iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Mobile Banking: Deutsche Bank geht in die Offensive

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Die iPhone-Bank Number26 hat mit zunehmender Konkurrenz zu Kämpfen. Nicht nur der Mobilfunkanbieter o2 will noch im Sommer ein eigenes Giro-Konto für Smartphone-Nutzer anbieten, auch die Deutsche Bank baut ihr Engagement in Sachen Mobile Banking massiv aus.

Deutsche Bank

So hat das Unternehmen jetzt eine groß angelegte Print-Kampagne gestartet, die die Werbetrommel für die kürzlich komplett überarbeitete iPhone-Applikation des Finanzinstitutes rührt.

Die neue Banking-App „Deutsche Bank Mobile“ steht seit gut drei Wochen zum Download im App Store bereit und soll noch im dritten Quartal auf Googles Android-Plattform landen.

Die Applikation, die sich auch ohne DB-Konto im Demo-Modus nutzen lässt, integriert den Fingerabdruck-Scanner des iPhones, bietet schnelle Überweisungen an Foto-Kontakte an und lässt sich durch das Setzen eigener Hintergrundbilder positionieren. Zudem hat die Deutsche Bank angekündigt, die App noch im laufenden Jahr um die Fähigkeit zur Multi-Bank-Aggregation zu erweitern. Kunden können dann auch die Bankverbindungen anderer Institute in das Online- oder Mobile-Banking der Deutsche Bank einbinden.

Gute Nachrichten, auch wenn ihr kein Konto bei der Deutschen Bank besitzen solltet. Der Markt nimmt momentan massiv an Fahr auf, die Konkurrenz wird nachziehen müssen.

Mobile App

Die Deutsche Bank informiert:

Die Anwendung lässt sich mit Gesten steuern und ist deutlich leistungsfähiger als herkömmlichen Apps. Der Nutzer kann sich per Fingerabdruck einloggen und per „Swipe“ eine Kontostand-Zeitreise unternehmen. All das macht die App benutzerfreundlicher denn je.

Die Weiterentwicklung der App ist das erste Projekt der im Aufbau befindlichen Digitalfabrik der Bank, in der ab Mitte des Jahres rund 400 Softwareentwickler, IT-Spezialisten sowie Bankexperten an digitalen Produkten und Dienstleistungen für die Kunden der Bank arbeiten werden. Die Deutsche Bank geht davon aus, dass sie mit der Einführung der neuen App den sogenannten „Mobile Moment“ erreicht. Das ist in der digitalen Wirtschaft die Schwelle, von der an mehr Nutzer über Smartphones oder Tablets auf ein digitales Angebot zugreifen als über PC. Mehr als 40 Prozent aller Zugriffe auf die Konto-Dienste der Bank laufen bereits heute über mobile Endgeräte. Von den 8 Millionen Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank in Deutschland, nutzen 4 Millionen den Online- und Mobile-Zugang für ihre Bankgeschäfte.

App Icon
Deutsche Bank Mobil
Deutsche Bank AG
Gratis
53.87MB

Mittwoch, 18. Mai 2016, 9:29 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich bin mit der consors Bank sehr zufrieden! Hatte mich vor knapp 2 Jahren für dessen Giro entschieden da die Kreditkarte kostenlos ist! Ich kann überall mit der Kreditkarte abheben und die App funktioniert einwandfrei! Klasse UI, tochId zum einloggen und eine Apple Watch App!

  • Banking App mit eigenem Hintergrundbild, ‚Can’t innovate anymore, my ass‘

    Würde die Deutsche Bank ab heute Apple Pay anbieten, DAS wäre werbewirksam.

  • Also ich bin seit knapp 6 Wochen bei Number26 und bin mehr als zufrieden. Kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Alles was ich brauche, alles sehr übersichtlich, eine kostenlose MasterCard, mit der ich an 99% der Automaten (egal welche Bank) kostenlos abheben kann und einzahlen z.B. bei Rewe an der Kasse klappt auch ohne Probleme, auch wenn die ein oder andere Kassiererin mich schon schräg angeguckt hat :)

    • Funktioniert das wirklich? Ich habe neulich mehr als vier Versuche gebraucht, um eine mutige Kassiererin zu finden, der ich mein Geld anvertrauen wollte, weil sie zumindest den Eindruck erweckt hat, zu wissen, was ich eigentlich will.

    • Kann ich nur bestätigen… App ist top!

      Nur die Personen hinter den Kassen sollten besser geschult werden! Ob real oder rewe den muss ich das jedes mal erklären!

    • Ja, ich bin bei Ikea mit der EC Karte von Numbers26 gescheitert. Die Kassiererin wollte sie nicht akzeptieren weil sie der Meinung war ein Karte mit aufgeprägten Namen und Nummer muss eine Kreditkarte sein und kann keine EC Karte sein. Ich konnte sie nicht einmal überreden die Karte zu probieren …

      • Ja beim Friseur z.B. hat das EC-Gerät auch weder die Kreditkarte, noch die Maestro (ehemals EC-Karte) akzeptiert. Aber ansonsten konnte ich bisher überall mit der Kreditkarte zahlen, die Maestro hab ich nur als „Backup“ mitbestellt, falls mal die KK irgendwo nicht akzeptiert wird…

      • Maestro ist keine EC bzw. Girokarte! Viele Geschäfte in DE nehmen nur Girokarte und dort geht die Maestro leider eben nicht.

    • Die Gebühren bei Number26 um Bargeld einzuzahlen sind nun zu teuer geworden, dann lieber eine klassische Bank.
      Comdirect oder Commerzbank kann ich selbst Münzen am Automaten einzahlen…

      • Ja aber mal ganz ehrlich, wie oft zahlt man mehr als 100 EUR im Monat ein? Und wenn mal doch, dann gibst du es halt irgendjemandem aus deiner Familie oder aus dem Freundeskreis in bar und lässt es dir überweisen. So schlimm finde ich das jetzt nicht…

      • Jemandem das Geld zu geben, damit dieser erst auf seine Bank gehen muss um es danach mir dann wiederum auf das number26-Konto zu überweisen ist aber schon sehr aufwendig und umständlich.
        Es gibt eben, Leute, die müssen im Monat mehr als 100 Euro auf ihr Konto einzahlen. z.B. wer in der Gastronomie arbeitet, den Lohn oder eben auch das Trinkgeld. In der Gastronomie ist es auch heute noch überwiegend üblich, dass der Lohn in Bar ausbezahlt wird, alleine schon aus dem Grund, weil in der Gastronomie eben auch viel Bargeld fliesst und die meisten Chefs, das Geld dann nicht erst auf das Geschäftskonto einzahlen um es dann wiederum dem Mitarbeiter zu überweisen. Dass du nichts einzahlen musst, bedeutet nicht, dass es nicht genügend andere Leute gibt, die das aber müssen.
        Und das Argument „es zwingt euch keiner zu number26…“, also komm, bitte. So wie du number26 lobst, dürfen auch andere Kritik üben. Nicht alles ist so toll bei number26.

    • Aha, und was hat diese Werbung mit dem Artikel hier zu tun?

      • Hans? Mit dem falschen Bein aufgestanden? Es geht in dem Artikel um Mobile Banking und Number26 wird erwähnt. Da ist es doch legitim, von seinen Erfahrungen zu berichten und sich darüber auszutauschen oder? Was hätte ich denn davon, für Number26 Werbung zu machen?

      • Oft da es Berufe gibt die ohne Trinkgeld wenig verdienen… Da ist die Gebühr schnell zu teuer!
        Nur weil Du kein Geld einzahlen musst…

      • Ich könnte jetzt genau so argumentieren „Nur weil ihr einzahlen wollt!“ – es zwingt euch doch keiner, zu N26 zu wechseln, ich wollte einfach nur kundtun, dass ich zufrieden bin. Ende.

    • Leider hab ich immer noch wöchentlich das Problem das die EC-Karte nicht akzeptiert wird…

  • Die neue DB-App ist sehr praktisch, habe sie jetzt einige Male genutzt, Überweisungen vorgenommen, Kontostand eingesehen. Ich finde sie prima!

  • Ich denke die DB will das Privatkundengeschäft einstellen. Oder will man diese lieber zu 100% auf Online umstellen und die Banken schließen?

  • Die Bank will in den Filialen beraten und du kannst die App benutzen, damit du deinen Kontostand ablesen kannst, mehr kann die App nicht!

  • Damit es dann auch der letzte Versteht – die Girocard ist die ehemals EC-Karte!! Die Maestro-Karte war eigentlich für das EU-Ausland gedacht. Die größte Akzeptanz in Deutschland hat sie Girocard, während die Maestro Karte kaum außer bei den großen Ketten Akzeptiert wird. N26 wird mit einer Maestro Only Karte, also kaum den großenteil der Kunden erreichen, da Banken wie die Commerzbank, Deutsche Bank usw. die Girocard mit Maestro Funktion im Umlauf haben.

  • Also ich nutze Numbers 26 seit 1 Jahr und kann mich nicht beklagen :) alles umsonst besser geht es nicht!
    Und das echt Zeit Kto stimmt keine 2 sec nach der Zahlung erhält man die Pusch am Smartphone. Das beste ist die Money Beam Funktion :)

  • Die App ist nicht schlecht nur sie ist von der Deutschen Bank und da sind gerade ca. 40.000 Giro Kontos gekündigt wurden! Begründung von der Zeitung sie wollen nur noch Groß Anleger Geschäfte machen!!!
    Mit der Deutschen Bank geht Berg ab!

  • Ich mache mein Banking schon seit Jahren nur per iPhone App. Ist einfach das bequemste und schnellste.

  • Die App ist der letzte Mist. Erst hat es 2 Jahre gedauert bis die Deutsche Bank eine an das iPhone 6 angepasste App veröffentlicht und jetzt hat die neue App noch nicht einmal alle Funktionen der alten App, wie z.B. das digitale Postfach. Ein Trauerspiel für solch ein gigantisches Unternehmen.

  • Ich bin doch etwas überrascht das diese App so gehypt wird, ja sie sieht schicker aus als die alte, kann aber dafür deutlich weniger :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven