iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 544 Artikel
Schlichter Bluetooth-Kocher

Mit App-Steuerung: Xiaomi Wasserkocher fällt auf 35 Euro

71 Kommentare 71

Den Mi Smart-Wasserkocher haben wir im im vergangenen Mai für 41 Euro gekauft, kurze Zeit später über unsere Erfahrungen mit dem (optional auch) App-gesteuerten Küchen-Utensil geschrieben und seitdem dauerhaft im Einsatz.

Wasserkocher Oben

Der Wasserkocher, den wir initial nicht wegen seiner smarten Zusatz-Kapazitäten erworben haben, sondern spontan zugriffen, da das Gerät mit schlichter Optik und dem vollständigen Verzicht auf Kunststoff im Geräteinneren punktet lässt sich aktuell erstmals für 34,99 Euro erwerben.

Zum Kocher selbst: Xiaomis Wasserkocher mit App-Steuerung unterscheidet sich erst mal überhaupt nicht von konventionellen Geräten. Wer die Boil-Taste betätigt bringt den Inhalt in kurzer Zeit (eiskalte 1,5 Liter benötigen ~ 5 Minuten) zum Kochen. Drei angenehm leise Glockentöne informieren über den Abschluss des Kochvorgangs. Die Lippe tropft nicht. Ein Kalk-Sieb ist nicht vorhanden. Der Deckel schließt und öffnet ordentlich.

Der smarte Anteil beschränkt sich auf die optionale Warmhaltefunktion, die sich mit der zweiten Soft-Touch-Taste aktivieren lässt.

Ist die Mi-App gestartet und der zuvor konfigurierte Wasserkocher ausgewählt (für diesen lässt sich auch eine Verknüpfung auf dem Homescreen anlegen) zeigt die Anwendung die Live-Temperatur und gestattet die Konfiguration der Warmhaltefunktion.

Hier kann die Wunschtemperatur definiert werden, auf der sich das Wasser bis zu 12 Stunden halten lässt. Eine für Teetrinker sicher sinnvolle Option, die hier zudem deutlich günstiger ausfällt als beim 600 Euro Teekocher von Vorwerk.

Der Mi Smart Wasserkocher ist ein solides Gerät mit mittelmäßiger App und netten Zusatzfunktionen, die allerdings wohl nur die wenigsten Anwender wirklich brauchen werden. Am Preis lässt sich – vor allem mit Blick auf das Muji-Modell, nichts aussetzen.

Produkthinweis
Xiaomi XM200001 YM-K1501 Wasserkocher, Kunststoff, 1.5 liters, weiß 34,99 EUR 49,95 EUR

Wasserkocher App

Sonntag, 01. Mrz 2020, 10:11 Uhr — Nicolas
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • nach euer news gekauf. top wasserkocher – die smart-app habe ich allerdings noch nie benutzt…

  • Ich erwarte mit Sehnsucht die per App aktivierbare Klo Sitzheizung mit Spülung ;)

    • Dann schau mal bei den Japaner. Da gibt es das schon. Auch mit persönlichem Profil (Musik, Beleuchtung und Düften)

      • Wir haben ein Washlet. Möchte ich nicht mehr missen. Besonders die beheizte Klobrille nicht. Nicht mit App, aber zumindest mit Fernbedienung.

      • Da ist schon was dran, meine Sitzheizung im Auto möchte ich ja schließlich auch nicht mehr missen, meine Vorstellung ging wohl auch eher in die Richtung die Spülung lustigerweise aus dem Wohnzimmer zu bedienen. Außerdem trägt ein Washlet natürlich auch zur Hygiene und Papier Ersparnis bei.

      • Persönlichen Duft hab ich schon.

      • Den hat doch jeder…. auf der Toilette… :-DDD

      • Man man man, die Menschheit verblödet immer mehr – ein Wasserkocher mit App-Steuerung, nicht zu fassen

      • Ups, das sollte hier nicht als Antwort rein…

      • Absolute Zustimmung! Auch Smartphones sind vollkommener Unsinn! Was war an der Depesche, die von berittenen Kurieren in Strumpfhosen so schlecht?

    • Geberit hat das schon etwas länger im Programm. AquaClean.

    • Die gibt es schon lange.
      Google nach Xiaomi small whale

    • Das mit dem „Brauchen“ ist immer so ne Sache.

    • „Brauchen“ würde ich ebenfalls in Anführungszeichen setzen. Ist halt alles eine Frage der Perspektive. Die Technik ist da und kostet nicht viel. Warum sollte man diese also nicht mit auf den Weg geben – der Kocher arbeitet auch ganz konventionell, bietet bei Bedarf aber Zusatz-Features die durchaus ihre Berechtigung haben. Leben und leben lassen, sage ich.

      • Meiner Meinung nach Verschwendung von Ressourcen. Man muss nicht alles digitalisieren. Kleinvieh macht auch Mist.

      • Aber nur weil textbook das ist, besucht man diese nicht zu nutzen, wenn es einfach Irrsinn ist. Nicht alles ist mit Bluetooth besser ;)

      • Kann mir die Funktion bei der Zubereitung von Nahrung für den Nachwuchs gut vorstellen. Wasser erst abkochen und danach das Wasser auf eine bestimmte Temperatur absenken um die Mahlzeit zum Verzehren anbieten.

      • Marcel Hoffmann

        Genau so sehe ich das auch, sofern das dass Preis Leistung Gefüge nicht kaputt macht und als Bonus dabei ist, prima. Kann dann jeder selber entscheiden ob er es nutzt.
        Ich mag solche Spielereien habe ganz viel zu Hause per App steuerbar. Im übrigen, dass muss auch nicht immer teuer sein, man muss nur lange genug suchen

    • Familien mit Kindern, bei denen innerhalb von kürzester Zeit Wasser mit 40 Grad zur Stelle sein muss, da sonst die Welt untergeht aus eigener Erfahrung

  • Was passiert wenn kein Wasser oder zuwenig Wasser im Wasserkocher ist und per App Warmhalten aktiviert wurde?
    Gibt es eine Nachricht in der App? Geht der Wasserkocher aus? Oder läuft es trotzdem und könnte zum Brand führen?

    • Da das Gerät die Wassertemperatur misst, erkennt es selbstverständlich auch, wenn kein Wasser drin ist.

      • Also ich habe einmal versehentlich den Wasserkocher angeschaltet (boil) als kein Wasser drin war. Nach einigen Sekunden trat ein ziemlich lautes Geräusch auf und der Kocher lies sich einige Minuten nicht mehr anschalten, vermutlich ist im Gerät eine Sicherung rausgeflogen. Also so direkt erkennen ob gar kein Wasser in der Kanne ist macht er nicht. Irgendwie schlecht lesbar, liegt wohl am Montag.

      • Also bei mir kann ich „boil“ drücken, so oft ich will – wenn kein Wasser drin ist, passiert gar nichts.

    • Geräte, welche in Deutschland in den Verkehr gebracht werden sollen, müssen einen solchen Trockengehschutz haben

  • Alle SmartHome, HomeKit u.s.w. Benutzer werden irgendwann dumm aus der Wäsche gucken! Gibt es überhaupt eine einzige wirklich sinnvolle Funktion? PS: ich bin selbst Technikfan. Aber, ich glaube, hier werden ausschließlich künstliche Bedarfe geweckt!

    • Teewasser oder Kaffeewasser auf die richtige Temperatur bringen

    • Wie im Artikel beschrieben, ist die App optional. Ohne App funktioniert das Gerät wie ein normaler Wasserkocher. Und das nach eigener Erfahrung sehr flott. Ab und zu benutze ich sogar die App, wenn ich z. B. noch kurz was erledigen muss. Dann wird die Temperatur eingestellt und wenn ich wieder am Gerät bin, wird das Wasser benutzt.

      • Ich drücke an meinem „dummen“ Wasserkocher einfach nochmal kurz auf die Heiztaste, falls das Wasser schon wieder zu sehr abgekühlt sein sollte. Das Wiederaufheizen dauert keine 5 Sekunden.

      • Hier geht es nicht um das Wiederaufheizen, sondern darum, eine bestimmte Temperatur zu erreichen und zu halten. Die Betonung liegt auf „bestimmte Temperatur“, d. h. in der Regel geht es eben nicht um kochendes Wasser.

    • Also ich steuere bei mir die Beleuchtung und die Heizung. Man muss sagen wenn man zuhause ist kann man auch die Schalter bedienen oder den Thermostat, das ist halt eine Frage der Gemütlichkeit. Super finde ich aber das wenn ich nach Hause komme und die Tür aufschließe das Licht schon an ist, vorfallen wenn man gerade vom einkaufen kommt. Und was die Heizung angeht, die geht nach festen Zeiten an und aus. Was passiert aber wenn man mal früher als geplant Feierabend hat (kommt bei mir öfters vor) dann kommt man in eine kalte Wohnung. Ich kann dann aber von unterwegs die Heizung schonmal einschalten. Genauso oft kommt es vor das ich mal länger arbeiten muss dann sage ich die Heizung soll erst später angehen.
      Ich für mich persönlich finde es einfach super, verstehe aber auch das andere es anders sehen.

      • Ob ein Wasserkocher jetzt wirklich eine App Anbindung benötigt weiß ich auch nicht aber optisch gefällt mir das Gerät und wenn ich einen Wasserkocher benötigen würde dann würde ich den wahrscheinlich kaufen. Aber die App würde bei mir wahrscheinlich auch nicht genutzt werden, es gibt aber bestimmt Menschen dehnen die App das Leben auch ein wenig erleichtern kann.

    • vieles ist halt einfach nur Bequemlichkeit. Ich persönlich setze Technik da ein wo es sinnvoll ist und ein Wasserkocher steht jetzt nicht ganz oben auf meiner Prioritätenliste ;)

    • Wir Nutzer von Apple Produkten sind besonders prädestiniert, diesbezüglich Kritik zu üben.

      *räusper ^^*

  • Wie Sinnbefreit ist denn das , ich muss doch eh Wasser einfüllen dann kann ich doch gleich am Geräte alles einstellen .Nee dann noch zusätzlich die App bedienen .

  • Wasser für die Wärmflasche ohne, dass sich die Kinder verbrennen können

  • Frage an Euch: dauert das Erwärmen auf eine niedrigere Temperatur als 100 grad länger? Wir haben einen braun Wasserkocher mit ein paar niedrigeren Temperatur Auswahlen, die aber durch die Art der Regelungen viel länger brauchen, als die 100grad.

    • Nein das erhitzen auf unter hundert Grad dauert bei gleicher Leistung nicht länger. Könnte mir vorstellen das dein Wasserkocher nicht die Zeit reguliert sondern die verwendete Energie. Heißt für 100Grad wird die volle Leistung genutzt und für niedrigere Temperaturen nur ein Bruchteil der vollen Leistung. Somit dauert das erhitzen von niedrigen Temperaturen länger als wenn die volle Leistung für ein Bruchteil der Zeit genutzt wird.

  • Kann den Wasserkocher auch nur empfehlen. Die App ist nicht zwingend notwendig, wobei ich selber rein nur zum Entkalken mit Essig die Warmhaltefunktion bis 70 Grad verwende. Damit ist das Entkalken ein Kinderpsiel (geschuldet durch das Edelstahl-Innenleben und die Warmhaltefunktion).

    • Ich nehm lieber Zitronensäure in Pulverform. Einmal aufkochen und jegliche Kalkreste sind dahin. Nebenbei ist es günstiger, universeller einsetzbar und stinkert nicht so rum.

      • Außerdem ist Zitronensäure deutlich verträglicher für die Dichtungen. Ich weiß nicht wieso noch so viele Menschen Essig verwenden. Zitronensäure ist viel effektiver und stinkt nicht.

  • Ihr seid einen Monat zu früh dran, aber lieber zu früh als zu spät.

  • Hab mir jetzt auch einen bestellt. Nur wegen der vielen dämlichen Kommentare „Wer braucht denn sowas“. Also, ich brauche es nicht. Hab’s mir aber trotzdem gekauft. Na und? Ist doch scheißegal. Ist jetzt auch nicht sinnfreier als diese idiotischen Kommentare. Heißes Wasser kann man übrigens immer gebrauchen.

  • Hatte ihn hier auch, ist aber komplett ungeeignet wenn man Schwarzer Tee Trinker ist, da dass Teil keine 100 Grad schafft.
    Die höchste erreichbare Temperatur lag bei 89,47 Grad, für mich leider zu wenig, 98 Grad dürfen es schon sein.

  • Gestern Abend zufällig bestellt, da hatte er auch schon den super Preis. Umso besser da ich jetzt weis, dass es ein Schnäppchen ist :-)

  • Kann er IFTT oder sonst per URL bedienbar? Danke!

  • In welchen Schritten ist denn die Temperatur einstellbar? 5° oder 1°? Und hat jemand nachgemessen wie genau der Temperaturfühler ist? Wäre für Tee und vor allem Kaffeezubereitung interessant. Viele der Kocher mit Temperatureinstellung können nur 5° Schritte, was mir etwas zu ungenau ist.

    • Nach den ganzen Kommentaren hier verstehe ich nicht für was das zu gebrauchen wäre. Laut dem Großteil hier braucht die Menschheit entweder kaltes Wasser oder kochendes Wasser.

  • Hab mir gerade den 2. bestellt. Machte sich bei Glühwein echt gut ! Sieht gut aus, funktioniert und lässt sich gut reinigen.

  • Mit HomeKit würd ich den Kocher sofort kaufen. Aber extra die Mi App dafür ne danke

  • schade, man scheint ihn nicht per App einschalten zu können, das wäre ein echter Mehrwert gewesen!

  • Ich bin auch super zufrieden mit ihm. Schick, schnell, smart.

    Was ich vermisse, ist eine Push-Nachricht, wenn die gewünschte Temperatur erreicht wurde und der Wasserkocher fertig ist.

  • Der Wasserkocher ist gut, habe den schon eine Weile. Sieht schick aus, hat Softbuttons anstatt der üblichen klapprigen Tasten und heizt zügig auf. Die Aufwärmfunktion eignet sich gut für Wärmflaschen oder Babynahrung. Mehr wäre bestimmt auch noch drin (smartseitig), aber dass man den Wasserkocher nicht mit der App anschalten kann finde ich verständlich aus Sicherheitsgründen. Ein Gerät welches Wasser stark erhitzt sollte schon „supervised“ werden während der Bedienung.

  • Hatte die vor einem jahr.
    Nach paar Wochen ging zurück an Lieferant .
    Das „Edelstahl “ fing an zu rosten .
    Na ja .
    Alle andere Funktionen waren da.
    Leider war wichtiger das es aus Edelstahl hergestellt ist und nicht das er Bluetooth Verbindung besitzt. :-)

  • Hab ich schon seit 2j+
    Top Gerät

  • Ich trinke täglich grünen Tee. Der soll je nach Sorte nicht mehr als 70 oder 80 Grad heiß aufgebrüht werden. Der Teekocher ist für mich perfekt. Werde ich mir kaufen. Danke für den Tipp!

  • Insgesamt scheint der Wasserkocher , den heute geliefert bekommen habe, ziemlich hochwertig zu sein. Die teilweise geübte Kritik, dass der Wasserkocher das Wasser nicht zum Kochen bringt, kann ich nicht nachvollziehen. Das Wasser kocht definitiv bei meinem Modell.

  • Vielleicht bin ich zu doof, aber das ch schaffe es einfach nicht den mit der App zu verbinden. Bluetooth am iPhone ist an und den Kocher schalte ich auch auf warm.
    Aber die App findet einfach kein Gerät.
    Mache ich was falsch.

    • Der Mist ist, dass der Wasserkocher nur auf dem deutschen Server ggf. wo anders in Europa läuft – ich hatte auch das Problem. Da ich aber noch andere Geräte von Xiaomi habe, welche es hier nicht gibt, musste ich meinen Account auf China umstellen. Evtl. hilft Dir das ja weiter, sobald ich auf Deutschland umgstellt habe, konnte ich den Wasserkocher verbinden, leider stehen dann die anderen Geräte nicht zur Verfügung

  • Tolles Geræt für einen guten Preis. Danke für den Tipp.

  • Der Kocher sollte doch eigentlich piepsen, wenn das Wasser kocht und er sich ausschaltet, bzw. die eingestellte Temperatur erreicht ist? Macht er bei mir nicht.
    Hab aber auch in der App nichts gefunden, wo man ein/ausschalten kann.

  • Hallo zusammen. Tolle Sache. nur wie starte ich das Teil über die App.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28544 Artikel in den vergangenen 4799 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven