iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Modulares Smartphone: Phonebloks-Macher kooperieren mit Motorola

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Mitte September haben wir euch die nachhaltige Phonebloks-Idee erstmals im Video vorgestellt. Das Projekt präsentierte damals seine Vision eines modularen Smartphones. Nach Nutzerwünschen zusammengesteckt, versprachen sich die Macher von Ihrem Ansatz vor allem weniger Elektro-Schrott, einfachere Prozessor- und Speicher-Upgrades sowie eine Basis-Modell, das auch in Entwicklungsländern angeboten werden könnte.

Und bitte: Die Idee reift langsam. Gestartet als schön klimpernde Zukunftsmusik, sind die Phonebloks-Macher jetzt eine Kooperation mit Motorola eingegangen und wollen ihr Konzept zusammen mit der Google-Tochter verwirklichen.

Phonebloks has now moved on to step two and they have partnered up with Motorola. Phonebloks is now actually a huge step closer to becoming a real phone and not just a concept. In phase 2, phonebloks has started accepting donations […]

Phonebloks: Phase II

(Direkt-Link)

Phonebloks: Phase I

(Direkt-Link)

Mittwoch, 30. Okt 2013, 13:50 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde die Idee klasse. Hoffentlich kommt was brauchbares bei raus.

  • immer noch eine gute Idee, aber software technisch kommt es nie an Apple ran

    • Ich glaube, dass den Menschen in Entwicklungsländern auf gut Deutsch kackegal ist, ob sie iOS oder Android auf einem Gerät haben. Die Diskussionen darüber sind eindeutig „First World Problems“! :)

    • Hier geht es nicht um die Software, sonder eher um die Hardware. Sein Phone selbst zusammen zustellen ist schon eine feine Sache, bzw. Kaputte Komponenten selbst austauschen zu können. Wenn die dann noch Android integrieren können, sehe Software technisch auch keine Probleme! Ich bin von dieser Idee 100%tig überzeugt, das die das schaffen!

    • die iOS Software ist aber bei dem Aufwand mehr oder weniger schon Schrott ! FreeBSD ;) einfach selber mal machen und auf die aufgeblasen und überflüssigen Dienste scheißen !

    • Warum? Die Android Komponente kann man für 50€ kaufen und die Apple Komponente mit dem Logo für 399€

  • Zuspruch von x-tausend, das sind aber noch keine verbindlichen Bestellungen!

  • In einer Zeit, in der die Handyhersteller ihre Systeme immer proprietärer machen und zunageln, kann ein Anbieter mit komplett offenen Standards durchaus Punkten. Das wäre ein begehrtes Unterscheidungsmerkmal zu den Geräten, die momentan auf dem Markt sind.

  • Ich sag nur Größe, Gewicht und Kontaktprobleme der Module untereinander – ich denk nicht, dass dieses Konzept eine Zukunft hat. Ein paar „Open platform“ Freaks reichen in diesem Markt nicht aus um ein erfolgreich ein Produkt zu platzieren…

  • Ich würd es mir als zweit Handy zulegen da Android niemals an iOS rankommt

  • Die Idee dahinter klingt ja erstmal super, und in 10-20 Jahren kann man das auch glaub ich realisieren, aber im Moment würde das so wie sich das die Macher vorstellen eben nicht klappen. Es braucht mehr als ne tolle Idee die man auf Papier malt, ohne sich die Technik darunter anzugucken. Dazu kommt dass alle Firmen nur auf Profit aus sind, dass heißt es wäre dumm für die Firmen wenn man sich nur einmal eine leere Plattform kaufen müsste, und endlos lang erweitern könnte. Heißt am Ende wird es so sein, dass wenn jedes Jahr neue Module rauskommen, man die aktuellste Plattform kaufen muss.

  • Vll bieten sie auch Bausteine an mit alternativen Betriebssystemen wie zB. Android, firefox, google phone usw.
    Lg

  • Als 2t gerät könnte ich mir das vorstellen.

  • jaja, mit sowas spielt höchstens captain jeanway von der voyager.
    warum ist apple erfolgreich? weil die hardware zur software passt vice versa. wechsel ich bei dem teil z.b. auf ein höher auflösendes display, muss ich sicher noch andere komponenten wechseln incl. software update. ein neuer chip wie der M7 könnte garnicht so effektiv modular gesplittet werden, ohne mehrere komponenten austauschen zu müssen. modular bei software, ja! modular beim smartphone, käsekuchen!

  • und entscheiden wird die Software.
    Von daher ist das ein Konzept der Nebensächlichkeiten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven