iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Mit zwei Jahren Verzug: iOS 10 mit offizieller HomeKit-App

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Seit der initialen HomeKit-Ankündigung im Juni 2014 sind knapp zwei Jahre ins Land gestrichen, in denen Apple am Ausbau der hauseigenen Infrastruktur-Lösung zur Heimautomatisierung gearbeitet hat.

Homekit Catalog App

HomeKit Catalog: Schon jetzt bietet Apple eine eigene HomeKit-App

Nun scheint sich der iPhone-Produzent auf die nachträgliche Freigabe einer offiziellen HomeKit-Applikation vorzubereiten. Dies scheint zumindest die Wortmeldung eines Mitarbeiters des Apple Marketing Teams beim Online-Kaufhaus Amazon nahezulegen.

So soll der Angestellte in einer Produktrezension auf den bevorstehenden Start einer offiziellen Anwendung zur HomeKit-Steuerung verwiesen haben und schreibt:

Ich arbeite in Apples Marketing-Abteilung, wo wir zahlreiche Smart Home-Geräte, vor allem mit Blick auf ihre HomeKit-Integration testen[…] Gestattet einen Hinweis: Es gibt zahlreiche Dittanbieter-Applikationen, viele davon kostenlos, die mehr Kontroll- und Konfigurationsmöglichkeiten anbieten. „Yonomi“ ist eine dieser Gratis-Apps, die ich häufig nutze, „Home“ eine andere, die $15 kostet. Beide unterstützen viele Endgeräte und erweitern ihre Unterstützung täglich (inklusive Amazons „Echo“). Die kommende iOS-Version, die diesen Herbst erscheint, wird zudem über eine eigene „HomeKit“-App verfügen.

Ein überfälliger Schritt, da Apple sich nicht darauf verlasssen kann, dass sich alle HomeKit-Anwendungen an die Referenz-Implementierung halten und den vorgesehenen Funktionsumfang integrieren.

Homekit Katalog App Apple

HomeKit Catalog

Apropos Referenz-Implementierung: Mit der quelloffenen Beispiel-Anwendung HMCatalog bietet Apple schon seit geraumer Zeit eine in Cupertino programmierte HomeKit-Applikation an, die sich auf den eigenen Geräten installieren lässt. Die Voraussetzung: Ihr müsst über einen Entwickler-Account und Apples Xcode-Entwicklungsumgebung verfügen.

Das Header-Bild zeigt die HomeKit-App MyHome
Montag, 09. Mai 2016, 12:00 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • lieber so als wie bei der Health app…

    jetzt hatten sie ja 2 jahre zeit sich was gescheites abzukupfern ;)

  • Vielleicht erreichen dann auch mehr Homekit Komponenten den deutschen Markt. In den USA gibt es bereits zahlreiche Angebote, bei uns nur wenige. Allerdings glaube ich nicht das ich mich von meiner Homematic trennen werde. Ich denke nicht das es in absehbarer Zeit Installationskomponenten für Homekit geben wird.

  • Dann fehlen nur noch die Geräte für Deutschland und Preise etwas günstiger bitte.

    Lustig wäre wenn die App wie die News App, Apple Pay nur in Amerika gibt

  • 2 Jahre gibt es Homekit schon? ja der Wahnsinn. Habe es nicht vermisst und es funktioniert ja immer noch nicht und gibt ja auch kaum Zubehör

  • Ich persönlich brauch diesen ganzen App-Kram nicht. Deshalb wäre es schön, wenn man unter iOS10 diese Apps vielleicht einfach auch deinstallieren kann. Aber so wie ich Apple kenne wird dat wieder nix.
    Ich hab mind. 5-7 Apps an Bord, die ich nie nutze: Börse, usw.
    Wer z.B. die Homekit-App nutzen möchte, kann sie doch optional installieren, als sie jedem auzuzwingen.

  • TADO wird HomeKit fähig … Freue mich drauf

    • Richtig. Meine Heizkosten sind um 10% gestiegen, weil Tado auch dann versucht, die Temperatur zu erhöhen, wenn ein Fenster gekippt ist. Ich muss viel lüften weil ich ein innen liegendes Bad habe. Wichtiger als HomeKit wäre also, endlich mal Fenster-Kontakte anzubieten weil das ganze System sonst relativ wenig Sinn macht.
      HomeKit für Tado ist natürlich trotzdem eine coole Option auf die ich mich freue.

      • Kostet tado eigentlich noch jährlich? Ich meine in Erinnerung zu haben, dass man früher eine jährliche Gebühr zahlen musste. Kann diesbezüglich aber auf deren HP nix mehr finden.

  • Homekit ist eine tolle Sache aber noch nicht ausgereift.

    Ich freu mich auf neue Produkte von Elgato hoffe das da bald ein bischen mehr kommt

  • Für einen richtigen Nutzen von Homekit fehlt, meiner Meinung nach, immer noch eine Vernünftige Zentrale damit die Timer und Auslöser auch ohne iOS Gerät zuverlässig ablaufen. Das Apple TV ist also solche Zentrale ne gute Idee, jedoch solange dies nicht ausdrücklich angezeigt wird auf dem Apple TV das es funktioniert und nicht alle Auslöser von selbst funktionieren, noch nicht zu gebrauchen.

  • Halleluja! Ist denn heute schon Weihnachten? Erst die Ankündigung für iTunes 12.4 und jetzt auch noch die Aussicht auf eine Apple eigene Homekit App. Bei Apples Logik und Glück der letzten Zeit wird das vielleicht ein iPhone 7 „exclusive“ Feature ;)

  • Vielleicht kann die App genauso viel wie die iCloud App

  • Ich verstehe bis heute nicht, warum man 150 Euro in den Sand setzt nur um eine fernsteuerbare Deckenleuchte zu haben, die dann durch die „intelligenz“ hilft 69 Cent Strom im Jahr zu sparen.

    • Niemand holt sich diese Lampen um Geld zu sparen. Es geht um Komfort. Bei einer Lampe pro Raum nicht sinnvoll, aber wenn ich man 3 oder mehr Lampen im Wohnzimmer hat (wie ich z.B.) dann würde es mich nerven jedes mal alle drei Lampen einzuschalten und zu dimmen.

      • Da sind die klassischen Funksteckdosen aber wesentlich schneller und komfortabler. Kleine Fernbedienung bei der man nur den Knopf drückt.
        Bei den iOS Geräten muss man erst den Bildschirm entsperren, App öffnen, Funktion auswählen oder die langsame Siri nutzen, die einen manchmal nicht versteht…
        Ne, das ist momentan noch kein Gewinn im Komfort ;)

  • Es geht doch nicht um die 69 cent.
    Das is das RC-Auto des modernen Mannes

  • Nutze Phillips Hue mit Siri und bin seht glücklich damit. Nun habe ich mir das Apple TV 4th Gen gekauft und war sehr enttäuscht weil ich eigentlich schon davon ausgegangen bin, dass ich dort mit Siri auch meine Lampen steuern kann. Dies ist leider nicht der Fall. Sehr schade. Hoffe das kommt bald!

  • Habt ihr euch mal Loxone angeguckt? Tipp an die Redaktion :) Ich finde das ist derzeit der einzige Hersteller, der die Thematik am Schopf packt…nämlich da wo alles beginnt, im Verteilerkasten. Die haben bereits seit einiger Zeit ein sehr großes und vor allem funktionierendes Angebot. Es ist skalierbar bis der Verteilerkasten platzt und vor allem für jeden Nutzer individuell anpassbar. Wer also eine schnelle Lösung haben möchte ist damit gut bedient, denn es gibt vordefinierte Baukästen und auch die Hobbybastler können ihren Ideen freien Lauf lassen, da alles mit einander individuell verknüpft werden kann. Vom Preisleistungsverhältnis finde ich deren Produkte und Drittanbieterprodukte auch vollkommen in Ordnung, da man nicht für jede Birne 60€ oder ähnliches zahlen muss, sondern sich die Module holt (Aufputzdosen, Gargentorsteuerung, Markisensteuerung und co.). Ist ja vielleicht mal einen Blick wert liebes ifun-Team :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven