iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 035 Artikel

57 Cent pro Monat, mit 1 TB Speicher

Microsoft-Office-Knaller: 6 Nutzer, 27 Monate, 92 Euro

Artikel auf Mastodon teilen.
49 Kommentare 49

Wer Microsofts Bürosoftware-Paket nutzen möchte (oder muss) der kommt dieser Tage nicht mehr am Office-Abo des Anbieters vorbei, das den Zugriff auf die Produktiv-Anwendungen Word, Excel und Co. mit einem Microsoft-Konto ermöglicht.

Office App

Für Mac, iPad und iPhone

Microsoft selbst spricht inzwischen nicht mehr von Microsoft Office sondern Microsoft 365 und bereitet bekanntermaßen nicht nur eine runderneuerte Mobil-Applikation zum Zugriff auf die Produktiv-Apps vor, sondern auch eine neue Office-App für den Mac.

Doch ganz unabhängig davon, ob Microsoft 365 im Web, auf dem Mac, auf dem iPhone oder auf dem iPad genutzt werden soll, ein bezahlter Zugang ist zum Editieren von Dokumenten inzwischen Pflicht.

Diesen gibt es in Angebotsaktionen immer mal wieder reduziert. Zum Black Friday aktuell besonders günstig und für 27 Monate im Voraus. So lässt sich das Microsoft 365 Family-Paket mit über zwei Jahren Laufzeit derzeit für 92 statt 198 Euro ordern.

Produkthinweis
Microsoft 365 Family | 27 Monate, bis zu 6 Nutzer | Word, Excel, PowerPoint | 1TB OneDrive Cloudspeicher | PCs/Macs &... 91,99 EUR 198,00 EUR

57 Cent pro Monat – auch zum Aufstocken

Nutzt man die sechs möglichen Zugänge reduzieren sich die monatlichen Office-Kosten für alle Beteiligten so auf nur noch 57 Cent pro Monat- darin inbegriffen sind 1 TB Cloud-Speicher pro Person.

Im Rahmen der Sonderaktion bietet Microsoft einen Download-Code an, der sich nicht nur sofort nutzen, sondern auch dafür einsetzen lässt, bereits vorhandene Familiy-Zugänge zu Microsoft 365 aufzustocken.

Neue Office-App im Januar

Ist ein Zugang vorhanden, können die regulären Office-Apps auf den Mac geladen und genutzt werden. Auf iPhone und iPad dürfen sich Anwender zwischen den Einzel-Anwendungen für Word, Excel und Co. sowie der einheitlichen Office-App entscheiden, die die Kapazitäten der unterschiedlichen Produktiv-Applikationen unter einer einheitlichen Oberfläche bereitstellt.

Microsoft hat angekündigt die neue Office-App im Januar veröffentlichen zu wollen.

Laden im App Store
‎Microsoft 365 (Office)
‎Microsoft 365 (Office)
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Nov 2022 um 15:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Kann ich das auch „auf Halde“ kaufen, also z.B. heute kaufen aber erst in 6 Monaten aktivieren, oder läuft die Uhr ab Kaufdatum? Danke!

  • Mein Abo wurde im September verlängert. Was passiert wenn ich das jetzt kaufen würde? Gelten die 27 Monate dann ab sofort oder im Anschluss also ab September 2023?

  • Mal etwas Off Topic.
    Seit kurzem nervt mich eine von unten ins Bild scrollende Werbung von Google. Die belegt Bildschirm und muss aktiv von mir geschlossen werden. Selbst wenn die geschlossen ist sieht dieser helle Balken mit Anfasser nervig aus. Bisher habe ich den Werbeblocker auf dieser Seite nicht genutzt. Die Werbung zwischen den Artikeln stört auch nicht weil ich die beim scrollen eh einfach weiter schiebe. Aber diese Art der Werbung ist extrem nervig und provoziert automatisch Gegenwehr. Schade.

    • Absolut unerträglich. Sehr schade, dass das hier jetzt auch überhand nimmt.

    • Du weißt, dass man bei ifun die Werbung gegen ganz kleines Geld für ein Jahr ausschalten kann? Das ist mir die Leistung des ifun-Teams wert (obwohl mein Pi-hole die Werbung ohnehin ausblendet). Ohne Pi-hole bin ich aber auch auf anderen Websites immer wieder überrascht wie nervig Werbung sein kann….

      • Ich habe kein Problem das ifun mit Werbung Geld verdient und habe ja auch bisher keinen Blocker genutzt. Jetzt hat aber das ifun Team entschieden diese Form der Werbung einzusetzen. Das passiert nicht automatisch sondern muss in den Google Ads bewusst aktiviert werden. Natürlich bedeuten mehr Einblendungen erst mal auch mehr Vergütung. Es sei denn der User ist dann genervt und schaltet einen Blocker ein. Jetzt wird bei diesem User gar keine Werbung mehr ausgeliefert. Unter den Strich also jetzt weniger Einnahmen.
        Kann man so machen ist dann halt Sch…..

      • Oder man geht in der App links auf „Einstellungen“ und zahlt für ein Jahr „werbefrei“ – ohne automatische Verlängerung – ein paar Euro. Finde ich eigentlich ganz fair…..

      • Äh, wer hatte hier PI Hole im Einsatz?
        Ich habe ja kein Problem mit Werbung wenn das dezent und nicht störend eingebaut ist. Ich habe ja auch bisher keinen Blocker benutzt weil die Seite sich ja auch finanzieren muss.
        Jetzt war es halt nervig und ich habe reagiert.

      • Du hattest mich falsch verstanden: Trotz aktivem Pi-hole habe ich bei ifun den Jahresbeitrag für die Werbefreiheit gezahlt (obwohl ich eh keine Werbung gesehen hätte).

  • Was tun, wenn man seit August insgesamt (inklusive dieser Aktion) 54 Monate gekauft hat, also eigentlich bis Februar 2027, es aber nicht angezeigt wird?

  • Das Angebot gab es gestern auch schon, da habe ich direkt zugeschlagen. Es gab sogar zwei Aktivierungsschlüssel. Einer mit 15 und einer mit 12 Monaten.

  • Mich nerven nur die ständigen Updates. Gefühlt täglich!

  • Danke für den Tipp!
    Unser Family Abo läuft am 8.1.2023 ab.
    Perfektes Timing!

    Und ja, man kommt an Office 365 (wie es noch heißt), nicht vorbei.

  • Bei Notebooksbilliger für 49,87€ für 15 Monate – also günstiger. Leider ist noch irgendein Virenschutz dabei, kann man aber ignorieren.

  • Wie sieht das aus, wenn ich das in DE kaufe, aber in einem Konto im Ausland einlösen will?

  • Preisknaller: Office Home and Student (Word,Excel,PowerPoint) 1 PC lifetime 15-20€ je nachdem wo man das online kauft.

    dankt mir später

    • Ganz so einfach ist es auch nicht, Phini:

      je nachdem, wie viele Benutzer sich das Abo teilen (bis zu 6 gehen ja) und ob der 1TB Cloudspeicher genutzt wird und ob man pro Nutzer die bis zu 5 Geräte (inkl. Mobilgeräten) im Abo ausnutzt – also maximal auf 30 Geräten Office laufen hat samt Cloud-Speicher, ist halt das Abo oder der Einmalkauf besser.

      Lifetime heißt bei Microsoft übrigens: Es wird das aktuelle macOS sowie die 2 vorigen Versionen mit Sicherheits- und Funktionsupdates versorgt. Dann ist Schluss. Also sind Lifetime 3 Jahre, außerdem man möchte mit einer nicht mehr gepatchten und damit angreifbaren Version weiterarbeiten.

  • Tja, vielleicht aber vorher mal die aktuellen Datenschutzprobleme anschauen. Vielleicht erlebe ich ja noch den Tag an dem die ersten Entscheider sich vor Gericht wieder finden weil sie systematisch gegeben geltende Gesetze verstossen. Und nein es geht nicht darum ob das Gesetzt sinnvoll ist oder nicht sonder es existiert und ist damit zu beachten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37035 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven