iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 054 Artikel

Endlose Kreativ-Leinwand

Mit iOS 16.2: Das ist Freeform, Apples neue Kreativ-App

Artikel auf Mastodon teilen.
28 Kommentare 28

Apple hat am Dienstagabend mehrere neue Beta-Versionen für seine Betriebssysteme ausgegeben, darunter auch die erste Vorabversion von iOS 16.2. Das System-Update gewährt interessierten Anwendern erstmals einen Blick auf Apples Freeform-Applikation, eine neu kollaborative Anwendung zur Ideenfindung und zum kreativen Brainstorming.

Freeform App 1400

Zur WWDC angekündigt

Die jetzt erstmals sichtbare Applikation hatte Apple bereits zur WWDC-Entwicklerkonferenz im Juni angekündigt und damals von einer Anwendung gesprochen, die FaceTime-Gespräche mit den Kapazitäten einer Notiz-Applikation kombinieren soll und zudem eine endlose Leinwand mitbringt, auf der sich alle beteiligten austoben können.

So lässt sich die neue Apple-App Freeform zwar auch ohne weitere Mitbenutzer einsetzen, ist aber dafür ausgelegt mit mehreren anderen Gesprächsteilnehmern gemeinsam zu arbeiten. Die Einladungen setzen einen vorhandenen iCloud-Account voraus und können direkt aus der Anwendung heraus initiiert werden.

Freeform App Leinwand 1400

Endlose Kreativ-Leinwand

Nach dem Start bietet Freeform einen Leinwand und eine Werkzeugleiste an, die den schnellen Zugriff auf Formen, virtuelle Post-It-Zettel, Zeichen-Werkzeuge, Textbereiche und Fotos gestattet. Diese lassen sich anschließend frei auf der Leinwand platzieren (und skalieren). So entsteht ein gemeinsam genutzter Bereich für Brainstorming-Sitzungen, die sich anschließend auch im PDF-Format exportieren lassen.

Freeform besitzt vergleichsweise wenig Einstellungen und konzentriert sich damit fast vollständig auf eure Inhalte. Lediglich die Formen-Bibliothek fällt sehr umfangreich aus und bietet fast 20 Kategorien mit Bereichen wie Transportwesen, Ornamenten, Lebensmittel, Geometrie, Objekte, Personen und Wissenschaft an. Freeform macht auf den ersten Blick einen sehr vielversprechenden Eindruck.

Freeform App Settings 1400

26. Okt 2022 um 07:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Lässt sich das auch im Web bearbeiten? Oder mit dem Mac?

  • Quasi wie Miro, Figma Jam, Whimsical oder Mural ;) Frage mich nur was die Motivation ist… die oben genannten Apps werden vor allem im B2B eingesetzt… definitiv kein starker Bereich von Apple FaceTime oder der Office Apps…

    • Solch eine App hat erstmal keine weitere kosten. Ich denke das zielt eher im privaten Bereich ab.

    • Wie auch, dafür müssten sich alle ausschließlich im Apple Kosmos befinden. Vermutlich ist Apple das einzige größere Unternehmen, das ausschließlich auf Apple-Produkte setzt.

      Alle anderen bedienen sich dann eher plattformübergreifenden Alternativen wie Conceptboard oder die von dir genannten.

      • Wir arbeiten im Unternehmen im mobilen Bereich ausschließlich mit Apple Devices. Da jeder User eine Apple ID hat, nutzen wir heute schon die Sharing Funktion von Erinnerungen und Notizen ohne Drittanbieter-Software was 1a funktioniert. Besonders beliebt ist AirDrop und AirPrint, weil diese Funktionen ohne Setup einfach und stabil funktionieren.

        Die Standard Apps von macOS, iPadOS und iOS sind von Haus aus auch im beruflichen Kontext unglaublich leistungsfähig, was viele Drittanbieter Apps eigentlich überflüssig macht.

      • @Criss, ja, das mag für kleinere Teams oder kleinere Unternehmen gelten. Große Unternehmen die flächendeckend auf Macs setzen sind mir keine bekannt – und ich kenne beruflich bedingt einige. So gut wie die Apps sind, sie bleiben so eine Insellösung.

      • Naja, und dennoch gibt es in viele Unternehmen, die eher auf iPads setzen, gleich wenn sie doch die Desktops mit Windows bespielen. Ich würde hier nicht so schwarz weiß malen. Weil die Unternehmen nicht immer konsequent nur auf Windows setzen.

    • Du machst einen Denkfehler. Nur weil wir in Europa nicht hauptsächlich nur Apple Apps nutzen, ist dad bspw. in US anders. Apple würde ja nicht so viel Energie in iMessage stecken, wenn es niemand nutzen würde.

    • Firmen die komplett im Apple-Kosmos sind (oder Bildungseinrichtungen mit iPads) können das super nutzen.

  • Ich liebe Miro – und freue mich, dieses Feature auch privat auszuprobieren. Heute Abend! :-) Danke für den Bericht.

  • Was hier schon wieder gemeckert wird… man man man
    Ich freu mich schon darauf! Wenn dann noch eine Mindmap Funktion hinzukommt, dann wird die App mit Sicherheit eine erfolgreiche Zukunft haben und vor allem eine sinnvolle Alternative zu all den kostenpflichtigen Mindmap-Anwendungen die es bereits gibt – vor allem im Bezug auf diese bes***** Abo-Modelle

    • Ich denke auch das die App vor allem im privaten Bereich schon erfolgreich sein wird. Es ist halt eine weitere sinnvolle App in Apples Kosmos die man nicht nutzen muss.

    • Ich freue mich auch darauf. Ich kenne viele der anderen Applikation, aber die sind sofort richtig teuer, wenn man sie ordentlich verwenden will. Wenn man hier etwas out of the box bekommt, was noch dazu perfekt ins Apple Universum integriert ist und auch Apples hohen Design-Anspruch umsetzt, dann ist es für mich ein echter Mehrwert!

    • Manche können einfach nicht anders, sie sind ständig auf der Suche nach dem Haar in der Suppe. Und auch wenn keines zu finden ist, können sie sich ihre negativen Bemerkungen nicht verkneifen.

      Ich freue mich auch auf diese neue Funktion von Apple. Ein Grund mehr Apple Geräte zu verwenden.

      • BigBausoftheNauf

        Oder viele Nutzer sind schon länger bei Apple dabei und wissen den Status einer BETA bei Apple. Auch wenn die vielen Apps von Apple wie Siri, Karten, Notizen, Erinenrungen etc offiziell nicht mehr Beta sind, fühlen sie sich immer noch so an. Allein Notizen könnte so viel besser sein, aber da es ja von Apple kostenlos ist und kein Geld damit verdient wird, wird es auch dementsprechend links liegen gelassen. Auch diese App hier wird den gleichen Tod sterben. Es sind wieder mal Brotkrummen und wird min 10 Jahre brauchen um am Kunden zu reifen. Die Frage ist eher warum? Wo ist hier genau der Mehrwert zu den genannten alternativen? Es sieht einfach nur schlecht kopiert aus und es ist ein weiteres Segment wovon Apple keine Ahnung hat und es auch nicht haben wird.

  • Ich bin fest davon überzeugt, dass Freeform super wird und zahlreiche ähnliche Apps wie z.B. Mindmanager ablöst. Besonders die direkten Kollaborationsmöglichkeiten via Apple Dienste macht diese App sehr interessant.

    • BigBausoftheNauf

      Ja ist klar, mit einer Insellösung? Ich kann dir mit absoluter Sicherheit sagen, dass das nie passieren wird. Gerade die „direkten Kollaborationsmöglichkeiten (nur) via Apple“ ist jetzt schon der Tod dieser Anwendung.

      • Apple Devices und Apple Apps sind für mich schon lange keine Insellösungen mehr. Man kann auch große Infrastrukturen problemlos ausschließlich mit macOS, iOS und iPadOS betreiben.

  • Ich vermute auch das Freeform seinen weg finden wird. Ich arbeite beruflich sehr viel mit Miro und finde die Idee einer endlosen digitalen Leinwand genial. Klar die Erfindung ist nicht neu, aber ich denke dass Miro für Business seinen Platz schon halten wird. Allein durch die ganzen Add-Ons und Worksahop Funktionalitäten (Voting, Timer usw) und Freeform für eine kreative Planung im privaten Sektor sehr nützlich sein wird.

  • Warum ist das vorinstalliert auf dem iphone? ipad mac würde ich ja verstehen

  • Ich manage 1000 iPads an einer Schule in Frankreich… diese app wird vor allem für den EDUCATION-Bereich wichtig… was wir bräuchten, wäre eine Export-Funktion via Link… im Moment nutzen wir noch Google Jamboard… was auch sehr nett ist

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37054 Artikel in den vergangenen 6021 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven