der muss bei allem tiefer in die Tasche greifen. Das sollte man schon einmal verstehen anstatt über den Preis einfach nur zu meckern.

  • Also ich hab’s gerade für 155 beim Hersteller selber bestellt

  • Habe meine als Black Friday Deal inkl. zusätzlichem Rabattcode für 140$ inkl. Versand erhalten.
    Bin soweit in Kombination mit dem iPhone 12 Pro sehr zufrieden.

  • Ich lese hier eigentlich regelmäßig mit, hab aber meines Erachtens noch nie einen Artikel von Euch gelesen, in dem vor induktivem Laden gewarnt wird, weil es den Akku schadet.

    Sollte dem so sein, solltet ihr das auf jeden Fall mal nachholen!

  • 250,- für 14 x 22 cm. Das ist ja mal ne Ansage.
    Ist sogar mehr, als im besetzten Berlin für ein Stück Land gezahlt werden musste ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37072 Artikel in den vergangenen 6024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven