iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 571 Artikel

Schlichter Bluetooth-Kocher

Mit App-Steuerung: Xiaomi Wasserkocher erstmals für 35 €

36 Kommentare 36

Den Mi Smart-Wasserkocher haben wir im Mai für 41 Euro gekauft und kurze Zeit später über unsere Erfahrungen mit dem (optional auch) App-gesteuerten Küchen-Utensil geschrieben.

Wasserkocher Oben

Der Wasserkocher, den wir initial nicht wegen seiner smarten Zusatz-Kapazitäten erworben haben, sondern spontan zugriffen, da das Gerät mit schlichter Optik und dem vollständigen Verzicht auf Kunststoff im Geräteinneren punktet lässt sich aktuell erstmals für 34,84 Euro erwerben.

Einzige Voraussetzung: Auf der Produktseite müsst ihr einen Haken bei „6,15 € Rabattgutschein anwenden“ setzen.

Zum Kocher selbst: Xiaomis Wasserkocher mit App-Steuerung unterscheidet sich erst mal überhaupt nicht von konventionellen Geräten. Wer die Boil-Taste betätigt bringt den Inhalt in kurzer Zeit (eiskalte 1,5 Liter benötigen ~ 5 Minuten) zum Kochen. Drei angenehm leise Glockentöne informieren über den Abschluss des Kochvorgangs. Die Lippe tropft nicht. Ein Kalk-Sieb ist nicht vorhanden. Der Deckel schließt und öffnet ordentlich.

Der smarte Anteil beschränkt sich auf die optionale Warmhaltefunktion, die sich mit der zweiten Soft-Touch-Taste aktivieren lässt.

Ist die Mi-App gestartet und der zuvor konfigurierte Wasserkocher ausgewählt (für diesen lässt sich auch eine Verknüpfung auf dem Homescreen anlegen) zeigt die Anwendung die Live-Temperatur und gestattet die Konfiguration der Warmhaltefunktion.

Hier kann die Wunschtemperatur definiert werden, auf der sich das Wasser bis zu 12 Stunden halten lässt. Eine für Teetrinker sicher sinnvolle Option, die hier zudem deutlich günstiger ausfällt als beim 600 Euro Teekocher von Vorwerk.

Der Mi Smart Wasserkocher ist ein solides Gerät mit mittelmäßiger App und netten Zusatzfunktionen, die allerdings wohl nur die wenigsten Anwender wirklich brauchen werden. Am Preis lässt sich – vor allem mit Blick auf das Muji-Modell, nichts aussetzen.

Produkthinweis
Xiaomi XM200001 YM-K1501 Wasserkocher, Kunststoff, 1.5 liters, weiß 34,84 EUR 49,95 EUR

Wasserkocher App

Freitag, 04. Okt 2019, 12:45 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Korrekt wäre „mit Temperatursteuerung per App“.
    Denn starten per App geht nicht.

  • Tut nichts zur Sache

    Kategorie: Produkte die kein Mensch braucht.

    P.S.
    Ein „normaler“ Wasserkocher zum halben Preis kann auch nicht wirklich weniger.

    • Sieht aber nicht so schick aus. Habe ihn selber und bin sehr zufrieden. Sieht super aus, ist sehr sehr leise und schneller als die Kocher die ich vorher hatte.

    • Keiner braucht ist Quatsch. Allein Wasser für Babymilch auf passende Temp bringen ist es das Geld schon wert

      • Ohhhh….Mist …die Babys im Mittelalter habe kalte Getränke bekommen

      • Nein, aber es ist einfach einfacher. Du nutzt doch auch ein Auto, Smartphone etc. Das brauchte damals auch keiner

      • Der dümmste Kommentar, den ich dieses Jahr hier gelesen hab und da war echt viel Müll dabei, inklusive meiner eigenen.

        Zum Wasserkocher: wirklich nützlich, falls er denn die Temperatur genau hält.

      • @Paul Nicht nur das, dadurch dass viele nicht wussten, dass in nicht abgekochten Wasser viele Keime und Bakterien lauern, sind nicht nur viele Babys und Kinder gestorben, sondern auch viele Erwachsene. Und da jeder seine Exkremente und die seiner Nutztiere nicht in der Städtischen Kläranlage entsorgen konnte, landete das Zeug auf der Straße und dann im Grundwasser oder in Flüssen und Seen. Das man so eine Tafelwasserqualität erwarten kann dürfte klar sein. Und selbst wenn heute Trinkwasserqualität aus dem Kran kommt, Babys und Kleinkindern sollte man kein Kranwasser geben. was nicht abgekocht ist.

      • Oh sorry @Paul, die Antwort ist für @Maik.

      • dass das Wasser, bevor es auf Temp gehalten wird gekocht haben soll ist glaub ich selbstredend

      • Also wir haben das Wasser für die Babynahrung immer abgekocht und nicht nur auf 30 Grad erhitzt. Somit hätten wir immer auf 100 Grad erhitzt.

      • Und sind auch meistens innerhalb der ersten paar Jahre verstorben. Und die, die es geschafft haben, sind als Erwachsene auch im Schnitt bei weitem nicht so alt geworden…

    • Finde mal einen wasserkocher ohne Plastik zum halben Preis

  • Ist dafür auch wieder eine Cloudanbindung notwendig? ;-)

  • Ein wasserkocher mit App Anbindung, das hat die Welt gebraucht….

  • Leute die sich Wasserkocher mit App, und dann auch noch für 600€ kaufen, sind schon eigenartig :)

  • Herr Kaffeetrinken

    Ich warte immer noch auf den beheizbaren Toastständer mit App Unterstützung. Damit bin ich dann ganz vorne. ;-)

  • Wenn das Teil wenigstens dafür sorgen würde, dass mein Tee oder zumindest mein Teewasser um 5:20 85 Grad hat, würde ich mir das ja überlegen…aber das geht ja nicht über die smarte App laut Amazon Bewertungen.

    Auch das ich ein Benutzerkonto anlegen muss, um die App zu nutzen missfällt. Da werden doch sicher persönliche Daten erhoben über die Nutzung…

  • Den Temial von Vorwerk mit diesem Wasserkocher zu vergleichen ist das selbe wie ein Pferdefuhrwerk mit einem Mercedes. Vorwärts kommt man mit beiden. Ende der Gemeinsamkeit.

  • Braucht kein Mensch, aber immer nur sinnvoll leben ist auch langweilig.
    Ist bestellt:-)

  • Hatte ihn auch hier, 100 Grad für schwarzen Tee schafft er nicht, 91,6 Grad in der höchsten Stufe. Leider nicht empfehlenswert für Tee Trinker.

  • ich warte auf einen Replikator und dann sag ich einfach „Earl Grey, heiß“ ;-)

  • Kann man denn wenigstens in 5 verschiedenen sozialen Medien automatisch Posten wie heiß das gerade gekochte Wasser ist? Das vermisse ich bei meinem wasserkocher am meisten…

  • Ich nutze eine kleine, günstige Kaffeemaschine, wenn ich denn mal Tee mache. Und Pulverkaffee – oder Cappuccino zum aufgießen ist doch das Letzte. Außerdem wenn ich mir bei einigen Leuten die Wasserkocher anschaue, die die Dinger mit Essig auskochen, weil die so verkalkt sind, dann möchte ich lieber nichts davon zu mir nehmen was mit dem Wasser zubereitet wurde.

    • …ja ich hatte mir auch mal versehentlich einen Kaffee zubereitet und nicht mitbekommen dass sich noch Entkalker im Wassertank befindet. Nun ja, was soll ich sagen… seit dem höre ich wieder ausgezeichnet auf dem linken Ohr.

  • Habe mir, nachdem ich die Meldung hier gelesen hatte, zunächst den beworbenen Xiaomi Wasserkocher bestellt. Da ich aber irgendwie aus Datenschutzgründen keine Lust darauf hatte, die Mi-App zu installieren, is es dann schlussendlich doch ein Edelstahl-Glas-Wasserkocher mit manueller Temperaturregelung geworden:
    https://www.amazon.de/gp/product/B07V5GWTK4

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28571 Artikel in den vergangenen 4803 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven